Missgeschick mit Superkleber....Hilfe!

Benutzer112993 

Benutzer gesperrt
Bitte nicht lachen:confused:
Mir ist grad was richtig blödes passiert.
Ich hab mit Superkleber meine Lieblings-Haarreif repariert.
Dann bin ich mich mit dem Unterarm auf den Glitzer-Untersetzer (Für Gläser) wo vorher die Tube lag.
Nun habe ich das verflixte Ding am Unterarm kleben und bekomme es einfach nicht mehr ab :mad:
Mein Pa hat's schon vorsichtig mit nem Messer versucht, meine Schwester meinte dann den Arm in warmes Wasser zu legen damit die Haut weich wird, meine Ma hat sich nur köstlich amüsiert...das Ding klebt mir aber immer noch an der "Backe".
Habt ihr Tips?

Danke
Hannah
 

Benutzer110320 

Verbringt hier viel Zeit
bringt googeln nix? ansonsten zum Arzt - weiss nicht ob da nicht auch "Verbrennungen" Verletzungen entstehen können wenn das nicht ab geht - was steht auf der Tube?
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Speiseöl, oder sonstwas was reichlich fett ist draufklatschen, einziehen lassen, dann probieren zu lösen.
"Superkleber" ist ja schön unspezifisch, aber generell lassen sich Kleber mit Fetten lösen.

Mit Aceton würde ich nicht selber an der Haut rumfrickeln, wenn es mit fett nicht geht, dann eben den Doktor konsultieren.
 

Benutzer110320 

Verbringt hier viel Zeit
Nagellackentferner und Superkleber? Ich würde solche Chemikalien nicht mischen..wenns richtiger Superkleber ist, dann ist der nicht ohne!
 
S

Benutzer

Gast
Wenn du Schmerz resistent bist, dann einfach mit Ruck runterziehen und ein paar Tage warten bis der Kleber sich von der Haut löst. Ansonsten mit Fetten versuchen und oder Nitroverdünnung (Nagellackentferner).
 

Benutzer34605  (35)

Sehr bekannt hier
Nagellackentferner und Superkleber? Ich würde solche Chemikalien nicht mischen..wenns richtiger Superkleber ist, dann ist der nicht ohne!

Ich hab mit Superkleber (Oder ist das das gleiche wie Sekundenkleber?) noch nie gearbeitet, aber ich weiß, dass Nagellackentferner klebelösend ist. Damit kriege ich immer Kleberückstände von Etiketten ab.
 

Benutzer110320 

Verbringt hier viel Zeit
okay. ich hab nix gesagt...ich weiss eben das nagellackentferner und aceton nicht so doll sind..ich werd im Labor immer des wegen belehrt..aber naja. Einmal wird es einen wohl nicht töten. Viell. erstmal an einer kleinen Stelle probieren und nicht gleich alles raufkippen ...
 
S

Benutzer

Gast
okay. ich hab nix gesagt...ich weiss eben das nagellackentferner und aceton nicht so doll sind..ich werd im Labor immer des wegen belehrt..aber naja. Einmal wird es einen wohl nicht töten. Viell. erstmal an einer kleinen Stelle probieren und nicht gleich alles raufkippen ...

Der Nagellackentferner oder Nitro-Verdünnung lässt lediglich die Haut austrocknen. Mehr passiert da nicht, da man es sich ja nicht regelmäßig drüber kippt. Superkleber oder Sekundenkleber sind auch noch super harmlos. PU-Leime, Flüssigkunststoff oder Dach-Voranstriche sind richtig gemein und da kann man wirklich nur warten bis es rauswächst oder eine super scharfe Klinge benutzt und vorsichtig die Hautschichten abscharbt... :hmm:
 

Benutzer110320 

Verbringt hier viel Zeit
ok. wieder was gelernt..ich bin halt vorsichtiger und wollte nicht, dass sie dann noch mehr Probleme kriegt...

btw - hätte da smir mit dem Kleber auch passieren können...
 

Benutzer112993 

Benutzer gesperrt
okay. ich hab nix gesagt...ich weiss eben das nagellackentferner und aceton nicht so doll sind..ich werd im Labor immer des wegen belehrt..aber naja. Einmal wird es einen wohl nicht töten. Viell. erstmal an einer kleinen Stelle probieren und nicht gleich alles raufkippen ...

Leider ist Dein Tip aber Goldrichtig :herz:
Mein Pa hat gerade ausgiebig gegoogelt und mit Aceton bekommt man den gelöst....er hat's an seinem Finger ausprobiert und es klappt.
Nun muss das Öl vom Arm damit ich Aceton draufkippen kann :grin:

---------- Beitrag hinzugefügt um 20:54 -----------

So, ging ganz einfach.
Aceton auf ein Wattestäbchen und immer wieder einreiben....plop lag das Ding auf dem Tisch.
Sogar die Kleberückstände haben sich beseitigen lassen....also: Arm und Untersetzer unverletzt. :jaa::herz:

Hannah
 

Benutzer29377 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Ist zwar jetzt wirklich eine völlig unqualifizierte Äußerung, die ich mir aber leider nicht verkneifen kann.

Jedenfalls können mit Superkleber auch wirklich schlimme Dinge passieren:

W5hvA.jpg
 

Benutzer34605  (35)

Sehr bekannt hier
okay. ich hab nix gesagt...ich weiss eben das nagellackentferner und aceton nicht so doll sind.

Wenn man ganz vorsichtig sein möchte, gibt es heute ja auch acetonfreie Entferner. :smile:

Off-Topic:
Ist zwar jetzt wirklich eine völlig unqualifizierte Äußerung, die ich mir aber leider nicht verkneifen kann.

Off-Topic:
Hach, jetzt kann es ja nur ein guter Tag werden. :grin:


Leider ist Dein Tip aber Goldrichtig :herz:
Mein Pa hat gerade ausgiebig gegoogelt und mit Aceton bekommt man den gelöst....er hat's an seinem Finger ausprobiert und es klappt.
Nun muss das Öl vom Arm damit ich Aceton draufkippen kann :grin:

---------- Beitrag hinzugefügt um 20:54 -----------

So, ging ganz einfach.
Aceton auf ein Wattestäbchen und immer wieder einreiben....plop lag das Ding auf dem Tisch.
Sogar die Kleberückstände haben sich beseitigen lassen....also: Arm und Untersetzer unverletzt. :jaa::herz:

Hannah

Ich will nichts sagen, aber der Tipp kam von mir. So viel Zeit muss sein. :tongue:
Freut mich, dass dein Unterarm wieder untersetzerfrei ist. :grin:
 

Benutzer89563 

Meistens hier zu finden
Es gibt im Baumarkt neben den Sekundenklebern auch Lösemittel für den Sekundenkleber. Aber mir schwant, das ist auch nix anderes als Aceton, nur eben für 10€/10ml.

Daher hätte ich jetzt auch Aceton/Nagellackentferner gesagt, aber das Problem ist ja mittlerweile gelöst.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren