Meine Mutter zwingt mich mit meiner Freundin schluss zu machen.. :(

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
nö ich war immer anderer einstellung !

meine mutter meint, ich bräuchte eine Freundin, die die Relativitätstheorie kennt, mit der ich mich über Philosophen und deren Weltanschauungen unterhalten kann usw.....

darum gehts doch gar nicht, die Frage ist: Was willst DU? :ratlos:
 

Benutzer16418  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Die ganze Diskussion ist doch total hinfällig - wenn du es nicht so siehst wie deine Mutter ist es doch gut. Warum machst du dann so nen Thread auf?
 

Benutzer16821 

Verbringt hier viel Zeit
ich denke, das sagt ihr nur so jetzt, um nicht gleich als diskrimierend rüber zu kommen !

Die meisten hier haben Abi oder ähnliches und verkehren im Privatleben nur mit Abiturienten oder Studenten.

Meine beste Freundin: Macht ne Ausbildung. Ist aber verheiratet mit einem Medizinstudenten, weiß auch nicht, was er sich dabei gedacht hat...
Ja, ich geb zu, ich kenne ausschließlich Abiturienten, das liegt aber daran, dass ich so gut wie nie ausgehe und auch in keinem Verein bin. Ich kenne halt nur die Leute aus meiner alten Schule oder von der Uni.

Aber du kennst doch deine Freundin und weißt, dass sie klug und wasweißichwas ist! Wenn du sie liebst, kannst du doch nicht ernsthaft darüber nachdenken, sie zu verlassen, weil sie ne Ausbildung machen will! Weil deine MAMA es sagt?!?!?

Ehrlich gesagt, ich würde an der Stelle deiner Freundin, so ich es denn spitz kriegen würde, ernsthaft überlegen, ob du mir reif genug wärst, wenn du dir als Erwachsener von deiner Mutter in deine Beziehung reinreden lässt!
 

Benutzer55841 

Verbringt hier viel Zeit
...wahrscheinlich um zu hören, wie hinterm Berg seine Mutter wohnt und wie ehrenhaft es von ihm ist ungeachtet jeder Standesunterschiede mit seiner angeblich so geliebten Freundin zusammenzubleiben.
 

Benutzer81662 

Verbringt hier viel Zeit
meine mutter meint, ich bräuchte eine Freundin, die die Relativitätstheorie kennt, mit der ich mich über Philosophen und deren Weltanschauungen unterhalten kann usw.....

Deine mutter meint das, du auch??

Bist du mit deinerFreundin zusammen oder deine Mutter?

Im übrigen gibt es ne Menge Leute, die studieren und dessen Partner/in kein Abi hat ect.,. Wenn man zB ne bestimmte Ausbildung machen will, für die man kein Abi braucht, macht man vielleicht auch nru einen Realschulabschluss.. dh noch lange nciht, dass man nicht das Abi auch geschafft hätte..
Man kann doch nen Menschen nicht danach beurteilen. :kopfschue
Ich meine klar, wenn die Unterschiede zu groß sind passt das nicht.. aber bei euch sind sie es nicht, Sont wärst du nciht mit ihr zusammen.. Du kannst dich ja mit ihr unterhalten ect.. oder sitzt ihr schweigend nebeneinander?
 

Benutzer78489 

Sehr bekannt hier
meine mutter meint, ich bräuchte eine Freundin, die die Relativitätstheorie kennt, mit der ich mich über Philosophen und deren Weltanschauungen unterhalten kann usw.....

Seit wann kennen Mediziner sich denn mit sowas aus? :tongue:

Also, überleg dir mal ernsthaft, ob deine Mutter entscheiden sollte, worüber du dich mit deiner Freundin unterhalten sollst.
Ich glaub, du bist momentan entweder total verunsichert oder hast gehörig ne Schraube locker, dass du dir sowas von deiner Mutter sagen läßt (mit 19!). Aber jedem das Seine. Wenn du so auf Milchbubi machst, wirst du dich wohl mit keinem über Relativitätstheorie unterhalten können, außer mit Mama.


Gruß,
Kaya
 

Benutzer55841 

Verbringt hier viel Zeit
Oh ja, du hattest sicherlich eine ganz furchtbare Kindheit. Aber jetzt bist du groß und solltest eigentlich dein eigenes Ding durchziehen. Eigentlich!
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Da sie meine Mutter ist und in meiner Erziehung Einfluss auf mich hatte, was meine Meinung und Ansichten geprägt oder geformt hat, zweifel ich langsam....

Du zweifelst daran, dass sie die richtige für dich ist, weil sie eine Ausbildung in einer Bäckerei macht? Das ist jetzt aber nicht dein ernst, oder? :ratlos: :ratlos:
Ich verstehe das überhaupt nicht. Wer sagt denn, dass sie sich dort nicht auch weiterbildet? Ne Ausbildung ist auch kein Zuckerschlecken, man lernt auch wichtige Dinge und sie hat dann eben von Sachen eine Ahnung, die du nicht weißt. Da könnte sie sogar DICH noch belehren.

Ich kapiers echt nicht :ratlos:
 
G

Benutzer

Gast
Deine Mutter hat sicherlich recht damit, dass es Probleme geben _kann_. Das gibt ihr aber nicht das Recht, über dein Leben zu bestimmen. Entscheide selbst, trag die Konsequenzen und sieh, was dabei raus kommt!
 

Benutzer73614 

Verbringt hier viel Zeit
Entschuldige bitte... Hier ist die ganze Zeit von Akademiker und "intellektuell" die Rede, doch Frage ich mich, ob es mit der Intelligenz bei deiner Mutter wirklich so weit her ist (sorry), wenn sie die von ihr genannten "Standesunterschiede" (klingt verdammt nach 19. Jahrhundert) über Gefühle wie Liebe stellt. Noch trauriger finde ich es, dass du diesen Gedankengang augenscheinlich zu teilen beginnst bzw. überhaupt darüber nachdenkst!

Ich mache bald Abitur und studiere nächstes Jahr, mein Freund hat "nur" eine abgeschlossene Ausbildung, doch das heißt nicht, dass ich einen höheren sozialen Status hätte. Auch die meisten meiner Freunde haben kein Abi. Na und? Ich lege viel mehr Wert auf Freunde, die für einen da sind, mit dem man über alltägliche Dinge plaudern und sogar (man glaubt es kaum!) intelligente Gespräche führen kann, als auf solche, die sich aufgrund ihres Schulabschlusses für etwas besseres, höher gestelltes halten.

Wer nicht studiert hat ist nichts wert? :wuerg:
 

Benutzer62510  (58)

Verbringt hier viel Zeit
Es gibt Menschen, die sind praktisch veranlagt, welche, die sind theoretisch veranlagt, es gibt gebildete Menschen und dumme Menschen.

Es gibt für Dich drei mögliche Wege:

1. Du versuchst möglichst jeden Menschen, der Dr begegnet, anhand seines Ausbildungsweges, seiner Fähigkeit, schulische, akademische oder berufliche Anforderungen zu erfüllen und am besten mit hilfe von Testfragen einzukategorisieren, in welche Schublade eingeordnet werden kann. Dann suchst Du Dir eine Dir angemessene Schublade heraus und strickst Dir dann aus den Überresten eine Freundin zusammen.

2. Falls Du Angst um Deinen Selbstwert hast, bezeichnest Du Dich am besten als Intellektueller und suchst nur dementsprechende Kreise auf. Man ist ja schließlich stolz auf das was man hat.

3. Du lebst, bist neugierig und freust Dich an dem, was andere Menschen Dir geben können mit Herz und Verstand. Ja, es gibt dumme Menschen und wenn Dir jemand zu dumm ist, wirst Du sicher nicht das Gefühl haben, daß Ihr zusammen passt. Aber ich habe von Menschen mit wesentlich geringeren Bildungswegen schon verdammt viel gelernt.

Wenn es in einr Beziehung nicht passt, dann wird man das schon merken. Wenn man aber eine Beziehung nur hinterfragt und auf Inkompatibilitäten geradezu lauert, kriegt man natürlich jede Beziehung und Freundschaft kaputt.

Du hast die Wahl!
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
ich denke, das sagt ihr nur so jetzt, um nicht gleich als diskrimierend rüber zu kommen !

Die meisten hier haben Abi oder ähnliches und verkehren im Privatleben nur mit Abiturienten oder Studenten.
ja ich hab abi und ja ich hab studiert.
nein mein freund hat kein abi und nein mein freund hat auch nicht studiert.
ansonsten teilt sich mein freundeskreis auf in abi oder nicht, studiert oder nicht.

ehrlich gesagt was soll ich mit einem studenten, der nur theoretisches blabla auf dem kasten hat und ansonsten absolut realitätsfremd ist? (soll nicht heißen, das alle so sind)
damit kann ich nichts anfangen.
soll ich jetzt, nur weil ich studiert hab nur noch über sokrates etc. philosophieren? was bringt mir das im realen leben?

oder hab ich lieber einen menschen an der seite, der weltoffen, sprachgewand (dafür braucht man kein abi) technisches verständnis und einfach verständnis und interesse an alltagsthemen hat?
ich nehm letzteres.

das eine ist ein bildungshintergrund, das andere ist einfach der mensch, so wie er ist. ich bevorzuge letzteres, das muss passen.
das heißt nicht, das nicht gewisse gemeinsamkeiten vorhanden sein müssen, ein gewisser intellekt sollte durchaus vorhanden sein, aber intellekt mißt sich nicht daran, ob man studiert hat oder nciht.

und obwohl mein freund kein abi hat, geht er auch seinen weg und bastelt fröhlich an seiner karriere. der wille in sienem leben nicht auf der stelle zu treten, sondern auch etwas zu erreichen, ist für mich wichtig, denn das ist einen lebenseinstellung.
 

Benutzer55841 

Verbringt hier viel Zeit
Deine Mutter hat sicherlich recht damit, dass es Probleme geben _kann_. Das gibt ihr aber nicht das Recht, über dein Leben zu bestimmen. Entscheide selbst, trag die Konsequenzen und sieh, was dabei raus kommt!


Probleme gibt es aber doch nur dann, wenn in den Köpfen der Beteiligten (also Schoko-boy und seine Freunde) diese Standesunterschiede - oder nennen wir sie lieber unterschiedliche Milieus - vorhanden sind. Sind sie es nicht, dann gibt es auch keine Probleme.
 

Benutzer73614 

Verbringt hier viel Zeit
Ich möchte gerade mal etwas zitieren, was du vor ein paar Tagen geschrieben hast. Das hat zwar nichts mit dem Thema unterschiedliches Bildungsniveau in einer Beziehung zu tun, doch vielleicht denkst du mal darüber nach, was du vorgestern noch über deine Freundin geschrieben hast.

Sie sagt mir sachen wie, sie würde für mich sterben etc. was ich auch natürlich erwidere.

Ich bin nicht einfach nur ein Freund, der sie poppt und mal was mit ihr unternimmt, ich bin mit ihr richtig emotional verbunden.

aber ihr versteht das alles nicht, fühlt ihr erstmal annähernd das zu einem menschen, was ich fühle..

Und nun denkst du ersthaft daran, ob sie die Richtige ist, nur weil Mami der Meinung ist, du bräuchtest eine Studentin?
Ja, das muss wahre Liebe sein! :rolleyes:


Es kommt immer darauf an, wie man seine Prioritäten setzt. Ist es dir wichtig, dass sie sich mit Relativitätstheorie, Philosophie blabla auskennt? (Wer sagt überhaupt, dass sie das nicht tut, "nur" weil sie kein Abitur hat?) Wenn du das von einer Partnerin erwartest, dann passt es wohl nicht zwischen euch und dann könnten auch Probleme entstehen.
 
M

Benutzer

Gast
häää?
Ts WO IST DEIN PROBLEM?!

Du verteidigst die ganze zeit deine Mutter, merkst du das eigentlich?!
Wenn du das Mädchen liebst dann ist doch super! Es gibt momentan keine einzigen Grund sich von ihr zu trennen, warum sollte es das dann in Zukunft geben?!
Wenn du glücklich mit ihr bist dann lebe mit ihr und wenn nicht dann nicht!
Ich versteh dein Problem nicht, ehrlich.
Sch*** doch auf deine Mutter oô Ist es dein Leben oder ihrs?!

Sorry.. aber wenn mein Freund sich ernsthaft über sowas Gedanken machen würde würde ich total ausrasten.
 

Benutzer81662 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
du hast ja dein abi auch nur mit 3,6 gemacht, wie ich grad gelesen habe.. Stell dir mal vor, du hättest eine Freundin, die Abi mit1,0 bestanden hätte und sie würde jetzt Schluss machen, weil ihr Papi das sagt ..
Und du hast schon 2 ähnliche Threads erstellt.. mach doch deine Entscheidung mal von deinem Gefühl abhängig und versuch nicht mit 1000 posts ne Entscheidung zu treffen. Du liebst sie, gut dann bleib mit ihr zusammen und das Thema ist erledigt. Wenn nicht, dann mach Schluss und gut,.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren