Mietswohnung, Fliese kaputt -> Zahlt Haftpflichtversicherung?

Benutzer53287 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!
Ich ziehe bald aus meiner Mietswohnung aus und habe jetzt gesehen, dass im Bad hinter der Toilette eine Fliese kaputt ist. Ich wüsste nicht, wie sie während meiner Mietszeit kaputt gegangen sein könnte, denke also mal, dass sie schon vorher kaputt war. Es ist eine Stelle, wo man eh nie hinguckt (deshalb habe ich das auch erst jetzt bemerkt), aber falls der Vermieter das bei der Wohnungsübergabe bemerkt, wird er es ja vermutlich mir anlasten. Ich bin mir ja auch nicht ganz sicher, ob sie vielleicht wirklich während meiner Mietszeit kaputt gegangen ist. Jedenfalls ist das Bad aus den 70er Jahren und ich kann mir nicht vorstellen, dass man solche Fliesen heute noch kaufen kann. Sprich evtl. müsste ich dann das ganze Bad neu fliesen (lassen)?!? Meine Frage an euch ist: Würde meine Haftpflichtversicherung wohl für Schäden zahlen, die ich in der von mir gemieteten Wohnung angerichtet habe?
Vielleicht hat ja jemand hier im Forum Ahnung von dem Thema.
 

Benutzer18846 

Verbringt hier viel Zeit
Eine Haftpflichtversicherung ist genau dafür da... nämlich wenn du einem anderen (hier deinem Vermietr) einen Schaden zugefügt hast.

Entscheidend sind aber deine Versicherungsbedingungen und natürlich dass du die Fliese nicht vorsätzlich beschädigt hast.

Häufig haben die Firmen die mit großen Vermietern zusammenarbeiten noch eine ausreichende Anzahl von Reservefliesen.
Sollte eine einzelne Fliese beschädigt sein so und das auch noch an einer unscheinbaren Stelle und das Badezimmer schon sehr alt/abgenutzt, so wird wohl niemand von dir ein Neufliesen verlangen wegen einer beschädigten Fliese.
Wenn doch würde ich mich weigern das zu bezahlen.

Einfach mal abwarten was die Abnahme ergibt.

Gruß
 

Benutzer24409 

Verbringt hier viel Zeit
Hi,

erst einmal: Wegen einer defekten Fliese kann der Vermieter mal absolut nicht verlangen, dass Du auf Deine Kosten das Bad neu fliesen lässt! Das ist jenseits jeder Verhältnismäßigkeit, gerade wenn das Bad so alt ist. Entscheidend ist aber, was in Deinem Übernahmeprotokoll steht - ist die Fliese dort aufgelistet, gut, wenn nicht, dann könnte (!) der Vermieter Dir dies anlasten. Aber es ist die Frage, wie die Beschädigung aussieht und ob es eine Wand- oder Bodenfliese ist. Wenn die Fliese einen ganz feinen Riss hat, kann es gut sein, dass dies an der Verlegung (Lufteinschluss im Fliesenkleber, dadurch Hohlraum) oder gar dem Gebäude liegt (Stichwort Setzrisse) und schon ewig so ist. Hat sie sichtbare Abplatzungen oder ist völlig zerstört, kann dies auf einen Fallschaden zurückzuführen sein. Letzteres würde Deine Versicherung ersetzen - aber ohne genaue Beschreibung rsp. ein Bild ist das schwer einzuschätzen. Wie mein Vorschreiber schon sagte - geh ganz locker in die Abnahme und schau, was dabei herauskommt :smile:

Beste Grüße
Tric
 

Benutzer53287 

Verbringt hier viel Zeit
Danke an euch. :smile: Dann warte ich erst mal die Abnahme ab. :smile:
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
ich würd auch abwarten und erstmal nichts tun. evtl ists ja schon älter und dem vermieter ist es bekannt oder ihm fällts nicht auf.
 

Benutzer56700 

Meistens hier zu finden
Die Private Haftpflichtversicherung zahlt in solchen Fällen, wenn dein Vertrag die Leistungsart "Mietsachschäden" enthält. Ist bei älteren Verträgen oft nicht der Fall.

Aber warte erstmal ab ob es überhaupt auffällt, zumal du ja nicht selbst den Schaden verursacht hast.
 

Benutzer53287 

Verbringt hier viel Zeit
Ich wollte nur kurz berichten, dass die Wohnungsübergabe gelaufen ist und der Vermieter nichts bemerkt hat. :engel: Glück gehabt. :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren