Beziehung beenden Mein Mann hat sich verliebt...

Benutzer181873  (53)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen,

ich weiß gerade wirklich nicht mehr weiter.... Mein Mann hat sich in eine 14 Jahre jüngere Frau verliebt und denkt über eine Trennung von mir nach. Das Ganze in Worte zu fassen ist gar nicht so einfach.

Ich weiß auch nicht, wo wir falsch abgebogen sind. Wir kennen uns jetzt 22 Jahre, 17 davon sind wir verheiratet. Wir sind bis auf ein paar Monate gleich alt, ich bin 53 und mein Mann wird in ein paar Wochen 54. Wir haben 15 jährige Zwillinge, ein Mädchen und einen Jungen. Die zwei stehen auch unter Schock, da er es ihnen am Montag vor Weihnachten gesagt hat. Das war das schlimmste Weihnachten was man sich überhaupt nur vorstellen kann.

Zu dem Geständnis kam es, da ich ihn ganz direkt damit konfrontiert habe, dass es wohl eine andere Frau gibt. Die Wochenlange körperliche Ablehnung hat mir so zugesetzt, dass ich es jetzt einfach wissen wollte. Irgendwann hat es dann zugegeben. Er wollte sich nichts anmerken lassen und erstmal Weihnachen feiern, als wäre nichts gewesen.

Die andere Frau hat ein 7 jähriges Kind, ist 40 und plant bereits eine gemeinsame Zukunft mit meinem Mann. Das würde live und in Farbe bedeuten, dass er ein fremdes Kind großzieht und wahrscheinlich auch der Versorger sein wird. Das Ganze geht angeblich erst 8 Wochen.
Mir ist es ein Rätsel wie man eine an sich gute Ehe für ein bisschen neuen Sex und Bestätigung einfach so hinschmeißen kann. Und nach 8 Wochen von großer Liebe zu sprechen, also sie tut das wohl, halte ich für etwas skurril. Da kennt man sich so gut wie gar nicht. Man kennt nur die gute Seite, ist ja alles noch so aufregend und neu und der Himmel hängt voller Geigen. Auch diese rosa Wolke ist irgendwann durch und es macht sich Ernüchterung breit.

Seit Montag bin ich nur noch am Heulen, ich bin garstig zu ihm, was ich eigentlich gar nicht will, aber ich bin so verletzt und durch den Wind... ich weiß mir einfach nicht anders zu helfen, der Schmerz macht mich komplett irre.
Ich habe ihm signalisiert, dass ich ihn nicht verlieren will. Das war auch unter Tränen und hab das Gefühl, dass ich da komplett erniedrigt und zum Affen gemacht habe.
Er möchte Zeit, um die für ihn richtige Entscheidung zu
 

Benutzer181873  (53)

Ist noch neu hier
treffen... Wie lange das dauern wird, keine Ahnung...
Danke fürs Lesen,
LG,
Soleia
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich kann verstehen, dass das für euch alle ein Riesenschock ist.
So was zieht einem den Boden unter den Füßen weg.

Die Entscheidung deines Mannes scheint aber gefallen zu sein, was immerhin auch bedeutet, er macht nichts (mehr) heimlich, er hat Mumm, er sagt es dir, sagt es den Kindern usw. Ja du hast ein bisschen Druck gemacht, aber ja immerhin es ist jetzt raus.
Auch wenns ein schwacher Trost ist, aber klare Tatsachen sind immer besser als Vermutungen und Spekulation.

Wenn sich die ersten Emotionen gelegt haben, müsst ihr darüber reden wie eure Trennung ablaufen soll, wer auszieht usw. Da gibt es sehr viel zu regeln und da werden anstrengende Zeiten auf euch zukommen. Aber nichts ist unmöglich und deine Wut kann dir auch helfen, besser mit allem klar zu kommen.
Garstig musst du nicht sein, auch wenn es verständlich ist. Aber es wird nichts helfen.
Er hat sich verliebt... ja so was kann passieren, auch wenn es nicht unbedingt schön ist. Aber du willst ja auch nicht die zweite Geige sein und gegen eine Andere konkurrieren oder?
Dann lieber so... also so würde ich das zumindest empfinden :hmm:

Lass das erst mal sacken und im neuen Jahr setzt ihr euch zusammen und macht einen konkreten Plan. Ich würde zusehen, dass vor allem die räumliche Trennung so zügig wie möglich vonstatten geht. Oder ist er schon ausgezogen? Zumindest provisorisch?
Hotels haben aktuell natürlich zu, das machts vielleicht schwerer. Aber auch nicht unmöglich. Vielleicht kann er privat irgendwo unterkommen. Oder bei der anderen Frau... wie auch immer, an deiner Stelle würde ich darauf bestehen, dass er zügig geht. Das wirds für dich leichter machen, auch wenn du das jetzt vielleicht nicht so siehst.

Wenn er in ein paar Wochen sagt, er will doch nur dich... ich könnte ihm das nicht glauben.
Ich hätte immer das Gefühl, er bleibt nur aus Bequemlichkeit. Nein also wenn es so weit schon ist, dann würde ich darauf bestehen, dass Trennung und Scheidung auch durchgezogen wird.
Aber das ist natürlich subjektiv und hängt auch mit Erfahrungen zusammen, die ich gemacht hab.
Letztlich musst du entscheiden und dafür wünsch ich dir ein gutes Händchen :smile:
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
sei stark für deine Kinder!

schlimm genug dass er es nun so kurz vor Weihnachten sagen musste.. :sick:

ich kann dich leider gut verstehen.. aber mach dich nicht klein..
mein erster Impuls wäre wohl, ihn rauszuwerfen, aber das bringt niemanden etwas.

wie ist denn heute die Lage? wo schläft er?
[doublepost=1608915859,1608915786][/doublepost]bist du finanziell unabhängig?
 

Benutzer181873  (53)

Ist noch neu hier
Ja, ich habe einen Vollzeitjob. Es wäre wahrscheinlich nicht genug um bei München damit alles zu decken.
Wir haben schon seit Jahren getrennte Schlafzimmer wegen seinem Schnarchen, sind also im Haus schon räumlich getrennt.

Die Lage ist angespannt. Wir reden nur das nötigste.
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Und wie soll das jetzt ablaufen?

er bleibt bis er sich entschieden hat? Wie lang soll das sein?
 

Benutzer181873  (53)

Ist noch neu hier
@ Krava: Unsere Kinder machen 2020 ihren Schulabschluss. Wenn er auszieht schadet das vor allem den Beiden. Ich will dass sie die Schule gut abschließen.
[doublepost=1608916294,1608916233][/doublepost]Das frage ich mich auch, wie lange dieser unschöne Zustand andauern soll, bis er sich dann mal entschieden hat...
[doublepost=1608916424][/doublepost]2021 heißt das
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Das frage ich mich auch, wie lange dieser unschöne Zustand andauern soll, bis er sich dann mal entschieden hat...
Da solltest du eine Frist setzen.
Wobei immer noch die Frage bleibt, was wenn er sagt "ach ich bleib doch"?
Es wird doch nie mehr so sein wie vorher :hmm:

Auch für deine Kids nicht. Die sind doch alt genug, um zu wissen was fremdverlieben bedeutet.
Und sie können auch spüren, was das mit dir macht!
Zumal es hier ja auch um ehelichen Betrug geht, wenn ich das richtig verstanden hab. Also er hat dich ja schon betrogen. Das alleine ist schon ein Trennungsgrund, selbst wenn er sich nicht verliebt hätte.
 

Benutzer181873  (53)

Ist noch neu hier
Ja, muss ich dir voll und ganz Recht geben... Ich werd schon klar kommen alleine mit den beiden...
 

Benutzer180354  (29)

Klickt sich gerne rein
Erstmal kann ich Dir sagen das mir Leid tut was Du / Ihr gerade durchleben müsst.
Auf der einen Art könnte man sich fragen weshalb dein Mann damit nicht bis ins neue Jahr gewartet hat, auf der anderen Art wird Ihn das selbst belastet haben und er wollte euch an Weihnachten keine heile Welt vorheucheln.

Auch wenn es schlimm für euch als Familie und für Dich als Frau ist, du kannst aber froh sein das du einen Mann hast der so viel Mut hat und euch allen das aus eigener Kraft mitgeteilt hat.
Die mehrheit bekommt, wenn überhaupt, irgendwann mit das der Partner eine Affäre hat und betrügt seinen Partner / in eventuell über einen langen Zeitraum.
Hättest du das in einem halben Jahr allein rausbekommen dann wäre Dir auch nicht geholfen.


Ich wäre froh gewesen wenn meine Frau mir nach 7 gemeinsamen Jahren mitgeteilt hätte das Sie sich neu verliebt hat, stattdessen habe ich rausgefunden das Sie mir fremd geht.
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
@ Krava: Unsere Kinder machen 2020 ihren Schulabschluss. Wenn er auszieht schadet das vor allem den Beiden. Ich will dass sie die Schule gut abschließen.
verstehe ich nicht?
du meinst 2021? und wenn, dann beginnen sie doch eine Ausbildung, oder nicht?
warum sollten sie die Schule nicht gut abschließen, wenn er auszieht?
 

Benutzer181873  (53)

Ist noch neu hier
Ja, ich meine 2021... hatte ich auch oben noch korrigiert.
Beide haben eine sehr enge Bindung zu ihrem Vater.
Und ein Auszug wäre noch schlimmer.
[doublepost=1608918101,1608918060][/doublepost]Mein Sohn wird eine Ausbildung machen, meine Tochter wird weiter zur Schule gehen und Abi machen.
[doublepost=1608918360][/doublepost]
kannst aber froh sein das du einen Mann hast der so viel Mut hat und euch allen das aus eigener Kraft mitgeteilt hat.
Er hat es nicht aus eigener Kraft mitgeteilt... ich habe vehement nachgefragt, weil ich es geahnt habe...
 

Benutzer180354  (29)

Klickt sich gerne rein
Beide haben eine sehr enge Bindung zu ihrem Vater.
Und ein Auszug wäre noch schlimmer.

Wenn ein Auszug noch schlimmer ist, wie sieht denn dann jetzt dein Paln aus?
Willst du mit Ihm zusammen wohnen bleiben?

Enge Bindung hin oder her, die Situation ist für niemanden vopn euch leicht aber ich denke das die Kinder mit 15 Jahren mit der Situation klarkommen werden.
Was anderes wird Ihnen ja leider auch nicht übrig bleiben.
[doublepost=1608918519,1608918410][/doublepost]
Er hat es nicht aus eigener Kraft mitgeteilt... ich habe vehement nachgefragt, weil ich es geahnt habe...

Das heißt also das er Dich schon mit Ihr betrogen hat?
 

Benutzer179992 

Ist noch neu hier
Hallo Soleia,

deine Situation tut mir leid. Fühl dich gedrückt :knuddel:


... und hab das Gefühl, dass ich da komplett erniedrigt und zum Affen gemacht habe.

Ich kenne dieses Gefühl. Ich glaube es kommt, wenn man verletzt ist und deshalb emotional handelt.
Ich finde allerdings nicht, dass man sich tatsächlich erniedrigt oder zum Affen macht. Es sind manchmal vielleicht nicht die besten Worte oder Handlungen.
Bitte fühle dich nicht schuld oder weniger wertvoll.

Beide haben eine sehr enge Bindung zu ihrem Vater. Und ein Auszug wäre noch schlimmer.

Aber Du würdest vielleicht dabei kaputt gehen und die Kinder leiden darunter ebenso. Abgesehen davon, dass du ein ausreichender Grund bist. Und ich bin ein Trennungskind (war 10J alt) und kann heute weiterhin wie schon nach der Trennung sagen; es war das beste, was meine Eltern tun konnten. Auch wenn die Sache an sich natürlich sch**** ist. Ein Zusammenleben ohne Liebe ist schlimmer - für jeden.

Ich würde auch erstmal Abstand sagen und dann nochmal intensiv reden. Wenn er gehen möchte, dann sei dir so viel wert es anzunehmen.

Fühl dich gedrückt und ich schicke dir viel Kraft :love:
 

Benutzer180757  (46)

Sorgt für Gesprächsstoff
Auch ich spreche Dir mein Mitgefühl aus! :cry:

Hier wird oft geschrieben, wenn ein Partner (meist die Frau) fremdgeht bzw. sich fremdverliebt, hat der andere Partner (meist der Mann) immer mit dazu beigetragen. Von dieser Pauschalierung halte ich überhaupt nichts - nur falls Du solche Gedanken hast. :rose:
Er wollte sich nichts anmerken lassen und erstmal Weihnachen feiern, als wäre nichts gewesen.
Ich denke dass ihm die Sache auch schwer fiel und es ihm nicht darum ging, Euch möglichst lange zu hintergehen.

Du schreibst Du möchtest ihn nicht verlieren, bist aber garstig zu ihm. Verständlich! Aber wenn Ihr wirklich Eure Möglichkeiten ausloten wollt, müsst Ihr Nachdenken und auf ein niedrigeres Emotionslevel kommen, und das braucht nunmal Zeit.

So lange sollte er ausreichend Abstand zu der anderen halten wenn er es ehrlich meint mit dem Nachdenken. Würde mich aber nicht wundern, wenn sie längst schon feste Pläne mit ihm schmiedet und ihm Druck macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer152906 

Meistens hier zu finden
@ Krava: Unsere Kinder machen 2020 ihren Schulabschluss. Wenn er auszieht schadet das vor allem den Beiden. Ich will dass sie die Schule gut abschließen.

Das lässt sich mMn nicht voraussagen. Vielleicht wirst es die Kids negativ beeinflussen, vielleicht auch nicht. Hier solltet Ihr sehen, das Ihr trotz allem keinen Rosenkrieg anfangt. Dann sollte die Gefahr, das die schulischen Leistungen der Kids darunter leiden, hoffentlich nicht so groß werden.

Davon abgesehen ist das ganze natürlich trotzdem nicht toll. Kann mir gar nicht ausmalen, wie einem das zu so einem eh nicht nicht normalen Weihnachten zusetzten muss.
 

Benutzer172046 

Sehr bekannt hier
Ich nehme an, wenn eure Kinder 2021 die Schule fertig machen, wird das im Frühjahr bzw. Sommer sein - das ist noch genug Zeit, das Gröbste zu regeln! Und es ist echt scheiße, täglich die Trennung vor Augen zu haben, weil die Eltern beide noch da sind und sich gegenseitig angiften. Damit erinnert ihr sie nur jeden Tag aufs Neue an eure Misere.
Ich würde an deiner Stelle nicht warten.
Es klingt so, als hätte er sich schon gegen dich entschieden. Dann zieh die Trennung durch und schaff klare Zustände, sowohl für dich als auch für eure Kinder.

Es ist alles scheiße, und wird noch sehr anstrengend werden, aber das geht auch vorüber. Ich wünsche dir ganz viel Kraft für das alles.
 

Benutzer171790 

Öfters im Forum
Vor 20 Jahren war eine Frau mit 3 Kindern in ähnlicher Situation. Ihr Mann eröffnete ihr eines abends, er habe sich in die gemeinsame, geschiedene Freundin schwer verliebt und überlegt die Scheidung. Ihr war bekannt, dass er sie jahrelang, nach deren Scheidung freundschaftlich betreut und besucht. Zu diesem Zeitpunkt hatten die beiden noch keinen Sex.
Sie war zwar fassungslos, ersparte sich aber Vorwürfe oder Streitereien, im Gegenteil, sie suchte seine Nähe und kämpfte mit ihren Waffen. Sie wusste, dass die Freundin beim Sex eher verklemmt und prüde war und zog alle Register ihres sexuellen Repertoires um ihn zu verführen und zu fordern. Dies und auch der Umstand, dass sie bis dahin eine glückliche, ungetrübte Beziehung führten, brachten ihren Mann nach mehreren Wochen dazu, sich für sie und die Kinder zu entscheiden.
Ich wünsch dir, dass es dir auch so ergeht wie meiner Frau und meinen Kindern, dass sich dein Mann für euch entscheidet, wie ich mich für sie entschieden habe. Meine Frau hat diese Krise relativ rasch, ohne lange Nachwirkungen oder Beeinträchtigungen überstanden.
Meine tiefen Liebesgefühle für die andere Frau habe ich meiner Frau bei der 1. Aussprache mitgeteilt und danach mit ihr nicht mehr darüber gesprochen, um sie nicht noch mehr zu verletzen und zu verunsichern.
Sie selbst erwähnte im Zuge eines der Gespräche, dass ein Seitensprung zwar belastend,aber nicht so gefährlich und gefährdend für uns gewesen wäre, als eben die Gefühle für die andere Frau.
Wir waren nie getrennt und hatten auch in der Krise keine getrennten Schlafzimmer. Die Kinder bekamen nichts mit, das jüngste war 8.
Meine Frau ist an sich sehr eifersüchtig, hat aber in dieser schweren Zeit keine Vorwürfe erhoben oder Streit gesucht. In den Gesprächen habe ich ihr oft erklärt, wie es passieren konnte. Sie hatte nie Zweifel, dass ich mit der Freundin wirklich keinen Sex hatte.
Es hat einige Monate gedauerte, bis ich von der anderen emotional weg kam, wobei ich aber schon unmittelbar vorm Suizid stand, bis ich meinen Fehler glasklar erkennen konnte.
Diesen Zustand hat aber niemand mitbekommen.
Zwischendurch sprach ich mit einem Freund, einem Psychologen, weil ich mir Sorgen um die Freundin machte. Er bekam deshalb das Ganze mit und konnte mich so, für mich unbewusst, helfend steuern.
Meine Frau hatte absolut keine Schuld, dass ich mich in die andere verliebt habe.
Wir waren zu dem Zeitpunkt 21 Jahre verheiratet, w 40, m 45, die andere 35.
Wir hatten die Kinder nie involviert, die beiden großen waren 20 und 17.
Vielleicht war es für uns gut, dass wir ehrlich keine verletzenden und schuld zuweisenden Streitigkeiten hatten und in den Gesprächen immer ruhig und sachlich blieben, obwohl Anspannung vorhanden war.
Trotz allem berechtigtem Ärger, vermeidet, dass ihr nicht verletzend und beleidigend und demütigend werdet, sonst wird ein möglicher Rückweg unnötig erschwert.
Vielleicht ist etwas hilfreiches für dich dabei.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren