Mein Sohn leckt seine Freundin (15) mit 14

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer153275  (46)

Benutzer gesperrt
Hallo. Ich kam vor kurzem in das Zimmer meines Sohnes um ihn zu fragen was er und seine Freundin zum Abendessen wollen. Da sehe ich sie auf seinem Bett liegen mit seinem Kopf zwischen ihren Beinen. Klar er ist 14 und ich kann es ihm nicht verbieten aber ich weiss nicht was tun.
 

Benutzer129180  (35)

Benutzer gesperrt
Da gibts ja auch nichts zu tun?!
So wie es aussah braucht er wohl keine Hilfe, das kriegt er schon allein hin.

Was du allerdings bei dir tun kannst: Klopfen bevor man ein Zimmer betritt, gerade wenn der Sohnemann Damenbesuch hat.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Klopfen wäre sicher angebracht gewesen, auch wenn er 14 ist.

Hast du versucht mit ihm zu reden? Wie ist euer Verhältnis denn zueinander? Ihm wird es noch viel peinlicher gewesen sein als dir, glaub mir.

Ich finde es schon etwas unüblich mit 14 solche Erfahrungen zu machen aber die Jugendlichen heute sind ja nicht mehr wie wir es waren...
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
In Zukunft anklopfen, das wäre wohl hilfreich!

Und ich würde wohl das Gespräch suchen, dich entschuldigen, dass du so reingeplatzt bist, sagen, dass dir das unangenehm war und ihn fragen, ob er vielleicht Gesprächsbedarf sieht, was das Thema Verhütung oder dergleichen angeht. Vorwürfe würde ich auf jeden Fall vermeiden!

Sicherlich ist es recht früh und du hast da als Vater noch nicht mit gerechnet, aber so ist nunmal der Lauf der Dinge. Und so gesehen hast du ihn ja bei einer recht "harmlosen" Variante erwischt, immerhin tut er ihr was Gutes. :zwinker:

Dass das Thema Sex nun im Raum steht, davon würde ich aber ausgehen - und dann sollten Themen wie Verhütung und Krankheiten geklärt werden. Nicht, dass man da hinterher eine Teenieschwangerschaft hat, weil jemand zu feige war, z.B. Kondome zu kaufen. Als Vater könnte man da mal beratend tätig werden, wenn das Verhältnis gut ist.
 

Benutzer146984 

Meistens hier zu finden
Lass sie machen. Was willst du sonst tun? Ich würd ihn an deiner Stelle drauf hinweisen, dass man Zimmertüren auch abschließen kann. :zwinker:
Möglicherweise ist ein Gespräch über Verhütung sinnvoll. Ich kenne weder deinen Sohn, noch weiß ich, ob ihr das schon hinter euch habt.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Ich finde es schon etwas unüblich mit 14 solche Erfahrungen zu machen aber die Jugendlichen heute sind ja nicht mehr wie wir es waren...
In meinem Alter hatten auch schon Mädels mit 14 oder 15 den ersten Freund. Ich finde es auch (zu) früh, aber ich glaube nicht, dass es eine durchweg neumodische Erscheinung ist.
 

Benutzer153275  (46)

Benutzer gesperrt
Unser verhältnis ist ganz gut.
Ans Klopfen hab ich aus lauter stress nicht dran gedacht. Passiert leider ofter ( bin hektiker )
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
In meinem Alter hatten auch schon Mädels mit 14 oder 15 den ersten Freund.
Nen Freund hatte ich auch aber wir wären niemals auf die Idee gekommen so weit zu gehen :smile: Wir waren damals alle sehr schüchtern und auch Alkohol, Ausgehen usw. war bei uns eher weniger Thema, zumindest mit 14.

Ich wunder mich immer nur wie sich alles ändert, wenn ich mir anschauen wie wir mit 14 waren und wie die Jugendlichen heute sind, sind das Welten :smile:
 

Benutzer135422  (42)

Benutzer gesperrt
Mit 14/ 15 hatte ich auch schon sexuelle Erfahrungen gesammelt, die 1..
Auch wenn man hektiker ist, sollte man vorher klopfen wenn die Tür zu ist. Besonders jetzt wo du weißt, das dein Sohn schöne Dinge macht.
Und wie ich sehe sind einige Eltern nicht schlüssig, wie sie ein Aufklärungsgespräch beginnen sollen. Daher verstehe ich viele Eltern in Hamburg zb nicht, das die Schule zu viel Sexualaufklärung betreibt. Viele Eltern haben in Hamburg dagegen demonstriert.
Man sollte schon ein Gespräch führen und zwar eines auf Augenhöhe ohne belehrungen. Mit welchem Alter sollte man die 1. Erfahrungen machen? Mit 16? Das ist bei jedem anders. Wenn ihr einen Schlüssel fürs Zimmer habt, gebt ihm den Schlüssel, wenn ihr, du nicht anklopfen kannst. Egal aus welchen Gründen.
Ich wäre froh gewesen, wenn meine Eltern mir damals erzählt hätten nach dem Motto: So mein Jung. Du bist, kommst in ein Alter, da passieren Dinge die bis jetzt nicht passiert sind. Zb das dein Penis morgens hart und fest wird. Das nennt man Morgenerektion. Damit kannst du alleine oder zu zweit schöne Dinge machen. :zwinker: So oder so ähnlich.
Das gabs aber leider nicht und man musste sich alles selbst beibringen. Damals gabs auch noch kein Internet gab, das man sich selbst informieren konnte, als ich 14 war.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer152986 

Benutzer gesperrt
Lasst die Kinder doch Sex haben! Wenn du dich nicht traust mit Ihm zu reden kauf ihm n Aufklärungsbuch und wenn doch sag einfach das es dir leid tut das du reingekommen bist un das du nächstes mal anklopfst oder er abschliessen soll... Sex ist was Schönes also warum verbieten oder sich aufregen weil die kinder weiter sind als andere in dem Alter... Frag ihn ob er über Verhütung bescheid weiss und belass es dabei wenn er sagt er hat keine Fragen
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Lass sie machen. Was willst du sonst tun? Ich würd ihn an deiner Stelle drauf hinweisen, dass man Zimmertüren auch abschließen kann. :zwinker:
Möglicherweise ist ein Gespräch über Verhütung sinnvoll. Ich kenne weder deinen Sohn, noch weiß ich, ob ihr das schon hinter euch habt.
Na ja es gibt auch solche wo das nicht geht, weil die Eltern das nicht wollen.

Zu dir lieber TE.

Versuch mal Väterlich mit ihm zu reden, ihn erweitert auf zu klären . Oralsex kann ja auch unangenehme Folgen mit sich bringen.
Thema Geschlechtskrankheiten.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Ach ja , kannst ihm auch Abends auf den Teller zum Abendbrot ne Packung Kondome legen, das wird dann noch peinlicher.
 

Benutzer146984 

Meistens hier zu finden
Na ja es gibt auch solche wo das nicht geht, weil die Eltern das nicht wollen.
Und wie will er es effektiv verhindern? Also mal abgesehen davon, dass er der Freundin den Zutritt zum Haus verbieten könnte und mit deren Eltern spricht, dass der Sohnemann bei ihnen nicht mehr zu Besuch kommen darf. Was aber wegen ein bisschen OV gehörig übertrieben wäre.
 

Benutzer132650  (27)

Benutzer gesperrt
Verbieten ist auf jeden Fall der falsche Weg.
Klar , Ich bin 21 und habe keine Kinder, aber Ich weiß, wie man als Kind mit Verboten umgegangen ist :grin: Und da bin ich wohl bei Weitem nicht das einzige Kind.

Ein klärendes Gespräch hilft eben am Meisten.
Die Jugend fängt eben heutzutage früh damit an, kenne nur Wenige, die "spät" damit angefangen haben, also mit 16/17.
 

Benutzer117064 

Meistens hier zu finden
Immer diese Sätze das früher alles anders war... ich glaube das es in jeder Generation früh und Spätzünder gibt.. nur über die jüngeren spricht man eher...
Ich würde deinem Sohn eine Packung Kondome kaufen und sagen, er soll sie gut behandeln und vorsichtig sein.
Je mehr du ihm verbietest desto eher fühlt er sich hingezogen.
 

Benutzer132650  (27)

Benutzer gesperrt
Immer diese Sätze das früher alles anders war...

Es ist doch auch so! Klar, auch früher gab es 14 Jährige, die schon an Pussies geleckt haben.

Aber wenn ich aus dem Fenster blicke, sehe ich keine Sklaven auf Feldern arbeiten, keine Bomber über ein zerbombtes Deutschland fliegen und auch keinen, der mit 'ner Kutsche durch die Gegend cruised.
Die Welt ändert sich nun mal und ich finde, es ist nichts verwerflich daran, das auch auszudrücken.
 

Benutzer152986 

Benutzer gesperrt
Zu dir lieber TE.

Versuch mal Väterlich mit ihm zu reden, ihn erweitert auf zu klären . Oralsex kann ja auch unangenehme Folgen mit sich bringen.
Thema Geschlechtskrankheiten.

Hey, Aufklärung und Verhütung hin oder her aber welche 15 fickt durch die gegend und fängt sich was ein???? Ich kenne jetzt keine Statistiken aber ich glaube nicht das Geschlechtskrankheiten unter sagen wir 17 sehr verbreitet sind
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren