Meine Freundin möchte keinen Sex mehr

G

Benutzer

Gast
Ich weiss nicht mehr weiter.

Ich bin seit 4 Jahren mit meiner Freundin zusammen und wir haben jetzt schon über 1 Jahr keinen Sex mehr und ich halte das nicht mehr aus.

Angefangen hat es damit, dass meine Freundin geweint hat und gemeint hat, es tut ihr weh. Mittlerweile ist es so, dass sie mich aus dem Zimmer rausschmeist wenn sie gerade Nackt ist oder mich nackt sieht. Sie sagt, der Gedanke an Sex eckelt sie an. Ich finde das sehr komisch, als wir vor 4 Jahren zusammengekommen sind, hatten wir 2 mal täglich Sex + Oral...

Ich denke das Problem ist bei ihr Psychisch bedingt, da sie in den letzten Jahren 20 kg zugenommen hat und ein großes Problem mit Ihrem Übergewicht hat.

Ich habe schon alles versucht, wieder mit Ihr Sex zu machen, ab es geht nichts. Habe dann das Blinde-Kuh-Spiel mit ihr versucht, also dass beide die Augen verbunden haben und sich irgendwo getroffen haben und sich befummelt, aber da hat sie dann bei der 1. Berührung auch geweint und wir mussten aufhören.

Sie kann auch meinen Penis nicht mehr anschauen oder berühren, weil es sie sonst eckelt.

Was soll ich noch machen, ich weiss nicht mehr weiter
 
C

Benutzer

Gast
oh man, das hört sich ja gar nicht gut an. hast du denn noch nie mit ihr darüber gesprochen, woran es liegen könnte und ob es wirklich mit ihrer gewichtszunahme zu tun hat? ein jahr ekin sex ist schon wirklich krass. aber so wie es sich anhört scheint sich deine freundin wirklich sehr unwohl in ihrem körper zu fühlen, sich vllt. vor sich selbst zu ekeln. rede doch mit ihr darüber und mach ihr klar, dass du sie liebst und dich nicht vor ihr bzw. vor ihrem körper ekelst, um ihr selbstbewusstsein, was sicher gar nicht mehr vorhanden ist, zu stärken oder wieder aufzubauen.
ich denke, dass sie der meinung ist, dass du sie nicht mehr schön findest und sie deshalb keinen sex oder ähnliches möchte..
du armer, das hört sich echt nach nem riesen problem an.
wünsch dir auf jeden fall schon mal alles gute, dass sich das wieder einränkt.
 
E

Benutzer

Gast
Oh Mann, das hört sich echt krass an und ich weiß nicht, ob man da so einfach rauskommt...
Das mit dem psychisch bedingt würd ich mal so unterschreiben... Hat sie denn mal mit ihrer Frauenärztin darüber geredet? Ich denk das wär auf jeden Fall ein erster Schritt... Ich würd auf jeden Fall so oder so Hilfe von außen holen, da sie ja anscheinend Angst vor Sex hat (wenn man das so sagen kann)...
Ich will ja keine Panik machen, aber als ich das so gelesen habe mußte ich irgendwie auch an eine vergewaltigung denken...
 
G

Benutzer

Gast
habe schon öffters mit ihr geredet. sie meint immer, dass es nicht an mir liegt, sondern dass sie sich einfach von ihr selbst eckelt.

aber dass sie überhaupt keine sexuellen gefühle mehr hat verstehe ich nicht. ich meine sie macht ja auch keine sb. sie hat überhaupt keine sexuellen gelüste mehr. vor 2-3 jahren war das ganz anders, da brauchte ich sie nur berühren, dann wurde sie schon geil.
 

Benutzer33941 

Benutzer gesperrt
Mensch da steckste aber kräftig in der Scheiße....

Ich würde sagen, da hilft vielleicht echt nur eins: Messer auf die Brust setzen und ihr sagen, dass du das nicht länger mitmachst.... dass du sie liebst und sie attraktiv findest (hoffe ich doch mal) und du Sex brauchst und wichtig in einer Beziehung findest. Wenn sie das nicht einsieht musst du dich von ihr trennen...

Oder anders sie sollte mal zu nem Arzt gehen... wieso fängt sie an zu weinen und wieso denkt sie das du sie nicht akzeptierst mit dem neuen Gewicht??
Hast du irgendwann mal nen unpassenden Kommentar abgeliefert???
Vielleicht kam er dir nicht so schlimm vor, aber sie war verletzt???
 

Benutzer23093 

Verbringt hier viel Zeit
Ohne dass ich da irgendwie Ahnung von habe...meine jetztige Aussage basiert nur auf Film/Soap-Wissen / Büchern... Aber so ein Verhalten wird doch oftmals bei Frauen nach einer Vergewaltigung beschrieben...
 
B

Benutzer

Gast
Inspector schrieb:
Ohne dass ich da irgendwie Ahnung von habe...meine jetztige Aussage basiert nur auf Film/Soap-Wissen / Büchern... Aber so ein Verhalten wird doch oftmals bei Frauen nach einer Vergewaltigung beschrieben...


Daran habe ich auch gedacht, als ich das gelesen hab. So krass wie du das beschreibst, glaub ich nicht, dass das nur was mit dem Gewicht zu tun hat. Ich meine wenn sie sich so sehr ekelt steckt was anderes dahinter. Versuch doch mal mit ihr darüber zu reden.
 

Benutzer21455  (35)

Verbringt hier viel Zeit
SunnyBee85 schrieb:
Mensch da steckste aber kräftig in der Scheiße....

Ich würde sagen, da hilft vielleicht echt nur eins: Messer auf die Brust setzen und ihr sagen, dass du das nicht länger mitmachst.... dass du sie liebst und sie attraktiv findest (hoffe ich doch mal) und du Sex brauchst und wichtig in einer Beziehung findest. Wenn sie das nicht einsieht musst du dich von ihr trennen...

Hm, aber nur Trennen weil sie keinen Sex mehr will, ist aber auch nich grad das Tollste.
 

Benutzer38644  (32)

Verbringt hier viel Zeit
sie muss sich selbst wieder lieben...

therapeuthen mal aufgesucht?

reden? liebesbeweiße? ich weiß ni irgendas in die richtung...
aber eigentlich muss der impuls von ihr kommen!
 
P

Benutzer

Gast
Gut, lass' mich das mal zusammenfassen:
- seit du mit ihr zusammen bist, hat sie 20 kg zugenommen.
- ihr habt ihretwegen seit einem Jahr keinen Sex mehr.
- sie zeigt sich dir, ihrem Freund, gegenüber nicht mehr nackt.
- es ekelt sie an, deinen Penis zu berühren oder gar zu sehen

Verlass' sie, deine Freundin ist psychisch total im Eimer.
Weißt du was der Gang der Dinge ist, wenn ein Mann seinerseits seit
einem Jahr kein Sex mit seiner Frau hat ? Die Frau sucht sich einen
Liebhaber, weil ihr die Leidenschaft in ihrer Beziehung fehlt und erntet
dafür auch noch von einigen Seiten Verständnis. Das Leben ist zu kurz,
um seinen Partner eine halbe Ewigkeit in die richtige Richtung zu threapieren
bis wieder alles einigermaßen heile Welt ist. Ohne egoistisch zu sein, kann
man schon - allen liebenswerten, skurrilen Macken zum Trotz - ein gewisses Maß
an psychischer Stabilität fordern. Ist die nicht gewährleistet, sollte man
Abstand von der Person suchen, wenn diese mehr Leid als Freud ins eigene
Leben trägt.
 

Benutzer37583  (42)

Meistens hier zu finden
P®¤t¤týp3 schrieb:
Verlass' sie, deine Freundin ist psychisch total im Eimer

Nur weil sie psychische Probleme hat soll er sie verlassen? :angryfire
Ich denke anstatt sie zu verlassen sollte man mal lieber in Richtung einer Therapie denken.

P®¤t¤týp3 schrieb:
Weißt du was der Gang der Dinge ist, wenn ein Mann seinerseits seit
einem Jahr kein Sex mit seiner Frau hat ? Die Frau sucht sich einen
Liebhaber, weil ihr die Leidenschaft in ihrer Beziehung fehlt und erntet
dafür auch noch von einigen Seiten Verständnis.

:eek: Nur weil man keinen Sex hat, heißt es noch lange nicht, dass es keine Leidenschaft mehr in einer Beziehung geben kann! Glaubst du Sex ist alles was zählt? Geht es nicht viel mehr um Zuneigung, Treue, Ehrlichkeit, Gemeinsamkeit usw.
Eine Frau sucht sich doch nicht zwangsläufig einen Liebhaber nur weil kein Sex in der Beziehung vorhanden ist, zumal es ja von ihr ausgeht.


Wenn sie dich loswerden wollen würde dann könnte sie es sicher auch einfacher habe. Ich denke, sie hat tiefere Probleme.
 
S

Benutzer

Gast
@cetus..
Danke!! ..besser hätte man es kaum formulieren können!!
 

Benutzer23485  (53)

Chauvinist
Off-Topic:
mal Smileysunflower knuddel und ihr ein "F" für "formulieren" schenk



Mach Schluß mit der Beziehung. Es ist nicht Deine Aufgabe, sie zu retten oder für sie mehr da zu sein als zumutbar wäre. Wo jetzt der Haken bei ihr sitzen mag, können bestimmt irgendwelche Therapeuten oder Psychiater noch lang genug herausfinden - aber wenn sie Dich soweit ablehnt, daß sie weder Deinen Schwanz noch Dich sexuell anziehend findet, dann sprengt das den Rahmen des Ertragbaren bei weitem, find ich. Es ist schon sehr tapfer von Dir, daß Du trotzdem ein ganzes Jahr an ihrer Seite durchgehalten hast. Aber wenn Du das jetzt noch weiter machst, läufst Du Gefahr, daß Deine Selbstachtung den Bach heruntergeht und ihr am Ende beide in Depressionen verfallt. Außerdem signalisierst Du ihr die falsche Botschaft. Es ist nicht ok, den Partner sexuell zu ignorieren, und Sex ist auch alles andere als unwichtig in einer Beziehung. Sex ist nicht alles, das mag stimmen - aber für mich ist Sex einer der Hauptgründe, überhaupt erst eine Beziehung mit einer Frau einzugehen. Nett unterhalten kann ich mich auch mit meinen Freunden, und Zuneigung, Treue, Ehrlichkeit, Gemeinsamkeit hat man auch mit guten Brief-Freunden. Liebe findet nicht nur im Kopf statt.
 
G

Benutzer

Gast
Aaaalsooooo, es geht jetzt mal nicht darum, dass ich sie verlassen will.

Sondern ich suche einfach eine Erklärung, wie es sein kann, dass eine Frau komplett die Lust nach Sex verliert, bzw. sogar Sex mit sich selber (SB), also den sexuellen Gelüsten.
 

Benutzer22358  (33)

Meistens hier zu finden
Mein erster Gedanke war auch eine mögliche vergewaltigung.
wie kam das mit dem sex, hat es sich langsam reduziert oder wollte sie von heut auf morgen nicht mehr?
Und wie verläuft die Beziehung sonst? Gibt sie noch das gefühl, dass sie dich liebt? Gibt es noch zärtlich keiten zwischen euch?
 
B

Benutzer

Gast
Hi,

also ich denke Frauen und Gewichtszunahme ist schon ein derbes Problem für die holde Weiblichkeit. Das kann einiges vermiesen.

Ich schließe mich mal der Frage an: Hat es bis zum Null Punkt nachgelassen oder von jetzt auf gleich. Hat sie sich mal zu ihren Gefühlen dir gegenüber geäussert?

Wie lebst du dein Sexleben? Es gibt ja bekannterweise den schönen Blümchensex und es gibt eher die intimeren anderen tollen sachen die vielleicht nicht jedermanns sache ist. War sie experementierfreudig? Ist dabei vielleicht mal etwas schief gegangen was später nicht mehr aus ihrem Kopf weichen wollte?

Wie gut könnt ihr noch miteinander reden?

Mfg
Bgm
 
G

Benutzer

Gast
Also wie das Ganze angefangen hat weiss ich mittlerweile schon gar nicht mehr. Es war damals so, dass sie auf einmal Schmerzen beim Sex hatte und geweint hat. Dann ging sie damals zum Frauenarzt und hat Gleitgeld bekommen, dass sie dann immer rein hat, aber das auch nichts geholfen. Irgendwann haben wir ne Pause gemacht mit Sex und mittlerweile ist diese Pause schon über 1 Jahr. In dieser Zeit hat sie auch dramatisch zugenommen und kann mich und sich jetzt gar nicht mehr anschauen.

Auch vor Zungenküssen eckelt sie sich. Aber ich habe schon das Gefühl, dass sie mich noch liebt.

Früher war sie sehr offen zum Thema Sex. Sie befriedigte mich sogar Oral und schluckte sogar, also wir machen eigentlich alles.

Wenn ich sie jetzt auf dieses Thema anspreche, meint sie immer das wird schon wieder und sie sei gerade in Behandlung beim Heilpraktiker.

Meine sexuellen Gelüste werden im Moment eigentlich nur durch SB gelößt :-(
 

Benutzer38644  (32)

Verbringt hier viel Zeit
ich glaub sie hat auch ein problem mit sich selbst... also wirklcih von wegen ds sie sich selbst nicht so akzeptiert wie sie ist.. das schafft amn aber auch nciht unbedingt immer allein wenn das selbstbewusstsein einmal im eimer ist..

sie ist in behandlung? das ist ja schon erstmal ein erster schritt...
 

Benutzer39060  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Good_Boy schrieb:
Wenn ich sie jetzt auf dieses Thema anspreche, meint sie immer das wird schon wieder und sie sei gerade in Behandlung beim Heilpraktiker.

Nach deiner Beschreibung zu urteilen lassen sich diese Ekelgefühle(zumal diese schon seit einem Jahr bestehen) ganz sicher nicht durch eine homöopathische Behandlung(oder was meinst du mit Heilpraktiker) lösen.
Hier ist eher ein Gang zu einem Allgemeinmediziner gefragt, der deine Freundin an einen Psychotherapeuten übeweisen kann.M.E. ist alles andere, was deine Freundin probiert, vorgeschobenes Zeugs, um sich nicht wirklich mit den eigenen Problemen auseinander setzen zu müssen.
 
E

Benutzer

Gast
Amontilado schrieb:
Nach deiner Beschreibung zu urteilen lassen sich diese Ekelgefühle(zumal diese schon seit einem Jahr bestehen) ganz sicher nicht durch eine homöopathische Behandlung(oder was meinst du mit Heilpraktiker) lösen.
Hier ist eher ein Gang zu einem Allgemeinmediziner gefragt, der deine Freundin an einen Psychotherapeuten übeweisen kann.M.E. ist alles andere, was deine Freundin probiert, vorgeschobenes Zeugs, um sich nicht wirklich mit den eigenen Problemen auseinander setzen zu müssen.
Stimme voll zu!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren