meine Ma hat Krebs =(

Benutzer47810  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Vor einem Jahr kam die Diagnose: Meine Ma hat Krebs
Die Ärzte haben ihr relativ geringe Chancen eingerechnet, da die Überlebensrate bei der Art und dem Organ (Bauchspeicheldrüse) bisher nur 3% beträgt. Sie hat sich jedoch tapfer durchgekämpft und im März schien es, als hätte sie es geschafft. Doch im Juli kam der Einbruch. Sie bekam eine härtere Chemotherapie, hat bis Ende Ausgust komplett ihre Haare verloren. Dazu kommt, dass ihr Lebensgefährte sie und mich wie den letzten Dreck behandelt, aber uns beiden fehlen das Geld und die Kraft zum Ausziehen. Ich ziehe mich immer mehr zu meinem Vater zurück (meine Eltern haben immer noch guten Kontakt) auch wenn ich so gern bei ihr sein will. Bis vor kurzem hab ich das ganze recht gut überstanden, aber ich Moment bin ich total fertig. Klar, ich kann mit Freunden darüber reden, aber das hilft mir auch nicht 100%ig.
Wer von euch hat so etwas schon einmal persönlich erlebt und hat Tipps wie man das Ganze übersteht?


ich habe das selbe durchgemacht...
Meine Ma ist im Oktober 2000 an Krebs gestorben. Ich wünschte ich hätte mehr Zeit mit ihr verbracht. Ich habe mich damals zu meiner besten Freundin zurück gezogen, denn die Sache klang für mich nicht so schlimm und ich dachte sie schafft das...
Tja... Verbring so viel Zeit mit Ihr wie es geht! Sprich mit deinem Vater. Er soll euch helfen, wenn die beiden sich noch gut verstehen...

Ich wünsch dir alles Gute und viel Kraft...
 
M

Benutzer

Gast
Aktualisierung: Ich habs geschafft, wir ziehen aus. Ich hab ihr in einem sehr langen Gespräch klar gemacht dass es so nicht weitergehen kann.
Vielen Dank nocheinmal für die Unterstützung!!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren