MeToo, MeNot, MenToo, HirnTot

Benutzer164526 

Verbringt hier viel Zeit
nein, nicht, weil er es "weitergeben könnte" - das könnte er tendenziell noch eher an einen sohn - sondern weil er es "leben könnte".
Ja und? Solange es keine konkreten Hinweise darauf gibt, dass er das tut, muss man diese rein hypothetische Möglichkeit halt hinnehmen. Das ist meine ehrliche Meinung. Alles andere geht in Richtung Gedankenpolizei und Precrime.
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
naja, bei dir hab ich wegen der tassengeschichte wo du offenbar echt nicht wusstest wo es nicht angebracht ist da noch meine zweifel... :tongue:

Okee, okeeeee. Das war wirklich kein Ruhmesblatt. Aber man hat mich auch schon mal charmant erlebt...erzählt man sich...:whistle:
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
Wie ist das mit der Angst vor der neoviktorianischen Prüderie?

Ohh. Überholt...
 

Benutzer160853  (34)

Meistens hier zu finden
Edelweiss Edelweiss scheint schon irgendwie recht zu haben mit seinem Vorwurf der Prüderie.

Er liegt nicht falsch. Wie verlogen solche Proteste sind belegt ein Ereignis aus dem Sommer: In einer Stadtvilla in Steglitz-Zehlendorf wollte Katar für das deutsch-katarische Kulturjahr werben. Dafür wurde in den Giebel die Flaggen beider Länder gehangen. Dafür mussten antike Körperdarstellungen überdeckt werden. Was wurde darüber debattiert, ob hier nicht die Freiheit der Kunst eingeschränkt wird und man dies doch in der Öffentlichkeit ertragen müsse....

Botschaftshaus in Zehlendorf: Katar verhüllt Skulptur einer Nackten in Berlin - Berlin - Tagesspiegel
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Da gab es doch vor kurzem auch diese Riesen Debatte ob irgendein Gedicht an irgendeiner Wand einer Uni nicht die Frau verunglimpfe... hab ein Interview mit der Tochter des Dichters gesehen, die war irgendwas zwischen verstört und amüsiert, wie man denn bitte SOWAS da hinein interpretieren könne.

Ich sag ja. Sowas zieht Kreise, das malen sich normal pragmatisch denkende Menschen ja überhaupt nicht aus. Wenn ich Anaektdoten aus dem Kundenalltag anbringen klappen auch regelmäßig die Kinnladen herunter zu "Aber das KANN doch keiner so sehen/ernst meinen/ auf die Idee kommen..."
Ich bin sicher, im menschlichen subjektiven Empfinden gibt es nichts, aber auch gar nichts, was es nicht gibt.

edit, habs gefunden:
Sexismus-Vorwurf in Berlin: Wie frauenfeindlich ist dieses Gedicht? - WELT

Über den WERT des Gedichts, kann man ja wie bei so vielem in der Kunst, nun diskutieren. Aber wenn ich alles bereinige... nun, kommt einem bekannt vor, und hat halt mit Redefreiheit nicht mehr viel zu tun.
[doublepost=1509657668,1509657431][/doublepost]
Off-Topic:
... und wenn solche Krähen es schaffen, dass schlichte Bewunderung, Anerkennung von Schönheit, Charme und nette Worte unerwünscht werden in der Öffentlichkeit, dann können sie sich aber einen ganz einen großartigen Sieg auf die Flaggen schreiben. Dass ICH mich dann massiv diskriminiert fühle, muss ich nicht extra betonen...
 

Benutzer160853  (34)

Meistens hier zu finden
Der britsche Verteidigungsminister muss zurücktreten, weil er vor 15 Jahren einer Reporterin an das Knie gefasst hat. Die Reporterin fand diesen Rücktritt laut Kurier unnötig und hat ihn nicht gefordert.
Das sind Nachrichten, die ich aus Europa im Frühwinter 2017 nicht erwartet hätte. Ich hoffe jeder weiß, wen er vor X Jahren mal den Arm um die Schulter gelegt hat oder vielleicht im Rahmen eines Gesprächs berührt.
 

Benutzer164526 

Verbringt hier viel Zeit
Ich sag ja. Sowas zieht Kreise, das malen sich normal pragmatisch denkende Menschen ja überhaupt nicht aus.
Genauso ist es. Und ich gebe auch zu, dass ich inzwischen generell ziemlich misstrauisch bin gegenüber allen Menschen, die sich selbst als progressiv bezeichnen. Denn selbst wenn ich die von ihnen angeprangerten Missstände nachvollziehen kann, gehen mir ihre Lösungsansätze in den meisten Fällen viel zu weit. Wenn ich dann nachhake, stelle ich oft fest, dass ich den von ihnen angestrebten Zielzustand sogar schlimmer finde als den Status quo.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Er liegt nicht falsch. Wie verlogen solche Proteste sind belegt ein Ereignis aus dem Sommer: In einer Stadtvilla in Steglitz-Zehlendorf wollte Katar für das deutsch-katarische Kulturjahr werben. Dafür wurde in den Giebel die Flaggen beider Länder gehangen. Dafür mussten antike Körperdarstellungen überdeckt werden. Was wurde darüber debattiert, ob hier nicht die Freiheit der Kunst eingeschränkt wird und man dies doch in der Öffentlichkeit ertragen müsse....

Botschaftshaus in Zehlendorf: Katar verhüllt Skulptur einer Nackten in Berlin - Berlin - Tagesspiegel

Was ist verlogen? Wenn ich es richtig verstanden habe, hat das Studentenwerk in Göttingen doch genauso reagiert, mit der Kunstfreiheit argumentiert und die Bilder nicht abgehängt, oder habe ich das falsch verstanden?
 

Benutzer160853  (34)

Meistens hier zu finden
Nach meiner Ansicht schon, weil es zu den Folgen einer völlig abgedrehte Debatte gehört
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich hoffe jeder weiß, wen er vor X Jahren mal den Arm um die Schulter gelegt hat oder vielleicht im Rahmen eines Gesprächs berührt.

Off-Topic:
Uiuiui, Backenküsse sind in meiner Direktion das übliche Mittel der Begrüßung :grin: Und mein Chef ist ein Gentlemen, der Frauen IMMER und überall voran gehen läst, wobei er ihnen automatisch die Hand ins Kreuz legt. Ich LIEBE diesen Umgang. Diese Entwicklung zu steriler Konformität ... brrr, schüttel.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Der britsche Verteidigungsminister muss zurücktreten, weil er vor 15 Jahren einer Reporterin an das Knie gefasst hat. Die Reporterin fand diesen Rücktritt laut Kurier unnötig und hat ihn nicht gefordert.
Das sind Nachrichten, die ich aus Europa im Frühwinter 2017 nicht erwartet hätte. Ich hoffe jeder weiß, wen er vor X Jahren mal den Arm um die Schulter gelegt hat oder vielleicht im Rahmen eines Gesprächs berührt.

Dieser Rücktrittsgrund ist wirklich komplett absurd! Das "Opfer" selbst hat ihn als den absurdesten Rücktrittsgrund in der Geschichte des Universums bezeichnet.:what:

Für mich gibts eigentlich nur zwei mögliche Begründungen für diesen Unsinn:
(1) Ein beträchtlicher Teil der Briten ist dem Wahnsinn anheim gefallen.
(2) Der Minister hat irgendeinen anderen, wirklichen Dreck am Stecken und er nimmt sich damit aus der Schusslinie oder er wurde von May aus der Schusslinie genommen. Die hat ja schon genug bröselnde Baustellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
Britischer Verteidigungsminister Fallon tritt nach dem Geständnis einer Frau vor 10 Jahren ans Knie gefasst zu haben zurück.

Ganz bizarr die Reaktion der begrabschten Frau von damals:
Wir hatten uns schon längst ausgesprochen. Wegen ihr müsse er nicht zurück treten..:what:
 

Benutzer160853  (34)

Meistens hier zu finden
Dieser Rücktrittsgrund ist wirklich komplett absurd! Das "Opfer" selbst hat ihn als den absurdesten Rücktrittsgrund in der Geschichte des Universums bezeichnet.

Für mich gibts eigentlich nur zwei mögliche Begründungen für diesen Unsinn:
(1) Ein beträchtlicher Teil der Briten ist dem Wahnsinn anheim gefallen.
(2) Der Minister hat irgendeinen anderen, wirklichen Dreck am Stecken und er nimmt sich damit aus der Schusslinie.

Beides halte ich für denkbar.

Ist sicherlich möglich. Aber es zeigt auch wie schnell der berufliche und soziale Tod in diesen Tagen möglich ist. Es verdeutlicht, dass eine NichtigkeitTt so aufgeladen werden kann, dass dies für den vermeintlichen Täter folgen haben kann.

Ich will nochmal kurz zur Rechtssprechung kommen: Justiz kennt das Prinzip der Verjährung und der Angemessenheit. Twitter nicht. Wenn selbst ein 94 Jahre alter US-Präsident, der erheblich erkrankt ist, Buße tun muss, finde ich dies abstoßend.
Gegenwärtig sind alle irgendwie progressiv. Ich bekomme bei diesem Ausdruck Magenschmerzen. In der Regel weiß dann eine elitäre, sozial abgesicherte und gebildete Gruppe, was für die Gemeinschaft gut ist. Alle, die dies dann ablehnen, haben in der Regel Angst und müssen "mitgenommen" werden.
Im Grunde geht es doch schlichtweg darum, den eigenen Wertekanon durchzudeklinieren und gesellschaftlich durchzusetzen. Ich halte es dann doch eher mit der Hymne der Revolte von 1848 "Ich denke, was ich will"
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Es verdeutlicht, dass eine NichtigkeitTt so aufgeladen werden kann, dass dies für den vermeintlichen Täter folgen haben kann.
Zumal jetzt schon der bloße Vorwurf einer "Tat" reicht, ohne jeglichen Beweis, um eine Karriere zu beenden.
Willkommen in der schönen, neuen Welt.
Alice Schwarzer rotiert wahrscheinlich gerade im Kreis vor Glück:schuettel:
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
Vielleicht hat er ja auch einfach keinen Bock mehr auf Brexit. Und das war die Gelegenheit.
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
Was ist eigentlich mit Trump. Der hat noch nicht gebeichtet.:nope:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren