Meine Freundin will sich nicht an Lebenskosten beteiligen

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
weil sie der Meinung ist, der Mann müsse das einfach so machen.

Ich hab nur den ersten Beitrag gelesen, und schon springt mir dieser Satz ins Gesicht.
Was glaubt Madame eigentlich, wer sie ist?
Soll ich Dir sagen, wie es weitergeht? Nun, Ihr zieht zusammen, sie studiert, in Aussicht auf einen Job. Wobei ich mir sicher bin, dass es nie dazu kommen wird, und Du Dich weiterhin alle Kosten übernehmen musst.
Im Klartext: Sie möchte nicht Dich, sondern einen Geldesel.

Fazit.: Schiess sie schnellstmöglich in den Wind und ab mit Lottchen.

Sorry für meine direkte Art, aber ich hab leider die gleiche Erfahrung durch. Bin noch glimpflich davongekommen, weil sie noch versucht hatte, mir ein Kind anzuhängen (heimlich Pille abgesetzt).
Aber unterm Strich hatte ich ihr trotzdem im Total 10.000 Öcken in den Arsch gedrückt. Ich war jung, naiv und unerfahren, und das hatte sie auch schamlos ausgenutzt.
War sehr bitter für mich, deshalb soll Dir das gleiche Schicksal erspart bleiben.
Also bloss unter keinen Umständen Zusammenziehen!
 

Benutzer119257 

Sorgt für Gesprächsstoff
Meiner Meinung nach geht es weniger darum, dass sie nicht so viel Geld hat. Viel eher, dass sie es selbstverständlich sieht, dass du alles zahlst und dann auch noch rumjault, wenn du es nicht tust.
Das ist einfach keine Art, mit seinem Partner respektvoll umzugehen und ihn schön als Bankautomaten zu benutzen. Eine Beziehung besteht aus geben und nehmen.
 
S

Benutzer

Gast
Es geht nicht darum, ob sie wenig Geld zur Verfügung hatte. Es geht um den Willen, etwas beizusteuern, einfach ums Prinzip.

Sie bekommt das ja von Zuhause direkt mit, dass sie nichts selbst bezahlen muss. Bekommt zur Prüfung Geld geschenkt und denkt nicht mal daran, einen Teil davon für den Urlaub zu nutzen. Nö, Du bist ja da und zahlst.

Sie wird Dich nie verstehen, weil sie sich niemals in deine Lage versetzen kann. Deswegen wird sie immer sauer, wenn Du was sagst. Ändert aber nichts. Sie ist so. Sie wird immer so bleiben.

Du hast - denke ich - um glücklich zu werden leider nur den einzigen Ausweg. Schade um 2 Jahre verlorene Zeit. Aber sie war ja IMMER so und lieber 2 Jahre ne Prinzessin auf der Erbse und am Ende abschießen, als nachher noch zusammenziehen. Glaub mir mal, wenn ihr euch da getrennt hättet, hätte sie sicher noch bestanden, einige DEINER Möbel mitzunehmen :zwinker:

Ich würd sagen, mach Schluss. Aber das ist Deine Entscheidung.
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Ich würd auch erstmal den Sex sein lassen, und zwar nichtmal mit Kondom sondern sein lassen und Schluß machen, und den abschiedssex wenn man ihn sich holen muss, bei einer Prostituierten, die will garantiert kein Kind.

Du bist wahrscheinlich der gutmütigste Mann der rumläuft, aber hier wirst du ausgenutzt.
Und ich werd schon grantig wenn eine Frau von mir erwartet das ich ihr ein Getränk zahle (nicht wegen dem Zahlen an sich, das mach ich auch bei Freunden und das gleicht sich sowieso wieder aus, aber wegen dem erwarten)

Lass dich nicht weiter als Bankomat missbrauchen, fahr in den Urlaub und such dir was neues, jemanden der dich zu schätzen weiß, und glaub mir solche Frauen gibt es. Und mit denen kannst du dann etwas haben das du mit deiner jetzigen nie haben können wirst: Eine Partnerschaft!
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Die Antworten sind ja recht einstimmig...

Hab vergessen zu erwähnen, dass sie die letzten 2 Jahre nicht so viel Geld zu Verfügung hatte... Finde aber trotzdem das sie sich ruhig hätte mal beteiligen können!

Das Ding ist auch, dass diese WE Beziehung nicht wirklich funktioniert, sie unter der Woche immer anfängt sich komisch zu Verhalten. Sie meint dann das es sie belasten würde das wir uns nicht sehen und macht mir Vorwürfe dafür das ich nicht oft dazu bereit bin unter der Woche 1 Stunde hinfahrt auf mich zu nehmen um dann 3-4 std. später wieder zurück fahren zu müssen, da ich nicht bei ihr Übernachten kann. So zu sagen, war das geplante Zusammen ziehen der letzte Versuch um zu sehen ob die Beziehung funktionieren kann...
Aber unter diesen Bedingungen bin ich nicht bereit dazu und werde sie damit konfrontieren dass die Beziehung zu ende sein wird, sollte sie ihren Plan so durch ziehen wollen.


Eine andere Frage hätte ich da schon bzw. ich habe da noch mehr auf Lager.

Du schreibst, dass auch die WE-Beziehung nicht funktioniert. (Irrglaube, dass es beim Zusammenziehen besser funktioniert)
Also läuft es prinzipiell nicht gut mich euch (mal von ihrer Raffgier abgesehen) oder was haben wir uns darunter vorzustellen?
Macht sie eigentlich etwas für dich?
Ist sie sonst liebevoll, aufmerksam, zärtlich, verständnisvoll und höflich zur dir?
Wie läuft es sexuell?
Was ist sie überhaupt für eine Person?
Streitet ihr euch nur wegen des Geldes oder auch über andere Dinge?

Du machst das Ganze ja schon länger mit...kann es sein, dass du es bisher eher geduldet bzw. ein Auge zugedrückt hast, weil es einigermaßen zwischen euch lief, aber nun schon eine Weile nicht mehr, so dass dir jetzt erst der Kragen platzt.

Außerdem frage ich mich, warum du bei ihr nicht übernachten kannst bzw. sie nicht mal unter der Woche zu dir fährt. (1 Stunde Fahrzeit ist in meinen Augen echt kein Beinbruch)
Musst du sie eigentlich jedes Mal fürs WE abholen oder kommt sie selber mit dem Zug oder Auto?
 

Benutzer119273  (38)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also hab grade mit ihr telefoniert... Ist jetzt wohl zu Ende.

Naja wirklich getan hat sie nichts für mich, ab und zu mal was gekocht und die Küche danach aufgeräumt, war ihrer Ansicht nach nicht ihre Aufgabe da sie ja nur "zu besuch" war, das war auch die Begründung warum sie nie was dazu gegeben hat.

Liebevoll und zärtlich ist sie, war oft son Punkt bei uns dass es bei mir auch mal 5 min gibt wo ich es nicht haben kann wenn sie an mir dran ist oder ich keine Umarmung und Küsse mag wenn ich mich grad aufrege... oder das ich ihr lieber gegenübersitze wenn ich mit ihr rede als Arm im Arm auf dem Sofs zu liegen oder ihren Kopf dabei 10 cm vor meine zu haben.

Sexuell bin eher ich der jenige gewesen, der in letzter Zeit nicht mehr so oft wollte.

Streit gabs immer wenn ich irgendwas anders wollte als sie, sei es das ich ne Stunde zum Sport wollte wenn sie unter der Woche auch mal ein paar Tage durchgehend bei mir war, ich keinen Hunger hatte sie aber schon und ich trotzdem nichts essen wollte...

Ihr Vater wollte das nicht, ich aber auch nicht wirklich, nur wäre es ein bestimmten Situationen schon angenehm gewesen, hab z.B. mal grade ne Grippe bekommen als sich bei ihr war... Selbst da musste ich Abends noch obwohl mir schlecht ging fahren.

So ist Sie ne lustige, liebevolle, hilfsbereite und echt heisse Lady!

Hat sich ja jetzt anscheinend eh erledigt.

Hab vorhin mit ihr telefoniert, sie meinte dass es ihr heute echt nicht gut gehen würde da sie ihre Tage hat. Hab Sie dann gefragt ob ich Sie abholen soll, worüber sie sich auch gefreut hat. Dann meinte Sie zu mir dass ich doch irgendwas hätte... Sagte ihr dann das es nichts ist was nicht warten könne... Sie wollte es aber wissen, also hab ich ihr gesagt dass mich die Sache mit dem Studium doch sehr beschäftigen würde und das ich nach wie vor nicht bereit bin, íhr während dessen den Lebensunterhalt zu finanzieren und ich halt enttäuscht davon bin, dass sie so einfach ohne mit mir darüber zu reden den gemeinsamen Plan ändert. Dann hab ich Sie gefragt wie sie das ganze sieht, die Antwort hat mich echt umgehauen.
Sie meinte das sie sich schon gestern gefragt hätte was sie fürn scheiss Freund hat und sei richtig Platt und Enttäuscht von mir gewesen... Sie hätte auch andere gefragt und die hätten alle gemeint dass es schon unverschämt von mir wäre überhaupt von ihr zu verlangen das sie ihren Lebensunterhalt selbst trägt, was wäre das denn für eine Beziehung in der die Frau was bei der Miete und den Lebensmittel bei steuern muss... Dann müsste ich halt an mein Erbe gehen wenn ich mir das so nicht leisten kann oder meine "faulen Arsch" der seit 6 Monaten zu hause sitz an die Arbeit bringen.

Sagte ihr dann, das sie ihr vorhaben so nochmal überdenken muss, da ich ansonsten die Beziehung beenden werde und fragte ob ich sie dennoch abholen soll (weiß ich bin dämlich). Als Antwort bekam ich was mit mir nicht Stimmen würde ihr erst zu sagen das sie sich selbst finanzieren müsse da ansonsten "Schluss sei" und jetzt das Wochenende mit ihr verbringen zu wollen!

Entschuldigt bitte die Rechtschreibung und Grammatik, bin grade sehr aufgewühlt
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Es erscheint mir definitiv besser für dich, wenn es jetzt vorbei ist.

Und irgendwie fast lustig, dass du sie u.a. als hilfsbereit bezeichnest. :hmm: Wo sie doch für dich im Grunde nie einen Finger gerührt hat.
 

Benutzer116075 

Meistens hier zu finden
Nachdem ich das gelesen habe, denke ich auch, dass es fast besser ist, sich zu trennen.
Sie hat ja eine seltsame vorstellung vomleben und von einer beziehung. Ihr verhalten dir gegenüber is unverschämt.

Ich finde es selbstverständlich in einer partnerschaft, dass beide etwas zum gemeinsamen leben beisteuern (Miete, nebenkosten, lebensmittel, anschaffungen) und jeder mal zahlt bei unternehmungen. Wenn das selbstverständlich ist, ist es natürlich auch selbstverständlich, dass man seinen partner mal unterstützt.

Wenn es aber nur ein einseitiges Nehmen und eine fordernde haltung is wie in deiner beziehung, dann sieht das echt düster aus. so kann man doch auf dauer keine beziehung führen.

Du hast das wahrscheinlich einfach aus liebe die ganze zeit so mitgemacht. und bist jetz - zum glück - an nem punkt, wo du das so nicht mehr willst.

Unter normalen Umstänen hätte ich gesagt:
Wenn sie einen beruflichen Wunsch hat, der mit einem studium verbunden ist, dann soll sie studieren gehen und ihr zieht erstmal nicht zusammen. sondern sie nimmt sich eine kleine wohnung in deiner stadt (wenn sie da n studienplatz bekommt). so würdet ihr nah beisammen wohnen, könntet euch öfter sehen aber jeder würde sein leben selbst finanzieren.

Aber so wie ihre einstellung is, wird sie das siche rnicht machen wollen.
Und mittlerweile bist du wahrscheinlich auch zu doll belastet durch ihr verhalten.

Lg Elfe
 
S

Benutzer

Gast
Ist klar, dass die Leute, die sie dazu befragt hat, ihre Meinung untermauern. Die stammen wahrscheinlich aus der gleichen "Liga" der Prinzesschen.

Denn hier im Forum unter doch eher normalen Menschen hast Du die Bestätigung bekommen, dass an Dir außer Deiner viel zu lange andauernden Gutmütigkeit nichts falsch ist.

Von daher: Abschießen und darüber lachen, dass sie mit ihrer Sichtweise im Leben nicht weit kommen wird.

Allen ernstes... vom Partner zu verlangen, dass er ans Erbe geht, damit sie durchgefüttert werden kann... Gott sei Dank sind solche Damen scheinbar eine Ausnahme!
 

Benutzer102673 

Beiträge füllen Bücher
Also mal ganz ehrlich:

Gut, dass sie so bockig war! Ansonsten hätte sie es mit Sicherheit geschafft, Dich nochmal einzulullen.
Bei aller verständlicher persönlicher Kränkung - auch wenn es hier vielen (und ich schließe mich da ausdrücklich ein) unverständlich erscheinen mag, wie Du an einer solchen Beziehung hängen kannst -

Sieh das Positive:
Lerne draus.

Gruß, cocos

P.S.: "Schnubbel" ist schon ein recht vielsagender Kosename für meine Begriffe.
 

Benutzer88035 

Sehr bekannt hier
In welcher Welt lebt die denn? Hat sie auch von ihren Eltern alles in den Allerwertesten gesteckt bekommen? Kommt ja nicht von ungefähr!

Wie schon gesagt wurde, in einer normalen Partnerschaft sollte es selbstverständlich sein, das BEIDE was zum Lebensunterhalt dazu steuern.

Wenn sie studieren will, kein Ding, dann soll SIE aber auch gucken, das sie das finanzieren kann und halt nebenbei arbeiten gehen.

Man muss ja nicht jeden Cent gegeneinander aufrechnen, und das der eine mal nicht so viel geben kann, ist je nach Situation ja völlig in Ordnung. Aber es sollte wenigstens spürbar sein, das man sich Gedanken macht und gewillt ist.

Aber so geht gar nicht!
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Selber Schuld! Du hast ihr viel zu lange alles Mögliche durchgehen lassen und jetzt sucht sie sich halt den nächsten Kerl, der ihr ihr Leben finanziert, weil du ihr nie bestimmt die Grenzen aufgezeigt hast!

Verstehe nicht, wie sich alle über sie aufregen, wo sie tendenziell eher weniger dafür kann, sollte man ihr den Glauben, dass Männer Frauen finanzieren anerzogen haben.
 

Benutzer113559  (25)

Sorgt für Gesprächsstoff
VERGISS DAS MÄDEL!!! VERLASS SIE HAT EHH KEIN SINN!! sie nutzt dich aus, sie will dein geld und nicht dich ...
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Es gehören immer zwei dazu: Einer, der ausnutzt. Und einer, der sich ausnutzen lässt.

Ich verstehe nicht, warum Du zwei Jahre lang das Prinzessinnengehabe hingenommen hast. Mein Rat wäre hier auch ganz klar Trennung. Selbst wenn sie auch liebenswerte Eigenschaften haben sollte - jemand, der so fordernd, dreist, unverschämt, geizig ist, hat alle positiven Eigenschaften aufgehoben. Mit so jemandem wollte ich ganz sicher keinesfalls zusammen sein.
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Als ich das hier gerade gelesen habe da kam mir nur ein Gedanke, und der war echt nur: WTF?
Gut, dass dieses Kapitel deines Lebens offensichtlich ein Ende hat.
Wie kann man bitte so dreist sein und nicht mal ein ansatzweise schlechtes Gewissen haben wenn man sich von seinem Freund aushalten lässt... das Prinzesschen fordert das sogar noch ein Oo.
Sei froh, dass du noch rechtzeitig die Kurve gekriegt und dich aufgerafft hast.
Bei deiner nächsten Freundin bist du hoffentlich gleich von Anfang an so konsequent, eine gleiche Beteiligung an Lebenshaltungskosten zu fordern.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Sie meinte das sie sich schon gestern gefragt hätte was sie fürn scheiss Freund hat und sei richtig Platt und Enttäuscht von mir gewesen... Sie hätte auch andere gefragt und die hätten alle gemeint dass es schon unverschämt von mir wäre überhaupt von ihr zu verlangen das sie ihren Lebensunterhalt selbst trägt, was wäre das denn für eine Beziehung in der die Frau was bei der Miete und den Lebensmittel bei steuern muss... Dann müsste ich halt an mein Erbe gehen wenn ich mir das so nicht leisten kann oder meine "faulen Arsch" der seit 6 Monaten zu hause sitz an die Arbeit bringen.

Sagte ihr dann, das sie ihr vorhaben so nochmal überdenken muss, da ich ansonsten die Beziehung beenden werde und fragte ob ich sie dennoch abholen soll (weiß ich bin dämlich). Als Antwort bekam ich was mit mir nicht Stimmen würde ihr erst zu sagen das sie sich selbst finanzieren müsse da ansonsten "Schluss sei" und jetzt das Wochenende mit ihr verbringen zu wollen!


Erst lässt sich Schnubbel als Scheißfreund titulieren, kräftig beschimpfen, als Volltrottel hinstellen und hört sich auch noch ihre hirnrissig-verquirlte Kacke an...und dann will er sich in seiner Kutsche setzen um die faule Prinzessin als Belohnung abzuholen, die selbstverständlich niemals selber ihren Arsch in Bewegung setzen würde, um ihn zu besuchen.
Ist ja unter ihrer Würde und unter ihrem Niveau!

Was soll man da noch dazu meinen. Lachen oder weinen?
Aber irgendwie beschleicht mich das laute Gefühl, dass sich der TS wieder erweichen lässt oder gar versucht ihr hinterherzurennen und sein Erbe damit verprasst, ihr einen angenehmen und bequemen Lebensstil zu bieten. (frage mich ferner in was für feine Kreise sich die Dame bewegt, wenn ihr angeblich auch noch zugestimmt wird, dass du gefälligst für Alles den Zahlmeister zu spielen hast...schlimm genug, dass sie dich vor anderen auch noch als totalen Geizkragen hinstellt und breite Zustimmung findet)
 

Benutzer102211 

Öfters im Forum
Dringendster Handlungsbedarf

Und wie schon gesagt wurde, pass jetzt bloss auf, dass sie nicht schwanger wird. Nimm lieber Kondome, auch wenn sie die Pille nimmt.

Nein, keine kondome, sondern ab sofort kein Sex mehr und Schluß.
Sonst schließe ich mich allen anderen an:
Sofort Schluß machen ! Keine Kompromisse, kein Einlenken,
sie hat Dich lange genug am Haken gehabt und sie wird versuchen,
das über ein Kind lebenslang zu vollziehen.

All der Streß, den sie jetzt macht, ist Methode. Entziehe Dich dem,
sonst baut sie die nächste Schlinge.

Das Faultier
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
Sie hätte auch andere gefragt und die hätten alle gemeint dass es schon unverschämt von mir wäre überhaupt von ihr zu verlangen das sie ihren Lebensunterhalt selbst trägt, was wäre das denn für eine Beziehung in der die Frau was bei der Miete und den Lebensmittel bei steuern muss...

Wen hat sie gefragt? Ihre drei,vier Stimmen in ihrem Kopf?! Was denn das für eine Beziehung sein soll: eine moderne, der jetzigen Zeit entsprechende gleichberechtigte Beziehung?

Du könntest sie umgedreht auch fragen ,warum sie bis jetzt noch nicht als Frau 4 Kinder in die Welt gesetzt hat.

Oder frag sie doch, wie es mit ihrem Modell zusammenpasst, dass sie jetzt (als Frau!!!) studieren gehen will.

Also wirklich.

So eine verquirrlte Weltansicht. Und damit warst du 2 Jahre zusammen. Zieh die Trennung durch und mach dir mal klar, wie du dich so verdammt ausnutzen lassen konntest!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren