Mein Leben mit 27

Benutzer38900 

Verbringt hier viel Zeit
Ich halte von solchen Dating-Seiten nichts. Der größte Teil der dort
angemeldeten Mitglieder sind Männer, das senkt die Chancen jeden
einzelnen Mannes schon um einiges. Dann werden die meisten Frauen
dort von Mail nur so überschüttet. Da ist klar, daß die Frauen nicht
auf alle Mails antworten können/wollen. Ich betrachte solchen
Seiten eher als Abzocke für verzweifelte männliche Singles.

Sehe ich auch so. Als Mann ist man da von Vornherein im Nachteil, weil wir dort wie du sagst in der Überzahl sind, und aber auch, weil viele unserer Gurkenträger-Kollegen die Frauen mit primitiven Mails "anbaggern", für die ich mich schämen würde. Dadurch hat man als Mann dort per se schon einen schlechteren Ruf.

Ich jedenfalls nehme diese Seiten im Allgemeinen nicht besonders ernst. Ab und zu versuche ich es mal, weil ja vielleicht doch mal eine Frau dabei ist, die Lust hat zu antworten (ist ja durchaus schon vorgekommen). Aber der Frust ist meistens vorprogrammiert und dann lasse ich es schnell wieder bleiben. Bezahlen jedenfalls werde ich für sowas nicht mehr (habe ich mal kurzzeitig gemacht, aber das ist Halsabschneiderei ohne entsprechende Gegenleistung. Für 20€/Monat kann ich auch was anderes machen).
 

Benutzer26974 

Verbringt hier viel Zeit
Es gibt auch freie Seiten die nichts kosten und sich über wErbung finanzieren. Ich denke aber auch, man sollte das nicht ZU ernst nehmen aber es ist bei mir im Bekanntenkreis schon vorgekommen, daß sich da was ergeben hat :smile:
 

Benutzer38900 

Verbringt hier viel Zeit
*deleted* (will das Thema Dating-Seiten nicht weiter ausdehnen)
 

Benutzer58940 

Verbringt hier viel Zeit
So wie es Leute gibt die nicht mit Hammer und Nagel, einem Ringschlüssel und Zündkerzen umgehen können (zwei Linke Hände), so gibt es Leute die einfach mit Frauen nicht umgehen können. Zu dieser Spezies gehörte ich.

Alles eine Frage der Übung und der richtigen Techniken, so ist es sowohl mit Werkzeugen, als auch mit Frauen. Kein Meister ist jemals vom Himmel gefallen, Naturtalente in Sachen Frauen mal ausgenommen.

Gewisse Ansprüche zu haben ist sehr wichtig, die habe ich natürlich an eine Frau auch, vor allem aber charakterlicher Natur. Aber wenn das immer schon losgeht mit diesem "er sollte mindesten 1,86m groß sein", dann nervt mich das.

Nur ein kleines Beispiel:
Eine Frau die ich nicht attraktiv finde (sowohl charakterlich als körperlich) könnte ich nie lieben. Ich habe mal versucht eine mir unattraktive Frau aus Not zu verführen. Am Ende haben wir uns nur zerstritten, wahrscheinlich deswegen, weil mein Interesse an ihr nur (eher widerwillig) gespielt war. Und ja, mich nerven auch diese hochgestellten oberflächlichen Ansprüche (wie bei der Arbeitssuche, wo es fast nur darum geht, wer das bessere Zeugnis hat :kopfschue )
 

Benutzer38678 

Verbringt hier viel Zeit
wie bei der Arbeitssuche, wo es fast nur darum geht, wer das bessere Zeugnis hat :kopfschue )

Off-Topic:
Bei der Arbeitssuche finde ich aber gut das es so ist, wie es ist mit den Zeugnissen. Denn für seine Noten musste jeder was leisten, der eine mehr, der andere weniger aber im Endeffekt haben alle was geleistet und deswegen finde ich es schon gut, dass man dann auch denjenigen nimmt der am meisten geleistet hat.


 

Benutzer38900 

Verbringt hier viel Zeit
Eine Frau die ich nicht attraktiv finde (sowohl charakterlich als körperlich) könnte ich nie lieben.

Richtig. Was für einen nun attraktiv ist, das ist zum Glück sehr individuell. Und das müssen deshalb noch lange keine Super-Frauen mit Modelfigur sein. Den Charakter finde ich insgesamt auch viel wichtiger, wobei ich von ihrem Aussehen natürlich auch angetan sein möchte.
 

Benutzer61128 

Verbringt hier viel Zeit
Hi!
Ich bin noch relativ neu hier.

Also kann ich dir nur raten: Vergiß, dass du ne Freundin willst!

Ich bin seit 2 Jahrzehnten Single und war jetzt ein halbes Jahr Depri, weil ich vorher kaum Erfolg mit Frauen hatte. War in etwa auch so schüchtern wie du und ging meist in Bars, Disco alleine, aber ohne Erfolg.

Lenk dich ab! Es gibt soooooooo viele wichtigere Dinge als Beziehung und Freundschaft. Ich weiß, es ist schwieriger als ich hier schreibe, aber, wie von meinen Vorrednern schon erzählt, wirst du kaum Chancen haben, wenn du nur an das Eine denkst und somit verzweifelst wirkt.

Setz dich für dein Hobby bzw. deinen Beruf ein! Arbeite dich hoch, aber mach es für dich selbst und nicht für die anderen! Das mag zwar hart klingen, ist aber in unseren be********** Zeiten notwendig, wenn du jemand sein willst.

Ne Freundin bedeutet Prioritäten zu setzen. Stell dir vor, was diese ganzen Päarchen erreichen könnten, wenn sie nicht wie blöde im Park herumspazierten, sondern sich um viel wichtigere Dinge kümmern würden. Frauen halten dich von der Arbeit ab und zerstören sogar Freundschaften, wie ich von einigen Kumpel gehört habe. Und solange du beide Arme hast, ist es auch nicht weiter schlimm :zwinker:

Ich will nicht sagen, dass es schlecht ist eine Frau zu haben, auch ich wünsche mir noch immer öfters jemanden an meiner Seite, doch ich möchte dir auch sagen, dass ne Freundin Zeit und Entbehrung mit sich zieht.

Um dich aufzumuntern: Sei erfolgreich und zufrieden im Leben :smile:

Wer zufrieden und erfolgreich ist, zieht die Leute magisch an. Hohe Positionen, Titel, Ränge machen dich attraktiv und wer attraktiv (unter Attraktivität verstehe ich nicht vorrangig das Aussehen, sondern vielmehr wer DU selbst bist!) ist, der hat auch Erfolg mit Frauen und auch anderen Leuten! Wir sind schließlich Herdentiere und das Alpha-Männchen bekommt die meisten Weibchen :knuddel_alt:

Hoffe meine Ratschläge helfen dir, so wie sie mir geholfen haben. Wichtig ist: Du brauchst Geduld! Versuche deine Sehnsucht nach Liebe mit Hobby und Arbeit zu überlagern und wenn du dich erst in dein Umfeld eingearbeitet hast, sei es in Hobby und Arbeit, und du von vielen respektierst wirst, dann wollen die meisten Frauen von allein mit dir flirten :grin:

Danke auch Dir für den Versuch der Aufmunterung.

Beruflich läuft es bei mir wirklich super. Kann mich echt nicht beklagen, bin sogar äußerst glücklich damit. Es klappt aber leider überhaupt nicht, dass mein Beruf die Sehnsucht nach Liebe überlagert. Für mich ist der Beruf nicht wichtiger als Liebe oder Freundschaft; es sind alles Standbeine im Leben und ich bin ganz und gar nicht der Typ dafür, sich über den Erfolg im Beruf zu definieren. Letztendlich bedeutet mein Beruf für mich zweierlei: es ist eine Beschäftigung, die mir Spaß macht und die ich jeden Tag nachgehen kann. Aber es ist auch eine Voraussetzung, um eine Familie ernähren zu können.

Ich beneide die Leute, die eine Partnerschaft führen und glaube, im Gegensatz zu Dir, dass sie sehr viel erreicht haben. Leider kann ich bekanntlich nicht von Erfahrung sprechen, aber ich stelle mir eine Partnerschaft auch für das Berufsleben positiv vor. Schließlich gibt es auch da höhen und tiefen. Die Partner können sich über des anderen Erfolg mitfreuen, oder aber bei Misserfolgen auffangen. Besonders letzteres bewirkt einiges an Stabilität im Berufsleben. Ich weiß nicht, ob das nur Idealvorstellungen sind, ob man das Gleichgewicht zwischen beruflichen und privaten Leben in heutiger Zeit wirklich noch finden kann, aber ich solange ich es nicht selbst erlebt habe, kann ich diese Frage gar nicht beantworten :smile:

Versuche also weiterhin Geduld zu haben, nur bleibt mir ja auch nichts anderes übrig.

Gruß
Hape
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren