Mirena?!

Benutzer110748 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Mädels!

Ich komme gerade von meinem FA. Wir haben über verschiedene Verhütungsmethoden gesprochen.
Er hat mir (weil ich Raucher bin und über 30) empfohlen, mir die Mirena einzusetzen. Im Internet liest sich das ja alles ganz angenehm, kaum Nebenwirkungen etc, aber das sind ja alles nur Statistiken.

Hat jemand von Euch Erfahrung damit?
Wie ist das mit den Blutungen, lassen sie wirklich nach (ich hab immer - trotz Pille - arge Probleme damit)?
Ist das Einsetzen schlimm (ich bin ein Weichei!)?
Stört es (die Rückholfäden) beim Sex?

Wär dankbar für Infos!

Liebe Grüße
Tinkerbell
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also das INternet ist voll mit Negativberichten über die Mirena. :grin: Wundert mich grade, dass du sie nach Lesen im Netz noch lobst... Aber umso besser. :zwinker:

Blutungen kann man anfangs haben oder auch nicht. Das ist von Frau zu Frau verschieden.
Das Einsetzen wird von manchen Frauen als sehr schmerzhaft empfunden, andere finden es nicht so schlimm.
Wenn dein Gyn dir die Mirena empfiehlt, warum fragst du ihn dann nicht diese Fragen?
Meines Wissens gibt es die MÖglichkeit einer kleinen Betäubung beim Einsetzen.
Den Faden spüren die wenigstens Männer beim Sex und wenn, dann kann der Gyn ihn noch ein bisschen verkürzen.
 

Benutzer110748 

Sorgt für Gesprächsstoff
Öhm, ich hab bei Mirena auf der Seite geguckt... sonst nirgends... also kein Wunder, dass hoch gelobt wird...

Mein Gyn hat gemeint, es wäre nicht schlimm und ich könnte ja vorher, wenn ich Angst hab, ein Schmerzmittel im Vorfeld nehmen...

Ich wollte halt einfach mal persönliche Berichte, ist doch besser, wenn man von Frau zu Frau Erfahrungen austauscht, als von Gyn, der es nicht am eigenen Leib erfährt...
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Das Netz ist wie gesagt übervoll mit Erfahrungsberichten. Die findest du über Google in null komma nix. :zwinker:
Aber lass dich davon nicht verrückt machen. Negatives berichtet man immer eher als positives, deswegen gibts viel mehr Negativberichte.
 

Benutzer110748 

Sorgt für Gesprächsstoff
Donnerwetter, jetzt hab ich mal gegoogelt, alter Schwede, da stehen echt nur Negativberichte drin *heul*

Ich hoffe, ich bekomme hier noch anderes zu lesen...
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Die Frauen, die mit der Mirena gut klar kommen, haben eben keinen Grund, in irgendeinem Internetforum zu jammern. :zwinker:
Ist bei der Pille ja genauso.
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Ich kann dir zwar nicht direkt helfen, aber vllt etwas.

Ich nehme nämlich die Cerazette, die den selben Wirkstoff enthält, wie die Mirena, und ich habe mal eine Kupferspirale eingesetzt bekommen.

Erstmal zur Spirale als solche: Meistens werden sie am stärksten Tag der Monatsblutung (1-3) eingesetzt. Da ist der Muttermund etwas geöffnet. Angenehm war das Gefühl nicht gerade. Ich empfand es wie verstärkte und sehr lokale Periodenbeschwerden. Also damit vergleichbare krampfartige Schmerzen. Soviel ich weiß ist die Mirena sogar noch etwas größer. Aber das kann man wirklich überleben!
Ich habe allerdings insg. 3 Spiralen abgestoßen. Und das merkt man leider nicht wirklich. Daher habe ich ungefähr jeden Tag einen Film gefahren, ob meine Spirale noch sitzt. Verhütung war das nicht. Im Endeffekt musste eh immer ein Gummi ran. Weiß nicht, ob sowas bei der Mirena auch möglich ist. Gibt ja mittlerweile auch Kupferspiralen die "angenäht" werden.

Nun zum Wirkstoff:
Dabei kann ich natürlich nur meine Erfahrungen darlegen. Ich nehme die Cerazette nun seit etwa 4-5 Jahren. Ich darf keine Östrogene nehmen und bin deswegen auf die Cerazette angewiesen. Es musste einfach klappen.
Ich kann gar keinen Unterschied zur "Eingewöhnungszeit" und heute machen. Ich habe kaum "Nebenwirkungen". Meine Haut ist immer noch nicht richtig gut. Als ich mit der Cerazete angefangen habe hatte ich noch pubertätsbedingte Akne. Heute habe ich immer noch Hautunreinheiten. Ich kann aber nicht sagen, ob das direkt mit dem Wirkstoff zusammenhängt.
Am nervigsten sind wohl die Blutungen. Ich habe so alle 6-12 Wochen Schmierblutungen. Es ist wirklich eine sehr geringe Blutung, dauert aber sehr lange an (teilweise über 2 Wochen). Slipeinlage genügt, ist aber total nervig und durch die "Ph Veränderung" im Intimbereich habe ich mir anfangs häfuiger Infektionen eingefangen nach 2 Wochen Schmierblutungen. Heute greife ich da aber präventiv mit Mittelchen ein, die die Scheidenflora unterstützen.
Ich muss sagen, dass ich damit leben kann, obwohl es sich so furchtbar anhört. Ich habe aber nunmal auch keine Wahl. Ansonsten habe ich keine Nebenwirkungen.
Ich war letztlich bei einer Spezialistin (hatte nix mit Verhütung direkt zutun), die mir in meiner Situation (keine Östrogene) auch die Mirena ans Herz legte. Sie meinte, dass diese durch die lokale Wirkung geringer dosiert ist und die Nebenwirkungen, die unter der Cerazette auftreten, geringer werden können.
Werde mich aber wg. meines ständigen Abstoßens nicht wieder für eine Spirale entscheiden :/

Wünsche dir viel Erfolg bei weiteren Überlegungen. Hoffe ich konnte dir helfen.
Grob zusammengefasst: Wirkstoff +, Spirale (als solche) -
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren