Mein Verlobter belügt mich

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Und? Was hat das zu bedeuten? Mal abgesehen davon... Thema Vertrauen: Was machst Du eigentlich an seinem Laptop?

Äh... und? Besteht Meldepflicht wenn er mit einer anderen Frau SMS austauscht? Da hätte ich aber echt viel zu tun, wenn ich das alles melden müsste, aber mal ehrlich...??

Sie hat nicht geschrieben: Auf seinem Laptop sondern auf dem Laptop könnte als sein dass es ein gemeinsam genutzter Laptop ist.

Warum schreibt ein Karl in der Beziehung mit anderen Weibern? Was soll das?
 

Benutzer92087 

Meistens hier zu finden
Das mit dem Handy Verstecken weiß ich aus eigener Erfahrung, dass es normalerweise ein ganz schlechtes Zeichen ist. Ich habe das gemacht als ich meinen Ex betrogen habe.[DOUBLEPOST=1354180144,1354179916][/DOUBLEPOST]
Ich frage mich gerade, wie das überhaupt zusammen passt? Aber wie kann dieses Mädel DICH eigentlich anschreiben? Kennt Ihr Euch denn?? Respektive zum Thema Vertrauen...warum glaubst Du eigentlich IHR, einer im Grunde doch wohl völlig Wildfremden und nicht Deinem Verlobten? Ich mein... theoretisch könnte ich ihm auch schreiben(wenn ich wüsste wie), das Du wild mit mir geflirtet hättest... behaupten kann man doch erstmal viel...

Und? Was hat das zu bedeuten? Mal abgesehen davon... Thema Vertrauen: Was machst Du eigentlich an seinem Laptop?

Äh... und? Besteht Meldepflicht wenn er mit einer anderen Frau SMS austauscht? Da hätte ich aber echt viel zu tun, wenn ich das alles melden müsste, aber mal ehrlich...??

Naja, vielleicht nicht die beste Reaktion in der Situation. Aber ich kann dieses Wegziehen durchaus verstehen, denn ich persönlich würde mir ungern "hinterherspionieren" lassen.

Das Vertrauen ist bei Euch offenbar beiderseits ein großes Problem - arbeitet erstmal daran bevor ihr irgendwelche Heiratspläne schmiedet![DOUBLEPOST=1354179645,1354179505][/DOUBLEPOST]
Was war denn noch?
In manchen Beziehungen besteht durchaus "Meldepflicht", wenn man mit dem anderen Geschlecht schreibt. Einfach um gar kein schlechtes Bild aufkommen zu lassen kann man sagen, du ich habe mit xy geschrieben.
Außerdem sagt sie doch sie stört das im normalen Ausmaß nicht, wurde aber von der einen Dame angeschrieben.
Und es ist oft durchaus normal, wenn man auch den Laptop vom anderen wie den eigenen benützt, wieso dann nicht die Fotos anschauen? Vielleicht haben sie ja viele gemeinsame hochgeladen. Muss man da immer extra um Erlaubnis fragen?
 

Benutzer99082 

Verbringt hier viel Zeit
Sie hat nicht geschrieben: Auf seinem Laptop sondern auf dem Laptop könnte als sein dass es ein gemeinsam genutzter Laptop ist.
Hmm, also ich verstehe das anders, was sie gesagt hat, Zitat:
Nacktfotos von vielen anderen Mädels bei Ihm aufm Laptop gefunden

Warum schreibt ein Karl in der Beziehung mit anderen Weibern? Was soll das?
Erstens kennt er sie schon (online jedenfalls) von Früher und zweitens... warum sollte er das nicht tun dürfen? Selbst wenns gar flirtig wär?[DOUBLEPOST=1354181204,1354180438][/DOUBLEPOST]
Das mit dem Handy Verstecken weiß ich aus eigener Erfahrung, dass es normalerweise ein ganz schlechtes Zeichen ist. Ich habe das gemacht als ich meinen Ex betrogen habe.
Nunja, da kann ich nicht mitreden. Für mich wäre es der Grund, das ich keine Lust hätte alles und jeden Kontakt mir irgendwem erklären zu müssen. Stichworte: Wer ist das? Woher kennst Du die/den? Warum schreibt sie dir? Musst Du mit denen sprechen etc. pp.... Dann lieber Handy als Tabuzone erklären.

In manchen Beziehungen besteht durchaus "Meldepflicht", wenn man mit dem anderen Geschlecht schreibt. Einfach um gar kein schlechtes Bild aufkommen zu lassen kann man sagen, du ich habe mit xy geschrieben.
Mangelt es dann nicht sehr am Vertrauen dem Partner gegenüber, wenn so eine "Pflicht" besteht?

Und es ist oft durchaus normal, wenn man auch den Laptop vom anderen wie den eigenen benützt, wieso dann nicht die Fotos anschauen? Vielleicht haben sie ja viele gemeinsame hochgeladen. Muss man da immer extra um Erlaubnis fragen?
Das wäre natürlich was anderes, da hast Du recht. Wenn sie den Laptop gemeinsam verwenden, dann wäre es aber generell sehr unklug, (ältere??) Bilder dieser Art ("Akt") mit den gemeinsamen Fotos zusammen aufzubewahren.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Warum geben hier so viele der TS die Schuld dass er alles verheimlichen muss?

Ich kann verstehen dass sie verletzt ist! Wenn mich plötzlich ne fremde Frau anschreiben würde dass mein Freund mit ihr regen Kontakt hat, dann wäre ich auch nicht unbedingt erfreut und schon gar nicht würde mir sowas am Arsch vorbei gehen. Kann aber auch daran liegen dass genau solche Dinge in meiner vorherigen Beziehung zur Tagesordnung wurden.

Das Handy wurde überall mitgenommen und er ging teilweise aus dem Raum um zu schreiben oder telefonierten. Sowas geht gar nicht und ich finde dass man dann am Vertrauen zweifelt, ist auch irgendwie normal...

Ich jedenfalls kann die TS voll verstehen, es war ja auch nicht das erste Mal dass er sowas bringt!
 

Benutzer99082 

Verbringt hier viel Zeit
Warum geben hier so viele der TS die Schuld dass er alles verheimlichen muss?

Ich kann verstehen dass sie verletzt ist!
Kann ich generell nun auch verstehen - deshalb eben auch der Punkt : gegenseitiges Vertrauen.

Wenn mich plötzlich ne fremde Frau anschreiben würde dass mein Freund mit ihr regen Kontakt hat, dann wäre ich auch nicht unbedingt erfreut und schon gar nicht würde mir sowas am Arsch vorbei gehen. Kann aber auch daran liegen dass genau solche Dinge in meiner vorherigen Beziehung zur Tagesordnung wurden.
Was nun dahinter steckt, das können wir nur raten, denn wir hören nur ihre Version der ganzen Geschichte. Ich finde jedenfalls allein den Umstand sehr suspekt, das sich diese scheinbar fremde Frau bei mir gemeldet hätte (wie eigentlich?) - was hat sie wohl für eine Motivation dies zu tun? Möchte sie meinen Freund für sich haben und uns auseinander bringen?
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich habe ihn sofort darauf angesprochen aber er hat es erst abgestritten. Irgendwann hat er es dann doch im Gespräch zugegeben. Ich hatte vor längerer Zeit mal Nacktfotos von vielen anderen Mädels bei Ihm aufm Laptop gefunden. Als Entschuldigung nimmt er immer wieder dass er nicht nachgedacht habe und es ihm Leid tut. Er zieht immerwieder sein Handy weg wenn ich neben ihm sitze und nimmt es überall mit hin. Ich habe so Angst dass wieder so etwas passiert.

Also ich verstehe, dass Dich das ganze sehr verunsichert, weil Dein Freund einfach nicht ehrlich ist und hintenrum was undurchsichtiges treibt. Und Deine Angst, dass er damit nicht aufhört, ist nicht unberechtigt.

Dass er sich für andere Frauen sexuell (Nackfotos weisen eindeutig darauf hin) interessiert, halte ich nicht für unnormal. Man(n) möchte diesbezüglich gerne was erleben im Leben (Frauen übrigens auch). Du hast rausgefunden, dass er da Kontakte sucht und pflegt, die vermuten lassen, dass es ihm darum geht.

Spätestens jetzt müsste er ehrlich sein - nicht nur im Sinne von etwas zugeben. Sondern auch über seine Intentionen mit Dir reden. Seine Unehrlichkeit ist schließlich keine Basis für Eure Beziehung, sondern gefährdet sie - also muss er mit der Sprache rausrücken. Wie stellt er sich seine Flirtereien und sein Interesse an der Nacktheit anderer Frauen im Zusammenhang mit Eurer Beziehung vor? Wenn er gerne mit Dir zusammen bleiben möchte, Ihr gar heiraten wollt, muss er sich doch Gedanken gemacht haben? Wenn er sich erotische Kontakte mit anderen Frauen wünscht, erlaubt er Dir das gleiche? Swingen oder offene Beziehung oder wie? Das solltest Du ihn mal ganz ruhig fragen ... ohne Vorwurf. Denn es nützt Dir ja alles nix, wenn Du nicht in Ruhe darüber mit ihm redest und aufforderst doch mal bitte ehrlich Stellung zu beziehen, damit Du Dich entscheiden kannst, ob Du bei ihm bleibst oder Dir besser jemanden suchst, der ausschließlich an Dir Interesse hat und treu ist, weil dies eben Deine Vorstellung von Partnerschaft ist.

Ich weiß nicht Snoopy, wie offen Du eingestellt bist. Grundsätzlich ist sexuelle Neugier auf fremde Haut nichts schlechtes oder verwerfliches - aber man muss schon mit einem festen Partner darüber reden, Grenzen festlegen und einhalten. Auf jeden Fall Vereinbarungen treffen, dass einer sich nicht hintergangen und betrogen fühlt und ständig das Gefühl haben muss, dass der Partner heimlich Gelegenheiten nutzen wird, mit anderen Sex zu haben.

Es gibt einige Paare - okay, vielleicht nicht überwiegend in Deiner Altersklasse - die gemeinsam und/oder getrennt der Lust mit anderen nachgehen - ganz offen - und beiden geht es gut dabei.

Auch wenn Du Dir sowas nicht vorstellen magst/kannst und Dir nur eine monogame Beziehung vorstellen kannst/willst, gehe an ein klärendes Gespräch grundsätzlich offen heran - nur dann wirst Du erreichen, dass Dein Verlobter wirklich ehrlich ist und Du kannst Dich entscheiden, ob Du damit umgehen kannst, ob ihr einen gemeinsamen Weg finden könnt oder ob Du Dich trennst, weil er Deine Grenzen nicht einhalten kann/will.
 

Benutzer99082 

Verbringt hier viel Zeit
Auf jeden Fall hast Du, TS und Dein Verlobter dringenden Gesprächsbedarf ...vor allem in Hinblick auf Eurer (gegenseitig ?) angeknackstes Vertrauen.
 

Benutzer92087 

Meistens hier zu finden
Hmm, also ich verstehe das anders, was sie gesagt hat, Zitat:


Erstens kennt er sie schon (online jedenfalls) von Früher und zweitens... warum sollte er das nicht tun dürfen? Selbst wenns gar flirtig wär?[DOUBLEPOST=1354181204,1354180438][/DOUBLEPOST]Nunja, da kann ich nicht mitreden. Für mich wäre es der Grund, das ich keine Lust hätte alles und jeden Kontakt mir irgendwem erklären zu müssen. Stichworte: Wer ist das? Woher kennst Du die/den? Warum schreibt sie dir? Musst Du mit denen sprechen etc. pp.... Dann lieber Handy als Tabuzone erklären.

Mangelt es dann nicht sehr am Vertrauen dem Partner gegenüber, wenn so eine "Pflicht" besteht?

Das wäre natürlich was anderes, da hast Du recht. Wenn sie den Laptop gemeinsam verwenden, dann wäre es aber generell sehr unklug, (ältere??) Bilder dieser Art ("Akt") mit den gemeinsamen Fotos zusammen aufzubewahren.
Mangelt es nicht eher an Vertrauem dem Partner gegenüber, wenn man sein Handy zur Tabuzone erklären muss?! Ich finde es total unvertrauenswürdig, wenn man vor dem Partner bewusst manche Dinge verheimlicht?
Und zu sagen, "hey ich habe mit xy vor zwei Tagen wieder mal geredet" finde ich einfach norma. Genauso wie man vielleicht beiläufig erklärt, dass man heute in der Kantine Salat gegessen hat. Das ergibt sich, auch wenn man es ausmacht. Auszumachen, es dem anderen zu sagen, heißt ja nicht ein Protokoll vorzulegen, sondern, sobald man dran denkt, es dem anderen mitzuteilen. Punkt.
Ich finde es mangelt viel eher an Vertrauen von meinem Partner mir gegenüber, wenn er mir Dinge nicht sagt, weil ich eifersüchtig sein könnte. Außerdem, was ist an ein bisschen Eifersucht hin und wieder schlimm? Es redet niemand von kontrollieren.
Ich glaube auch, dass man in der Beziehung sowieso die meisten Freunde vom Partner kennt, also da kommen dann wenig Fragen (außer viell am Anfang) woher man wen kennt. Und wenn man neue Leute kennenlernt, die es wert sind, dass man Nr austauscht ist meiner Erfahrung nach eh oft ne gute Anekdote dabei, sowas erzähl ich schon einfach gern, um den Partner an meinem Leben teilhaben zu lassen.
Was ich damit meine: Ich kann die Reaktion von der TS schon gut verstehen, zumal sie ihn ja sonst nicht kontrolliert. Aber solche Dinge die ihr Freund abzieht sind schon sehr vertrauensunwürdig.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Mangelt es nicht eher an Vertrauem dem Partner gegenüber, wenn man sein Handy zur Tabuzone erklären muss?! Ich finde es total unvertrauenswürdig, wenn man vor dem Partner bewusst manche Dinge verheimlicht?

Genau das ist es! Ist doch nichts dabei wenn das Handy irgendwo rum liegt und man ne Nachricht bekommt... Deswegen spring ich sicher nicht gleich auf und frage wer oder was man geschrieben hat... Also gibt es für den Partner auch keinen Grund sein Handy überall griffbereit zu halten und sich weg zu drehen wenn mal ne Nachricht kommt. Ausser eben die Nachricht weist kein normales Gespräch mit irgendeinem Freund auf....
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Kann ich generell nun auch verstehen - deshalb eben auch der Punkt : gegenseitiges Vertrauen.

Gegenseitiges Vertrauen fällt aber nicht vom Himmel, sondern muss von beiden erarbeitet werden.

Ich finde es immer etwas strange, wenn man jemjenigen, der eindeutige Hinweise auf eine Mehrgleisigkeit des Partners findet, vorwirft, er würde nicht genug vertrauen.

Den Hinweis auf das fehlende Vertrauen könnte ich dann verstehen, wenn jemand sich nur mit fremden Frauen unterhält, sich meinetwegen mal mit ihnen trifft, eine SMS von einer Bekannten bekommt. Sowas finde ich völlig normal und da gibt es bei uns auch keine "Meldepflicht". Natürlich frage ich mich mal nach, wer sich da gemeldet hat oder bringe meinem Freund sein Handy, wenn es gepiept hat. Er kann es nicht ab, wenn ich gucke, wer es ist - also lasse ich das. Und ich habe da keinen Grund zum Misstrauen, ich habe ja auch ungern andere Leute an meinem PC.

Aber hier liegen die Sachen ja etwas anders: Die TE hat bereits Nacktfotos von Bekannten gefunden, unter anderem einer solchen, die schon vor der Beziehung aktuell war.

Mir persönlich wäre es jetzt egal, ob da Flirts oder normale Gespräche laufen - aber "mein" Verlobter hätte jedenfalls keine Nacktfotos irgendwelcher Bekannter auf dem PC! Und im Übrigen hätte ich auch keine Nacktfotos von meinen Bekannten irgendwo abgespeichert.

Für mich persönlich läuft dieses Problem völlig unabhängig von der ewigen Grundsatzdiskussion, wer jetzt an wessen Handy was verloren hat und wer jetzt wo geschnüffelt hat. Ich bin absoluter Gegner von irgendwelchen Überschreitungen der Privatsphäre, aber ich finde auch nicht, dass in Beziehungen der Grundsatz von "fruit of the poisonous tree" herrscht - oder anders gesagt: Wenn man dann was gefunden hat, ist es für "Das hättest du nicht sehen dürfen!" zu spät, auch wenn man unberechtigt geguckt hat.

Ich würde natürlich jedem Menschen, der in der jetzigen Beziehung schnüffelt raten, sich das nicht unnötig anzugewöhnen und das immer möglichst zu lassen! Aber wenn in der jetzigen Beziehung schon Probleme in der Hinsicht aufgetaucht sind, kann ich zumindest nachvollziehen, dass man verunsichert ist und gucken möchte, ob jemand noch mehr versteckt.

Ich würde wohl an Stelle der TE meine Verlobung dringend überlegen und mir auch überlegen, ob ich so eine Beziehung führen kann. Denn wie schon zurecht festgestellt: Es mangelt ihr an Vertrauen. Und das ist für mich Grundbasis - wenn das fehlt, kann man wenig retten. Erst Recht, wenn es keine unbegründete Eifersucht ist, sondern es eben zu tatsächlichen Problemen gekommen ist.

Jeder setzt seine Grenze woanders. Für mich persönlich muss es nicht zum klassischen Fremdgehen kommen, da würden andere Dinge ausreichen,
 

Benutzer99082 

Verbringt hier viel Zeit
Gegenseitiges Vertrauen fällt aber nicht vom Himmel, sondern muss von beiden erarbeitet werden.
Ganz genau :thumbsup:.

Ich finde es immer etwas strange, wenn man jemjenigen, der eindeutige Hinweise auf eine Mehrgleisigkeit des Partners findet, vorwirft, er würde nicht genug vertrauen.
Es ist nun auch eine Interpretationssache, was man selbst als "eindeutige Hinweise" dafür ansieht, finde ich. Allein von dem, was die TS bisher geschrieben hat, sehe ich das noch nicht gegeben.

Den Hinweis auf das fehlende Vertrauen könnte ich dann verstehen, wenn jemand sich nur mit fremden Frauen unterhält, sich meinetwegen mal mit ihnen trifft, eine SMS von einer Bekannten bekommt. Sowas finde ich völlig normal und da gibt es bei uns auch keine "Meldepflicht". Natürlich frage ich mich mal nach, wer sich da gemeldet hat oder bringe meinem Freund sein Handy, wenn es gepiept hat. Er kann es nicht ab, wenn ich gucke, wer es ist - also lasse ich das. Und ich habe da keinen Grund zum Misstrauen, ich habe ja auch ungern andere Leute an meinem PC.
So würde ich die Situation bei den beiden auch mehr oder minder einschätzen, genau.

Aber hier liegen die Sachen ja etwas anders: Die TE hat bereits Nacktfotos von Bekannten gefunden, unter anderem einer solchen, die schon vor der Beziehung aktuell war.

Mir persönlich wäre es jetzt egal, ob da Flirts oder normale Gespräche laufen - aber "mein" Verlobter hätte jedenfalls keine Nacktfotos irgendwelcher Bekannter auf dem PC! Und im Übrigen hätte ich auch keine Nacktfotos von meinen Bekannten irgendwo abgespeichert.
Hier trennen sich dann unsere Wege :zwinker:. Denn allein der Fakt, das es solche Fotos gibt, sagt doch rein gar nichts aus. Wären das jetzt nur neue und gerade aktuell geschickte Bilder, würde ich mir auch Gedanken machen - aber bei etwas, was schon VOR meiner Zeit angekommen ist? Damit hätte ich jedenfalls, kein Problem - allerdings hab ich selbst auch noch nie Nacktfotos von jemand mir Bekanntem gehabt (und meine Frau vermutlich auch nicht).
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
So würde ich die Situation bei den beiden auch mehr oder minder einschätzen, genau.
Dann schlage ich vor, dass wir abwarten, ob die TE noch was dazu sagen kann. Denn je nachdem, woher die Bilder kommen, ist das natürlich ein anderes Thema.

Wobei ich vermutlich - wäre ich eine schnüffelende Freundin - einfach gucken würde, wann der Ordner erstellt und wann zuletzt zugegriffen wurde - dann weiß man ja, ob das nur eine Leiche von vor der Beziehung ist, oder noch aktuell ist :zwinker:
 

Benutzer92087 

Meistens hier zu finden
Hier trennen sich dann unsere Wege :zwinker:. Denn allein der Fakt, das es solche Fotos gibt, sagt doch rein gar nichts aus. Wären das jetzt nur neue und gerade aktuell geschickte Bilder, würde ich mir auch Gedanken machen - aber bei etwas, was schon VOR meiner Zeit angekommen ist? Damit hätte ich jedenfalls, kein Problem - allerdings hab ich selbst auch noch nie Nacktfotos von jemand mir Bekanntem gehabt (und meine Frau vermutlich auch nicht).

Ich möchte aber auch dazu sagen, dass du das mit den Fotos dann nur theoretisch beurteilen kannst. Wenn deine Frau in der realen Welt plötzlich mit realen Fotos von (Ex)Männern auftauchen würde, wäre es vermutlich schon anders. Und wenn dich dann noch ein solcher Mann anschreiben würde und dir von nem heißen FLirt erzählt. Es sei denn ihr seid in einer offenen Ehe.
Ich kann das mit den Fotos nachvollziehen, denn ich hatte solche und auch mein Freund hatte welche. Die Sache ist also für mich empfundenerweise näher an der Realität und würde er sich zb daran begeilen dann wäre das ein Riesenproblem. Ich bin aber froh, dass er keine mehr hat. In dem Punkt vertraue ich ihm einfach. Würde es aber einen komischen Anlass geben, vertraue ich ihm nimmer und würde wohl auch schnüffeln.

Und weil du geschrieben hast, was komisch ist, ist Ansichtssache. Ich stimme dir da zu, das ist echt subjekitv. Aber die TS empfindet das, was ihr Freund tut, als subjektiv zuviel und ich denke, wenn das jemand so empfindet, dann sollte man nicht nur beschwichtigen, sondern eine konstruktive Problemlösung vorschlagen und erarbeiten (ist jetzt kein Angriff an dich, dass du nicht mithilfst im Thread, mir ist das nur grad so eingefallen )
 

Benutzer99082 

Verbringt hier viel Zeit
Mangelt es nicht eher an Vertrauem dem Partner gegenüber, wenn man sein Handy zur Tabuzone erklären muss?! Ich finde es total unvertrauenswürdig, wenn man vor dem Partner bewusst manche Dinge verheimlicht?
....
Ich finde es mangelt viel eher an Vertrauen von meinem Partner mir gegenüber, wenn er mir Dinge nicht sagt, weil ich eifersüchtig sein könnte. Außerdem, was ist an ein bisschen Eifersucht hin und wieder schlimm? Es redet niemand von kontrollieren.
Ah, okay, dann verstehe ich das schon eher. Für mich ist mein Handy aber auch kein ... intimes Privatvergnügen sozusagen. Wenn ich mich jetzt NUR auf das Handy an sich beziehe...bei mir ist es z.B. so, das sehr viele Leute (Uni / Beruflich / privat /...) auch meine Handynummer oder Mailadresse haben und ich sehr oft im unterschiedlichsten Kontakt oder auch Chat stehe. Und da kommt es schon vor, das sich die eine oder andere Unterhaltung ergibt, die man in den falschen Hals bekommen kann (wenn man die Zusammenhänge nicht kennt). Von daher bin ich vorsichtig, wenn man allein aus dem Kontakt mit einer anderen Frau, gleich irgendwelche Schlüsse ziehen möchte. Aber scheinbar... nutzen die meisten ihr Handy anders, als ich :zwinker:[DOUBLEPOST=1354188405,1354187162][/DOUBLEPOST]
Ich möchte aber auch dazu sagen, dass du das mit den Fotos dann nur theoretisch beurteilen kannst. Wenn deine Frau in der realen Welt plötzlich mit realen Fotos von (Ex)Männern auftauchen würde, wäre es vermutlich schon anders. Und wenn dich dann noch ein solcher Mann anschreiben würde und dir von nem heißen FLirt erzählt. Es sei denn ihr seid in einer offenen Ehe.
Was die Fotos angeht kann ich nur theoretisch beurteilen, da hast Du recht. Allerdings würde mich das eben auch nicht stören wenn sie da noch welche hätte. Denn das ist nunmal ihre Vergangenheit mit dem Mann gewesen (wenn sie eben nicht aktuell wären).
Wenn einer von denen sich melden würde, dann würde ich auch meine Frau fragen, was da denn passiert sei. Allerdings würde ich ihr das auch glauben, wenn sie sagen würde, da da nichts wär - und nicht dem, was der "Ex" so erzählt. Da habe ich nämlich genug Vertrauen in meine Frau, als das sie mich bei sowas belügen würde.

Aber gut, scheinbar hat es ja noch andere Vertrauensschwächungen gegeben und nicht nur dieses singuläre Ereignis.

Und weil du geschrieben hast, was komisch ist, ist Ansichtssache. Ich stimme dir da zu, das ist echt subjekitv. Aber die TS empfindet das, was ihr Freund tut, als subjektiv zuviel und ich denke, wenn das jemand so empfindet, dann sollte man nicht nur beschwichtigen, sondern eine konstruktive Problemlösung vorschlagen und erarbeiten
Ganz genau, deshalb riet ich auch zum miteinander Sprechen und auch damit am Vertrauen zu arbeiten :smile:. Und dabei hilft es meiner Erfahrung nach nicht sonderlich, wenn man sich in Verdächte aller Art hineinsteigert.
 

Benutzer92087 

Meistens hier zu finden
Ah, okay, dann verstehe ich das schon eher. Für mich ist mein Handy aber auch kein ... intimes Privatvergnügen sozusagen. Wenn ich mich jetzt NUR auf das Handy an sich beziehe...bei mir ist es z.B. so, das sehr viele Leute (Uni / Beruflich / privat /...) auch meine Handynummer oder Mailadresse haben und ich sehr oft im unterschiedlichsten Kontakt oder auch Chat stehe. Und da kommt es schon vor, das sich die eine oder andere Unterhaltung ergibt, die man in den falschen Hals bekommen kann (wenn man die Zusammenhänge nicht kennt). Von daher bin ich vorsichtig, wenn man allein aus dem Kontakt mit einer anderen Frau, gleich irgendwelche Schlüsse ziehen möchte. Aber scheinbar... nutzen die meisten ihr Handy anders, als ich :zwinker:

Verstehe schon wie du das meinst. Bei dir gibt es eben einen Kontext, der das erklärt. Und wenn das deine Frau zb weiß ist es ja wieder erträglich, vor allem, wenn du es erklären könntest.
Wenn aber beim Verlobten der TS dieser Kontext nicht gegeben ist und er es weder erklären kann noch will, sondern erst bewusst lügt und es nur zugibt, weil die Fakten eine andere Sprache sprechen (freiwillig hätte er das wohl nie getan), dann liegt die Sachlage aber auch ganz anders.
 

Benutzer92087 

Meistens hier zu finden
Es kommt halt immer drauf an, wenn der Ex oder im Fall der TS der Flirt zb Dinge und Details erzählen kann, die man nur als Insider wissen kann, dann ist die Frage, wem man wirklich vertraut. Man darf das nie so platt sehen. Und vor allem: Warum dringt plötzlich eine Person ein und will bewusst Lügengeschichten (wenns so wäre) erzählen? Gibts einen Anlass, das müsste man sich dann auch fragen.

Mit dem theoretisch und wie du dann in echt handeln würdest, wäre ich vorsichtig. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich manches als ganz easy beurteile, so in der Theorie und locker. Ist man selber in der Situation fühlt es sich dann trotzdem scheiße an. Ist halt meine Erfahrung, kann bei dir ganz anders sein. Wollte das nur einwerfen :zwinker:
 

Benutzer99082 

Verbringt hier viel Zeit
Es kommt halt immer drauf an, wenn der Ex oder im Fall der TS der Flirt zb Dinge und Details erzählen kann, die man nur als Insider wissen kann, dann ist die Frage, wem man wirklich vertraut. Man darf das nie so platt sehen.
Sollte auch nicht so rüberkommen, denn was geschrieben wurde, das ist ja uns unbekannt.

Und vor allem: Warum dringt plötzlich eine Person ein und will bewusst Lügengeschichten (wenns so wäre) erzählen? Gibts einen Anlass, das müsste man sich dann auch fragen.
Klar, ich finde es nur genauso befremdlich, wenn es die Wahrheit wäre. Warum sollte ich irgendjemandem erzählen, das sein Partner (bzw. mein Ex) mit mir flirtet?? Ist doch genauso ... schräg.

Mit dem theoretisch und wie du dann in echt handeln würdest, wäre ich vorsichtig. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich manches als ganz easy beurteile, so in der Theorie und locker. Ist man selber in der Situation fühlt es sich dann trotzdem scheiße an. Ist halt meine Erfahrung, kann bei dir ganz anders sein. Wollte das nur einwerfen :zwinker:
:thumbsup: Stimmt schon, aber in Hinblick auf die Tatsache, das sie auch Foto(alben) von Unternehmungen mit ihren Ex(en) hat, wären mir zusätzliche erotische Nacktfotos auch völlig egal . Denn sie ist momentan mit mir zusammen und gar verheiratet - und nicht mit denen :zwinker:. Aber gut, um mich gehts ja auch gar nicht ...:whistle:
 

Benutzer115563 

Verbringt hier viel Zeit
Klar, ich finde es nur genauso befremdlich, wenn es die Wahrheit wäre. Warum sollte ich irgendjemandem erzählen, das sein Partner (bzw. mein Ex) mit mir flirtet?? Ist doch genauso ... schräg.
da hätte ich eine gut erklärung indem man weis dass dieser mann ein fremdgänger ist oder man wurde selbst belogen indem er sagte dass er keine freundin mehr hat und sich dann an einen ran macht. viele wollen da dann gerne dem gehörnten sagen mit wem sie da zusammen sind um denn mann zu zeigen wie assi so ein verhalten ist und dass er damit nicht immer durchkommt.

ich muss auch sagen dass ich nicht verstehe warum ein handy oder computer tabuzone sein muss. ok wenn es berufliche sachen sind was schon alleine durch die rechtslage nicht an dritte weiter sollte wie z.b medizienische dokumente usw.
wenn z.b das handy von meinem freund läutet dann dann reich ich es ihm offt und sag ihm wer gerade anruft oder lese ihm sogar die sms vor und beantworte sie in seinem namen das liegt jedoch auch daran dass er es nicht so gut sehen und darum nicht lesen kann. ich hätte da auch absolut kein problem wenn mich wer anruft ich aber grad nicht im zimmer bin weil ich zb grad dusche dass da dann mein freund abhebt, ich hab da nichts zu verbergen. wenn mein freund oder ich telefonieren dann sagen wir uns automatisch dannach wer angerufen hat und um was es ging da braucht man gar nicht fragen
 

Benutzer92087 

Meistens hier zu finden
Sollte auch nicht so rüberkommen, denn was geschrieben wurde, das ist ja uns unbekannt.

Klar, ich finde es nur genauso befremdlich, wenn es die Wahrheit wäre. Warum sollte ich irgendjemandem erzählen, das sein Partner (bzw. mein Ex) mit mir flirtet?? Ist doch genauso ... schräg.

:thumbsup: Stimmt schon, aber in Hinblick auf die Tatsache, das sie auch Foto(alben) von Unternehmungen mit ihren Ex(en) hat, wären mir zusätzliche erotische Nacktfotos auch völlig egal . Denn sie ist momentan mit mir zusammen und gar verheiratet - und nicht mit denen :zwinker:. Aber gut, um mich gehts ja auch gar nicht ...:whistle:

Da gibts verschiedene Gründe.. Wenn der Verlobte dem Flirt Hoffnungen gemacht hat und der FLirt ist draufgekommen, dass der Verlobte ja in Wahrheit verlobt ist, dann um ihm eins auszuwischen, die Verlobte zu warnen und dem eigenen Ärger Luft zu machen. Oder in der Hoffnung er kehrt zum Flirt zurück. Oder irgendein Grund der sich speziell aus der Situation ergibt.
Ich würds jetzt auch nicht unbedingt machen, aber kann eines aus Erfahrung sagen: Ich hatte mal mit einem Typen Kontakt, kannte ihn aus der Uni. Er war vergeben, wusste ich, ich sagte auch ausdrücklich dazu, dass unser Kontakt rein platonisch sei. Er fing mit Komplimenten an, bla, schwafel und sie interessiert ihn ja nicht mehr so, er überlegt Schluss zu machen, bla blubb. Ich hab gesagt, dass er halt für seine Beziehung eine Lösung finden sollte, aber ich ihn nur platonisch treffen will, weil ich sicher nicht in eine Beziehung reinpfuschen werde.
Das Ende der Geschichte: sie hat mit seinem Handy Sms an mich geschrieben, er hat mich vorgewarnt etc. Dann wurde es mir zu bunt, ich habe ihn angerufen gesagt, was das soll, wenn er Probleme mit seiner Freundin hat, dann eben kein Treffen und auf so einen falschen Kontakt lege ich keinen Wert. Ich habe aufgelegt, ihn aus Fb gelöscht und den Menschen aus meinem Leben gestrichen.
Sie sind übrigens, was man so erfährt, immer noch zusammen, das ganze ist mehr als zwei Jahre her.
Ich hätte mich gut bei ihr melden können, einfach um ihr die Augen zu öffnen, wie fein ihr Kerl hinter ihrem Rücken über sie redet. Was ich vermute, das er vorhatte (mit mir ins Bett und daneben schön seine Beziehung, es ist aber nie auch nur im Ansatz was gelaufen) usw. Im Endeffekt wäre ich die Blöde gewesen, aber ich kann schon verstehen, wenn jemand einen Partner auf das falsche Spiel aufmerksam macht.

Ok, dann gehst du wohl mit den fotos wirklich lockerer um. Mich würde es stören, meinen Freund zum Glück auch und somit haben wir in der Hinsicht kein Problem.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren