merkwürdige Reaktionen der Frauen beim online dating

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Man kann es drehen und wenden wie man es will: Männer haben in Kontaktbörsen von kaum Chancen. Und dabei ist es leider unerheblich, ob man jetzt ein 08/15 Copy-Paste-Dreizeiler schreibt, oder ne Stunde dabei sitzt, sich nen vernünftig lesenden Anschreibetext auszudenken.
Ich habe nämlich mal ein bischen recherchiert, wie das heute in Singlebörsen abläuft: Die Männer verschicken ihre Mails oft nach dem Schrotflintenprinzip, schreibt also -zig Frauen gleichzeitig an, in der Hoffnung, dass wenigstens eine Frau reagiert. Bleibt die Reaktion aus, werden nächstes Mal doppelt so viele Mails verschickt. Die Zahl der Mails, welche die Frauen bekommen, potenziert sich also ins Unermessliche, wo es durchaus der Fall ist, dass Frauen bis zu 100 Mails täglich bekommen. Klar, das da erstmal gnadenlos aussortiert wird, denn die Mails sind zum grössten Teil Copy-Paste-Nachrichten, und man hat keinen Bock, diese alle durchzulesen. Das kann dazu führen, dass auch besser formulierte Mails in den Papierkorb landen
Das ist jetzt die eine Sache.

Jetzt ist es aber auch so, dass viele Frauen so gut wie gar nix im Profil drinstehen haben, wo soll man da einen Anknüpfpunkt finden, was zu schreiben, was auf ihr Profil bezogen ist? Oft genug habe ich völlig leere Profile vorgefunden, oder Texte gespickt mit Rechtschreibefehlern.
Es wird immer von uns Männern verlangt, dass wir ein ordentliches Profil erstellen sollten, und auch vernünftige Anschreiben, aber andersrum bleibt uns ja auch nichts anderes übrig, einen 08/15 langweiligen Hi-wie-gehts zu schreiben.
Ich hab mich vor kurzem an einer kostenlose Börse versucht, nur um um die Quote zu testen. Das Ergebnis nach ca. 70 individuellen Anschreiben: Eine EINZIGE Reaktion - eine Absage. Da tut sich doch zwangsläufig die Frage auf: Suchen die Frauen überhaupt ernsthaft was auf den Portalen? Für sie ist eine Anmeldung problemlos, da in der Regel kostenlos. Nur die Männer sollen zahlen, und das ist in meinen Augen eine Form von Diskriminierung, zumal nicht mal ansatzweise eine adäquate Gegenleistung geboten wird. Was hab ich da alles schon an Erfahrungsberichten lesen müssen, und ich habe bisher auch noch nie von einem Mann gehört/gelesen, für den es sich gelohnt hätte.

Das Einzige, was funktioniert, ist dass die Betreiber von solchen Portalen die Kohle scheffeln, mehr nicht. Aber eine Partnerin findet man zu 99%er Sicherheit nicht. Desweiteren muss man sich die Frage stellen, ob die registrierten Frauen einfach nur Karteileichen, Fakes oder deren Profile gar von den Betreibern selbst erstellt sind.

@TS: Wenn Du überhaupt ne Chance haben möchtest, dann nimm die nächste Strassenbahn und quatsch ein Mädel an. Bei ner Abfuhr weisst Du wenigstens, wo Du dran bist und kannst es bei der nächsten versuchen;
 

Benutzer91572 

Beiträge füllen Bücher
Jetzt ist es aber auch so, dass viele Frauen so gut wie gar nix im Profil drinstehen haben, wo soll man da einen Anknüpfpunkt finden, was zu schreiben, was auf ihr Profil bezogen ist? Oft genug habe ich völlig leere Profile vorgefunden, oder Texte gespickt mit Rechtschreibefehlern.

Da muss ich aber auch mal nachfragen: Hast du diesen Frauen dann auch geschrieben?

Es wird immer von uns Männern verlangt, dass wir ein ordentliches Profil erstellen sollten, und auch vernünftige Anschreiben, aber andersrum bleibt uns ja auch nichts anderes übrig, einen 08/15 langweiligen Hi-wie-gehts zu schreiben.

Natürlich gibt es eine andere Wahl: Nicht wie ein notgeiler Strunz einer Frau mit leerem Profil schreiben und unterstützen, dass diejenige sich offensichtlich null Mühe gibt. Was bewegt einen Mann, sich so unter Wert zu verkaufen und zu versuchen ein tolles Schreiben für so schlechtes Profil zu erstellen? Ist der Mann schon so verzweifelt, dass er es einfach bei JEDER versuchen muss?

Gleichzeitig: Wieso sollen sich Frauen mehr Mühe geben, wenn es auch mit so wenig klappt? Da hilft nur, dass die Männer solche Profil nicht anschreiben, denn entweder sind diese Frauen sowieso nicht ernsthaft auf der Suche (sonst würden sie sich ja mehr Mühe geben), oder geben sich eben nicht die mindeste Mühe für die Suche.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich sage ja immer: Deutlich selektiver sein.

Von 100 Profilen, die ich anschaue, schreibe ich maximal eines an. Warum sollte ich Leute anschreiben, die sich keine Mühe mit dem Profil geben, die ich optisch nur "so lala" finde oder die überhaupt nicht zu mir passen? Klar, dass ich damit keinen Erfolg hätte.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Da muss ich aber auch mal nachfragen: Hast du diesen Frauen dann auch geschrieben?
Natürlich nicht. Weil ich ja schon automatisch davon ausgehe, dass sie sich nur zum Spass angemeldet hat.
Ich vermute nämlich, dass diese nur dort sind um ihren eigenen Marktwert auszukosten. Nicht jede Frau bekommt die erwünschte Aufmerksamkeit von Männern. Also meldet sie sich flugs auf einer Singlebörse an, und plötzlich strömen die ganzen Angebote der Männerwelt und sie fühlt sich gleich besser, es ist wie ein Wellness-WE für ihr Ego.
Was bewegt einen Mann, sich so unter Wert zu verkaufen und zu versuchen ein tolles Schreiben für so schlechtes Profil zu erstellen? Ist der Mann schon so verzweifelt, dass er es einfach bei JEDER versuchen muss?
Ich sage mal: Entweder völlig verzweifelt oder schwanzgesteuert.
Gleichzeitig: Wieso sollen sich Frauen mehr Mühe geben, wenn es auch mit so wenig klappt?
Solange es genug Männer gibt, die leere Profile anschreiben, wird das auch weiterhin so passieren.
 

Benutzer96961 

Meistens hier zu finden
Nur die Männer sollen zahlen, und das ist in meinen Augen eine Form von Diskriminierung, zumal nicht mal ansatzweise eine adäquate Gegenleistung geboten wird.

Na ja, was für eine Gegenleistung schwebt dir denn da vor? Man kann niemanden zum Antworten, beziehungsweise zum Daten zwingen. :zwinker: Vielleicht könnten die Betreiber den verzweifelten Nutzern eine Art Schulung oder ähnliches anbieten, aber sonst... schwierig! :hmm:

Ich halte von solchen Börsen eh nicht besonders viel. Man sortiert als Frau dort wirklich knallhart aus. Man kann auch schlecht an einem Lächeln, der Stimme, Ausstrahlung... etc. hängen bleiben, sondern da zählen nur die persönlichen Vorlieben/Wünsche. Beispiel: "Oh nee, der ist drei Zentimeter zu klein, das geht ja gar nicht!" oder "Der Typ hat scheinbar nur Sport im Kopf - viel zu anstrengend!" Ein Treffen in der Realität hätte da vielleicht ganz anders ausgesehen.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Was hab ich da alles schon an Erfahrungsberichten lesen müssen, und ich habe bisher auch noch nie von einem Mann gehört/gelesen, für den es sich gelohnt hätte.
Aber so ein bisschen ist das auch das bekannte Phänomen von "ich gebe nur einen Kommentar ab, wenn ich mich beschweren will"
Ich hab Pärchen in meinem weiteren Kreis, sogar ins im engen Freundeskreis, die sich auf genau solchen Plattformen gefunden haben, eins davon ist im vierten Jahre zusammen. Natürlich setzt sich da keiner von beiden hin und schreibt in einem Forum oder Ähnlichem, wie cool das war, und wie überraschend, dass es gepasst hat etc. Die, die sich dort tummeln, sind immer die, die frustriert sind und sich drin bestätigen wollen - oder, im besten, wenn auch seltenen Fall, Verbesserungen suchen.

Ich bin nicht "unterwegs" auf Datingportalen - das klingt so aktiv. Ich bin auf einem "wienerischen" angemeldet. Nicht nur aus Berechnung und nicht zum Ego pushen, sondern weil man einfach unkomplizierte und effektive Möglichkeiten hat, das zu finden was man grade sucht.
Menschen wie ich, die sich im Alltag enorm wenig für Fremde interessieren, und dann auch noch in einer so auffällig warmherzigen Stadt wie Wien wohnen -wo es nie ein gutes Zeichen ist, wenn man "einfach so" angesprochen wird, lernen niemanden in Bars und Straßenbahnen kennen. Das ist mir viel zu anstrengend.
Aber nie neue Männer kennen lernen ist auch... irgendwie fad.

So hab ich ein hübsches kleines Profilchen ausgefüllt und bekomme - erstaunlicherweise - so von 3 bis 10 Nachrichten die Woche. Joa, ich gebe zu, ich sitze quasi dort herum und warte, was mir so vor die Füße fällt. Aber nicht, weil ich in meiner unendlichen Arroganz nicht auf die Idee kommen würde, selbst anzuschreiben, sondern einfach, weils geht. Mein Profil ist sozusagen naturnah und unbeschönigt ausgefüllt, aber ansprechend genug um auch ernstzunehmende, wirklich nette Anschreiben zu bekommen.
Ich habe nirgendwo angegeben, eine Beziehung zu suchen, von daher bekomm ich auch genug "ey, geile Beine, Ficken?" Dinger, aber es steht mir ja frei, die kommentarlos zu löschen.
Andererseits, ich war auch schon was trinken mit jemandem, mit dem ich einfach über Reiseerlebnisse gequatscht hat, hatte schon Smalltalk Abende, wo nicht mal der Unterhaltungsfunke übersprang, ich hab einige nette aber auch einige blöde Nächte mitgenommen... ganz unterschiedlich, und jeder Beteiligt weiß immer worum es geht.
Es ist für mich praktisch das selbe, als würde ich mit jemanden auf einen Kaffee gehen, der mich so in der Bim angesprochen hat. Nur dass ich die Gelegenheit hatte, ein bisschen vorzufühlen, ob ich schon mit einer Stunde in seiner Gesellschaft meine Zeit haltlos verschwende, da er mich - im besten Fall - nicht interessiert. Weil, ja, für mich ist es Zeitverschwendung, wenn ich 3 Stunden jemandem gegenübersitze, der mich schlicht nur langweilt - es ist eben ein Unterschied, zwischen Reisemodus, wo man eh mit jedem über alles smalltalked, und es sogar noch genießen kann - und dem Alltagsleben, in dem ich sowas schlicht nicht brauchen kann. Da kenn ich eben mich und meine Ansprüche, und ich weiß, ich bin nicht der netteste, interessierteste Mensch - warum sollte ich so tun? Ich stelle sozusagen ein Angebot - würden keine (sinnvollen) Anfragen kommen, würde ich selbst wohl aktiver durchschauen, so lege ich die Hände in den Schoß und sortiere fröhlich aus.
DAS ist doch Sinn und Zweck solcher Portale und die einzige Nutzung, die nicht zu unendlichem Frust führt.

Wenn man natürlich erwartet, man meldet sich dort an, und es ist eben wie ein Marktstand, man schaut mal durch, findet zwar nicht genau das worauf man Appetit hätte, aber weil man ja mal wieder was essen muss, muss da schließlich was sein, dass man gerne mitnehmen will ... oder wenn man zwangshöfliche Umgangsformen wie in einer Selbsthilfegruppe erwartet, wenn man nach dem Schneeballsystem anschreibt und sich dann wundert, dass es nicht klappt, wenn man verbissen die Frau des Lebens dort sucht .... "ich bin doch nicht zum Spaß hier! Ich suche nur was ERNSTES." ... öhm, ja also Entschuldigung, aber dann ist man in meinen Augen falsch da.
Es liegt auch nicht zuletzt an den Erwartungen selbst, ob die enttäuscht werden oder nicht. Diese Portale sind einfach DA und wie die restliche Welt auch sind sie voller Menschen, die ich als Idioten ausblenden würde. Ja und? Wie in der restlichen Welt auch, macht eben nicht allein der Wille "ich WILL jetzt aber eine Beziehung, wenn ich DAS mache MUSS es klappen" einen "Erfolg" aus. Dinge lockerer zu sehen und weniger Frust aufzustauen, den man wie einen Bauchladen vor sich herträgt, hilft in vielen Fällen. Das Portal an SICH ist doch nicht das Problem, sondern die Nutzung und die Erfolgserwartungen einiger.
Ist doch wie Facebook - das per se ist nicht böse, öffentlich, transparent und datenklauend - schließlich hab ICH doch die Chance, welche Daten ich überhaupt eintrage, Facebook liest ja nicht ungefragt mein Tagebuch^^. Und Flirtportale sind nicht ausschließlich Biotop unehrlicher Menschen die alle armen Gutgläubigen zwangsläufig verarschen wollen. Es kommt immer auf das grundlegende Verständnis eines Systems an.

Also, ich will hier nicht pro Flirtprotal in die Bresche springen, auch wenn sichs vielleicht so liest :grin:
Mich nervt nur langsam diese eindimensionale Sicht, wie unfair und gemein die Frauen dort doch sind, weil sie einfach nur aussuchen müssen und dann die Frechheit haben "MICH" auszusortieren. Und dass eh alles nur Fakes sind, sich nur selbst beweihräuchern, alle armen gutgläubigen Männer nur verarschen... und alles was in diese Kerbe haut. "ALLE" "KEINER" "NIE" und "IMMER" sind widerlegt, sobald es ein einziges Gegenbeispiel gibt. Und meist weiß ich ziemlich sicher, dass es bei solchen Aussagen ein Gegenbeispiel gibt. Mich.
Ist immer alles eine Frage des Blickwinkels - und des bitteren Ernstes, mit dem man an die Sache rangeht.
 

Benutzer73640 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich kann caotica nur zustimmen und muss radl_django da etwas widersprechen, oder zumindest sagen, dass ich da deutlich andere Erfahrungen gemacht habe.
Ich bin jetzt seit nem halben Jahr bei verschiedenen Börsen angemeldet (Diversifizierung ;-) ), habe in dieser Zeit aber sicherlich noch keine 70 Mädels persönlich angeschrieben, aber vielleicht so etwa die Hälfte. Also maximal. Und, wie ja schon weiter oben geschrieben, bekomme ich wirklich fast immer eine Antwort, die dann auch allermeistens nicht negativ ist.
Wobei mein Profil in keinster Weise geschönt ist, ich nicht sonderlich attraktiv bin und ich auch sonst nicht weiß, woran es liegt. Vielleicht meine Einstellung? Ich nehme Online-Dating nicht sonderlich ernst, ehrlich gesagt. Ich wollte es immer mal ausprobieren, rein aus Interesse wie das da so läuft. Ich finde es einfach spannend, dort Menschen kennenzulernen und das oft auch nicht gerade oberflächlich. Falls sich wirklich mal eine Beziehung daraus ergeben sollte - gerne! Ansonsten lerne ich so aber oft auch genug Leute kennen durch meinen Job, Freunde, etc. und mache mir keine Gedanken, nicht doch irgendwann noch die Frau für's Leben zu finden.
 

Benutzer58944 

Meistens hier zu finden
Einfach in den Portalen gar nicht groß schreiben, dafür bei vielen kostenlosen Portalen anmelden. Dei Frauen die interessiert sind, melden sich dann meist von alleine. Kann sein das es bloß 1/Monat ist, aber man erspart sich dann viel Stress.
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich bin etwas ratlos.Wer wirklich Interesse hat mir zu helfen, dem würde ich auch Zugang zu meinem Profil verschaffen.Vielleicht ist irgendetwas abschreckend an meinem Profil...

Was die eine abschreckend findet, ist für die andere genau passend. Von daher ist es völlig belanglos wie beispielsweise ich oder meine Vorschreiberinnen Dein Profil finden. So lange Du bei Deinen Angaben bei der Wahrheit bleibst, kannst Du nichts falsch machen. Du bist eben wie Du bist - warum "mehr" oder was anderes daraus machen wollen, wenns nicht ist?

Ich kenne einige Pärchen, die sich im Internet gefunden haben, gehöre mit meinem Mann selbst dazu - von daher ist es also ganz sicher möglich, dass ein Mann auf Kontaktportalen eine Partnerin findet.

Kontaktbörsen sind aber eben nur eine Möglichkeit jemanden kennenzulernen (für Beziehung, Sex oder sonstwas) - kein Laden, indem man sich umschaut, was passendes entdeckt, die Ware bezahlt und gleich mitnehmen kann ...

Du kannst auch online nicht mehr erwarten, als wenn Du einen Abend durch mehrere Kneipen ziehst, Dich umschaust, Blickkontakt herstellst, eventuell das ein oder andere Mädel ansprichst.

Egal wo und wie - entweder ist die Richtige auf der anderen Seite, für die auch DU der Richtige bist, oder eben nicht.

Ich finde den Weg "Internetkontakte" generell "effizienter", da über Profil-Eckdaten und weiteren Vorab-Informationen (Optik, Vorlieben, Hobbys, Einstellungen usw.) für beide schon im voraus abschätzbar ist, ob das überhaupt passen kann.

Allerdings haben es Männer ungleich schwerer als Frauen, da sie erheblich in der Überzahl sind und die Damen sich nur die Rosinen rauspicken (wollen) oder sie letztendlich dann doch der Mut auf ein Realdate verlässt und sie verschwinden im www-Nirvana. Von daher meine ich, Männer kommen über Direktkontakte im normalen Leben wahrscheinlich schneller zum "Ziel", da sie sich nicht unter tausenden "Rivalen" hervorheben müssen. Mann kann aber auch beide Wege gehen - ein paar Euros in eine seriöse Kontaktsite investieren und neben dem Real Live auch dort sein Glück versuchen.

Und "Fakes" oder Leute die es nicht ernst meinen, Märchenerzähler/innen, die gibts im realen Leben und im Internet.

Also nicht rumjammern, sondern dran bleiben und vor allem das Ganze nicht zu ernst nehmen - also locker bleiben ... Die Wahrscheinlichkeit die Nadel im Heuhaufen zu finden kann mit der Anzahl der genutzten Möglichkeiten nur steigen - nicht sinken, das steht mal fest.

Alles andere ist reine Glückssache - wie so vieles im Leben.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Na ja, was für eine Gegenleistung schwebt dir denn da vor? Man kann niemanden zum Antworten, beziehungsweise zum Daten zwingen. :zwinker:
So ist das ja auch nicht gemeint. Aber ich meinte eher von den Betreibern der Seite - ich meine eher, dann sollte es für beide Geschlechter kostenlos oder kostenpflichtig sein. Ansonsten sind wir von Gleichberechtigkeit/Gleichstellung meilenweit entfernt.
Vielleicht könnten die Betreiber den verzweifelten Nutzern eine Art Schulung oder ähnliches anbieten, aber sonst... schwierig! :hmm:
Gute Frage, und damit komme ich wieder auf einen anderen Punkt: Ich habe hier mehrmals schon Threads gelesen, wie man als Mann ein ansprechendes Profil gestalten soll, um die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, ohne in den 08/15-Nachrichten unterzugehen. Man denkt halt, ob da nicht das gewisse Etwas fehlt, und fragt halt nach. Aber wenn ich dann sehe, wie viele Frauenprofile mit null Inhalt man da sieht....??
Und dann gibt es ja auch noch Seiten, wo der Betreiber ein "Coaching" anbietet, indem man das Profil zur Begutachtung anbietet - was dann natürlich wiederum kostenpflichtig ist. Die Interpretation, welche ich daraus ziehe, ist, dass mir auf versteckte Weise unterstellt wird, dass ich angeblich nicht in der Lage sei, ein angemessenes Profil zu gestalten!?
Genau da kommen bei labileren Gemütern Selbstzweifel auf, sie lassen sich auch tatsächlich noch einer Profilberatung unterziehen - gemäss Prinzip: um nach dem letzten Strohhalm zu greifen, ist jedes Mittel recht.
Mich nervt nur langsam diese eindimensionale Sicht, wie unfair und gemein die Frauen dort doch sind, weil sie einfach nur aussuchen müssen und dann die Frechheit haben "MICH" auszusortieren. Und dass eh alles nur Fakes sind, sich nur selbst beweihräuchern, alle armen gutgläubigen Männer nur verarschen... und alles was in diese Kerbe haut. "ALLE" "KEINER" "NIE" und "IMMER" sind widerlegt, sobald es ein einziges Gegenbeispiel gibt. Und meist weiß ich ziemlich sicher, dass es bei solchen Aussagen ein Gegenbeispiel gibt. Mich.
Ich will hier keineswegs pauschalisieren und glaube Dir gerne, dass es Gegenbeispiele gibt. Zweifel habe ich nicht. Und Respekt an Frauen wie Dich.
Aber seien wir doch mal ehrlich - Erfolg beim Kennenlernen via Cyberspace gibt es nun mal weitaus weniger als im Real Life. Und dieses ist und bleibt das einzig Wahre. Ich finde es nur traurig, dass auf Kontaktbörsen immer die Illusion vermittelt wird, den Traumpartner kennenzulernen - was ja praktisch nie der Fall ist.
Letztendlich geht es hier nur um eines: Finanzielle Interessen.
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich habe hier mehrmals schon Threads gelesen, wie man als Mann ein ansprechendes Profil gestalten soll, um die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, ohne in den 08/15-Nachrichten unterzugehen. Man denkt halt, ob da nicht das gewisse Etwas fehlt, und fragt halt nach.

Ein Profil ist sicher wichtig - wird aber dennoch total überbewertet.
Wenn ein Mann für mich nicht das gewisse Etwas hat, gewisse Eckpunkte nicht passen oder mir seine Optik einfach nicht zusagt, dann kann sein Profil noch so doll sein, er interessiert mich dann einfach nicht. Die Kombination einiger Dinge (wie Größe, Alter, Gewicht, Wohnort, Bildung, Interessen, um nur die banalsten zu nennen) muss schon mal stimmen - und genau wie im realen Leben wird eben nur einer von tausend Männern die für mich auch nur im Ansatz überhaupt erfüllen können und dann kommt die nächste Hürde - hat er auch das gewisse Etwas? Gefalle ich ihm überhaupt??? Lässt sich nur feststellen, wenn man sich real trifft ... auf Profile oder Mails verlasse ich mich da ganz sicher nicht.

Mann und Frau sind generell gut beraten, die Chancen der Profilerstellung sorgfältig zu nutzen. Wenn die andere Seite erstmal raten muss, woher ich komme, wie alt und wie schwer ich bin, was ich suche und mir vorstelle und auf welchen Typ Mann ich abfahre usw. ist der Klick zum Kreuzlein oben rechts nicht weit ... Ellenlange Profil-Texte gespickt mit positiven Eigenschaften kann man sich schenken ... "Papier ist geduldig" - erstmal zählen nur die o.g. Fakten, alles andere ergibt sich aus dem realen Zusammentreffen und -leben.


Aber wenn ich dann sehe, wie viele Frauenprofile mit null Inhalt man da sieht....??

Die würden sich sicher mehr Mühe geben, wenn sie keine Post mehr bekämen ... doch so mancher Kerl schreibt alles an, was weiblich ist ... zwanghafte verzweifelte Frauensuche. Die Motivation ist zweifelhaft und wenig attraktiv: entweder gehts nur ums ficken oder es handelt sich auch nicht selten dabei um ein grauenhaftes und arg bedürftiges Exemplar von Mann, der meint "irgendeine muss ich doch abbekommen" zum heiraten ... ich schreib einfach mal alle an ...


Und dann gibt es ja auch noch Seiten, wo der Betreiber ein "Coaching" anbietet, indem man das Profil zur Begutachtung anbietet - was dann natürlich wiederum kostenpflichtig ist. (...) Letztendlich geht es hier nur um eines: Finanzielle Interessen.

Im Leben gibts halt nichts umsonst ... eine diesbezügliche Beratung ist eine Dienstleistung wie jede andere, die eben nicht ehrenamtlich ist, sondern für die bezahlt werden muss - die Menschen auf der anderen Seite machen das schließlich nicht aus Spaß, sondern verdienen - wie z.B. ein Arzt, Therapeut, Heilpraktiker, Trainer usw. - damit ihren Lebensunterhalt. Auch die Bereitstellung eines Internetportals kostet eine Menge Geld ... frag mal das Team von Planet Liebe!


Ich finde es nur traurig, dass auf Kontaktbörsen immer die Illusion vermittelt wird, den Traumpartner kennenzulernen - was ja praktisch nie der Fall ist.

Sicher kann man den/die dort kennenlernen - hier gabs schon einige Umfragen dazu ...
Fakt ist: es ist unter dem Strich genau so schwer oder so leicht wie im realen Leben - was ist daran traurig??
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Aber seien wir doch mal ehrlich - Erfolg beim Kennenlernen via Cyberspace gibt es nun mal weitaus weniger als im Real Life. Und dieses ist und bleibt das einzig Wahre. Ich finde es nur traurig, dass auf Kontaktbörsen immer die Illusion vermittelt wird, den Traumpartner kennenzulernen - was ja praktisch nie der Fall ist.
Letztendlich geht es hier nur um eines: Finanzielle Interessen.

Also erstens sitzt immer irgendwo das Geld, das ist weder ungewöhnlich noch traurig sondern es ist eben so. Man muss ja nicht mitmachen :zwinker: Ich stimme dir allerdings in dem Punkt zu, dass ichs fies finde, wenn Männer zahlen müssen und Frauen nicht. "Meine Seite" hat eine kostenlose Sparte und eine Premium Sparte - je nach deinem Beitrag hast du eben zusätzliche Leistungen und Möglichkeiten, oder nicht. Es wird kein Unterschied nach Geschlecht gemacht.

Den Traumpartner kennen lernen ist online genauso viel oder wenig eine Illusion wie in der realen Welt, meiner Ansicht nach. Entweder es klappt und funkt oder es klappt nicht und funkt eben nicht.
Für mich macht es keinen Unterschied WIE und WO ich zum ersten Mal über diese Person gestolpert bin.

Nur, dass man mich eben im realen Leben ziemlich schwer kennen lernen kann, weil ich da erstmal im Abwehrmodus bin und niemals nicht auf die Idee kommen würde, jemandem der mich... weswegen? wegen meiner Haare, Augen, Beine, Klamotten... etc anspricht irgendwelche Kontaktdaten zu geben.
Unter keinen denkbaren Umständen.
Schimpftiraden eines guten Freundes über Jahre haben immerhin dazu geführt, dass ich arme unschuldige Männer nicht angifte, und wenn der Kontaktversuch noch so bescheuert ist :zwinker: Inzwischen lächele ich wenigstens und sage nach drei Sätzen Smalltalk nein danke.
Ich bin eben niemand, den man einfach so anspricht. Für mich würde also dieser Zweig des Marktes komplett wegfallen, blieben nur gemeinsame Hobbies, zufällig geteilte Interessen oder Verkehrsunfälle^^
(nicht lachen, der, dem ich mit der Tür eine Delle in seinen Wagen gehauen hab, wollte mich dafür zum Kaffee einladen...da soll man nicht misstrauisch sein :tongue: ) Ich bin eine von der Sorte "du kennst mich nicht, du kannst mich nicht mögen" - schlicht wohl deshalb, weil ich Leute die ich nicht kenne, eben nicht mag :zwinker:
Wenn man also einen zeitintensiven Job und eher singuläre Hobbies hat - und dann auch noch keine Partymaus ist oder einen riesigen wechselnden Bekanntenkreis hat, fällt das auch noch weg. Ganz ehrlich, ohne viel Aufwand oder ohne meine Einstellung zu ändern, die in meinem Wesen verankert ist - bleibt da nicht mehr viel, wenn man das Bedürfnis hat, mit neuen Menschen, respektive Männern in Kontakt zu kommen :zwinker:
Darum danke ich wem auch immer für das wundervoll unkomplizierte Prinzip des Online Datings :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren