Mein Vater hasst meine Freundin

Benutzer120485  (38)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ihr habt alle LEIDER recht:frown:
Aber es ist so schwer sich einzugestehen den Kampf verloren zu haben. - Kampf trifft es hier wohl voll !
 

Benutzer102949 

Beiträge füllen Bücher
Dein Freund hat ein tierisches Problem: Er ist extrem abhängig von seinen Eltern und das mit über 30!
Das weitere Problem ist, dass das nicht in erster Linie er selbst austrägt, sondern DU! Er lässt sich von seinen Eltern vordiktieren, mit wem er zu leben, wen er heiraten und mit wem er eine Familie gründen darf. WTF?

Ich würde von meinem langjährigen Freund erwarten, dass er zu und hinter mir steht, dass er es nicht zulässt, dass seine eigene Familie so über mich redet wie sie es bei dir tun, dass sie mich nicht grundlos ausschließen und dass er sich schon gar nicht verbieten lässt mit mir eine Beziehung zu führen. Wo kommen wir denn da hin?
Man muss ja keine besten Freunde werden, aber seine Eltern haben zu akzeptieren, wenn er mit dir zusammen sein möchte und sie haben sich da rauszuhalten, weil es sie überhaupt nichts angeht. Er ist doch ein erwachsener, unabhängiger Mensch (sollte er zumindest sein), warum lässt er sich erst so unterbuttern?

An deiner Stelle würde ich stark an der Liebe zweifeln, wenn er all das zulässt, wenn er sich nicht für dich einsätzt, während seine Eltern hinter deinem Rücken so viel über dich herziehen. Das grenzt ja schon an Mobbing, was sie mit dir tun ...

Ich kann dir auch nur folgenden Rat geben: Stelle ihn vor ein Ultimatum. Entweder er redet Klartext mit seinen Eltern und macht ihnen unmissverständlich klar, dass er mit dir zusammen ist und dagegegen auch ihre ganzen Drohungen nichts bringen und wenn sie damit weitermachen wird er knallhart den Kontakt abbrechen. Wenn das nicht passiert, dann drohe ihm mit der Trennung. Mach ihm klar, dass du dir sowas nicht bieten zu lassen brauchst und schon gar nicht, wenn er das wortlos zulässt. Kann ja keine starke Liebe sein, wenn er lieber hinter seinen Eltern als hinter dir steht. Aber dann musst du die Trennung auch durchziehen, es gibt kein Zurück mehr. Sonst wird sich hieran gar nichts ändern und du gehst wirklich eines Tages zugrunde. Soweit darf es nicht kommen, zieh vorher lieber die Notbremse.
 

Benutzer115483 

Öfters im Forum
es geht ja nicht darum, dass dir hier jemand sagt, was du tun oder lassen sollst.

wir haben dir einfach die Ist-Situation geschildert und wie es sich unserer Einschätztzung nach weiter entwickeln wird.
Was du letztendlich daraus machst, ist ganz alleine deine Entscheidung
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren