Michael Jackson

Benutzer31066  (38)

Verbringt hier viel Zeit
ich finde auch das darüber diskutieren kein Sinn macht.Keiner von uns kann sagen ob er schuldig oder unschuldig ist.Und wer das Gegenteil behauptet hat keine Ahnung
 
C

Benutzer

Gast
Mäusel schrieb:
Ich meine er hat schon viel Mist gebaut und seine Musik ist schon Mist?


*lol* das ist natürlich ein Grund... :grin:


Ich habe schon lange nicht mehr so viel Müll in einem Thread gelesen, wie in diesem. Was manche Leute hier schreiben, haben sie hoffentlich unter dem Einfluss von starken Medikamenten von sich gegeben... :grin: :grin: :grin: :grin:
 

Benutzer33876  (50)

Verbringt hier viel Zeit
mülli schrieb:
:angryfire
Phädophilie ist keine Krankheit, sondern ein Verbrechen!!!

Kann sein, muß aber nicht....

nichtsdestotrotz gehört beides bestraft/behandelt.

wie? Diese Entscheidung überlasse ich dem geneigten Leser..
 

Benutzer15993 

Verbringt hier viel Zeit
@La Vita è bella: Woher weißt du denn, daß das Urteil "richtig" ist? Kennst du ihn persönlich? Warst du dabei, als er irgendwas getan oder nicht getan hat? Ich war's nicht.

es geht nicht darum, ob ich dabei war oder ihn kenne. fakt ist, dass es keine beweise gibt, die michael jackson für schuldig erklären. aus diesem grund ist das urteil richtig!

es wäre falsch jemanden einzusperren, wenn keine beweise vorliegen.
 

Benutzer18981  (35)

Benutzer gesperrt
Quarry schrieb:
Kann sein, muß aber nicht....

nichtsdestotrotz gehört beides bestraft/behandelt.

wie? Diese Entscheidung überlasse ich dem geneigten Leser..

Wieso willst du Pädophilie bestrafen? Leute bestrafen die nunmal so sind ohne was dafür zu können
 

Benutzer15903  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Hm!

Also aus dem Bauch raus wuerd ich sagen er ist schuldig... die Vorwuerfe kommen ja nicht unbegruendet und nicht zum ersten mal auf... aber gut er wurde freigesprochen und zwar von Leuten die sich sicher damit mehr beschaeftigt haben und denen mehr Hintergrundwissen zur Verfuegung stand als allen hier...

Was ich schlimm finde ist das vor dem Gerichtssaal eine Menschenmenge jubelnderweise stand... haette es einen XYZ-Normalbuerger getroffen ... der aufgrund zu wenigen Beweisen (vll. zurecht) freigesprochen wurde... dann staende da auch eine Menschenmenge ... aber mit Steinen in der Hand...


Regards
 

Benutzer33876  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Sverige schrieb:
Wieso willst du Pädophilie bestrafen? Leute bestrafen die nunmal so sind ohne was dafür zu können

Lies mein Post nochmal und denke drüber nach *seufz*

Da steht"nichtsdestotrotz gehört beides bestraft/behandelt."

Alles klar??
 

Benutzer18981  (35)

Benutzer gesperrt
Quarry schrieb:
Lies mein Post nochmal und denke drüber nach *seufz*

Da steht"nichtsdestotrotz gehört beides bestraft/behandelt."

Alles klar??

Ja was beides, Pädophilie als Krankheit und Pädophilie als Verbrechen
 
S

Benutzer

Gast
Sverige schrieb:
Ja was beides, Pädophilie als Krankheit
Mal sehn ob 's bis in 20 Jahren auch noch als krank erachtet wird.
Apropos Pädophilie, hat jemand gestern den Film "Roula" gesehn?
 

Benutzer10463  (34)

Verbringt hier viel Zeit
ProxySurfer schrieb:
Michael Jackson wurde freigesprochen. Was ist eure Meinung dazu?


Naja, in dubio pro reo usw....Aber MJ ist in meinen augen trotzdem ziemlich banane...Sein verhältnis zu kindern ist jedenfalls sehr merkwürdig..Ein 46-jähriger, der gerne mit kleinen kindern in einem bett schläft, also ich weiß nicht. Er ist zwar offiziel "unschuldig" aber mein kind würd ich trotzdem nicht unbeaufsichtigt in seiner obhut lassen.

Hätte auch irgendwie nicht gedacht, dass er in allen anklagepunkten freigesprochen wird. Wahrscheinlich hatten die geschworenen riesige angst, dass sie, falls sie Jackson hinter gitter bringen, ihr leben lang von durchgedrehten wütenden MJ fans verfoglt werden.

Es ist schon ziemlich traurig, was aus ihm geworden ist. Und wie er aussieht :kopfschue Mein gott, er hat sich so entstellt. Er war früher so ein süßer hübscher kleiner schwarzer junge und jetzt sieht er aus wie eine hässliche weiße frau :kopfschue



Safer Sephiroth schrieb:
Mal sehen, obs in 20 jahren auch noch als krank angesehen wird

Ich wills schwer hoffen.


Sverige schrieb:
Ja was beides Pädohpilie als krankheit und Pädophilie als verbrechen

Ja, genau so. Als krankheit soll es behandelt und als verbrechen bestraft werden.

elle
 

Benutzer33876  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Sverige schrieb:
Ja was beides, Pädophilie als Krankheit und Pädophilie als Verbrechen

Krankheit behandelt

Verbrechen bestraft.

Geht aber immer miteinander einher.
Ist halt auch nen Verbrechen wenns aus Krankheit begangen worden ist..
Ksannst ja auch kein Junkie morden lassen weil er Geld für nen Schuß braucht
 

Benutzer33876  (50)

Verbringt hier viel Zeit
ich habe geschrieben beides gehört bestraft/behandelt....
"/" das heisst nicht "und"
 

Benutzer5838 

Verbringt hier viel Zeit
Der Typ wäre in Knast doch nach 3 Monaten tot gewesen.
 
I

Benutzer

Gast
Ich zweifel garnicht an seiner Unschulld,, für mich ist seine Unschuld selbstverständdlich

was ich traurig finde ist dass diese bettllerjunge, obwohl michael ihm bei alllem wo er nur konnte geholfen hat, es für nötig hält ihm versuchen das geld aus der tasche zu ziehen!

naja der arme ist immer hinterhältig.
Irfgendwie ist etwas wahres dran an diesem satz!
 

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde das Urteil richtig.
Wenn ein Richter (oder Geschworener) nur die geringsten Zweifel hat, dann darf er niemanden schuldig sprechen.
Ob Michael Jackson den Kindern was angetan hat oder nicht, wer mag' das schon beurteilen.
Aber mit dem Prozess ist er meines Erachtens gestraft genug, da er quasi vollkommen pleite ist und sein Image am A***** ist.
 

Benutzer26195  (52)

Verbringt hier viel Zeit
Sverige schrieb:
Absolut richtiges Urteil.

Michael Jackson ist nicht der Typ der Kindern was antun würde, dafür liebt er Kinder viel zu sehr.

Ich glaube dass er sich zu Kindern mehr hingezogen fühlt als ein Durchschnittsmensch, aber das ist keine Straftat.

Und den Pseudo Opfern gehört jetzt als erstes mal (juristisch) in den Arsch getreten.
Das war nämlich kein Zweifelfreispruch In dubio pro reo, sondern Freispruch erster Klasse, was heißt dass die Jury davon überzeugt war, dass die Opfer gelogen haben.

Jaja, der Michael fühlt sich zu Kindern hingezogen, insbesondere zu kleinen Jungen. Es gab da mal einen Fall bei dem sich beide Parteien auf die Zahlung einer Millionen-Dollar-Summe als Entschädigung geeinigt hatten. Ich habe vor Jahren einmal die Aussage dieses Jungen in der Anzeige gelesen. Diese war absolut glaubwürdig. MJ hatte über längere Zeit eine Beziehung zu dem Jungen, auch mit Oral-Verkehr. Die Jury hatte wohl auch in der Pressekonferenz gesagt, dass sie diese Aussage für glaubwürdig gehalten hatte. Aber darum ging es ja nicht. Meines Kenntnisstandes nach, sind kleine Jungen wohl die einzigen Menschen, zu denen MJ eine Art Beziehung aufbauen kann. (Das hängt wohl mit seiner verkorksten Kindheit zusammen und dem permanenten Missbrauch als Geldmaschine.)


Zum Urteil selber:
Er ist nach Meinung der Jury nur deshalb nicht verurteilt worden, weil die beiden Hauptzeugen der Anklage, hierbei insbesondere die Mutter nicht glaubwürdig gewesen seien.
Aussage eines Jury-Mitgliedes: Welche anständige Mutter schickt auch ihren Sohn auf die Neverland-Ranch.
Genau da „Beißt sich die Katze in den Schwanz.“ Ich würde meine Kinder nicht zu diesem kranken Gruselmonster schicken. Das sind eben Kinder aus der Unterschicht, mit einer entsprechenden Reputation der Familie. Diese Unterschicht ist aber gerade in dem Bezirk, indem die Verhandlung stattgefunden hatte, äußerst unbeliebt.

Wenn eine Jury über Schuld und Unschuld zu urteilen hat, macht sie dies auch immer vor dem Hintergrund der daraus folgenden Konsequenzen. (Siehe auch Simpson-Fall)

Ein Schuldspruch hätte folgende Konsequenzen gehabt:
  1. MJ wäre ins Gefängnis gekommen und hätte dies psychisch wahrscheinlich nicht länger als eine Woche ertragen können. => Psychische Schäden; Suizidgefahr. (Also in letzter Konsequenz etwas zu hoch für das Vergehen.)
  2. Die Mutter und das Kind hätten in einem Zivilverfahren eine große Chance gehabt, dort richtig Kasse zu machen. (Dies ist wohl das Hauptproblem der Jury, insbesondere der Frauen dort, gewesen.)
  3. Die „Kinder“ von MJ wären bei normalen Menschen untergekommen. (Wäre wünschenswert gewesen.)
  4. Erhöhtes Sicherheitsrisiko für die Jury-Mitglieder durch fanatische Fans.

Das Urteil hatte hingegen folgende, für die Jury-Mitglieder, durchweg angenehme Konsequenzen:
  1. MJ ist durch die hohen Prozesskosten schon gestraft genug und muss wahrscheinlich Abstriche bei seinem Lebenswandel machen.
  2. Die Mutter und der Junge verschwinden unter dem Stein unter dem sie hervorgekrochen waren, ohne hinterher finanziell besser zustehen, als die Jury-Mitglieder.
  3. Die Jury-Mitglieder können unbeschwert zu ihren alten Tätigkeiten zurückkehren.
Was die Frage von Schuld oder Unschuld angeht:
Ich gehe sehr stark davon aus, dass MJ Sex mit minderjährigen Jungen hatte, auch nach der Entschädigungszahlung. Ob er auch Sex mit genau diesem Jungen hatte, kann ich nicht einschätzen. Die Tatsache, dass seine kleinen „Gäste“ in der Regel aus der Unterschicht kommen und das Interview mit seinem Bettgeschichten, schützen ihn vor einer Verurteilung. Denn unter diesen Bedingungen steht letztlich immer Aussage gegen Aussage, wobei er einfach die bessere Reputation hat. :kotz:

Quarry schrieb:
Krankheit behandelt

Verbrechen bestraft.

Geht aber immer miteinander einher.
Ist halt auch nen Verbrechen wenns aus Krankheit begangen worden ist..
Ksannst ja auch kein Junkie morden lassen weil er Geld für nen Schuß braucht
Du kennst dich ja gut aus...
Sagt Dir der Begriff Schuldfähig irgendetwas?
Menschen die nicht schuldfähig sind, kann man nach deutschem Recht aus nicht betrafen. Diese können nur dann weggeschlossen werden, wenn sie eine Gefahr für die Gesellschaft darstellen.
Und die amerikanische Variante: Erst therapieren und dann bestrafen (ggf. mit der Todesstrafe), ist in Deutschland nicht erlaubt.
 
S

Benutzer

Gast
solarfighter schrieb:
Die Tatsache, dass seine kleinen „Gäste“ in der Regel aus der Unterschicht kommen und das Interview mit seinem Bettgeschichten, schützen ihn vor einer Verurteilung. Denn unter diesen Bedingungen steht letztlich immer Aussage gegen Aussage, wobei er einfach die bessere Reputation hat. :kotz:

Das erste Kind, das er angeblich missbraucht hat, war Sohn eines Arztes, also nix mit Unterschicht. Der Vater forderte von Michael Jackson Geld, um einen Film zu drehen. MJ wollte kein Geld geben. Dann kam die Klage, viele Millionen flossen, der Vater hat seinen Film gedreht "Helden in Strumpfhosen" wenn dir dieser Film was sagt. Wieso hat dieser Junge diesmal nicht ausgesagt, der damals angeblich missbraucht wurde? Hatte er Angst sich zu versprechen und Meineid zu begehen?

Wieso hat Michael Jackson damals bezahlt?
1. Angst vor einem Karierreende mit 30 Jahren
2. In so einem Prozess steht sowieso Aussage gegen Aussage, dieser Prozess
hätte das gleiche gebracht wie jetzt. Medien, die sich das Maul zerreissen. Was bringt es also freigesprochen zu werden? Besser Geld geben!
3. Befürchtung noch mehr Geld zu verlieren, weil die Einnahmen dadurch weniger werden und die Anwälte Millionen kosten!


Ist es normal, dass diesmal der gleiche Anwalt von der Familie aufgesucht wurde, wie beim ersten Kind? Ist es normal, dass der gleiche Psychologe den Jungen befragt hat, wie damals? Gibt es nur einen Psychologen in Kalifornien?
Traurig wie in Amerika reiche naive Menschen Zielscheibe von Mafias werden.
 

Benutzer7907  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Superfly schrieb:
Das erste Kind, das er angeblich missbraucht hat, war Sohn eines Arztes, also nix mit Unterschicht. Der Vater forderte von Michael Jackson Geld, um einen Film zu drehen. MJ wollte kein Geld geben. Dann kam die Klage, viele Millionen flossen, der Vater hat seinen Film gedreht "Helden in Strumpfhosen" wenn dir dieser Film was sagt. Wieso hat dieser Junge diesmal nicht ausgesagt, der damals angeblich missbraucht wurde? Hatte er Angst sich zu versprechen und Meineid zu begehen?

Oh, das wusste ich gar nicht. Helden in Strumpfhosen finde ich nämlich ganz nett. :smile: Dann wurde das Geld ja zumindest halbwegs gut investiert... :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren