Meine Angst versaut´s mir immer wieder

F

Benutzer

Gast
Hallo,

ich war jetzt schon länger nicht mehr hier, was daran lag, dass ich mich gegen die Männerwelt einfach komplett gesperrt hatte, da ich nun schon zweimal so richtig verarscht wurde... Ich hatte einfach keine Lust mehr!!

Nun ja, jetzt war´s so, dass ich jemanden "wiedergefunden habe" (ich habe ihn wieder gesehen und einfach nochmal angesprochen, aber nicht, weil ich was von ihm wollte, er ist Einzelhandelskaufmann und ich hatte ne Frage im Geschäft [na, wem kommt´s bekannt vor?].).
Dadurch sind wir natürlich auch so wieder ins Gespräch gekommen, und er wollte wissen,warum ich ihm nicht mehr schreibe... Ich meinte, dass ich das nicht witzig fand, dass er erst schrieb, ich solle kurz warten, er duscht nur schnell, dann kam er kurz zurück - nach 25 Minuten - nur, um mir mitzuteilen, dass er jetzt los müsse... Ohne Worte. Da war ich sauer und hab´s dann einfach gelassen... Fand ich jetzt auch nicht schlimm... habe nix vermisst, kannte ihn ja gar nicht...

Da wir jetzt aber wieder geflirtet hatten, im Geschäft kurz, hatte er es angesprochen und ich sagte ihm warum ich nicht mehr schrieb... Konnte er dann verstehen und meinte, er meldet sich nochmal... hat er auch am übernächsten Tag, als ich überlegte, ob ich ihm jetzt mailen soll, oder besser nicht...

Hm, er war schneller!
Wir haben erst ein paar mal gemailt, dann so 3-3,5 Stunden telefoniert... und jetzt die letzten Tage gechattet...:smile: Am Sonntag haben wir den ganzen Tag gechattet. :smile: :smile::smile: Und er meinte:
"Los, lass uns SAW gucken"
-"OK"
"ok?"
-"OK!!!!"
"Echt jetzt?"
-"Wenn du noch länger nachfragst überleg ich s mir wieder anders!!"

Das Problem: Wir habens nicht hinbekommen, uns zu einigen bei wem.:frown:
Ich habe immer Gründe vorgeschoben, dass es bei mir nicht geht...
Auf der einen Seite will ich ihn endlich mal näher kommen und ihn besser kennen lernen - zumal wir im Chat eher über intime Sachen schreiben, weil er immer wieder Andeutungen macht oder Fragen stellt - auf der anderen Seite habe ich Angst vor Nähe... :kopfwand:
"Nimm mich in den Arm, aber komm mir dabei nicht zu nahe!"
Wenn ihr versteht, was ich meine..:cry:

Jetzt habe ich ihm aber dummerweise schon geschrieben, dass ich ein bisschen verliebt in ihn bin.:depri: Irgendwie wollte ich dann rausbekommen, ob er auch etwas verliebt in mich ist... aber er hat sich immer bedeckt gehalten... Gestern dann der GAU:
Ich habe ihn, auf eine Anspielung seinerseits hin, einfach unter die Nase gehalten, dass er damit ja angedeutet hat, dass er auch verliebt in mich ist. Er meinte dann, dass ich einfach "Blabla" geschrieben habe und er "Blabla" geantwortet hat und damit auch genau nur "Blabla" meint und nix anderes. (Kann man das jetzt verstehen? "Blabla" steht für Text xy!) Aber wenn er mir mal die Worte verdreht, was ich ja nichtmal getan habe ,nicht, dass es mir bewusst wäre, dann ist das OK. Wenn er frech ist, dann ist das OK, aber wenn ich mal versuche, was im Scherz rauszubekommen, dann heißt es auf einmal genau nur dass, was da auch steht...?!:ratlos:

Ich habe dann geschrieben, dass ich das schon noch rausbekomme, aber er mich damit verunsichert...
Es ist so: ich habe mehrere Defizite: eins davon ist, dass ich als letzte mitbekomme, wenn von mir jemand was will. Ich habe einfach nur "Angst", dass ich´s net checke...
Ich habe Angst davor, dass er nur mit mir ins Bett will, vlt ja nicht nur einmal, aber trotzdem nicht mit mir zusammen sein will... denn er schreibt fast nie über sich, wenn er mich was fragt, dann sind es sehr intime Sachen...:ashamed:

Ich habe Angst vor Nähe, gleichzeitig habe ich momentan aber auch Angst davor, ihm nicht nahe zu kommen. Ich bin ein bisschen verknallt, versuche das aber "wegzudrücken". Bin dann aber gleichzeitig auch wieder traurig, wenn´s nicht mehr kribbelt im Bauch. Mein eigenes Chaos depimiert mich und ich bin fast durchgedreht, dass ich am Mo und Di nicht mit ihm schreiben konnte, weil er nicht da/on war.
Ich mache mir gerade alles kaputt!! Ich denke ich mache das, weil ich Schiss habe, dass es ernst(er) wird...!!
Ich bin/war in einer Phase, wo ich wieder "empfänglich" für Männer bin/war. Aber kaum ist da jemand in Aussicht, geht der gleiche Scheiß wieder von vorne los und ich machs mir selbst kaputt, bevor es angefangen hat.

Zum Schluss habe ich gestern noch Zeug geschrieben, dass er gar nicht verstehen kann, weil er mich so genau einfach noch nicht kennt... Keine Ahnung, warum ich das gemacht habe.
Ich habe geschrieben:
"sry, habe ja gesagt, dass ich in dem, was ich hier machen, nicht gut bin… ich bin unsicher, verwirrt, ich bekomme es nicht auf die Kette dich richtig kennen zu lernen… das alles deprimiert mich irgendwie ein bisschen… ich weiß nicht was ich machen soll… ich weiß nicht was ich anders machen soll…"

Klar, dass er dann schreibt, dass er nicht weiß, was er jetzt falsch gemacht hat...

Ich hasse meine Angst vor Nähe!!
Wie soll ich da bloß drüber kommen?

Danke fürs Lesen.
Grüße, Flake
 

Benutzer66223  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich finde es seltsam dass der Kontakt abbricht wegen Nichts. Von ihm kam wie lange nichts mehr bzw. wie lange hattet ihr keinen Kontakt mehr?

Du gestehst ihm dass du dich ein wenig in ihn verliebt hast, er geht darauf gar nicht ein. Zumindest nicht mit einer Erklärung die darauf zielt, dass ihn dein Geständis überrumpelt hat sondern nur mit Ausreden bzw. Themenwechsel...

Er erzählt überhaupt nichts von ihm? Was redet ihr denn 3 Stunden? Geht es dabei nur um Sex oder wie?
 
F

Benutzer

Gast
also wir hatten mehrere Monate lang gar keinen Kontakt.
naja, er redet halt nicht wirklich viel über sich, und wenn, dann eher Belanglosigkeiten… er ist aber generell eigentlich sehr still, wenn man ihn in der Realität kennen lernt… ist am Telefon ähnlich, da war ich diejenigen die geredet hat, aber zum Glück nicht über irgendwelchen Sex-Kram.
Nur im Chat ist er halt "sehr aktiv"…
ich weiß halt einfach nicht wie ich ihn "nehmen" soll, und dazu halt noch dieses ständige Hin und her in meinem Kopf, das macht mich bald wahnsinnig!:frown:
ich glaube, ich bin einfach nicht dafür gemacht zu Flirten, mich zu verlieben, oder gar eine Partnerschaft zu führen!
Vor dem Schlafengehen gestern dachte ich mir, es wäre doch alles viel einfacher, wenn ich einfach gar keinen Kontakt zu Männern mehr möchte und alles was damit in Zusammenhang steht! Ich bekomme es doch eh nicht hin.

OT: Hier hat sich einfach nur Menge verändert, seit ich das letzte Mal hier war, erblickte ich einfach noch nicht durch, sorry dafür!:ashamed:
 

Benutzer66223  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Hör auf dir einzureden du wärst nicht für eine Partnerschaft gemacht :zwinker:

Wie wärs wenn ihr euch mal ausserhalb irgendwo trefft? Cafe oder so? Frag ihn doch einfach mal!
 

Benutzer84541 

Verbringt hier viel Zeit
vielleicht verunsicherst du ihn mit deiner angst auch noch zusätzlich. er wird dass ja bestimmt auch merken.
warum hast du ihm schon gesagt, das du verliebt bist? lief denn damals was? bzw. habt ihr euch da öfters schon gesehen? oder wie hast du dich verliebt?
 

Benutzer88759 

Verbringt hier viel Zeit
Vielleicht solltest du dich erst mal fragen, woher diese Angst kommt, ohne sie auf eine bestimmte Person zu beziehen. Meistens gibt es dafür ja einen konkreten Grund, auch wenn man manchmal ein bisschen danach suchen muss. So rein hobbypsychologisch kann ich nur sagen: Es ist okay, Angst zu haben (weniger, sich darüber aufzuregen und solche vermeintlich negativen Gefühle zu verdrängen) solange man sich dessen bewusst ist und sich dann daran macht, nach einer Ursache und Lösung Ausschau zu halten. Grundsätztlich sind alle Gefühle ja erst mal nützlich, weil dein Unterbewusstsein wahrscheinlich im Laufe der Jahre gelernt hat, dass man es hinterher bereut, wenn man zu viel Vertrauen in den anderen hat und dadurch nur verletzt wird (sowas in der Art) Ich kenne diese Angst selber sehr gut und musste vor kurzem erst wieder erfahren, dass man dadurch nicht gerade glücklich durchs Leben geht... Aber diese Erkenntnis kann schon viel verändern. Kümmer dich also erst mal um dich selbst, bevor du dich in eine Beziehung stürzt (oder was auch immer daraus werden könnte) Das klingt erst mal hart, wird dich aber davor bewahren, in Zukunft immer wieder in diese Lage zu kommen (ich weiß, wovon ich rede, weil ich mich in letzter Zeit viel mit dem Thema bechäftigt habe und bei weitem auch noch nicht alles überwunden habe, aber ich merke, dass dies der richtige Weg ist)

Noch was: Werde dir zuerst mal deiner Gedanken bewusst, die du dir zum Thema Liebe machst. Das, was du so geschrieben hast, sagt schon viel darüber aus. Wenn du mit der Überzeugung durch die Ggend läufst, dass du nicht imtande bist, eine Beziehung zu führen, dann wirst du genau in diese Situationen immer wieder kommen. Das hört sich jetzt ein bisschen esoterisch an, stimmt aber. Eine etwas positivere Einstellung kann also nicht schaden, weil du das auch unbewusst auf potentielle Partner überträgst.

Zum Thema Chat: Es ist klar, dass man dort freier und ungezwungener reden kann als wenn man sich direkt gegenübersitzt. Das ist wahrscheinlich ein Problem unserer Generation. Daher ist es wichtig, auch den persönlichen Kontakt zu pflegen und sich nicht nur in die Virtualität zurückzuziehen, weil man sich dort den anderen ja so zurechtbasteln kann, wie man ihn gerne hätte und dann am Ende nur enttäuscht ist, wenn das Ergebnis nicht mit der Wirklichkeit übereinstimmt. Aber das nur am Rande.
 
F

Benutzer

Gast
Hallo,

erstmal lieben dank für eure Antworten.

zu der Frage, wie ich mich in ihn verliebt habe: Ja, ich habe ihn schon öfter gesehen, dadurch dass er ja in einem Geschäft arbeitet, in dem ich halt öfter eingekauft habe. Und als wir das eine Mal telefonierte, haben wir es tatsächlich geschafft und für den gleichen Abend noch zu verabreden. Dadurch, dass es schon recht spät war, habe ich vorgeschlagen, dass wir uns einfach auf eine Bank und Wasser setzen.Joa, und da haben wir halt ein bisschen gequatscht… nachdem es immer kälter wurde, und er fror, weil er nur eine doch recht dünne Jacke an hatte, gab ich ihm meine Vliesdecke, die ich extra mitgebracht hatte, falls ich frieren würde. Mir war aber tatsächlich nicht kalt - zu meinem eigenen großen Erstaunen, denn es war wirklich ziemlich kalt, zumal es doch schon recht spät war.
Er fragte mich, ob ich tatsächlich nicht frieren würde und bot mir gleichzeitig an mit unter die Decke zu kommen. Und da kam wieder meine Panik von mir ins Spiel, denn nachdem ich kurz darauf eingehen, saßen wir dann doch wieder brav zu zweit. Später im Chat schrieb er, dass er halt gerne mit mir kuscheln wollte.

wo meine Angst herkommt:
ich weiß ziemlich genau, dass sich meine Angst über die Muttermilch aufgesogen habe, denn was das angeht bin ich meiner Mutter ziemlich ähnlich, diese konnte/kann auch nur sehr schlecht Nähe zulassen und wenn, dann nur sehr, sehr kurz. Zudem habe ich nie eine intakte Ehe kennen gelernt - sei es die von meinen Eltern oder auch die der Eltern anderer Kinder. Bei uns zuhause war nur Krieg. Jeder gegen jeden, ich war immer schuld usw.
Ich glaube, ich war die einzige Neunjährige,die ihren Vater mit großen Augen von unten anschaute und fragte: "Papa, warum lässt Du dich eigentlich nicht von Mama scheiden?"
Ich weiß nicht wie so richtig, aber das für mich schon eine ziemlich klare Ansage von einem Mädchen.

Und zum Schluss die Frage, warum wir uns nicht treffen:
tja, wenn ich das wüsste, wäre ich schlauer…
es ist so, dass ich ihn jetzt mehrere Male gefragt habe - heute Nachmittag zuletzt - und es kamen folgende Antworten:
"hm, mal sehen wann ich Zeit habe…" oder "na, ich weiß doch nicht wann ich was mache…"
heute hätte er zum Beispiel frei gehabt, und es fragte ihn, warum er denn zum Beispiel nicht heute vorgeschlagen hätte, da meinte er: "na, für heute war eigentlich etwas geplant!"
und als ich dann schrieb, dass er also doch Pläne macht und scheinbar doch weiß, wann er etwas macht, meinte er dann irgendwie gar nichts mehr und das Gespräch hat sich "verlaufen"…
ich weiß wirklich nicht, was ich darüber denken soll, aber für mich klingt das so als würde er auf ein zweites Treffen wirklich keine Lust haben, obwohl er dieses verneint, wenn ich diese Vermutung äußere.

Ich habe mir überlegt jetzt erst einmal Abstand zu halten und vielleicht einfach mal zwei oder drei Tage nicht "an" zu gehen; ob das was bringt…?! Ich habe keine Ahnung, aber vielleicht entverknalle ich mich ja dann wieder und dann ist es mir dann auch egal, ob er sich jetzt treffen will oder nicht, denn ein Problem damit, nur als Freunde zu schreiben hätte ich dann auch nicht…

Ich verstehe nur nicht, warum es bei mir immer so läuft wie es läuft!!:frown:
im Moment fühle ich mich schon wieder leicht verarschen und ich habe das Gefühl, als würde es darauf hinauslaufen wie es beim letzten Mal auch lief, nur mit noch weniger Treffen und ohne das auch nur das geringste passiert ist [weder Sex, noch knutschen]).
*achselzuck*

LG, Flake
 

Benutzer90559 

Verbringt hier viel Zeit
Die Männerwelt kann da überhaupt nichts für, wenn Du Dich solche Kerle aussuchst. Damit bestrafst Du nur die sympathischen Männer. Das gilt übrigens insgesamt.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
So, jetzt schaust Du nochmal in Deinen Personalausweis, rechnest 2012 minus Geburtsdatum und kommst auf? Wohl 29. Meinst Du nicht, in dem Alter sollte es möglich, einen Typen einfach anzurufen, ein Treffen auszumachen und das ganze Chat-Kinkerlitzchen einfach sein zu lassen? Du siehst doch selbst, dass es zu einem Missverständnis nach dem Anderen kommt.
Triff Dich mit ihm, schau in seine Augen, höre auf seine Stimme, achte auf seine Gestik und Mimik und Du weißt innerhalb von Minuten, wo Du d'ran bist.
Und wenn er auf Deine Fragen nach einem Treffen nur ausweichend antwortet und eigentlich "Nein" sagt, ja, dann war er's eben nicht. Täte mir leid für Dich, da Du ihn ja schon magst, aber es bringt Dir doch auch nix, ihm jetzt noch Wochen und Monate nachzulaufen. Entweder er hat Interesse oder eben nicht, erzwingen kannst Du's nicht. Und Du musst dann nicht Deine Zeit mit sinnlosen Chats verschwenden, an deren Ende Du kein Stück klüger bist als vorher...
 
F

Benutzer

Gast
Stimmt, ich bin 29. Aber postpubertär und habe noch keinerlei Erfahrungen mit Flirterein und dem ganzen folgenden Kram.
Ganz ehrlich, ich saß zu der Zeit, wo man solche Fähigkeiten entwickelt, das andere Geschlecht interessant(er) findet und seine ersten Erfahrunge macht in der Klinik mit ganz anderen Probleme: ich habe um mein Leben gekämpft.

Seine Telefonnummer habe ich nicht, ich gab ihm meine... Das war die alte Festnetznummer, da ich kein Handy habe. Die neue kennt er noch nicht, aber da er nix erwähnt hat, denke ich, dass es ihm auch noch nicht aufgefallen ist... Egal.
Und mit dem Beobachten-Und-Dann-Siehste-Schon-Wie-Er-Fühlt, gehts gar nicht. Da habe ich ein großes Defizit: Ich sehe so etwas nämlich nicht. :confused:
Dass ich nicht mehr klüger werde beim Chatten mit ihm, ist mir auch aufgefallen...:frown:
Aber müsste er sich nicht eigentlich mehr Mühe geben als ich, wenn er auf mich steht... wenigstens ein bisschen. Aber es läuft immer nur so, dass ICH diejenige welche bin, die mehr macht... genau deshalb mag ich jetzt gar nix mehr machen... Habe im Gefühl, dass das eh nix mehr wird... Bin zu verkorkst, oder...?!! Doch schon.
Ich glaube, ich brauche erstmal noch nen Tag, um über alles nachzudenken...
Im Großen und Ganzen hast du natürlich mit allem recht, aber ich bin ich und ob ich das wirklich kann ist die große Frage...

@ bormar: Und ich glaube nicht, dass ich die Männerwelt damit bestrafe, wenn ich die Schnauze voll habe, sondern nur mich! Der Männerwelt entgeht schließlich nichts!
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Off-Topic:
Stimmt, ich bin 29. Aber postpubertär und habe noch keinerlei Erfahrungen mit Flirterein und dem ganzen folgenden Kram.
Ganz ehrlich, ich saß zu der Zeit, wo man solche Fähigkeiten entwickelt, das andere Geschlecht interessant(er) findet und seine ersten Erfahrunge macht in der Klinik mit ganz anderen Probleme: ich habe um mein Leben gekämpft.
Ups. Sorry (ehrlich gemeint!)
smilie_verl_049.gif


Und mit dem Beobachten-Und-Dann-Siehste-Schon-Wie-Er-Fühlt, gehts gar nicht. Da habe ich ein großes Defizit: Ich sehe so etwas nämlich nicht. :confused:
Doch, tust Du. Du darfst Dir nur nicht vorher schon das Gegenteil einreden. Und wenn Du es nicht direkt siehst, dann lass das Treffen abends im Bett nochmal vor Deinem geistigen Auge Revue passieren, dann wird Dir schon das Eine oder Andere auffallen. Es geht hier ja auch nicht ums exakte Gedankenlesen, das kann niemand. Sondern nur um ein Gefühl, einen Eindruck von dem, was er Dir vermittelt.

Aber müsste er sich nicht eigentlich mehr Mühe geben als ich, wenn er auf mich steht... wenigstens ein bisschen. Aber es läuft immer nur so, dass ICH diejenige welche bin, die mehr macht... genau deshalb mag ich jetzt gar nix mehr machen...
Er sollte nicht zwingend mehr machen als Du (hallo, Frauenquote? :grin:), aber mehr, als er jetzt tut. Und genau deswegen unterschreibe ich den letzten Satz: mach nix mehr. Nicht aus irgendwelchen Kinderspielchen und dem ach-so-beliebten mach-Dich-rar-Sch***. Sondern, um Dich nicht noch mehr da rein zu steigern, um nicht noch öfter das Gefühl zu bekommen, abgelehnt zu werden, besser gesagt: einfach nur für Dich.
Habe im Gefühl, dass das eh nix mehr wird... Bin zu verkorkst, oder...?!! Doch schon. [...] aber ich bin ich und ob ich das wirklich kann ist die große Frage...
Natürlich bist Du Du. Aber Du kannst Dich auch verändern, Du wirst nicht immer die gleiche Flake bleiben. Dazu musst Du aber ab und zu mal ins kalte Wasser springen, Dinge tun, die Dir schwer fallen. Aber gleichzeitg damit aufhören, Dich von vornherein klein zu machen. Diesmal zumindst hast Du nur wenig "falsch" gemacht. Eigentlich gar nichts. Wenn Du Zeit brauchst und Dich erstmal vorsichtig an einen anderen Menschen herantasten willst, dann ist das doch völlig OK. Das bist dann wirklich Du und da ist nichts Falsches d'ran auch wenn andere Menschen das anders machen. Dass er auf Distanz bleibt und Deine Fragen nach einem Treffen so dämlich in der Luft hält, kannst Du Dir nicht vorwerfen. Du hast es versucht und das scheint ja für Dich ein Schritt gewesen zu sein, auf den Du auch ein wenig stolz sein darfst.

Der Männerwelt entgeht schließlich nichts!
Glaub ich Dir nicht! :zwinker:
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Für mich liest es sich wirklich so, dass er ausweichend reagiert, ich würd ihn tatsächlich mal ein paar Tage zappeln lassen, du hast ja jetzt wirklich schon mehrmals versucht, ein Treffen mit ihm auszumachen.
 
F

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Ups. Sorry (ehrlich gemeint!)
smilie_verl_049.gif
Hm, konntest du ja net wissen...!!:zwinker:

Und für den Rest auch ein großes Dankeschön... Ich weiß, dass ich anders bin, als andere und ich stehe nicht auf diesen Spruch der doch sehr oft in all diesen Social Netwerks rumgeistert: "Ich bin nicht kompliziert, sondern eine Herausforderung!"
NEIN, ich bin kompliziert und eine Herausforderung!! So sieht´s doch aus... "Normal" ist anders. Ich bin auch nicht zickig, nur launisch, aber das kommt von der Erkrankung - das sind dann die Schmerzen und die Depri, die draus entstand...
Ich dachte, ich hätte jemanden gefunden, der damit umgehen kann.
Mein Ex konnte es zumindest halbwegs.
Der Schwarm danach überhaupt nicht.
Und der letzte Schwarm (Gott, das hört sich echt an, als wäre 14 od. 15 :geknickt:), der hätte es gekonnt, aber scheinbar war ich da wieder zu "komisch": ich wollte zuviel, habe mir aber auch zuviel gefallen lassen... Naja, das Ergebnis war dennoch 2 mal das gleiche... Egal. Vorbei.
Er jetzt weiß aber davon... ob er es realisiert hat, oder weiß, was es wirklich heißt, micht "zu ertragen", weiß ich nicht - ich glaube nicht.

Ich weiß noch, dass er am Telefon "gejammert" hat, dass er unbedingt endlich mal ne Freundin möchte. (Er ist so alt wie ich und hatte - seiner Aussage nach noch keine. Ich kann mir schlecht vorstellen, dass es das wirklich gibt, aber ich lass es einfach mal so stehen...) Ich hatte das Gefühl, er wollte es mir durch die Blume sagen, dass er was von mir will, aber wie gesagt beim Chatten hab ich da einfach nur den Eindruck, dass er mit mir schlafen will... Klar, ist man frecher, ist ja auch ungezwungener, denn man muss seinem Gegenüber nicht in die Augen gucken...
Ach, es ist zum Verzweifeln.... Ehrlich.
Ich könnte ihm, z. B. , wenn er off ist eine Nachricht schreiben von wg:"Das ist meine neue Nummer, wenn du Zeit hast melde dich!" oder so...? ABer dann mach ich ja auch wieder was und "bettel" iwie, oder...
Aber sonst hat er keine Möglichkeit mit zu kontaktieren, falls er tatsächlich möchte... könnte ja sein... Ach, Scheiße.
Ich dreh noch durch bei diesem "Kennen-lernen-Quatsch". Und investieren, denke ich zumindest, tue ich immer mehr als der andere...:frown:

dem ach-so-beliebten mach-Dich-rar-Sch***
Was meinst du damit genau?
Ich melde mich jetzt einfach nicht mehr, um dir mal zu zeigen wo der Hammer hängt...?

Und danke für deine so ausführlich Antwort! :knuddel:
Auch dir Danke, Fedora.:smile:
LG, dat Flake
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich bin auch kein Fan von "Mach-dich-rar", aber eben auch kein Fan von "Mach-dich-zum-Tanzaffen" - wenn er auf kein Angebot eingeht, dann find ich es absolut richtig, sich mal zurückzuziehen und abzuwarten, ob stattdessen von ihm mal was kommt.
Das mit der Telefonnummernnachricht find ich übrigens gar nicht so blöd. Das gibt ihm ne klare Chance, was draus zu machen und dir die Chance zu merken, ob er es nutzt.
 

Benutzer2404 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich kenn solche Ängste auch und auch das nicht einen anderen Menschen "lesen" können.
Da geht es mir genau so ,und ich weiss auch nie woran ich bin ,hab mich mal von ner Frau verabschiedet,da meinte ein kumpel nachher zu mir warum ich nichts mit ihr angefangen hab ,die wollte doch was von mir ,und es war ne attraktive ,symphatische Frau.

Bei mir müssen solche zeichen sehr eindeutig sein. Dann kann es passieren dass es wieder zu eindeutig ist.............
 
F

Benutzer

Gast
Hmhmmmmm, bei mir war das immer so, dass das alle wussten, die ganze Gruppe wusste bescheid... außer mir!!:grin:
Und dann bilde ich mir halt iwann ein, dass ich zu blöd bin, iwelche "Zeichen" nicht zu erkennen oder das Gegenteil: Ich sehe was, was nicht da ist!!
Ich war meiner Freundin echt dankbar, dass die öfter mal kurz dabei war, als ich beim letzten Schwarm rein bin. Ihr Auftrag: Lese sein Gesicht, ob er sich freut....
Sie meinte, da sind die Herzchen nur so geflogen...
Für mich war er nur höflich!! Soviel dazu... Ich sehe es wirklich nicht!!:schuettel:
 

Benutzer122641  (26)

Ist noch neu hier
Du siehst es nicht, weil du entweder Angst davor hast, es zu sehen oder aus irgendeinem anderen Grund.
Man kann sowas lernen!
Ich mach das auch durch, allerdings ist es bei mir nur das Zwischen-Den-Zeilen-Lesen.
Nur du gehst mit zuvielen zweifeln und ängsten an die sache.
So kann es nichts werden.
Hör einfach auf dein Herz, nicht auf den verstand!
Und achte mal auf kleinigkeiten :zwinker:
 
F

Benutzer

Gast
Also es ist jetzt so:
Ich habe meinem besten Freund mal ein paar Auszüge vorgelesen aus dem Chat-Protokoll, also die Stelle(n) wo´s um diese Sache mit dem Treffen/Nicht-Treffen-Quatsch geht... und er meint(e), dass der Typ sich nicht entscheiden kann und ich ihn "abschießen" soll... :frown:
Jetzt hatte ich ja überlegt, ob ich ihm nicht meine Nr. gebe, damit er dann mal aktiv sein kann, wenn er will.
Soll ich da jetzt einfach schreiben: "Du scheinst dich noch nicht entschieden [oder passt durchgerungen hier besser?] zu haben, falls das noch passiert, dann melde dich bei mir + meine Nummer" oder wie...?!!
Weil iwie hat mein Kumpel ja schon recht... "ja, nee, weiß nicht, muss ja arbeiten, will ja auch nicht nur schreiben, keine Ahnung wann ich Zeit habe, heute hatte ich ja was anderes geplant, aber das fiel aus, deshalb weiß ich ja nie, wann ich Zeit habe..." usw.

Auf der anderen Seite traue ich mir ein Telefonat gerade am Wenigsten zu, denn er wird fragen, warum ich so "zickig/komisch" geworden bin und da will ich dann einfach nicht zu schroff, aber auch nicht zu "weich" reagieren... das würde mir beim Chatten wieder leichten fallen...
Oh Mann, ich hasse diesen Schwebezustand, wenn nix weiter geht.
Zugegeben: Vorher war ich immer daran Schuld, aber diesmal, ich schwörs, ich war´s echt nicht... Nur, wie ihr schon geschrieben habt, ich will ihm nicht hinterher laufen... das möchte ich mir, meinem Selbstwert und meiner "Restwürde" dann auch nicht antun...
Aber so weiter machen, als ob ich jetzt nur mal nicht da war, geht ja auch nicht... Wie mache ich ihm klar, dass ich das sch*** von ihm fand/finde, dass er so rumeiert, ohne gleich alles kaputt zu machen...? Wobei ich sowieso die "Angst" habe, dass das mit dem verknallt sein sich gerade zum entknallen hin entwickelt...:confused: Dabei war ich so stolz, dass es wenigstens ganz leise endlich mal wieder *pling* gemacht hat... :schuettel:
Habt ihr noch ein paar Worte für mich?[DOUBLEPOST=1353442007,1353417433][/DOUBLEPOST]Aus einem anderen Thread "geklaut":
Beim ersten Date sollte man vor allem zu verstehen geben, dass man viel Zeit für eine mögliche neue Partnerin zur Verfügung hat. :zwinker:

Warum?
Warum kann der Typ für den ich mich interessiere denn nicht, verdammt! :geknickt:
:mad:
 
S

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Vom Chatten werden deine Erfahrungen im Flirten nicht besser. Sowas lent man nur, wenn man ins kalte Wasser springt, also spring! Und schieb es nicht als Grund vor dir her um deine Lage zu rechtfertigen. Mag sein das du schwere zeiten im jugend Alter hattest, ne rechtfertigung es nun heute dann aber nicht zu lernen ist dies mit Sicherheit nicht. Macht sich nur leichter, weil ja alle dafür "Verständniss" haben.


Was bringen dir eigentlich diese ganzen Fragen die du dir seit der Eröffnung deines Themas stellst? Konntest du eine dieser Fragen denn schon beantworten oder bleibt es weiterhin bei losen Vermutungen. Anstatt ihm deine Nummer zu geben, frag nach seiner und ruf an. Ob du nun damals keine Zeit für so welche Entwicklung hattest spielt dabei keine Rolle. Du willst etwas im Leben also sorge, so weit dir möglich, dafür das es auch in Erfüllung geht. Keine Phrasen mehr, kein " ich kann ja nicht weil..." Alles Bullshit. Davon wird dein Leben, deine Ängst nicht besser, eher schlimmer. Also wann ist für dich der Zeitpunkt aufzuwachen und zu bemerken das du das Spiel des Lebens spielst und nicht das Leben dein Spiel spielt?
 
F

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Mag sein das du schwere zeiten im jugen Alter hattest, ne rechtfertigung es nun heute dann aber nicht zu lernen ist dies mit Sicherheit nicht. Macht sich nur leichter, weil ja alle dafür "Verständniss" haben.

Hast du ne Ahnung, wie die meinsten darauf reagieren... da ist kein Verständnis, nicht im wahren Leben!!
Was bringen dir eigentlich diese ganzen Fragen die du dir seit der Eröffnung deines Themas stellst?
Na, wenn man Fragen stellt, möchte man Antworten haben oder zumindest ne Inspiration, oder nicht??!


Anstatt ihm deine Nummer zu geben, frag nach seiner und ruf an.
Dann würde ich ja wieder aktiv werden und ich bin einfach der Meinung, dass das nicht gut ist/wäre, weil ich jetzt echt schon 7 -8 Mal gefragt habe und es ist so, dass er immer ausweichend geantwortet hat... Was soll ich denn sonst davon halten, als dass er nicht weiß, was er will... Sich vlt nicht festlegen will...?!

Davon wird dein Leben, deine Ängst nicht besser, eher schlimmer.
Das ist mir bewusst, aber wenn ich der Meinung bin diesmal was richtig gemacht zu haben, und die Reaktionen sind die gleichen oder es sieht (zumindest zum jetzigen Zeitpunkt so) aus, dann frag ich mich, was ich falsch mache, was mit mir nicht stimmt und so weiter... nicht normal? keine Ahnung...
Also wann ist für dich der Zeitpunkt aufzuwachen und zu bemerken das du das Spiel des Lebens spielst und nicht das Leben dein Spiel spielt?
Tja, der Zeitpunkt scheint mich jetzt noch nicht in den Arsch gebissen zu haben... also ...?!!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren