Meine Frau geht mir fremd

Benutzer112825  (51)

Sorgt für Gesprächsstoff
Meine Frau hat mir kurz vor einer Woche eiskalt mitgeteilt das sie Jemand im Internet kennen gelernt hat und nichts mehr für mich fühlt. Aber hat eine Nacht zuvor noch mit mir geschlafen. Dann ging sie zu ihrer Mutter wo sie jetzt schon seit über einer Woche ist. Nachdem sie mir das miteilte kam sie 2 Tage später und sagte mir eiskalt sie hätte einen Tag zuvor mit dem geschlafen. Das traf mich noch härter. Ich habe meine Frau immer gut behandelt, bringe seit ich mit ihr verheiratet bin meißtens den Kaffee ans Bett. Ich bin bald daran zugrunde gegangen, da ich sehr sensibel bin und meine Frau sehr Liebe. Jetzt ist die Situation so. Wir sind 14 Monate grade mal verheiratet. Sie ist zur Anwältin und wollte mich aus der Wohnung. Das geht aber nicht so schnell da ich etwas Zeit brauche um eine neue Wohnung zu finden. Ich kämpf um meine Frau auch wenn ich weiß das mit ihr was nicht stimmt. Ich Liebe sie. Da muß irgend so ein Spinner ihr den Kopf verdreht haben und ihr alles mögliche versprochen haben. So ein mieser Typ. Meine Frau ist sehr beinflussbar, aber sie sagte mir immer zuvor sie sei so treu und wäre niemals fremd gegangen. Was ist mit diesem Mensch los. Kann man sich so täuchen. Ich bin verzweifelt. Sie hat mir so weh getan. Ich machte ihr den Vorschlag, das sie wieder zu mir zurück kommen soll weil ich sie über alles Liebe und ihr verzeihen kann. sie sagte, darüber müsse sie erst mit ihrer Anwältin sprechen und ihrem neuen Typen. Das mit der Anwältin verstehe ich ja, aber warum mit dem Typen. Wenn sie zu mir zurück will brauch sie den doch nicht zu fragen. Wie soll ich das verstehen. Morgen wird sie mir am Telefon miteilen ob ich in der wohnung mit ihr bleiben kann oder ausziehen soll. Warum spielt sie so mit meinen Gefühlen? Ich habe sie auch gefragt ob ich noch eine Chance bei ihr hab, sie sagte vieleicht ja. Was soll ich machen? Könnt ihr mir helfen? Einen Ratschlag. Ich hab so was brutales noch nie erlebt. Es ist schlimm. Sch psychoterror. Ich Liebe sie immer noch, obwohl sie mir so weh getan hat.
Heute war sie kurz da um wäsche zu waschen. Ist aber gleich nach 2 Stunden wieder gegangen. Sie war gut aufgelegt obwohl sie sah das ich sehr litt. Konnte ich nicht verstehen. Ich fragte sie ob es ihr nichts ausmacht das ich leide, bekam aber keine richtige Antwort. Ich gehe jetzt in Therapie weil mich das ziemlich fertig gemacht hat. Ist schon schlimm. Dabei hatt ich kurze Zeit vorher schon mal 2 Frauen die gestorben sind. Dann habe ich meine jetzige Frau kennengelernt, etwa 4 Monate danach. Sie half mir wieder auf und ich ihr auch in vielen Dingen. deswegen verstehe ich ihr Verhalten um so weniger. Jetzt sich hier bin Dienstag alleine rum und bin total traumatisiert. Ich bat sie doch die 4 Tage bei mir zu bleiben biis ich die Klinik gehe, aber das wollte Sie nicht. Das wird eine schlimme Zeit für mich, ich Liebe sie so sehr.
 

Benutzer70692 

Meistens hier zu finden
Erst mal tut es mir leid, was dir passiert ist und ich kann mir vorstellen das das sehr weh tut.
Und ich weiß grad nicht wirklich was ich dir für einen Ratschlag geben kann, außer dich abzulenken.
Unternimm was, geh nach draußen, mach Sport, irgendwas was dich ablenkt.
 

Benutzer112825  (51)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja Danke. Das ist echt der Hammer. Ich bin so schwach geworden das ich kaum, was Essen kann. Dazu ist der Schmerz noch zu groß. Ich frage sie wenn ich die Therapie hinter mir habe ob wir dann noch eine Chance hätten. Aber sie kann es ja kaum abwarten das ich ausziehe. Ich bin eben sensibel und habe mich emotional von ihr abhängig gemacht. Sie war immer so eifersüchtig und jetzt so was. Da versteh ich die Welt nicht mehr. Irgendwas ist doch nicht normal mit ihr. Sie meinte nach der Therapie haben wir vieleicht eine Chance, sie weiß es nicht. Mir geht es so schlecht. Ich habe hier auch keine Freunde weil sie ja immer auf jeden Eifersüchtig war. Ist schon schlimm, hoffentlich schaff ich es wieder.
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Ich machte ihr den Vorschlag, das sie wieder zu mir zurück kommen soll weil ich sie über alles Liebe und ihr verzeihen kann. sie sagte, darüber müsse sie erst mit ihrer Anwältin sprechen und ihrem neuen Typen.

:eek:

Ich würde mich hüten, so eine zurückzunehmen!

Bitte erniedrige dich nicht dazu, was erwartest du auch davon, sie würde dich nach kurzer Zeit ohnehin wieder betrügen, wenn du ja sowieso keine Konsequenzen ziehst.

Natürlich tut so etwas sehr weh, aber sei es dir wert, ihr nicht mehr nachzulaufen, sondern mit ihr abzuschließen.
Eine Therapie ist eine gute Idee. Versuch, dich abzulenken und die Trennung zu verarbeiten, aber um Himmels willen, lass dich nicht wieder auf sie ein, sondern streich sie aus deinem Leben, so gut es geht!
 

Benutzer107832  (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
wie lange seid ihr schon zusammen? da sie so kalt reagiert, würde ich mir auch einen anwalt holen, für alle fälle nur.

ich verstehe nicht wieso ihr NACH der therapie eine chance habt? sie sagt sie fühlt nichts mehr für dich, und da soll eine therapie helfen? vllt eine therapie die sie macht. wo ist da der zusammenhang? ich wurde auch betrogen und wir haben es wieder geschafft... aber meine freundin hat sich tausend mal entschuldigt und verhält sich sicher nicht so wie deine frau. bei so einem verhalten ist die frage ob es für dich wirklich besser ist mit ihr zusammen zu sein.

dass sie nach nur 14 monaten eher nichts mehr für dich fühlt ist schon heftig...

die frage die sich mir stellt... bekommt sie nach der scheidung teile deines vermögens, ist das irgendwie geregelt?
 

Benutzer112825  (51)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja da muß ich dir Recht geben. Auch wenn es weh tut. Sie hat gewartet bis ich meine ganzen Gefühle an sie gehängt habe und mich dann fallen gelassen. Ich war damals noch garnicht so weit eine Beziehung einzugehen, aber sie klammerte sich so sehr an mich das ich glaubte. Dazu hatte sie noch das Problem mit ihren Kindern. Als ich sie kennenlernte, hatte man ihr kurzzuvor die Kinder abgeholt weil msie ihren Haushalt nicht mehr auf die Reihe bekam. Sie meinte das wäre damals so gekommen weil sie einen Kaiserschnitt gehabt hätte und einfach keinen Antrieb mehr hätte. Sie hat mir Leid getan. Nun ich dachte da mir 2 Frauen weggestorben sind, die Elke an Krebs mit der ich 14 Jahre zusammen lebt und Sandy auf Grund eines Herzinfarktes durch ihren Zucker hätte ich nichts zu verlieren. also sagte ich ja als sie mich fragte ob ich sie heirate. Ich dachte jetzt oder nie. Ich war damals sehr labil, aber wir stützten uns gegenseitig. Das tut um so mehr weh wenn ein Mensch einem so fallen lässt. Ich mein ich habe ihr auch viel geholfen. Im Haushalt und auch im Kampf um die Kinder. Aber noch hat sie ihre Kinder nicht, ich fühle mich ausgenutzt und sehr depremiert.

---------- Beitrag hinzugefügt um 20:15 -----------

Also ich bin zur Zeit arbeitslos. Das kommt noch dazu. Bei mir ist nichts zu holen. Nur dieser Klos den ich im Hals habe und den Schmerz in der Brust kann ich nicht beinflußen. Ich versuche zu glauben das ich nochmals glücklich werde.

---------- Beitrag hinzugefügt um 20:21 -----------

Sie hat noch gesagt sie sagt mir nicht wer der Typ sei, das hätte sie dem Typ versprochen. Ganz ehrlich, ich will es auch garnicht wissen. Warum sagt sie so was? Ist doch schon seltsam.
 
M

Benutzer

Gast
Neue Wohnung suchen, Arbeit suchen, viel mit Freunden unternehmen. Keine Angebote a la "Du kannst immer zu mir zurückkommen", Kommunikation nur noch wegen dem nötigsten (Wohnung, etc). Keine Liebesbriefe, keine Aktionen um sie zurückzugewinnen.
Lebe DEIN Leben, bzw baue dir eins auf. Trennungen sind scheiße, aber so, wie sie verhält - ganz ehrlich: schließ damit ab. Das bringt nichts.

Ich wünsch' dir alles gute.
 

Benutzer112825  (51)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja das wird wohl das beste sein. Auch wenn es furchtbar hart ist. Beim nächsten mal bin ich vorsichtiger. Lasse mir mehr Zeit, wenn es dazu kommt.
 
M

Benutzer

Gast
Das finde ich lobenswert. Dass 2 deiner Partnerinnen gestorben sind, ist natürlich eine unschöne Erfahrung. Aber du bist ja "im besten Alter" und hast es absolut nicht nötig, dich an eine Frau zu klammern, die dermaßen mit deinen Gefühlen spielt.
 

Benutzer112825  (51)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja das stimmt. Das es so eine frau überhaupt gibt. Meine anderen Frauen waren sensibel und ganz lieb. Daher hab ich so was hartes auch nicht gekannt und das hat mich um so schlimmer getroffen.

---------- Beitrag hinzugefügt um 21:32 -----------

Wie ist es möglich das ein Mensch so hartherzig sein kann? Das Frage ich mich. Wir sind doch immerhin 14 Monate verheiratet und kennen uns seit 2 Jahren. Wie kann eine Frau plötzlich so eiskalt werden, das würde mich interessieren.
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Du warst halt vorher für irgendwas gut, jetzt nicht mehr.
Den Rest hast Du Dir wohl eingeredet, und in Deiner Therapie solltest Du Dich dammit beschäftigen, inwieweit Du Dir was vorgemacht hast.
 

Benutzer112825  (51)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja das sehe ich auch so. aber dann hat sie sich gut verstellt. Es ging damals darum das sie Probleme mit dem Jugendamt hatte und kurz bevor sie mich kennenlernte ihre Kinder wegeholt bekam. sie war in ihrem Haushalt überfordert und dachte vieleicht das sie durch mich wenn sie heiraten ginge die Kinder wieder bekommen würde. Ich half ihr immer im Haushalt. Machte das Geschirr, putzte die Treppe und machte meißtens das Essen. Ich schrieb auch E-Mails an Organisation um ihr helfen zu können. Aber es war nicht so einfach, auf Grund ihres Gutachtens. Als sie merkte das es nicht so einfach war oder besser gesagt ist ihre Kinder wieder zu bekommen hat sie mich wahrscheinlich fallen gelassen. Nur so kann ich mir das erklären. War aber eine sehr starke moralische Stütze für sie aber davon will sie nichts mehr hören. Das nennt man undankbar. Ich habe meine ganze Energie in diese Ehe gesteckt. Ich war wohl naiv. Weil ich so was vorher nicht kannte. Ich hoffe ich kann wieder glücklich werden. Ich hoffe es.
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Du musst aber darüber nachdenken, was Du gemacht hast. Du kannst nicht in einer BBeziehung erwarten, dass Du Liebe bekommst wenn Du was für die Frau tust. Du kannnst nicht für Liebe bezahlen wie für eine Hure. Du kannst sie auch nicht in Deine schuld versetzen. Wenn sie Dich nicht liebt, dann solltest Du auch nicht versuchen ihre Liebe zu erkaufen.
Natürlich solltest Du Diich um Deine Liebste kümmern. Aber nur wenn sie Dich auch ohne "bezahlung" liebt.
 

Benutzer112825  (51)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe nicht versucht sie zu erkaufen und das ist auch nicht meine Instanz. Ich habe sie tief mit dem Herzen geliebt und tue es immer noch. Wenn sie mich brauchte war ich für sie da. Wenn ich einen Menschen Liebe dann bedingungslos aber ich kann doch dann auch erwarten das ich auch Liebe von diesem Menschen bekommen kann und nicht nur härte. Ich bin nicht perfekt und Niemand ist das. Aber sie wollte mich. Sie hat sich an mich geklammert bis ich mein Herz an sie öffnete. Jetzt wo sie mich nicht mehr braucht hat sie mich fallen gelassen und betrogen. Was man nicht will was man dir tu, das füg auch keinem andern zu. Nach diesem Motto hab ich gelebt. Ich war treu und hab mich genau so an sie geklammert wie sie das bei mir tat. Ich habe sie nie gezwungen das sie mich lieben muß. Sie sagte ich wäre ihr Traumann und sie wäre absolut treu. Ich habe ihr geglaubt. Dafür hätte sie mich aber nicht so verletzen müssen, sie hätte mir das auch anders sagen können und nicht so brutal.
 

Benutzer16100 

Meistens hier zu finden
Hey :smile:

wie sieht denn nun dein nächster Plan aus? Wann startet deine Therapie und um welche Therapieform geht es? Ich frage das deswegen, weil es mir im Moment wichtig erscheint, dass du dafür sorgst, dass es dir wieder gut geht :smile:.

Du kannst nichts an dem ändern, was passiert ist. Aber du kannst dafür sorgen, dass du dich wohler fühlst... es liegt nicht in deiner Hand was deine Frau nun tut/ getan hat. Ich denke, dass es sinnvoll ist darüber zu reden- aber auf der anderen Seite muss es auch weitergehen.

Ich kann gut nachvollziehen, dass du frustriert, sauer, wütend und sehr traurig bist- aber vielleicht kannst du ja deine Wut in positive Energie umwandeln und die Sachen angehen, die zu klären sind? (neune Wohnung etc?)
 

Benutzer112825  (51)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja Danke. Das werd ich wohl müssen. Neu anzufangen. Danke für deine aufmundernden Worte. also die sieht so aus. Ich habe vor am Dienstag in die Klinik zu gehen. Ich werde jede Therapieform anehmen. Jetzt hat mir noch ne alte Freundin geschrieben das sie ne Wohnung für mich hat. Das sind ja positive Aussichten. Auch wenn es mir Leid tut das alte Leben mit meiner Frau aufzugeben. Denn wir haben auch viel Liebe in die Wohnung gesteckt, alles zusammen aufgebaut. Aber ich nehme meine Gitarre und werde weiter Musik machen. Das ist auch Therapie für mich weil sie zu meinem Leben gehört. Aber das muß ich langsam anfangen, da mir jede Musik im Moment weh tut. Ich bin etwas gelähmt im Innern. Aber ich denke meine Fehler waren das mit dem Tod der 2 Frauen die ich kannte lange nicht umgehen konnte. Das war auch schwierig für meine Frau, aber sie wußte damals von meinen Problemen und wollte mich trotzdem haben.
 

Benutzer16100 

Meistens hier zu finden
Ist das eine "offene" Klink, eine Tagesklinik?

Ich finde es sehr positiv, dass du so für dich sorgst in dieser Beziehung :smile:. Und das mit der Wohnung klingt doch auch gut... ich denke, wenn du erwachsen deine Angelegenheiten regelst (wie zb. Klinik und Wohnung) wird es dir schon bald etwas besser gehen- weil du aktiv an deinem Leben arbeitest :smile:.

Ich hoffe deine Therapie hilft dir dabei vieles zu erkennen und einiges zu verändern.
 

Benutzer112825  (51)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja Danke das hoffe ich auch. Das schlimme für mich sind eben die Gefühle für sie die ich habe. Weil ich weiß das sie nicht mehr erwidert werden. Und der Gedanke das sie mit einem anderen zusammen ist tut mir weh. Wir waren halt jeden Tag zusammen und das fehlt mir sehr. Ich bin eben das Alleinesein nicht gewohnt. Ich bin ein Mensch der nicht gut alleine sein kann und das ist das schlimmste für mich. Vieles fehlt mir an mir. Auch wenn sie manchmal launisch war, würde ich mich freuen wenn sie hier wäre und von mir aus auch launisch sein kann. Ich Liebe sie wie sie ist, um ihretwillen. Aber Gefühle kann man nicht erzwingen. Es tut mir nur unendlich Leid. Weil wir im Grunde gut zusammengepasst hatten, wenn nur nicht so viel Probleme gewesen wären. Sie hatte Problem mit dem Jugendamt und am 16 Dezember vorigen Jahres viel auch noch ihr Vater ins Koma. Diese ganzen Belastungen haben unsere Ehe schon manchmal auf die Probe gestellt. Aber ich dachte weil wir immer zusammenhielten kittet uns das noch mehr. Ich muß nun damit leben. Aber ich hätte natürlich nie von ihr erwartet das sie so hart ist. Ich weiß ich hab selbst viekl durchgemacht und daher weiß ich der Mensch ist in der Lage vieles zu verkraften. Ich hoffe nur das ich einen Menschen finde der mit mir auf einer Wellenlänge liegt und treu ist.
 
L

Benutzer

Gast
Ich fürchte, wenn sie erst mit ihrem "Lover" besprechen muss, ob ihr noch eine Chance habt, wird sie sich nur für dich entscheiden, wenn ihr Typ sie nicht für eine dauerhafte Beziehung will.
Ich kann dir nur raten, sie nicht zurückzunehmen (bzw. nicht unter diesen Umständen - falls sie es irgendwann ehrlich bereut, könnte man VIELLEICHT darüber nachdenken).
 

Benutzer16100 

Meistens hier zu finden
Ich denke, dass es vielleicht auch ganz gut ist, mal eine zeitlang alleine zu sein sich wieder zu "fühlen". Nicht gleich in die nächste Beziehung stürzen um die Leere zu füllen geht oft daneben.. zumindest ist das meine Erfahrung.

Aber das wäre der dritte Schritt vor dem ersten. Ich denke im Moment solltest du erstmal wieder stabil werden und dabei wird dir deine Therapie helfen, wenn du es wirklich möchtest :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren