Meine Schwester - und diese verdammte Eifersucht

Benutzer114645 

Verbringt hier viel Zeit
Hilfe Leute, ich weiß gerade echt nicht, wie es weiter gehen soll. Mir geht's gerade richtig Scheiße!
Vielleicht kurz zur Situation:
Ich bin 20 Jahre alt und habe eine 7 Jahre jüngere Schwester. Ich wohne 150 km von zuhause entfernt und studiere dort. Da mein Freund aber noch in der Nähe meiner Eltern wohnen, fahre ich am Wochenende oft heim.Ich habe noch eine große Schwester, die ebenfalls im gleichen Ort studiert, wie ich.
Schon seit langem ist meine kleine Schwester extrem eifersüchtig auf alles, was ich habe und mache. Immer hat sie das Gefühl, zu kurz zu kommen, obwohl sie für ihr Alter mehr als viel machen darf.
Gerade eben war einfach wieder eine Situation, die mich völlig fertig machte.
Meine Schwester kam von der Schule nach Hause und hat sich aufgeregt, weil ich an meinem alten Schreibtisch saß, den sie sich gerade neu einrichtet (sie will in mein altes Zimmer ziehen, weil es größer ist). Seit dem Streit hat sie mich nicht mehr angeschaut, aber eben beim Abendessen wurde es noch viel schlimmer. Aus irgendeinem Grund hat sie sich mit meiner Mutter gestritten, die gerade Pizza für uns gemacht hat (ich war am Telefon, hab's leider nicht mitbekommen). Dann saßen wir (mein Vater, meine Mutter und ich am Tisch), da meine Schwester behauptet hat, sie wolle nichts essen. Sie kam jedoch dazu und wollte plötzlich doch was haben - eigentlich kein Problem. Aber irgendwie hat sich wieder ein Streit entwickelt, sie hat meine Mutter als "Arschloch" und "Idiot" und so beschimpft, was mein Vater sich nicht gefallen ließ und ihr eine watschte. Nicht stark, aber schon ein bisschen. Daraufhin fing sie an zu weinen und ging raus. Nach 'ner Minute kam sie wieder und meinte total provokativ "und nur, damit du mich nochmal schlagen kannst: Arschloch". Mein Vater ist dann zu ihr ins Zimmer gegangen und da ging das Geschrei weiter - und meine Mutter ist kurz darauf hinterher. Die beiden kamen aber gleich wieder und haben sich hingesetzt und weitergegessen. Dann meinte meine Mutter, dass das immer so wäre, wenn ich da bin, weil sie einfach so extrem eifersüchtig wäre. Ich meinte, dass sie sich dann nicht wundern muss, wenn ich öfters bei meinem Freund bin als bei ihr (also bei meiner Sis). Dann hab' ich irgendwie gemeint "Da fühlt man sich einfach nicht wohl bei euch". Meine Mutter hat das in den falschen Hals bekommen, weil sie meint, dass sie nichts dafür kann, wenn meine Sis spinnt. Jedenfalls ist sie weinend ins Bad gerannt - und ich fühl mich noch schlimmer. Hab zwar versucht, ihr zu sagen, dass ich es nicht so meinte, aber es hat nichts gebracht.

Jetzt weiß ich einfach nicht weiter - wenn ich erst mal weniger nach Hause komme, tu' ich meiner Mutter damit weh, aber meine Sis freut sich, weil sie endlich weider Einzelkind ist und verwöhnt wird. Dann wäre ich quasi einfach bei meinem Freund, statt zu Hause bei meinen Eltern, wenn ich in die Richtung fahre. Bin ich öfters hier bei meinen Eltern, dann gibt es den ganzen Tag nur Streit mit meiner Schwester, überall ist geschrei und keiner fühlt sich wohl. Was soll ich nur machen? Ich möchte meine Mutter nicht verletzten, aber ich weiß nciht, wie lange ich es hier noch gut aushalte mit denen allen...

Na ja, morgen fahr' ich erst mal wieder weg, aber eigentlich wollte ich schon am Freitag wieder kommen... Habt ihr eine Idee oder könnt mir sonst irgendwie helfen?
 

Benutzer70315  (33)

Beiträge füllen Bücher
Hey,

oh, also diese krasse Art der Eifersucht von Geschwistern ist mir auch neu. :frown: Also deine Schwester ist 13. Wie lange ist das schon so schlimm zwischen euch? Bzw seit wann reagiert sie so?
Hast du schon versucht mit ihr darüber zu sprechen? ICh meine, dass sie in einem Alter ist, indem man auch schon mal ernsthafte Gespräche führen kann. Ich würde sie wahrscheinlich fragen, ob sie irgendein Problem mit dir hat.
Hattet ihr schon immer ein angespanntes Verhältnis? Gab es hierfür irgendeinen Auslöser? Wie ist es mit der anderen Schwester? Ist sie da auch eifersüchtig?
 

Benutzer114645 

Verbringt hier viel Zeit
mit meiner anderen Schwester versteht sie sich besser - aber auch aus dem Grund, dass diese nicht oft nach Hause fährt, weil sie mit ihrem Freund zusammen lebt.
Sie war schon immer eifersüchtig, aber seid ich vor 1 1/2 Jahren ausgezogen bin, ist es ganz schlimm. Vielleicht sollte ich erwähnen, dass sie in meinen Freund verliebt war, wir dann aber ein paar Monate später zusammen kamen. Aber ich glaube, das war nicht wirklich verliebt, eher so eine kindliche Schwärmerei (da war sie 12 und er hat auch nie was für sie empfunden!) Das war aber auf keinen Fall der Auslöser, sie war vorher schon so - und ich weiß einfach nicht weiter.
Meine Eltern ermöglichen ihr total viel und sie darf viel mehr machen als alle Kinder in ihrem Alter - aber das merkt sie einfach nicht
 

Benutzer103916 

Meistens hier zu finden
naja ich würde das schon auf die pubertät schieben...deine eltern sollten da beim dritten kind doch auch bescheid wissen und wissen, dass es nicht deine schuld ist?
das watschen finde ich eher ungut.
 

Benutzer114645 

Verbringt hier viel Zeit
Das Schlagen fand ich auch nicht gut, maryal, aber als ich meinen Vater darauf angesprochen habe, meinte er nur "uns hat's damals auch nicht geschadet". Er hat ihr halt eine Ohrfeige gegeben, stark zugeschlagen hat er nicht. Aber ich glaube, er wusste sich in dem Moment einfach nicht zu helfen.
Pubertät hin oder her - sie ist eigentlich für ihr Alter sehr weit entwickelt (sowohl körperlich als auch sonst - außer eben in ihrem sozialen Verhalten). Außerdem ist das dann schon eine ziemlich lange Pubertät. Meine Eltern wissen, dass es nicht meine Schuld ist, aber trotzdem macht es meine Mutter einfach kaputt, wenn immer Streit herrscht - und genauso macht es sie kaputt, wenn eines ihrer Kinder eben nicht mehr nach Hause kommt, weil meine Schwester mich quasi "rausekelt".
 

Benutzer70315  (33)

Beiträge füllen Bücher
Aber genau da sehe ich auch deine Eltern in der Pflicht mal klar Schiff zu machen, ihr zu verdeutlichen dass sie euch alle gleich lieb haben etc. Naja Pubertät, selbst wenn sie schon mitten drin steckt, ist es noch lange nicht vorbei. Besonders frühpubertäre Mädels tendieren eher dazu, schwierig zu sein. Nun ja, dass deine Eltern ihr viel ermöglichen ist im Prinzip eher kontraproduktiv. Ich kenne weder sie noch deine Eltern, aber irgendwie klingt das schon sehr danach, als ob man ihr zu wenig Grenzen setzt.
Gleichzeitig solltest du dich nicht zu sehr für deine Eltern verantwortlich fühlen.
Hast du denn schonmal mit deiner Schwester gesprochen? Sie direkt drauf angesprochen in einer ruhigen, vorwurflosen Weise. Es kann nur vorwärts gehen, wenn sie den Mund aufmacht. Denn deine Schwester wird selbst unter der Stimmung leiden.
 
A

Benutzer

Gast
Wie oft weiß sich denn dein Vater in der Erziehung "nicht mehr zu helfen"? Das ist doch extrem erniedrigend vor der großen Schwester geschlagen zu werden, ich würde da auch komplett durchdrehen. Zumal sie wahrscheinlich zu klein ist, um gesehen zu haben, dass du und deine Schwester auch geschlagen worden seid. Damit lernt sie doch auch nur, dass sie vor dir gedemütigt und gezüchtigt wird, sobald du da bist und da entsteht ein Teufelskreis ohne Gleichen.
 

Benutzer116270 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also nach der Aussagen von diesem Fräulein wäre mir auch die Hand ausgerutscht. Heutzutage sind die Kinder und Jugendlichen oft ziemlich respektlos. Klar gehören die deswegen nicht geschlagen - aber ne Ohrfeige dafür, dass die Mutter 'Arschloch' genannt wird - ist wohl doch angemessen.
Aber natürlich ist das wichtigste die Kommunikation. Und die solltest du mit deiner Schwester suchen. Setzt dich zu ihr ans Bett und lass dir erzählen, was in ihr vorgeht. Und dann geh darauf ein. Eröffne ihr nen anderen Blickwinkel.
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
amit lernt sie doch auch nur, dass sie vor dir gedemütigt und gezüchtigt wird, sobald du da bist und da entsteht ein Teufelskreis ohne Gleichen.

Sie hat eine bekommen, weil sie rotzfrech zu ihren Eltern war - da kann ihre Schwester wohl kaum was dafür.

@Pusteblume: ich würde das Gespräch mit der kleinen Schwester suchen - es wär doch für alle viel schöner, wenn ihr beide wie Freundinnen sein könntet - vielleicht kannst Du Ihr das irgendwie schmackhaft machen? Ist sie "unbereit", würde ich sie mit Ansage ignorieren. Wenn sie das brauch, kann sie es haben ...

Ansonsten höre ich oft, dass Mädchen in der Pubertät noch unausstehlicher und uneinsichtiger wie Jungs sein können ... stöhn.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Eine Möglichkeit wäre doch auch dass du mit deiner Schwester was alleine machst? Zb ihr geht ins Kino oder Pizza essen oder spazieren usw. Damit sie das Gefühl bekommt du kommst auch wegen ihr nach Hause und im Zuge dessen redest du mit ihr bezügl. der Streits zuhause. Vielleicht legt sich das dann?!

Off-Topic:
Um die Watschn gehts in dem Thread denk ich jetzt nicht, sie braucht Hilfe bezügl. ihrer Schwester. Das Thema Watschn artet sowieso wieder nur aus weil jeder eine andere Ansicht dazu hat!
 
A

Benutzer

Gast
Sie hat eine bekommen, weil sie rotzfrech zu ihren Eltern war - da kann ihre Schwester wohl kaum was dafür.

Hab ich ja auch nicht gesagt, dass die Schwester etwas dafür kann. Ist aber ein sehr klarer Hinweis darauf, dass die Eltern wohl kaum an einer tiefgreifenden Lösung des Problems interessiert sind, wenn sie so eine Situation mit Gewalt lösen. Die Schwester kann nur schauen, dass sie eine gute Beziehung zu ihrer Schwester aufbaut, aber von solchen Eltern würde ich mich fernhalten.
 

Benutzer123177 

Öfter im Forum
Off-Topic:
Also ganz ehrlich.........hätte ich damals sowas zu meinen Eltern gesagt, hätte ich wahrscheinlich auch ´ne Schelle bekommen! Und das mit Sicherheit nicht, weil meine Eltern nicht in der Lage gewesen wären sich mir gegenüber anders durchzusetzen, sondern einfach weil das eine absolute Respektlosigkeit und ein No Go ist! Ob das nun erziehungstechnisch richtig ist oder nicht, darüber ließe sich nun ewig zancken. Aber ich bin der Meinung, das man in so einer Situation mit einem "Na na na junge Dame, das war jetzt aber nicht nett was du zu Mutti gesagt hast!" auch nicht auf einen grünen Ast gekommen wäre! :what:


Ich an deiner Stelle würde auch mal versuchen unter 4 Augen mit meiner Schwester darüber zu reden und eventuell eine Brücke zu bauen. Sie betrachtet dich anscheinend als Konkurrenz, warum auch immer.
 
A

Benutzer

Gast
Ich meine, dass diese gesamte Situation sehr stark was darüber aussagt, wie Probleme in der Familie gehandhabt werden. Wenns schon so weit kommt, dass Kinder so etwas zu ihren Eltern sagen und wenn es so weit kommt, dass sie sich dafür Schläge holen. Wie soll man dann das Problem der TS dort vernünftig behandeln? Da kann man sich nicht mehr an einen runden Tisch setzen und die Sache in Ruhe bereden.
Ich finde es auch nicht gut, dass sämtliche Probleme auf die Schwester abgewälzt werden. Von nichts kommt bekanntlich nichts. Eine 13jährige (!) muss schon Gründe dafür haben so auszuticken, sie ist ja nicht mehr fünf, dass sie das Wort einfach im Kindergarten aufgeschnappt hat.

Darum eben mein Vorschlag, diesen Krieg den sie und ihre Eltern führen außen vor zu lassen und schauen, dass da eine Geschwisterbeziehung entstehen kann. Das ist viel mehr möglich, als die anscheinend gravierende Gesamtsituation der Familie mit einem Schnipps zu lösen.
 

Benutzer48403  (52)

SenfdazuGeber
Sie hat eine bekommen, weil sie rotzfrech zu ihren Eltern war - da kann ihre Schwester wohl kaum was dafür.
Meine Rede! Wenn wir früher so was gebracht hätten, dann hätt's echt geraucht. Aber zu so was war es bei uns gar nicht gekommen - wir hatten schliesslich Respekt vor unseren Eltern. Und da hat die Schwester der TS wohl einiges nachzuholen.
Nennt mich altmodisch o.ä., aber um Grenzen aufzuzeigen, ist hartes Durchgreifen durchaus angebracht. Meine Meinung.
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
Meine Rede! Wenn wir früher so was gebracht hätten, dann hätt's echt geraucht. Aber zu so was war es bei uns gar nicht gekommen - wir hatten schliesslich Respekt vor unseren Eltern. Und da hat die Schwester der TS wohl einiges nachzuholen.
Nennt mich altmodisch o.ä., aber um Grenzen aufzuzeigen, ist hartes Durchgreifen durchaus angebracht. Meine Meinung.
Stimm ich dir, wenn auch einiges jünger zu. Ich würd hier aufkeinen Fall soweit gehen und sagen, die Eltern sind schlecht oder sonstwas weil sie mal ne leichte Ohrfeige verteilen.
Natürlich wäre es besser von Anfang an Regeln und Grenzen aufzustellen die Mrs Hormonschub akzeptieren muss, aber das wurde scheinbar verabsäumt und da nimmt man es sich raus seine Mutter Arschloch zu schimpfen? Und es wurde ja auch sofort das Gespräch gesucht.

Jetzt könnte man halt gewisse Dinge streichen und mal nen sehr engen Rahmen setzen in dem Tochter zu funktionieren hat und da kann sie sich ja wieder das Vertrauen der Eltern verdienen.
 
A

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Genau wegen solchen Aussagen gehen Prozesse gegen misshandelnde Eltern zungusten der Eltern aus. Tut mir leid, dass ich hier Stunk mache - aber ich bin immer wieder überrascht wie schnell schlagende Eltern - obwohl man hier überhaupt nicht den genauen Grund der Tochter kennt - verteidigt werden. Ich hab selbst den Prozess gegen meine Eltern verloren, weil alles auf meine Hormone geschoben wurde und dass man doch so mit seinen Eltern nicht reden kann, da hab ich das ja alles verdient grün und blau geschlagen zu sein, darum dreh ich bei sowas komplett durch. Aber das war das Letzte, was ich hier geschrieben habe. Nutzt ja nichts, sich hier jetzt ewig rumzustreiten. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass die Schwester das vielleicht nicht nur aus purer Bosheit macht gegen ihre lieben, lieben Eltern.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren