Mein Vater macht mich fertig

Benutzer119446 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey,
es geht um meinen Vater. Ich bin zwar mittlerweile 19 und so gut wie ausgezogen, aber er hat öfter mal krasse Ausraster. Es können die kleinsten Dinge sein und es macht mich wirklich fertig.
Gerade eben ging es darum, dass ich jetzt meine eigenen Wohnung hab und deshalb mein Zimmer zuhause räume. Mein Kleiderschrank ist ziemlich groß und dementsprechend sind viele Sachen drin.
Der neue hat allerdings noch keine Kleiderstange, weil mein Freund vergessen hat, die Schrauben dafür zu kaufen, d.h. ich kann nur die Schubladen einräumen, aber noch garnichts aufhängen.

Als ich gerade heim kam, gleichzeitig mit meinem Vater, hat er nicht mal gefragt wie es mir geht oder sonst irgendwas, sondern hat angefangen mich fertig zu machen von wegen was für eine faule Sau ich bin, dass ich den ganzen Tag garnichts mache und dass der Kleiderschrank bis Freitag leer sein muss, sonst schmeißt er die Sachen auf die Terasse.
Darauf hin hab ich dann versucht ihm zu erklären, dass unser Kleiderschrank noch keine Stange hat, die Sachen sich also Kistenweise in der Wohnung stapeln und ich nichts im Keller lagern kann, weil der super modrig ist und die Kartons durchweichen würden.

Da ist er komplett ausgerastet und hat mich angeschrien, von wegen dass ich froh sein kann, dass er mir überhaupt beim Umzug geholfen hat etc. pp.

Ich weiß wirklich nicht was ich tun soll, mich macht sowas so fertig, weil es ihn wirklich nicht interessiert wie es mir überhaupt geht, ob ich alles auf die Reihe bekomme oder so. Er geht einfach davon aus, dass ich jetzt 24/7 vorm TV sitze und nichts mache, das zu unrecht und das weiß er eigentlich auch. Ich studiere und muss mich wegen des Umzugs um ziemlich viele Sachen kümmern.

Solche "Attacken" bringen mich dann einfach immer zum heulen und ich kann für den Rest des Tages irgendwie nichts essen und keine Ahnung.. Ich weiß, ich sollte das eigentlich nicht so ernst nehmen, aber es macht mich einfach nur traurig.
 

Benutzer95143 

Meistens hier zu finden
Hast du mal versucht mit ihm ruhig darüber zu reden, wie sehr dich das verletzt oder meinst du, dass das gar nicht mit ihm geht?
Ansonsten musst du es ja nicht mehr lange aushalten. Vielleicht bessert sich das Verhältnis, wenn du woanders wohnst und er dich nicht mehr ständig sieht. Vielleicht freut er sich dann mehr dich zu sehen, wenn du mal kommst.
 

Benutzer119446 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja, das Problem ist nur, dass er nicht mit sich darüber reden lässt. Er denkt er ist der Chef, kann mit uns also machen was er will und wir müssen "spuren".
 

Benutzer95143 

Meistens hier zu finden
Ja, das Problem ist nur, dass er nicht mit sich darüber reden lässt. Er denkt er ist der Chef, kann mit uns also machen was er will und wir müssen "spuren".
Dann wirst du ihn in den paar Tagen nicht mehr geändert bekommen.
Vielleicht ändert sich wirklich was an seinem Verhalten, wenn du ausgezogen bist. Versprechen kann ich es leider nicht.
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke mal, dass es ihm wohl kein Vergnügen bereitet hat, dir beim Umzug zu helfen. Er muss ja sicher selbst arbeiten und hat Stress. Ich würde es daher durchaus verstehen, dass er etwas dünnhäutig reagiert. Du weißt doch nicht, was er selbst für Probleme mit sich herum trägt.
Weder du noch dein Schrank sind wohl der Grund dafür.

Davon ab find ichs aber jetzt auch nicht so sehr ein Drama, wenn du die Kisten in deiner neuen Wohnung stapelst. Es ist doch wohl kein Akt, so eine Stange zu besorgen zeitnah.
 

Benutzer150964 

Öfter im Forum
Mein Vater war auch immer ein ziemlicher Choleriker.
Unzufrieden mit seinem Job und seinem Leben, keine sozialen Kontakte abgesehen von uns. Wir wurden auch verprügelt etc.
Seit wir ausgezogen sind, hat er eine 180°-Wendung gemacht.
Er ist kaum noch gestresst (bloß noch beim Autofahren :grin: ) und er ist der beste Vater der Welt.
Vielleicht wird das bei dir ja auch so, ich wünsche es dir!
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Solche "Attacken" bringen mich dann einfach immer zum heulen und ich kann für den Rest des Tages irgendwie nichts essen und keine Ahnung.. Ich weiß, ich sollte das eigentlich nicht so ernst nehmen, aber es macht mich einfach nur traurig.
Ich denke, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass das mit Dir ueberhaupt nichts zutun hat. Dein Vater hat andere Probleme (vielleicht bei der Arbeit, was auch immer) und laesst seine angestauten Agressionen an Dir aus. Ignoriere das einfach. Du ziehst ja ohnehin gerade aus. Reduziere den Kontakt zu Deinem Vater auf ein Minimum. Irgendwann wird er altersmilde und dann wird alles besser.
 

Benutzer151671  (33)

Ist noch neu hier
Zieh einfach erstmal einen Schlussstrich und pack schnellstmöglich sämtliche Sachen aus Deinem Zimmer im Elternhaus und bring sie in die neue Wohnung. Irgendwo wird sich da schon ein Plätzchen für finden. Je schneller Du alles einräumst und wegpackst, um so ehr kannst Du Dich auch wieder aufs Studium konzentrieren.
So gehst Du weiteren Stress aus dem Weg. Und Abstand tut Euch sicherlich gut, denn im Moment wird wahrscheinlich nur ein Wort das nächste ergeben und die Situation schaukelt sich immer weiter hoch. Wenn Du in Diener neuen Wohnung richtig angekommen bist, solltest Du Deine Eltern einfach mal zu Kaffee und Kuchen einladen und ihnen für die Untersützung beim Umzug danken. Sieh dieses Treffen dann als Neubeginn. Für Eltern ist es nicht leicht, wenn die Kinder aus dem Haus gehen. Wissen sie doch, dass jetzt der letzte Lebensabschnitt begonnen hat. Vielleicht kommt Dein Vater damit nicht so ganz klar?
 

Benutzer146905 

Sehr bekannt hier
Du bist eh bald ausgezogen, aber trotzdem würde ich ihm mal nett sagen, dass er das unter Kontrolle bringen soll oder er alles verliert was ihm lieb ist - weil bei so einem Vater wäre ich schneller weg als man gucken kann.
Therapie oder so wäre auch eine Idee, aber wird schwierig ihm das einzureden wenn man mit ihm nicht reden kann.
 

Benutzer151481  (39)

Ist noch neu hier
Wegen solcher sachen rede ich mit meinen Eltern seit 6 Jahren kein Wort mehr. Und ich muss gestehen seither gehts mir besser....
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
stapel den kram einfach in kartons in deine wohnung und fertig. den stress wäre es mir echt nicht wert. verstehe das problem zwar überhaupt nicht und weiß nicht ob es da eine vorgeschichte gibt, aber im normalfall wird er dich doch schnell vermissen und sich wieder bei dir melden und sich nach deinem befinden erkundigen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren