Mein scheiß Deutsch Lehrer...

Benutzer52152 

Meistens hier zu finden
Hm, eure Geschichten sind ja auch ziemlich krass!:eek:

Hm, also mein lehrer ist allerdings ein sehr, sehr spezieller Fall. ich hole mir immer wieder nen rat von Leuten, die den auch mal hatten. Und alle sagen "Sag dem bloß nicht er soll aufhören, damit lieferst du ihm nur neuen Stoff und er macht weiter. Für ihn ist das alles ein großes Spiel aber nichts persönliches". Einzige Möglichkeit ist, ihm scherzhaft auch Sprüche zu drücken, sobald man einen Spruch ernst meint, hat man komplett verschissen.
So nen Lehrer ist echt nen harter Fall, besonders, wenn er so extrem ist. Widerstand zu zeigen bringt bei dem einfach nicht viel, weil er sich ja so toll und so machtvoll und sicher fühlt...
"Wenn hier ein Brand ausbricht und wir jetzt eingeschlossen sind, dann weerdet ihr kleinen Schüler alles tun um mich, den Gott zu retten. Ihr schafft es leider nicht und dann sieht man am nächsten Tag in der Zeitungen kleine Kastenanzeigen mit einem schwarzen Kreis wo ich dann drunter geschrieben habe, 'an meine lieben Schüler'!"
 

Benutzer63116 

Verbringt hier viel Zeit
Ach ja, das kenn ich.

Vorletztes Semester hatte ich eine Biolehrerin (die ich eigentlich noch immer hab, aber ich bin zur Direktorin gegangen und irgendwie hat sich die Sache bereinigt), die sich regelrecht in die Meinung, ich würde die ganze Zeit in der Unterrichtszeit nur mit der Nachbarin tratschen, festgefahren hatte.
Dabei hab ich nur ein einziges Mal mit meiner Nachbarin geredet, und das war noch dazu über den Stoff, den wir gerade durchnahmen.

Am Schluss hat mir die einen 2er ins Zeugnis reingedrückt, obwohl ich auf jeden Test (bis auf einen) einen 1er hatte. Krank, oder? Hab mir immer gedacht, das sei nicht möglich, aber naja. Eben doch.
Will ja jetzt nicht zimperlich rüberkommen, so von wegen "die hat einen 2er - die soll doch froh sein, was kümmert die das", aber da ich nach meiner Matura in die Richtung studieren will, kümmert mich das schon was.

Ich hoffe für dich, dass du den Scheißlehrer irgendwie umgehen kannst, weil sowas ist ja echt nicht auszuhalten ...

Das Blöde ist ja, dass man als Schüler immer am kürzeren Ast sitzt als der Lehrer.
 
2 Woche(n) später
T

Benutzer

Gast
Das Blöde ist ja, dass man als Schüler immer am kürzeren Ast sitzt als der Lehrer.

Stimmt, leider.
Deswegen am besten dem Lehrer gar keinen Grund geben, sich aufzuregen.
Der Lehrer hat doch ebstimmt Lieblingsschüler, oder? (zumindest welche, die nicht ganz soviel angemeckert werden). Dann am besten nich am Anfang der Stunde in die letze Reihe setzen (dann merkt der Lehrer ja gleich, dass man ihn net so doll findet), sondern neben einen der Lieblingsschüler. So ne neutrale Umgebung wirkt wunder! (merk ich selba in englisch und auch deutsch!)
Und dumme Sprüche ignorieren, so gut es geht, wenns nicht mehr geht, dann mal mit andern Scülern /Schulleiter/Vertrauenslehrer reden..
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Hat sich denn jetzt eigentlich nochmal was ergeben?

nun ja, das mit den Lieblingsschülern stimmt ja leider. Bei uns fängt morgen das nächste Schuljahr an und dummerweise habe ich wohl wieder dieselbe Klassenlehrerin und sie hasst mich auf den Tod, tja pech gehabt, würd ich mal sagen :cry:
 

Benutzer65097 

Verbringt hier viel Zeit
Na ja, da ist der Altersunterschied, er ist Lehrer, du Schüler, er hat vielleicht ein anderes Verständnis von Humor. Du solltest ihm zunächst alleine sagen, dass du das nicht magst und es dich belastet. Möglicherweise muss ihm das gesagt werden, weil er einfach kein Gefühl dafür hat. Wenn er ein normaler Mensch ist, wird es einsehen und aufhören. Er ist natürlich menschlich wie du ihn beschreibst eine Niete, aber das behältst du lieber für dich.
Wenn das 4-Augengespräch nichts bringt, wiederhole deine Bitte noch einmal vor der ganzen Klasse. Er könnte sich angegriffen fühlen, aber als intelligenter Mensch weiß er natürlich, dass wenn er dich angreift, das Publikum natürlich zusammenhält und auf deiner Seite steht. Wenn er sich also vor allen wie ein Arschloch benimmt hast du zumindest Solidarität.
 

Benutzer39036 

Verbringt hier viel Zeit
oha, was würd ich dafür geben, den als lehrer zu haben, bei so sprüchen kann ja man kontern bis zum geht nichtmehr! :grin:
 

Benutzer28635 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte damals nen Mathelehrer, bei dem ich um zwei Noten schlechte war, als vor und nach ihm. Die schlechten Ergebnisse waren für mich eigentlich nur ein Ansporn, mehr zu geben und zum Schluss hab ich im Grunde die mündliche Mitarbeit der Klasse allein gemacht.
Ich war zwar trotzdem nie gut bei ihm, weil er die mündlichen Noten an die schriftlichen angepasst hat, aber ich denke schon, dass ich da gelernt habe, dass man sich auch mal durch Scheiße fressen muss, um ans Ziel zu kommen.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Ich hatte damals nen Mathelehrer, bei dem ich um zwei Noten schlechte war, als vor und nach ihm. Die schlechten Ergebnisse waren für mich eigentlich nur ein Ansporn, mehr zu geben und zum Schluss hab ich im Grunde die mündliche Mitarbeit der Klasse allein gemacht.
Ich war zwar trotzdem nie gut bei ihm, weil er die mündlichen Noten an die schriftlichen angepasst hat, aber ich denke schon, dass ich da gelernt habe, dass man sich auch mal durch Scheiße fressen muss, um ans Ziel zu kommen.

Da hast du natürlich recht aber ist das Sinn der Sache? natürlich hat man mal Lehrer, die "schlecht" sind oder einen nicht mögen aber ich beispielsweise sehe es irgendwie nicht ein, eine schlechte note zu kassieren, nur weil der lehrer seine "pädagogischen Freiheiten" hat.

Ach ja: ich war nach einem Schulwechsel in der 6-7. Klasse in einem Fach 4 Noten besser!! Da frage ich mich auch, ob es nur an mir lag, zumal ich dann anschließend immer eine sehr gute Note hatte..
 

Benutzer52152 

Meistens hier zu finden
Also die Situation hat sich jetzt schon was gebessert, da wir den klassenraum gewechselt haben und ich nun nicht mehr vorne sitzen kann, weil da keine Tische stehen..:grin:
Seitdem ich also hinten sehe, sind die Kommis was zurückgegangen..mal kommt was wie "So, jetzt nehme ich mal wieder mein lieblingsopfer darn.." aber da ich mich dann in einer Stunde mal sau oft gemeldet habe, war der da schon was platt, und danach kam bis jetzt nix mehr...jetzt verteilt er seine Kommentare, allerdings sind die bei weitem nicht so fies wie bei mir, sondern noch relativ "normal".
Na ja..mit der Note wirds trotzdem schwer.,..der hat gemotzt, weil ich auf 3 Seiten 14 mal das Wort "ist" benutzt habe...aber na ja..muss mich mit der Situation abfinden.
 

Benutzer53814 

Verbringt hier viel Zeit
.der hat gemotzt, weil ich auf 3 Seiten 14 mal das Wort "ist" benutzt habe...aber na ja..muss mich mit der Situation abfinden.

nicht im ernst oder :eek:

ich hatte auch mal so ein idioten und nach par wochen hab ich dem nurnoch freche antworten zurückgegeben und den voll angeschnauzt. ich hab das echt nichtmehr ausgehalten mit dem.
jede menge unendschuldigte fehlstunden hat der mir auch reingwürgt.
haben auch alle mitbekommen, dass er mich voll gemobbt hat^^ nach nem jahr hab ich dann die klasse gewechselt....war zwar nicht leicht aber ich habs hinbekommen
einmal bin ich aufgestanden und wollt gehn, weil der mich voll fertig gemacht hat, aber mein nachbar konnt mich dann grad noch so beruhigen. wenn der nicht auf mich eingeredet hätte wär ich gegangen und hätte dem noch par schimpfwörter an kopf geworfen
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Wie kann man sich eigentlich so über einen witzboldigen Lehrer aufregen? Wenn du sonst keine Probleme hast, bist du zu beneiden...


Was denkst du wieviele wirklich unsympathische Menschen du noch in deinem Leben kennenlernen wirst, da ist ein Typ, dessen Humor nicht dein Fall ist noch echt ein milder Fall. Wenn du da schon verzweifelst wirst du es aber nicht weit bringen!

Sei mal ein wenig tolerant. Jetzt kannst du üben auch Menschen zu akzeptieren und respektieren, die dir in irgendeiner Hinsicht missfallen.

Zu den Noten kann ich dir den Tip geben: geh zu ihm und frag ihn, was du machen kannst um dich zu verbessern, was du ändern sollst. Die elfte Klasse ist für viele schwer in Deutsch weil die Anforderungen ab da ziemlich angezogen und langsam auf Abiturniveau gebracht werden sollen. Sag, dass du früher gute Noten bekommen hast und auch weiterhin gut sein möchtest. Vielleicht ist auch Nachhilfe eine Möglichkeit. Höre auf seine Ratschläge.
 

Benutzer64930 

Verbringt hier viel Zeit
Oh, ich weiß genau wie das ist. Ich hatte mit 12 einmal so einen blöden Geo-Lehrer, der auch die Jungs in Turnen unterrichtet hat. Damals war ich neu in der Schule und ziemlich unbeliebt, und als ich das erste Mal bei ihm zur mündlichen Wiederholung dran kam, konnte ich nichts. Seitdem hatte er mich auf dem Kieker, und meine Mitschüler plapperten seine Witzchen natürlich auch fleißig nach. Und wenn wir zufällig einmal Sportunterricht mit den Burschen hatten, dann hat er mich gleich extra bloßgestellt, weil ich in Sport die absolute Niete war, und dann in der Geo-Stunde hat er immer Anspielungen auf meine mangelhaften sportlichen Leistungen gemacht. Ich hatte ihn dann fünf Jahre später wieder, aber damals habe ich schon mehr Selbstvertrauen entwickelt, und meine Mitschüler waren auch älter und reifer und haben seine Witze nicht mehr sooooo toll gefunden. Das Problem war, dass er die vollen Komplexe hatte und gern der wahnsinnig tolle Entertainer gewesen wäre, aber keiner über 14 fand seine Witze noch komisch oder nahm ihn ernst.
Was dich betrifft, so solltest du dich auch nicht einschüchtern lassen. Bist du sein spezielles Opfer oder hat er auch andere auf dem Kieker? Wenn ja, schließe dich doch mit denen kurz, denn gemeinsam seid ihr dem viel besser gewachsen!!! :zwinker:
 
S

Benutzer

Gast
Solche A-Löcher von Lehrern scheints wohl an jeder Schule zu geben :angryfire


Wir haben auch so einen. Einen Schüler in der Paraklasse hat der doch glatt als asoziales A-Loch bezeichnet, das in Deutschland nicht das Geringste zu suchen hätte :-\

Die Mutter von dem Schüler hat sich dann zwar an den Rektor gewendet, der auch mit dem Lehrer gesprochen hat; jedoch hat sich der Lehrer bis heute nicht dafür entschuldigt, bzw. es zurückgenommen.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Solche A-Löcher von Lehrern scheints wohl an jeder Schule zu geben :angryfire


Wir haben auch so einen. Einen Schüler in der Paraklasse hat der doch glatt als asoziales A-Loch bezeichnet, das in Deutschland nicht das Geringste zu suchen hätte :-\

Die Mutter von dem Schüler hat sich dann zwar an den Rektor gewendet, der auch mit dem Lehrer gesprochen hat; jedoch hat sich der Lehrer bis heute nicht dafür entschuldigt, bzw. es zurückgenommen.

Na das ist aber extrem! Da hat wohl einer gewaltig seinen Beruf verfehlt, immerhin hat er einen Schüler beleidigt und das darf man nicht als Lehrer!!! Da hätte ich schon einiges getan, wenn ich in der Situation des Jungen gewesen wäre...

Ist das nicht die Ironie des Schicksals, dass ich jetzt wirklich wieder diese Klassenlehrerin habe? :cry:
 

Benutzer52152 

Meistens hier zu finden
Wie kann man sich eigentlich so über einen witzboldigen Lehrer aufregen? Wenn du sonst keine Probleme hast, bist du zu beneiden...


Was denkst du wieviele wirklich unsympathische Menschen du noch in deinem Leben kennenlernen wirst, da ist ein Typ, dessen Humor nicht dein Fall ist noch echt ein milder Fall. Wenn du da schon verzweifelst wirst du es aber nicht weit bringen!

Sei mal ein wenig tolerant. Jetzt kannst du üben auch Menschen zu akzeptieren und respektieren, die dir in irgendeiner Hinsicht missfallen.

Zu den Noten kann ich dir den Tip geben: geh zu ihm und frag ihn, was du machen kannst um dich zu verbessern, was du ändern sollst. Die elfte Klasse ist für viele schwer in Deutsch weil die Anforderungen ab da ziemlich angezogen und langsam auf Abiturniveau gebracht werden sollen. Sag, dass du früher gute Noten bekommen hast und auch weiterhin gut sein möchtest. Vielleicht ist auch Nachhilfe eine Möglichkeit. Höre auf seine Ratschläge.


Oh, du kannst ihn gerne haben, wenn du willst. Dir ist schon klar, dass solche Lehrer die gehörig die Zunkunft vermasseln können??!! Wenn ein Lehrer dir ein Defizit reindrückt, nur weil er dich nicht leiden kann ist das schon etwas unnormal oder findest du nicht??
Mir ist auch schon klar, dass ich in meinem Leben noch andere Leute kennen lernen werde, die ich nicht mag, aber denen kann man aus dem Weg gehen, meinem Lehrer kann ich nicht aus dem Weg gehen. Klar sind auch in ner Firma Idioten, aber mit denen muss man ja nicht unbedingt zwanghaft viel zeit verbringen, also ist schon ein Unterschied, und ob solche Lehrerkommentare (siehe bei den anderen, die hier geschrieben haben) immer als lustig anzusehen sind, finde ich nicht wirklich...


@Snake223: Doch hat er....Frag mich nicht, was ich anderes für "ist" schreiben soll...ich mein, ist doch nen stinknormales Wort, was sich genauso nicht umgehen lässt wie haben oder so..
 

Benutzer31328 

Verbringt hier viel Zeit
Direkt sein

Hallo du :smile:
Ich bin froh, dass mir nie sowas krasses in meiner Schulzeit widerfahren ist. Meine Reaktion auf sein Mobbing wäre nur ein eindeutiger Satz: "Merken sie nicht, dass sie mich mit dem was sie sagen verletzen?" - Es hört sich blöd an und peinlich - vor allem es vor den anderen zuzugeben. Aber ich wette mit dir, dass er dadurch sehr beschämt ist und darauf keinen coolen Spruch hat.
Ich studiere Psycho und wir haben schon oftmals über so direkte Botschaften bei Mobbing gesprochen und sind zu der lösung gekommen, dass dieser Satz oder ähnliche die beste Reaktion darauf sind. Versuchs doch einfach mal - bloß stellst du ihn damit sicherlich und lass dich nicht auf sein Niveau herab.
Liebe Grüße und schreib wie es weiter ging.

schönen abend noch :smile:
 

Benutzer10833  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Hab jetzt nicht alles gelesen zugegeben, aber bei uns konnte man damals auch den Kurs mit jemand anderem Tauschen aus einem anderen Kurs.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren