meine beste Freundin ist fremd gegangen ...

Benutzer142019  (29)

Benutzer gesperrt
Hallo ...
heute erzählte mir meine beste Freundin dass die gestern fremd gegangen ist obwohl die seit 3 Jahren mit ihrem freund ist ...
ich war ein bisschen schockiert (weil die glücklich vergeben) ... ihr ging schlecht und wahrscheinlich wollte die von mir eine beruhigende Worte hören was ich auch tat (so dass es ein Fehler war und jeder macht mal Fehler ist einmalige Sache und mach es nie wieder ........ )

war es richtig was ich ihr gesagt hab?
wie würdet ihr reagieren???
 

Benutzer127320 

Beiträge füllen Bücher
Hm. Würde das einer meiner Freunde machen, würde ich ihn erstmal mächtig zusammen scheißen.
Dann würde ich fragen warum er es getan hat und ob er aus der Aktion gelernt hat, dass es so ziemlich nichts beschisseneres und unfaireres dem Partner gegenüber gibt... und wenn er das geschnallt hat würde ich ihm raten, sofern er denn Reue zeigt und es ihm sichtlich wirklich Weh und Leid tut, dem Partner gegenüber nichts davon zu erwähnen, zu versuchen es zu vergessen und zu beten, dass der Partner es nie heraus findet.
 

Benutzer100557 

Meistens hier zu finden
Hm. Würde das einer meiner Freunde machen, würde ich ihn erstmal mächtig zusammen scheißen.
Dann würde ich fragen warum er es getan hat und ob er aus der Aktion gelernt hat, dass es so ziemlich nichts beschisseneres und unfaireres dem Partner gegenüber gibt... und wenn er das geschnallt hat würde ich ihm raten, sofern er denn Reue zeigt und es ihm sichtlich wirklich Weh und Leid tut, dem Partner gegenüber nichts davon zu erwähnen, zu versuchen es zu vergessen und zu beten, dass der Partner es nie heraus findet.


Naja so halb & halb ja!

Eine ordentliche Standpauke würde ich in dem Fall der besten Freundin/dem besten Freund auch geben. Einfach weil Treue für mich einen sehr hohen Stellenwert hat.
Jedoch würde ich das nicht einfach unter den Teppich kehren, wenn zwischen ihr & ihrem Freund wirklich Liebe im Spiel ist dann gehört die Ehrlichkeit und vor allem den Arsch in der Hose zu haben genau so dazu.
Auch wenn darauf hin die Beziehung ein Ende haben könnte würde ich dem Partner trotzdem die Wahrheit sagen einfach weil er es verdient hat nicht angelogen zu werden!
 

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
Hast Du mit ihr darüber gesprochen, was ihr Motiv dafür war, fremdzugehen? Würde einer meiner Freunde mir einen Seitensprung beichten, wäre meine Reaktion (und deren Heftigkeit) auch davon abhängig.
 

Benutzer127320 

Beiträge füllen Bücher
Jedoch würde ich das nicht einfach unter den Teppich kehren, wenn zwischen ihr & ihrem Freund wirklich Liebe im Spiel ist dann gehört die Ehrlichkeit und vor allem den Arsch in der Hose zu haben genau so dazu.
Auch wenn darauf hin die Beziehung ein Ende haben könnte würde ich dem Partner trotzdem die Wahrheit sagen einfach weil er es verdient hat nicht angelogen zu werden!

Das ist ein zweischneidiges Schwert.

Option a)
Man hat den Arsch in der Hose, ist ehrlich, gesteht. Die Folgen sind ein über alles trauriger, wütender und enttäuschter Partner und eine kaputte Beziehung. SOLLTE die Beziehung weiter gehen kann sie nicht mehr einfach mal so "wie früher" sein. So ein Vertrauen kann dann einfach nicht mehr existieren.

Option b)
Man hält die Klappe, verarbeitet das Ganze für sich weil man weiß, dass es nie nie nie wieder passieren wird und kann die Beziehung irgendwann wieder normal weiter führen. Man kann gemeinsam Glücklich sein, ohne dass der Partner einem nicht mehr vertraut. Man erspart sich und dem Partner damit viele viele Nerven und Tage und Nächte voller Trauer.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ich glaube ich würde sie wohl erstmal erzählen lassen.
Es käme für mich auch stark drauf an, ob ich den Partner persönlich kenne und ob ich mit selbigem in gutem oder in sehr gutem Kontakt stehe.

Letztlich erleichtert sie ja damit ihr Gewissen, lädt es aber bei dir ab, denn jetzt bist du diejenige, die hier einen Thread aufmacht. Sie hat aber den Fehler gemacht...

Ansonsten würde ich wohl hinterfragen, wie es denn dazu gekommen ist. Ich würde wohl ein bisschen bohren und fragen, ob die Beziehung wirklich so perfekt ist, wie sie scheint, oder ob sie sich das nur eingeredet hat.
Letztlich steckt mindestens ein unerfüllter sexueller und / oder sogar ein emotionaler Wunsch dahinter...

Dann ist da noch die Frage, wie sie das aufzulösen gedenkt:
- geheim halten
- schluss machen
- es sagen und hoffen

Alles Möglichkeiten, die je nach Typ mehr oder weniger Sinn machen...
 

Benutzer151097  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja, das Gefühl kenne ich. Meine beste Freundin ist mittlerweile schon öfter fremd gegangen. Sie hat auch immer sooo ein schlechtes Gewissen danach und es geht ihr riiiichtig dreckig^^

Beim ersten Mal, hab ich so ungefähr wie du reagiert. Hab ihr gesagt, dass es echt mies ist und absolut nicht ok. Um sie dann eher zu trösten. Beim nächsten mal wurde das trösten dann schon weniger. Mittlerweile bin ich da richtig hart zu ihr. Ich sage, dass sie genau weiß, wie scheiße ich das finde, und dass sie sich ihre Reue mir gegenüber sparen kann.

Ich hoffe, bei dir und deiner Freundin kommt es nicht auch soweit, aber letztenendes ist es eigentlich egal, was du zu ihr sagst. Sie trifft ihre eigenen Entscheidungen und muss damit leben.
 

Benutzer142019  (29)

Benutzer gesperrt
auf jedenfalls will ich nochmal mit ihr darüber reden
im moment war ich nur schockiert weil ich die und ihren freund sehr lange kenne und er hat das nicht verdient ...
Sie war traurig und denke die bereut es sehr ...
 

Benutzer100557 

Meistens hier zu finden
Das ist ein zweischneidiges Schwert.

Option a)
Man hat den Arsch in der Hose, ist ehrlich, gesteht. Die Folgen sind ein über alles trauriger, wütender und enttäuschter Partner und eine kaputte Beziehung. SOLLTE die Beziehung weiter gehen kann sie nicht mehr einfach mal so "wie früher" sein. So ein Vertrauen kann dann einfach nicht mehr existieren.

Option b)
Man hält die Klappe, verarbeitet das Ganze für sich weil man weiß, dass es nie nie nie wieder passieren wird und kann die Beziehung irgendwann wieder normal weiter führen. Man kann gemeinsam Glücklich sein, ohne dass der Partner einem nicht mehr vertraut. Man erspart sich und dem Partner damit viele viele Nerven und Tage und Nächte voller Trauer.


Klar ist das verletzend, für mich wäre es jedoch weitaus schlimmer wenn ich nach sowas noch erfahren müsste das mich mein Partner Wochen,Monate oder gar Jahrelang belogen hätte.
Letztendlich könnte ich persönlich einen Seitensprung eher verzeihen als angelogen zu werden, sofern es denn dann wirklich beim einmaligen Ausrutscher bleiben würde.

Ich finde jedenfalls das man nach 3 Jahren Beziehung soweit sein sollte das man ehrlich miteinander umgeht eben auch wenn man weiß das die Wahrheit in solch einem Fall nicht schön ist.
 

Benutzer136306 

Planet-Liebe Berühmtheit
Auch wenn darauf hin die Beziehung ein Ende haben könnte würde ich dem Partner trotzdem die Wahrheit sagen einfach weil er es verdient hat nicht angelogen zu werden!

Du würdest wirklich das Vertrauen eines Freundes/Freundin, der/die dir etwas anvertraut missbrauchen und ihn an den Partner verraten? Was ist dir Vertrauen eigentlich wert?
 

Benutzer100557 

Meistens hier zu finden
Du würdest wirklich das Vertrauen eines Freundes/Freundin, der/die dir etwas anvertraut missbrauchen und ihn an den Partner verraten? Was ist dir Vertrauen eigentlich wert?


Wo bitte steht dort das ich jemanden verraten würde?

Wenn ich in der Situation wäre das mein Partner mich betrogen hätte/ich den Partner betrogen hätte, dann würde ich die Wahrheit vorziehen und reinen Tisch machen!
Ich spreche nicht von der Situation der TS sondern von ihrer Freundin die ihren Freund betrogen hat!
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich würde mir das anhören, aber nichts zu sagen. Man hängt sich nicht in Beziehungsangelegenheiten anderer rein, egal ob Freund, Bekannter oder Verwandter. Und "verraten" schon gleich gar nicht.

@TS: Richtig oder falsch ist schwierig zu sagen. Egal was Du machst - es wird nie ganz richtig oder ganz falsch sein. Deshalb am Besten komplett raushalten.
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Das kommt drauf an, inwieweit ich involviert bin. Ist der betrogene Partner ein Freund von mir, wäre ich schon gut angepisst, dass sie mir das erzählt und mich da mit reinzieht. Das würde für mich zu einem Gewissenskonflikt führen.

Vor allem würde ich nach den Gründen fragen, warum es zu dem Betrug kam.
Schlussendlich ist es aber ihre Entscheidung wie sie damit umgeht und ich würde mich da auch raushalten, gesetz den Fall ich bin nicht mit ihm befreundet. Dann wäre es ein Problem.
 

Benutzer136306 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wo bitte steht dort das ich jemanden verraten würde?

Wenn ich in der Situation wäre das mein Partner mich betrogen hätte/ich den Partner betrogen hätte, dann würde ich die Wahrheit vorziehen und reinen Tisch machen!
Ich spreche nicht von der Situation der TS sondern von ihrer Freundin die ihren Freund betrogen hat!

Sorry, da habe ich dich falsch verstanden.
 

Benutzer144578 

Öfter im Forum
Nicht ganz uninteressant ist auch die Frage der Verhütung. Die Antwort auf diese ist maßgebend für mein Verhalten in einer solchen Situation. Bin ich mit beiden Parteien befreundet, werde ich nicht zulassen, dass die Gesundheit des einen Freundes durch die Fahrlässigkeit des anderen beeinträchtigt wird. Davon aber abgesehen, ist es nicht mein Bier.

Sie war traurig und denke die bereut es sehr ...
War bestimmt der Alkohol Schuld. Oder das Wetter. Oder ihr Freund. Bestimmt ihr Freund.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Fremdgehen ist nicht gleich fremdgehen meiner Meinung nach. Also das kann man sehr unterschiedlich beurteilen und die Beurteilung hängt von vielen Faktoren ab.

WAr das ein ONS? Oder woher kennt sie den Mann? Hat sich das länger angebahnt oder war das eher spontan?
Wie gut kannst du die BEziehung überhaupt beurteilen? Sicher, dass es da keine Probleme gibt/gab, die vielleicht auch mit zu dem Fehltritt geführt haben?
Deine Freundin wird sich doch dahingehend irgendwie geäußert haben. Also ich kann mir nicht vorstellen, dass sie einfach sagt "Du ich bin gestern fremdgegangen" und damit endete dann das Gespräch :ratlos:

Ich wäre als Freundin da erst mal absolut loyal. Es sei denn, der Partner wäre wirklcih auch ein enger Freund meinerseits, aber das lese ich in deinem Post jetzt nicht.
 
G

Benutzer

Gast
Ich wäre sicherlich nicht begeistert - besonders, wenn ich den Betrogenen persönlich kenne. Von mir aus verraten würde ich nichts. Würde aber ganz klar machen, dass ich nicht lüge, sollte ich konkret danach gefragt werden.

Abgesehen davon halte ich mich gern soweit wie möglich aus den Beziehungsangelegenheiten anderer raus.
 

Benutzer58054  (39)

Sehr bekannt hier
Ich halte mich auch aus Beziehungsangelegenheiten raus und würde für meine beste Freundin auch in so einer Sache lügen. Ich bewerte igr Handeln nicht, zeige ihr aber mögliche Konsequenzen auf, sollte meine Meinung erfragt werden.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren