meinen mann beim runterholen erwischt!

Benutzer116835 

Sorgt für Gesprächsstoff
Achso :smile:

Der Schwanz deines Mannes sollte dir gehören :zwinker:

ich sag mal so ich habe ihn geheiratet von den haaren bis zum zeh und seinen schwanz.
nur weil mir seiner so sehr gefällt und ich ihn halt so gerne verwöhne heißt es ja nicht das ich ihn kontrollieren möchte oder?

wie siehst du das als mann???
 
D

Benutzer

Gast
Hmm...
Mir würde es gefallen wenn meine Frau so über meinen Schwanz denken würde wie du es tust! :zwinker:
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
naja die meisten kommen wohl mit abweisung so gut zu recht weil es wahrscheilich dann keine richtige ehe/beziehung ist mit richtigen gefühlen.
Na, na, na, nun musst du hier aber auch nicht gleich die Axt im Walde spielen.

Deine Informationen waren zunächst sehr dürftig und wie so oft hier bei PL kamen die ganz relevanten (!) Punkte erst wieder auf Seite x (wobei x>2) zur Sprache.

Außerdem wurde dir mehrfach (!) gesagt, dass du das direkte Gespräch mit deinem Mann suchen musst, weil wir nur darüber mutmaßen können, warum er dich abweist. Im übrigen kommen hier wohl die wenigsten mit Abweisung zurecht, aber kluge, erwachsene Menschen machen dann (natürlich in entsprechendem Tonfall) den Mund auf. Denn DAS gehört zu einer "richtigen" Beziehung auf jeden Fall dazu.

Und natürlich ging es nicht primär um die SB, sondern um die Abweisung, aber wie hätten wir dir da helfen können? :confused: Du hast doch jetzt den wichtigen Schritt unternommen und mit deinem Mann gesprochen: und siehe da, das Problem ist aus der Welt! :jaa:

Und genau zu diesem Gespräch wurde dir immer wieder geraten (alles andere wäre auch Unfug, bspw. hinnehmen/rumzicken/ihn überfallen).

Im übrigen finde ich es sehr traurig, zu lesen, dass du zwei Kinder verloren hast. Du hast mein Mitgefühl.
Und wäre ich dein Mann, wäre ich wahrscheinlich nahezu panisch (vor allem in Hinblick auf die Einstufung "Risikoschwangerschaft"), dass die ganze sexuelle Aktivität da irgendetwas auslöst oder gar gefährdet.

Behalte nur im Hinterkopf, dass du mit ihm redest, wenn etwas unklar oder ungereimt ist. Niemand hier wollte dir Böses, nur musste man ja erst einmal des Pudels Kern in Erfahrung bringen, was zu Beginn aufgrund deiner Beiträge so leicht nicht war.

Abschließend wünsche ich dir weiterhin alles Gute (auch und vor allem mit deinem Mann) und vor allem auch eine gute Schwangerschaft und einen süßen Wonneproppen!
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
ich sag mal so ich habe ihn geheiratet von den haaren bis zum zeh und seinen schwanz.
nur weil mir seiner so sehr gefällt und ich ihn halt so gerne verwöhne heißt es ja nicht das ich ihn kontrollieren möchte oder?

Nein. Aber hättest Du das von Anfang so ausgedrückt, hättest Du Dir viel Mundfusseligtippen und Forenärger erspart :tongue:

Die ersten Posts klangen nämlich bei aller Liebe schon leicht verkorkst.

Vielleicht kann ich mal für Verständnis für beide Seiten werben.

Tatsache ist, wir wissen nicht, warum er es sich lieber selbst macht. Da hilft nur reden.
Tatsache ist auch, daß er sich schämt, drüber zu reden. Verstehe ich. Er fühlt sich ertappt. Und Deine Reaktion wird auch nicht entsprechend gewesen sein. Und so greift er halt lieber zu ner Notlüge. Hab ich ehrlich gesagt Verständnis für. Das ist schon ein extrem intimer Bereich. Da kann frau sich nicht reinzwingen.

Ich habe auch durchklingen lassen, daß ich Verständnis für Dich habe, daß Du Dich unbegehrt und liegengelassen fühlst. Auch sehr unschön.

Mein Vorschlag wäre es, solltest Du ihn nochmals dabei "erwischen", ganz anders zu reagieren.

Und in der Zwischenzeit ihm mal abstrakt erklären daß es völlig okay ist, wenn er sich einen wichst - auch wenn er sagt "Mach ich net", dann kannst Du einfach betonen, daß es auch wenn er es "net macht" es trotzdem okay wäre, wenn...
Und ihm dann erklären, daß es Dir, ganz unabhängig von seiner SB Dir wehtut, daß er Dich nicht mehr als sexuelles Wesen sieht - oder daß es sich zumindest für Dich so anfühlt.
 

Benutzer116835 

Sorgt für Gesprächsstoff
Na, na, na, nun musst du hier aber auch nicht gleich die Axt im Walde spielen.

Deine Informationen waren zunächst sehr dürftig und wie so oft hier bei PL kamen die ganz relevanten (!) Punkte erst wieder auf Seite x (wobei x>2) zur Sprache.

Außerdem wurde dir mehrfach (!) gesagt, dass du das direkte Gespräch mit deinem Mann suchen musst, weil wir nur darüber mutmaßen können, warum er dich abweist. Im übrigen kommen hier wohl die wenigsten mit Abweisung zurecht, aber kluge, erwachsene Menschen machen dann (natürlich in entsprechendem Tonfall) den Mund auf. Denn DAS gehört zu einer "richtigen" Beziehung auf jeden Fall dazu.

Und natürlich ging es nicht primär um die SB, sondern um die Abweisung, aber wie hätten wir dir da helfen können? :confused: Du hast doch jetzt den wichtigen Schritt unternommen und mit deinem Mann gesprochen: und siehe da, das Problem ist aus der Welt! :jaa:

Und genau zu diesem Gespräch wurde dir immer wieder geraten (alles andere wäre auch Unfug, bspw. hinnehmen/rumzicken/ihn überfallen).

Im übrigen finde ich es sehr traurig, zu lesen, dass du zwei Kinder verloren hast. Du hast mein Mitgefühl.
Und wäre ich dein Mann, wäre ich wahrscheinlich nahezu panisch (vor allem in Hinblick auf die Einstufung "Risikoschwangerschaft"), dass die ganze sexuelle Aktivität da irgendetwas auslöst oder gar gefährdet.

Behalte nur im Hinterkopf, dass du mit ihm redest, wenn etwas unklar oder ungereimt ist. Niemand hier wollte dir Böses, nur musste man ja erst einmal des Pudels Kern in Erfahrung bringen, was zu Beginn aufgrund deiner Beiträge so leicht nicht war.

Abschließend wünsche ich dir weiterhin alles Gute (auch und vor allem mit deinem Mann) und vor allem auch eine gute Schwangerschaft und einen süßen Wonneproppen!

na ich meine ja nicht das alle die hier geschrieben haben sondern gewisse leute die schon mehr wussten und trotzdem anfinge mich anzugreifen.wenn jemand nicht versteht das man gedanklich ein problem hat und will wissen was andere dazu sagen ohne die person gleich schlecht zu machen.denn man kennst sich ja nicht aber mir kommt es dann so vor als würden dann manche nicht wirklich wissen was lieben heißt wenn man von paraneua oder so gleich aus geht.ich wollte keinen persönlich jetzt an machen.

naja erst wollte ich ja wissen was wohl andere denken was mich denn da jetzt genau stört das er SB gemacht hat und durch schreiben mit denen die wirklich versucht haben zu helfen kam es dann zu dem grund was die ursache war und dafür bin ich auch dankbar.
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Du hast dein Problem nicht:
"Mein Mann begehrt mich nicht"
sondern:
"meinen Mann beim runterholen erwischt!"
genannt.

Dann wunder Dich auch nicht über Kritik.
 

Benutzer116835 

Sorgt für Gesprächsstoff
es hat sich ja schon geklärt und ist ja auch alles wieder gut.und wir wissen auch wo das problem war.dank einiger antworten hier.konnten mein mann ich es auch klären und analysieren!
 

Benutzer84394 

Verbringt hier viel Zeit
Wieso musst du deinen Mann so vereinnahmen ? Er ist doch eine eigenständige Person und darf auch Geheimnisse vor dir haben. Nicht alles was er tut, geht dich etwas an. Selbstbefriedigung im gewöhnlichen Rahmen gehört z.B. zu den Dingen, die er nicht mit dir besprechen braucht, wenn er nicht möchte.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren