Mit 30 zu spät?

Benutzer9312 

Verbringt hier viel Zeit
Es gibt ja gerade den Thread " Ist dreizehn zu früh", deshalb möchte ich mal ein anderes Extrem anführen.

Ich bin ein dreisigjähriger Jungmann- ist dreisig zu spät? Was meint ihr? Bitte um rege Diskussion.
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
Zu spät ist es denke ich nie, aber:

Mit über 30 wird es sehr sehr schwer sein eine Partnerin zu finden, wenn nicht aussichtslos.
Die meisten Frauen die für dich altersmäßig in Frage kämen, setzen ein gewisses Mindestmaß an Beziehungserfahrung implizit voraus.
Ist dieses nicht vorhanden, hat man ganz schlechte Karten.

Du kannst aber evtl. auch Punkten wenn du über ein gutes Einkommen, evtl. Haus usw. verfügst.
 

Benutzer18029 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin ein dreisigjähriger Jungmann- ist dreisig zu spät? Was meint ihr? Bitte um rege Diskussion.
Gibt sicher die berühmten Ausnahmen, aber bei den allermeisten dürfte man damit von vorneherein aussortiert sein-kann ich auch durchaus verstehen. In dem Alter will sich das so gut wie niemand mehr antun einen Unerfahreren zu haben (Beziehungsunerfahrenen vor allem, Sexunerfahrenheit soll ja angeblich nicht so schlimm sein, was ich in dem Alter aber auch nicht glaube).
 

Benutzer49698  (54)

Verbringt hier viel Zeit
zu spät ist es nicht, aber ich als frau wäre skeptisch, mit welchem problem ich mich bei dir auseinandersetzen müsste...
Haus und gutes einkommen würden mich nicht überzeugen, eher eine ausgeglichene persönlichkeit
 

Benutzer34097 

Verbringt hier viel Zeit
Aber vielleicht kann der Mann gar nichts dafür? Wenn er noch nie eine Beziehung hatte, weil er sich immer in die falschen verliebte, immer die, die noch einen anderen Nebenbuhler hatten, und sich dann für den entschieden...

Man kann doch keine Frau zwingen, bloß um mal eine Beziehung gehabt zu haben. Ist es dann wirklich so hoffnungslos, noch eine Frau zu finden, die man lieben kann, die einen selbst liebt?

Komische Welt...
 

Benutzer23631  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Nein, zu spät ist es nie.
Das Problem ist, daß Du das halt ständig im Kopf haben wirst (nehm ich jetzt mal an). Das verkrampft ziemlich.
Aber zu spät gibt es nicht.
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass Du nicht auf dem Stand eines 14-Jährigen bist, nur weil Du keine Beziehung und keinen Sex hattest. Du bist trotzdem Erwachsen und kommst ja wahrscheinlich mit sozialen Situationen zurecht.

Das Du damit nicht der "Norm" entsprichst, muss man Dir ja nicht erzählen. Von daher kann es gut sein, dass eine potentielle Partnerin Dich genauer unter die Lupe nimmt, wenn kein "Prüfzeichen" vorhanden ist :zwinker:

Das es heute nicht mehr üblich ist, heisst ja auch nicht das es unmöglich sein kann mit 30 seine erste Beziehung einzugehen. In früheren Jahrhunderten hatte man eine Beziehung wenn man geheiratet hat. Das war nicht mit 20 weil man dann gar nicht den notwendigen sozialen Status hatte. Also gab es wahrscheinlich zigtausende von Jungmännern mit 30 und die Welt ist dadurch nicht untergegangen.

Gruß

m
 

Benutzer37583 

Meistens hier zu finden
Nein ist nicht zu spät.
wenn eine Frau meint sie will warten bis sie den "richtigen" findet dann wird das einfach so hingenommen. Bei einem Mann wird sich dann aber gedanken um das Alter gemacht und Mangel an Erfahrung :ratlos:
 

Benutzer34605  (35)

Sehr bekannt hier
Aber vielleicht kann der Mann gar nichts dafür? Wenn er noch nie eine Beziehung hatte, weil er sich immer in die falschen verliebte, immer die, die noch einen anderen Nebenbuhler hatten, und sich dann für den entschieden...

Man kann doch keine Frau zwingen, bloß um mal eine Beziehung gehabt zu haben. Ist es dann wirklich so hoffnungslos, noch eine Frau zu finden, die man lieben kann, die einen selbst liebt?

Komische Welt...

Das würde ich mich auch fragen.
Liebe ist eine Sache, die kann man ja nicht erzwingen. Manche haben halt nicht das Glück, frühzeitig den richtigen Partner zu finden. Und wenn für jemanden Sex mit Liebe verbunden ist, dann kann ich es auch verstehen, wenn er nicht die Nächstbeste nimmt, um sich entjungfern zu lassen. Ich würde das auch nicht tun.
Von daher: Nein, es gibt kein zu spät. Nur die Gründe dafür würden mich interessieren.
 
P

Benutzer

Gast
meiner meinung nach kann man hier keine pauschale aussage zu treffen... es kommt immer auf die umstände und auf die person drauf an.

wenn ich mir zum beispiel jemand vorstelle, der 30 ist, noch nicht die richtige Person gefunden hat und darum auch keinen sex hatte, damit aber kein problem hat und diese fügung akzeptiert ohne zu verzweifeln und sich dabei im hinterkopf behält, dass er sich keinen stress machen muss und auch nicht niedergeschlagen sein muss, dann denke ich ist es auch nicht zu spät.
es baut sich ja kein frust auf, die person bleibt ausgeglichen und rennt nicht stur jeder gelegenheit hinterher.
bei so jemandem würd ich das aus völlig unproblematisch betrachten.


allerdings schätze ich mal, wenn ich mir so anschaue was für nen stress sich manche 17 jährige jungfrau macht, dass es bei den meisten nicht ganz so harmonisch ums gemüt gestellt sein dürfte,
wenn der sex bis zu nem gewissen alter noch nicht eingetreten ist.
das ist natürlich auch wieder individuell, der eine regt sich wie gesagt schon mit 17 auf, der nächste erst mit 20, der wieder andere mit 25 oder noch später. alle gemeinsam haben diese beispiele, dass sich früher oder später frust einstellt, die person niedergeschlagen wird, das die psyche zu grunde geht, weil man sein schicksal nicht so akzeptieren möchte.
und wenn dieser zustand der frustration erstmal eingetreten ist, dann befindet sich die person in einem teufelskreis: durch den frust folgt eine negativ behaftete ausstrahlung, dadurch wird die person unbewusst unattraktiver, die chancen schrumpfen, und so weiter, bis irgendwann isolation eintritt.

so und das ist der punkt, wenn eine person irgendwann isoliert ist, dann ist es wirklich zu spät. ob das mit 25 oder mit 30 oder später ist spielt eigentlich keine rolle.
wobei man sagen muss, dass jemand, der erst seit 5 jahren frustriert ist im gegensatz zu jemandem der schon 10 jahre frustriert ist vermutlich seine psyche nicht ganz so stark zu grunde gerichtet hat, da wird es dann von tag zu tag, von misserfolg zu misserfolg schlimmer
...und dann wirds meiner meinung nach wirklich schwer, dann muss wirklich enormer aufwand betrieben werden um aus dem tief herauszukommen.

(was natürlich möglich ist..)
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
Und wenn für jemanden Sex mit Liebe verbunden ist, dann kann ich es auch verstehen, wenn er nicht die Nächstbeste nimmt, um sich entjungfern zu lassen.
Der Satz bzw. Variationen davon regen mich jedes mal auf wenn ich sie lese.
Hallo, schonmal was davon gehört dass da immer 2 dazu gehören?
Dass man in "fortgeschrittenem Alter" noch Jungfrau ist, muss nicht zwangsläufig heißen dass das so gewollt ist,.
Ich z.B. würde ggf. auch "die nächstbeste nehmen um mich entjungfern zu lassen", nur gibt es die nicht!
 

Benutzer15916 

Verbringt hier viel Zeit
[/QUOTE]Ich bin ein dreisigjähriger Jungmann- ist dreisig zu spät? [/QUOTE]

Tja, was soll ich da sagen... :ratlos: (Bitte meine Signatur beachten) Ich denke ein bischen Fatalismus wäre in unseren Fällen angebracht. Außerdem sind Beziehungen ja nicht unproblematisch, mann denke hier nur an Streitereien, Beziehungsstress usw. All das ist einem ja entgangen und so wieder positiv zu sehen. Auf Dauer ist die Einsamkeit natürlich lästig zumal Freunde auch Familie haben und somit weniger Zeit für den Jungmann.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Zu spät gibt es eigentlich nicht, allerdings frägt man sich dabei natürlich woran es wohl gelegen hat. Mir würde es dabei nicht um den Sex gehen sondern ich würde mich fragen, weshalb es bei diesem Mann noch nicht zu einer Beziehung gereicht hat und woran das Problem liegt, vielleicht an seiner Art oder etwas anderes?

Ansonsten würde ich sagen, dass es kein zu spät gibt, jeder sollte die Erfahrung dann machen, wenn er es für angebracht hält!

@ AlterSack: Woher willst du wissen, dass du die älteste Jungfrau hier im Board bist?
 

Benutzer34097 

Verbringt hier viel Zeit
@Streuselchen
@San-dee

Gründe? Woran es liegt? Muß es denn immer Gründe geben, oder kann es einfach nur Pech sein, zur falschen Zeit am falschen Ort? Zwar die richtige Person, die richtigen Worte ... aber der falsche Moment, in dem sie nicht für die Liebe des Mannes offen ist, auch wenn sie es sich gern wünschte. Was dann? Was hat der Mann dann falsch gemacht? Nichts, oder?

Gibt es immer eine Ursache für das Verhalten, für das Geschehene bzw. besser für das nicht Geschehene? Ich weiß nicht ...
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
@Streuselchen
@San-dee

Gibt es immer eine Ursache für das Verhalten, für das Geschehene bzw. besser für das nicht Geschehene? Ich weiß nicht ...

Nein, es gibt nicht immer Gründe für spezielle Dinge und ich sage auch nicht, dass dies einen Grund haben muss sondern lediglich, dass Frau sich Gedanken darüber machen wird, ob es einen Grund dafür gibt.

Ich finde auch, wie schon gesagt, dass es dafür kein "zu spät" gibt, wäre ich in dieser Situation und würde einen solchen Mann kennenlernen dann würde ich mich vielleicht im Hintergrund fragen ob es einen Grund dafür gab aber würde ihn nicht gleich abservieren sondern genauso wie jeden anderen mann kennenlernen wollen, wieso auch nicht wenn er zu mir passt? :zwinker:
 

Benutzer34605  (35)

Sehr bekannt hier
Ich glaub, hier wurde einiges falsch verstanden aus meinem Beitrag.

@Kirby:
Reg dich ab, ich wusste genau, dass sowas wieder kommt.
Mit "Nächstbeste nehmen" ist gemeint, dass man ja auch zu einer Prostituierten gehen kann oder in den Puff. Ist auch eine "nächstbeste Gelegenheit" und gegen gutes Geld wird man da sicher nicht abgewiesen. Ist immerhin auch deren Job.
Ist mir schon klar, dass da 2 zu gehören, im "Normalfall".
Und das:
Streuselchen schrieb:
Manche haben halt nicht das Glück, frühzeitig den richtigen Partner zu finden.
hast du wohl überlesen. Was hab ich denn damit gemeint? Genau das, was du geschrieben hast.
Also, bitte erst lesen, dann meckern.

@Pianoman:
Du hast da auch etwas falsch gedeutet.
Pianoman schrieb:
kann es einfach nur Pech sein, zur falschen Zeit am falschen Ort? Zwar die richtige Person, die richtigen Worte ... aber der falsche Moment, in dem sie nicht für die Liebe des Mannes offen ist, auch wenn sie es sich gern wünschte.
Das sind doch bereits Gründe. Und nicht mehr oder weniger hab ich damit gemeint. :zwinker:
 

Benutzer34097 

Verbringt hier viel Zeit
Ja. :engel:

Obwohl es Gründe sind, die man(n) nicht beeinflussen kann... Sind es dann noch Gründe, oder ist es schon Schicksal?
 

Benutzer15916 

Verbringt hier viel Zeit
@ AlterSack: Woher willst du wissen, dass du die älteste Jungfrau hier im Board bist?

Es gab vor ca. einem Jahr mal ein Umfrage zu diesem Thema und ich schien mit meinen 41 Jahre doch die Älteste zu sein. Falls sich die lage geändert haben sollte und jemand anderes älter ist so möge er mir es bitte mitteilen, damit meine Signatur wieder ändern kann.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Es gab vor ca. einem Jahr mal ein Umfrage zu diesem Thema und ich schien mit meinen 41 Jahre doch die Älteste zu sein. Falls sich die lage geändert haben sollte und jemand anderes älter ist so möge er mir es bitte mitteilen, damit meine Signatur wieder ändern kann.

mh ok, mit 41 Jahren wird dich wohl niemand überbieten aber woran denkst du, dass es liegt? Gründe oder doch das Schicksal? ;-)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren