Meine Mutter zwingt mich mit meiner Freundin schluss zu machen.. :(

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier
da ich im oktober anfange medizin zu studieren

Off-Topic:
du hast ja dein abi auch nur mit 3,6 gemacht, wie ich grad gelesen habe..
Off-Topic:



Off-Topic:
Wie hast du das denn gemacht? Oder wo geht denn sowas? Studierst du nicht in D?


Deine Mutter kann dir nur eine Einschätzung geben.

red mit ihr und erklär ihr wie du das siehst.

"Aushalten" musst es ja eh du... aber wenn du dich durch sowas schon verunsichern lässt, ist eure Liebe vielleicht doch nicht so stark wie du meinst. Vielleicht überdenkst du deine Beziehung dann einfach mal.
 

Benutzer49751 

Verbringt hier viel Zeit
Ist es dir wichtig, dass sie sich mit Relativitätstheorie, Philosophie blabla auskennt? (Wer sagt überhaupt, dass sie das nicht tut, "nur" weil sie kein Abitur hat?) Wenn du das von einer Partnerin erwartest, dann passt es wohl nicht zwischen euch und dann könnten auch Probleme entstehen.

Und vor allem, wer sagt das man mit jedem der Abi hat über die Relativitätstheorie und Sokrates fachsimpeln kann? Ich habe mein Abi gemacht und sogar ein paar Semester studiert und mit mir kannst du nicht drüber reden, weil ich mich damit nicht auskenne :grin:
So kanns auch laufen, dann hast du deine Abi-Freundin und die weiss nicht Bescheid, die Hauptschülerin hätte es aber vielleicht gewusst :grin:
 

Benutzer73614 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
So kanns auch laufen, dann hast du deine Abi-Freundin und die weiss nicht Bescheid, die Hauptschülerin hätte es aber vielleicht gewusst :grin:
Tja, Pech für den Jungen wenn er die Hauptschülerin allein aufgrund ihres Schulabschlusses abstempelt.
Und Glück wiederum für das Mädchen... :zwinker:
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
also wohl doch nich so unberechtigt ?! :geknickt:

was heißt unberechtigt?
Probleme kann es in jeder Beziehung geben - z.b. wenn sie zwar studieren würde, aber eben ein anderes Fach. Dann würdet ihr beide auch etwas total unterschiedliches lernen. Wo liegt denn jetzt dein Problem?
Hältst du dich jetzt für was Besseres?
 

Benutzer80667 

Benutzer gesperrt
Gott lass es Hirne regnen!

Man man schalte mal deinen Kopf ein und frage dich selbst was du willst. Ohne darüber nachzudenken, was deine Mutter/Freundin darüber denken würden. Sei ehrlich
 
G

Benutzer

Gast
Probleme gibt es aber doch nur dann, wenn in den Köpfen der Beteiligten (also Schoko-boy und seine Freunde) diese Standesunterschiede - oder nennen wir sie lieber unterschiedliche Milieus - vorhanden sind. Sind sie es nicht, dann gibt es auch keine Probleme.

Die Probleme müssen ja nicht zwingend von der "höheren" Seite (man verzeihe die Ausdrucksweise) ausgehen. Gerade wenn Männer in der vermeintlich "niedrigeren" Position sind, fühlen die sich doch gerne mal in ihrem Selbstwertgefühl verletzt.
 

Benutzer15864  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Oh nein! Wird sich jetzt mein Freund von mir trennen, weil ich trotz Abi nicht studiere sondern eine Ausbildung mache? :cry: :flennen: :geknickt: :kopfschue




/ironie off


Kann mich den anderen nur anschließen, mit der ach so großen Liebe kannst du es ja wirklich nicht so ernst meinen.
 

Benutzer25573 

Verbringt hier viel Zeit
Erstmal zu der "Mutter-Sache". Ich bin fast 19, und kenne das Gefühl ein wenig. Wenn ich mir was tolles zum anziehen gekauft hab, und es ihr stolz präsentiere, kam auch schonmal ein "darin siehst du aber sehr dick aus", oder etwas in der Richtung, obwohl ich genau das Gegenteil empfand.
Dann geht mir das auch im Kopf herum und ich bin dann auch ne Zweiflerin.
Kleidung klingt ziemlich banal, aber so ging es mir auch schonmal mit meinen Eltern und meinem ersten richtigen Freund. Es hieß immer "Der tut dir nicht gut, du veränderst dich, ist er wirklich der richtige?". Ich wurde nie gezwungen, Schluss zu machen, und DAS würde ich auch nie (auf Befehl) machen! Aber auch da kamen plötzlich Zweifel auf, weil ich die Dinge auch mal aus anderer Sicht gesehen hab.
Nicht nur die rosarote Brille, sondern auch, dass man Problemen in einer Beziehung mehr Beachtung schenken soll. Ich meine, ohne den Rat der Eltern, würde den meisten doch ab und an was fehlen.

Zu dem Problem der verschiedenen "Intellekte/Bevölkerungsschichten":
Ich hatte bisher 4 fetse Freunde, davon hatte einer "nur" einen Realschulabschluss, einer "nur" ein Fachabi, einer studiert jetzt und einer ist auf dem Gymnasium (mit 20Jahren) eine Klasse unter mir.
Trotzdem habe ich mich in diese Männer verliebt!
Wir waren vom Intellekt her auf einer Wellenlänge, sonst wäre ich gar nicht erst mit ihnen zusammengekommen. Aber das merkt man ja schon hoffentlich vor dem Beginn einer Beziehung.

Überleg dir mal, warum du deine Freundin liebst. Mach dir eine Liste, denk an die Anfänge, und was ihr bisher zusammen erlebt habt. Mache dir bewusst, was du an ihr hast, und ob du denkst, dass es jetzt, nach Beginn deines Studiums und ihrer Ausbildung da jetzt einen Einbruch geben könnte. Verändert sich etwas an euren Gesprächen, kommt sie dir jetzt "unintelligenter" vor?

Wenn du dir im Klaren bist, was du willst...vielleicht setzt du dich mit deienr Mutter mal in Ruhe zusammen, erzählst ihr, was du für deine Freundin empfindest, dass DU nicht dass Gefühl hast, dass es (momentan) Probleme geben könnte...und dann versuch stark zu sein.
Ich weiß es ist hart, sich in manchen Dingen gegen die Eltern durchzusetzen und zu wissen, dass sie etwas nicht befürworten...aber auch da muss man durch.

Probleme in eienr Beziehung, auch später auftauchende, können auch unverhofft kommen. Wenn du ihr von deinem Studium erzählen willst und sie vlt nicht alles vesteht (Hallo? Wenn mir Bekannte von ihrem Jurastudium oder ihrer Ausbildung zum GameDesigner erzählen, komm ich auch nicht mit?! Trotzdem würde ich nicht sagen, dass ich dumm bin), erklär ihr das doch, dann könnt ihr auch über diesen wichtigen Lebensabschnitt von euch beiden gemeinsam reden...Das schweißt auch wieder zusammen...

Ich wünsche dir viel Glück, und dass du die richtige(n) Entscheidung(en) triffst.
 

Benutzer78662  (33)

Meistens hier zu finden
Ich rate Dir dringend!, Dich nicht mehr so stark von Deiner Mutter beeinflussen zu lassen.

Unabhängig davon, ob es jetzt mit Deiner Freundin tatsächlich Probleme geben könnte (was ich nicht glaube), geht Dein Liebesleben Deine Mutter erstmal grundsätzlich einen Scheiß an! Wenn sie Dir meinetwegen Ratschläge gibt, falls Du mit einem Problem zu ihr kommst, ist das in Ordnung und gut.

Aber bitte lass nicht zu, daß sie sich ungefragt und wie selbstverständlich in Deine Angelegenheiten einmischt. Ist zwar immer schwer, sich von seinen Eltern unabhängig zu machen und kann auch zu Krach führen, aber je länger Du das mitmachst, desto mehr gewöhnt sie sich daran und irgendwann kriegst Du dann RICHTIG Probleme, schon allein von Deiner Freundin, der auf Dauer nicht passen wird, daß da noch eine dritte Person bei Euch mitredet.

Allein bei diesem Satz: "Du sollst wissen, das soll nicht das Mädchen für die Zukunft sein" - hätte ich sowas von meinen Eltern zu hören bekommen - wäre ich schon dermaßen an die Decke gegangen, das glaubst Du gar nicht.

Werd erwachsen und lern selbstständig zu leben! Willst Du in 5 Jahren immer noch erstmal Deine Mutter um Erlaubnis fragen, bevor Du eine Entscheidung triffst?
 

Benutzer71796 

Sehr bekannt hier
meine freundin hat gerade ihr abitur beendet, macht ein zwischenjahr und geht dann an eine uni, ich hab ne ausbildung gemacht und arbeite seit dem abschluss.. wir sind seit 2.5 jahren zusammen, und ergänzen uns prima..
eine bekannte von mir hat vor 2 jahren das abitur gemacht, sie ist unterdessen seit ca 4 jahren mit ihrem freund zusammen; er hat "nur" eine ausbildung zum Elektromonteur..

könnte dir noch x beispiele aufzählen wo es geklappt hat.. klar KANN es probleme geben, wenn ein partner eine "schlechtere" bildung hat, aber das heisst nicht, dass es so sein muss..

kenne genug abiturenden, die total überfordert wären, wenn der partner die gleiche ausbildung hätte (meine freundin ist extrem froh, dass sie mich hat, sie ist zwar eine gute schülerin, aber mit einigen praktischen dingen im richtigen leben hat sie doch ziemlich mühe und da kann ich dann helfen :zwinker: )
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Wie kommt man mit 19 Jahren, also mehr oder weniger direkt nach dem Abi, und nem Abi-Schnitt von 3,6(!)zu einem Studienplatz in Medizin?!


Ich hab auch Medizin studiert, mein Freund hat zweimal eine Klasse wiederholt, ist von der Schule geflogen, hat dann jahrelang rumgegammelt und macht jetzt ne Lehre im Bauhandwerk.
Ich liebe ihn. Mehr gibts dazu nicht zu sagen.
 

Benutzer84333 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde du solltest dich da überhaupt nicht von deiner Mutter beeinflussen lassen, wenn du deine freundin liebst dann ist doch wohl eh schon alles klar.
Ich denke das hat nichts mit dem gesellschaftlichen Status zu tun.

Wenn du deine Freundin wirklich liebst hälst du zu ihr!

Und lass dir nichts von deiner Mutter einreden.
 

Benutzer84251 

Verbringt hier viel Zeit
Denk für Dich selbst

Hallo Schoko-Boy,

also erst mal zum Rechtlichen: Du bist volljährig, damit kann Deine Mutter Deinen Umgang nicht mehr beschränken. Bestenfalls könnte sie ein Besuchsverbot für ihre eigene Wohnung aussprechen. Das heißt: Sie kann Dir nicht verbieten, mit Deiner Freundin zusammenzusein. Gutes Zureden andererseits muß man von Müttern ertragen. :zwinker:

Zum wichtigeren: Das Bedenken, daß Du Dich mit Deiner Freundin auseinanderlebst, weil Ihr in den nächsten Jahren in immer unterschiedlicheren Milieus (Malista liegt richtig) ganz verschiedene Erfahrungen macht, ist nicht ganz unbegründet. Du schreibst ja, daß Du auch selbst darüber nachdenkst. Tust Du das von Dir aus, oder weil Deine Mutter es ständig wiederholt? Ich kenne Deine Mutter nicht, aber von dem was Du schreibst scheint sie recht konservative Gesellschaftsvorstellungen zu haben. Damit ist sie auch nicht die Einzige, solche Leute werden Dir an der Medizinischen Fakultät (und nicht nur da) noch öfter begegnen. (In Sachen „Philosophen“ bin ich versucht, Kaya3 zuzustimmen, aber gerade bei den Medizinern gibt es rühmliche Ausnahmen. Ich hoffe, Du wirst eine davon.)

Ich finde wichtig, daß Du weiterhin Deine eigene Meinung zu dem Thema bildest, was für „Verbindungen“ für Dich richtig sind. Bei dem anstehenden Wechsel an die Universität, mithin in ein ganz anderes Gesellschaftsumfeld, wirst Du sicher einige Deiner Ansichten ändern, das ist auch ganz normal so. (Was nicht heißt, daß Realschüler mit Ausbildung weniger „wert“ wären!) Deine Mutter hat wahrscheinlich Angst, daß sich die Beziehung zu Deiner Freundin noch mehr verfestigt und die Trennung dann, Jahre später, noch viel schmerzhafter sein wird als jetzt.

Eine freie Gesellschaft lebt davon, daß jeder Mensch kritisch seine eigenen Ansichten bildet, und nicht einfach die seiner Eltern übernimmt. Und so langsam bist Du auch ein bißchen zu alt, als daß Deine Mutter Dich vor jeder Enttäuschung beschützen kann. Erwachsen zu werden bedeutet, seine eigenen Fehler zu machen. Ich bin sicher, Deine Mutter will das allerbeste für Dich, weil sie Dich liebt. Versuche also, ihr freundlich klarzumachen, daß dieses Mädchen Dir wichtiger ist als die Meinung von einigen Deiner Kollegen, und daß sie Dich glücklich macht, egal mit welchem Job. Ob in dieser neuen Welt dauerhaft ein Platz für Deine jetzige Freundin ist, kannst nur *Du ganz allein* entscheiden. (Was Pornobrille ja schon gesagt hat.)

Also: Denke selbst über Dein Leben nach und stehe gegenüber Anderen zu Deinen Entscheidungen. Wenn Du sie liebst so wie sie ist, dann herzlichen Glückwunsch zur festen Beziehung. Wenn Ihr Euch in den nächsten Jahren auseinanderlebt: Trennt Euch soweit möglich ohne Vorwürfe und viel Glück für später.

Alles Gute
Cincinnatus
 

Benutzer44735  (40)

Verbringt hier viel Zeit
weißt du, was ich grad ziemlich arm finde?

du fragst uns, ob die ansichten deiner mutter richtig sind. alle sagen dir, dass ihre ansichten totaler mist sind. dann verteidigst du deine mutter hier auch noch und suchst dir gezielt passagen aus den antworten raus, die die theorie deiner mutter unterstützen.

was willst du eigentlich???
 

Benutzer65427 

Benutzer gesperrt
hm lustige ansicht deiner mutter, is sie zufällig auch der meinung das ne frau nur zum kinderkriegen und haushalt führen da ist?

warum bitte sollte das denn nicht gut gehen. nur weil man in ner bäckerrei is man doch net dumm und unfähig sich mit jemandem zu unterhalten der nen höhern schulabschluß hat, man hat einfach nur andere berufliche intressen
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
also wohl doch nich so unberechtigt ?! :geknickt:
also sorry - offenbar bist du ein absolutes "Weichei".:kopfschue

JEDER hier schreibt das deine Mutter wohl etwas "sonderbare" Ansichten vertritt.
Offenbar hast du auch den Beitrag von "Glashaus" falsch verstanden...

Sorry Junge, du kannst evtl. Medizin studieren aber offensichtlich fehlt dir bei anderen Dingen die nötige Intelligenz um Dinge zu lösen - wie z.B. die Aussage deiner Mutter...:kopfschue
 

Benutzer6400 

Verbringt hier viel Zeit
:totlach:

So was dummes hab ich ja schon lange nich mehr gelesen. :schuettel Du merkst aber schon noch, was du hier schreibst, oder? Seit wann ist es denn bitte wichtig, was die Eltern darüber sagen, wenn du mit ihr glücklich bist? Btw, was sagt denn dein Vater dazu? Du sagst ja nur, dass deine Mutter ständig davon redet.
Wie kann man nur so unter dem Pantoffel der Mutter stehen ... in dem Alter. Neee ... :kopf-wand

Off-Topic:
Abi mit 3,6 und dann Medizinstudium? Nenn mir mal bitte deinen Namen mit Geburtsdatum und wo du studierst, damit weder ich noch Famile/Bekannte jemals bei dir aufm OP-Tisch liegen. Ehrlich, ich hätte da Angst. Wozu gibt's denn bitte NC???:eek:
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Wie kann man nur so unter dem Pantoffel der Mutter stehen ... in dem Alter. Neee ... :kopf-wand
absolute Zustimmung - einfach unerklärlich so etwas in dieser Situation...

Off-Topic:
Abi mit 3,6 und dann Medizinstudium? Nenn mir mal bitte deinen Namen mit Geburtsdatum und wo du studierst, damit weder ich noch Famile/Bekannte jemals bei dir aufm OP-Tisch liegen. Ehrlich, ich hätte da Angst. Wozu gibt's denn bitte NC???:eek:
naja mal langsam... glaube kaum das die Abinote Aussagen über das spätere berufliche Können aussagt...:zwinker:
Aber interessant ist es schon... würd mich auch brennend interessieren wo man mit 3,6 Abi Medizin studieren kann... wahrscheinlich nur in unserem schönen Nachbarland Österreich...

Gerade aufgrund dieser Tatsache (3,6 Abi) find ich die Aussage von deiner Mutter das du etwas "besseres" bist einen Witz...
Medizinstudium ist ein hartes Studium - hauptsächlich Auswendiglernerei. Ich wünsch dir schonmal viel Spaß bei der Sache...
 

Benutzer74554 

Verbringt hier viel Zeit
Mein Gott ... kann ich da nur sagen!!!

Es hört sich ja schon fast so an als ob du deine Freundin los haben willst und nur einen geeigneten Grund suchst.

Mann, schalt dein Hirn ein und triff deine eigenen Entscheidungen. Wie hast du dein Abi bestanden. Etwa indem du auf deine Mutter gehört hast?

lg Lily
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren