Mein Freund will mich immer einschüchtern, indem er so tut als würde mich gleich schlagen :'(

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer68737  (38)

Sehr bekannt hier
Gülaay schrieb:
Ich weiß, dass es solche Anlaufstellen gibt aber ich kann mir im Leben nicht vorstellen zu so einer zu gehen. Mir wäre das so unendlich peinlich

Dann ist der Leidensdruck noch nicht groß genug. Aber warte es ab, dass kommt noch wenn er dich bald noch schärfer ran nimmt, deine Freiheit einschränkt indem er dich einsperrt und dich beim Versuch dich zu widersetzen Grün und Blau schlägt.

Entschuldige das klingt hart. Leider hab ich mit muslimischen Männern diese Story schon zu oft gehört. Ich verurteile niemanden aber diese Ansicht die manche über Frauen haben ist meiner freien Meinung nach total krank.
 

Benutzer102728 

Verbringt hier viel Zeit
nimm Abstand soviel du kannst, geh zu deinen Eltern, Freunden oder Ähnliches
sorry das ist unterste Schublade, Gewalt hat in einer Beziehung nichts zu suchen

ansonsten ruf die Polizei wenn er gewalttätig wird oder zeig ihn an, aber lass dich nicht unterkriegen und "hinhalten"
aber Schuldgefühle von ihm... was würde dir das bringen? garnichts, glaubst du er ändert sich... bezweifle ich und du würdest es nun nur aushalten und versuchen es zu überstehen :frown:
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
kann es sein, dass er "schlechten einflüssen" ausgesetzt ist? ich komme darauf, weil du meintest, dass er früher nicht so war. gerade bei solchem islamischen extremverhalten ist es ja oft so, dass diese leute eigentlich recht normal "deutsch" sozialisiert wurden und dann aus irgend einem grund eine radikale glaubensphase durchmachen. ich denke das kommt oft, weil sie irgendwelchen leuten ausgessetzt sind die ihnen flausen wie "der mann muss seine frau im griff habe" in den kopf setzen und diese männer sich dann quasi gegenseitig überbieten wie gut ihre frau spurt.

oft ist so was nur ne phase die vorbei geht (die oft aus einer identitätskrise heraus einen selbstfindungsprozess einleitet wobei die krasse islamische position identität schafft und sich auch abgrenzt), aber es kann auch noch schlimmer werden und irgendwann bist du wirklich im krankenhaus. ob du das wirklich rausfinden willst...
 

Benutzer127309 

Klickt sich gerne rein
Er denkt wahrscheinlich, du bist ihm verpflichtet. Er sieht dich als Sklave. Er hat dich in der Hand und das weiß er...
Allein das er nach dem ersten Sex so etwas von sich gibt, zeigt was für ein A......... er ist. Anstatt zu dir zu halten. Nein, macht er mit seinen Machenschaften weiter....und du lässt es zu. Er schlägt dich dann auch noch.... kriegst ein Veilchen. Eine Frau zu schlagen? TTTTSSS geht gar nicht.
Keine Religion bzw. Nationalität kann dies befürworten. So etwas gibt es einfach nicht!!!
Also bitte was soll denn noch passieren, dass du wegrennst...gebrochenes Bein? gebrochener Arm? Im schlimmsten Fall... will ich garnicht daran denken....
Oder die Drohungen, die er von sich gibt...
Du hast Angst vor ihm. Du sagst, wenn er das herausbekommt, kriege ich massive Probleme. So einen Kerl brauchst du nicht! Ist dir das klar? Wo leben wir, in der Steinzeit?
Stell dir vor, du wirst noch schwanger?....

Ehre hin oder her. Willst du dein Leben einfach so wegwerfen. Bist du dir nicht wertvoll?
Deinen Eltern kannst du es vllt erklären, vllt aber auch nicht. Auch wenn du freiwillig Sex hattest. Trotzdem gehören dazu zwei Menschen, heißt also er ist auch dafür verantwortlich.

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!!!
Das ist keine Liebe!!!! Sondern deine Vorstellung von Verpflichtung... fühl dich ihm gegenüber nicht verpflichtet!!!

Ich drücke dir die Daumen! Wir wissen, dass du es schaffst deinen eigenen Weg zu gehen (ohne ihn)

LG Tavia
 

Benutzer99742 

Öfters im Forum
Keine Religion bzw. Nationalität kann dies befürworten. So etwas gibt es einfach nicht!!!
Sehe ich eigentlich auch so. Oftmals sind es eher Gruppen von Familien, oder was auch immer die total zurück geblieben, oder schlichtweg ungebildet sind in denen Gewalt häufig vorkommt. Wahrscheinlich wird man von den Nachbarn auch noch ausgelacht, wenn man sich nicht eben wie alle anderen verhält und das geht ja gaaaar nicht, bloß kein Fortschritt :rolleyes:

@TS:
Wie steht es denn nun mit deiner Familie? Sind die eher altmodisch, also wäre eine Trennung für sie sehr problematisch?
Ich kann mir gerade sehr gut vorstellen, dass du dich aus Scham nicht von deinem Freund trennen willst, weil es eben auch Probleme mit und für die Familie bedeuten würde.
Du kannst deine Familie doch wahrscheinlich gut einschätzen, wie würden die denn reagieren, wenn du ihnen alles erzählst?
Gut, du hast angedeutet, dein Vater würde wohl dir die Schuld in die Schuhe schieben, aber bist du dir da ganz sicher?
Ebenso glaube ich wäre es auch problematisch, wenn du sagen würdest er hätte dich zum Sex gezwungen, weil man anfangs dich wieder für unrein und beschämend halten würde.
Aber ich glaube, dass es in solchen altmodischen Familien einfach etwas Bedenkzeit braucht. Vielleicht reagieren sie am Anfang nicht wie du es wollen würdest, aber nachdem sie es durchdacht haben, können sie doch gar nicht anders als auf deiner Seite zu sein, EGAL was die anderen davon halten.
Auch wenns keine Lösung ist, wäre ich dein Vater würde ich den Penner wahrscheinlich selbst verprügeln ^^

Ansonsten denke ich, dass bei deinem Freund die Verliebtheit wahrscheinlich komplett weg ist. Du warst mal vielleicht seine Prinzessin, aber da steht die Betonung auf warst. Es klingt so, als würde er glauben alles mit dir machen zu können, jetzt wo er dich eh schon hat. Durch diese Sex Geschichte meint er dich ja auch noch erpressen zu können. Das zeigt doch seinen wahren Charakter!! Der Typ den du kennengelernt hast könnte genauso gut einfach eine Fassade gewesen sein.
Wie läuft das denn in seiner Familie? Geht sein Vater auch so mit der Mutter um? Daran kannst du dich eigentlich gut orientieren.

Und in jedem Fall solltest du dich trennen. Egal was deine Familie dazu sagst, wie sehr du an seinem "damaligen" ich und der Beziehung hängst, egal wie viel Angst du gerade hast. Ansonsten bereust du es für den Rest deines Lebens.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Oh mann...
das ist aber ein ganz schöner Knoten..und du steckst mitten drin und drehst dich im Kreis...

Vielleicht hilft es dir ein bisschen der Realität ins Auge zu blicken. Damit meine ich: Man spiel durch, wie es weiter gehen wird, ohne irgendwelche Hoffnungen auf unwahrscheinliche oder gar unmögliche Dinge, sondern nur logisch schlussfolgern, was sehr wahrscheinlich ist.

Zu deinem "Freund":
Ich bin sehr davon überzeugt, dass er dich nicht liebt. Vielleicht ist er auch so erzogen worden, dass er niemals jemanden lieben kann, nicht einmal sich selbst. Er ist innerlich ein lächerlicher Schwächling, der vor jedem kuschen wird, der stärker zu sein scheint. Er wird im Leben einfach keinen Halt haben. Niemand, ausser seinen Eltern, hat ihm erklärt, wie man glücklich ist und wie man mit anderen Menschen umgehen sollte. Er hat nur diese paar schlechten und falschen Regeln und ist nicht in der Lage sich selbst welche zu machen. Gedanken wie deine sind ihm fremd, denn wenn er auch nur einen kleinsten Millimeter von seinem Verhalten abweicht, könnte es ja sein, dass es "falsch" ist, was er macht.
Diese Einteilung in "richtig" und "falsch" ist ihm enorm wichtig und ich denke, sie wird auch in deinem Leben eine gewisse Rolle spielen. Gerade Religionen und Sekten arbeiten mit "richtig" und "falsch", was auch der Grund ist, warum ich sie allesamt für "falsch" und verlogen halte. Dazu gibt es später mehr.

Deinen "Freund" kannst du jedenfalls nicht ändern. Je unsicherer er wird, desto rigoroser und härter wird er durchziehen was er begonnen hat. Er hat ja schon ein paar Ausrutscher begangen, die auch in einer muslimischen Gesellschaft nicht akzeptiert werden würden und hat eine höllische Angst davor, dass jemand es mitbekommen könnte. Deswegen setzt er dich auch mehr und mehr unter Druck. Aber ändern kannst du ihn nicht. Wie auch? Du kannst ja schlecht Gedanken in seinem Gehrin einplfanzen.

Zu deinen Eltern:
Vielleicht sollte ich vorweg erwähnen, dass ich einen Hals auf Leute habe, die in ein anderes Land ziehen, dort vielleicht gar mehrere Generationen leben, und anschließden immernoch behaupten sie wären aus einem anderen Land. Das gilt für mich für Deutsche in Spanien ganz genauso wie für Italiener in Deutschland, denn ES SIND KEINE. (Auch dazu später mehr)
Wie sie reagieren werden, weisst du nicht, du weisst aber, dass sie Probleme machen werden. Sie werden ihre eingefahrenen Verhaltensmuster (zu denen auch, aber nicht ausschließlich die Religion gehört) vorziehen, noch lange bevor sie für dich als Person da sind. Ich habe ein bisschen dein Eindruck (und das gibt es leider recht häufig), dass bei dir zu Hause keine Liebe herrscht. Es gibt eine hirarchie und eine Art Gewaltherrschaft (mindestens geistige, vl. körperliche Gewalt: BEIDES IST SCHLIMM). Das ist jetzt nur eine Vermutung. Trotzdem sehe ich nicht viel Rückhalt.

Zu deiner Relition:
Ich habe mich schon viel über Religion ausgelassen, unter Anderem auch hier im Forum. Kurz gesagt: Ich kann keine wirklich leiden und bezeichne mich selbst als Atheist. Das hat einen Grund.
Ich glaube, dass Menschen Religion nur dann "brauchen", wenn sie selbst nicht in der Lage sind sich eine eigene Moral und einen eigenen Verhaltenskodex aufzubauen.
Ich als Atheist habe mir selbst überlegt, was ich für gut befinde, was ich für weniger gut halte, was ich akzeptieren kann und was ich nicht akzeptieren kann. Man kann es schon fast als eine Art persönliche Philosphie bezeichnen, an der ich bis heute arbeite. Es ist aber viel leichter sich von irgendwem anders vorbeten zu lassen, was "richtig" und was "falsch" ist. So lange ich nämlich alles mache was "richtig" ist, brauche ich keine Angst zu haben und muss mich für nichts schämen - glauben die betroffenen...ganz fest.
Nun passen aber die meisten Religionen erstens nicht in die akutelle Gesellschaft und die Religion, sind zweitens selten wirklich Menschlich und werden drittens meist so rumgedreht, dass der stärkere NOCH mehr Macht anhäufen kann.
Nimm die Sicht deines "Freundes": Er kann ne geile Frau vögeln, immernoch eine andere heiraten, seine Wut dran auslassen, seine Unsicherheit abladen und sie nach Herzenslust, wie eine Puppe, steuern. Er hat sich alle Türen aufgehalten und wird in der "muslimischen Gesellschaft" trotzdem akzeptiert.
An dem Bild ist doch alles falsch, was nur falsch sein kann, findest du nicht?

Zu dir:
Du bist Deutsche.
Schockiert?
Warum?
Du bist doch hier geboren. Du sprichst die Landessprache offenbar fließend.
Du bist Deutsche.
Alles andere wäre auch schwachsinn. Du bist hier geboren, du hast die Kultur um dich herum, die zu dieser Wetterlage, zu dieser Menge an Technologie, zu diesem Teil der Welt gehört. Würdest du zurück in das Ursprungsland deiner Eltern(?) geschickt werden, wärst du mehr Deutsche, als es sich deine Eltern vorstellen können und auch sie würden nicht mehr so sehr als Gleiche unter Gleichen angesehen werden, davon bin ich überzeugt.
Sicher lebst du etwas zwischen den Weltern, denn deine Erziehung war sicherlich alles andere als Deutsch. Trotzdem wirst du hier leben und vermutlich auch hier bleiben. Damit entscheidest du dich aber auch wirklich hier zu leben. Würdest du denn z.B. deinen Kindern auch so ein Leben antun wollen? Weiter Fremd unter Fremden zu sein, egal wo sie hin gehen?
Ich weiss, dass es schwer ist, aber du solltest dir sehr viele Gedanken machen, wo du einmal hin willst. Was möchtest DU für DEIN Leben.

Zu deiner Situation und dem was daraus werden kann:
Damit kommen wir zum wichtigsten Punkt: Deiner Zukunft.
Ich habe mal einen schönen Spruch gehört, der grob übersetzt lautet "Dein Zugticket in die Zukunft ist ein Blankoticket". Da kann man noch einen drauf setzen und sagen "Dein Ziel kannst du jeden Tag selbst neu eintragen".

Grob bedeutet das: Du kannst jederzeit die Richtung wechseln, wenn du feststellst, dass es nicht mehr weiter geht, oder dass du einfach keinen Bock hast so weiter zu machen und es wird immer "richtig" sein.

Du kannst so weiter machen, ich gebe dir aber Brief und Siegel, dass du früher oder später regelmäßig verprügelt wird. Denn wenn du erstmal nur noch im Haus bleiben darfst, dann kann auch keiner sehen, wenn du ein Blaues Auge hast..das weiss er auch! Er ist ein Schwächling und er wird sich bald nicht mehr unter Kontrolle haben. Deine Eltern werden wegsehen, sobald ihr verheiratet seid.
Vielleicht lässt er dich irgendwann auch fallen, schließlich ist er ja keinerlei gesellschaftliche Verpflichtung eingegangen...er hat dich ja nicht geheiratet...

Wenn du dich verabschiedest kann es sein, dass dir deine Eltern auch in den Rüken fallen. Was ändern sich dann für dich? Was ist das Schlimmst was passieren kann? Verstoßen dich dein Eltern z.B., dann kannst du von der bitteren Realität ausgehen, dass sie dich niemals geliebt haben. Wäre das dann nicht einfach mal ehrlich? Wenn ich jemanden wirklich und ehrlich liebe, dann möchte ich doch, dass es demjenigen gut geht. Wenn also jemand, jemand anderen stark verletzt, verleugnet und demjenigen einfach so weh tut, ohne zu fragen, dann hat das in meinen Augen nichts mit Liebe zu tun. Dann höre ich lieber ganz ehrlich, dass ich diesem Menschen Scheissegal bin. Dann kann ich mein Leben nämlich ohne diesen Menschen viel viel besser gestalten.

Schau...du hast scheinbar gute Freunde und das gibt mir für dich Hoffnung. Das ist entscheidend. Du scheinst nämlich nicht sooo tief drin zu stecken, dass du dir Freunde hast verbieten lassen. Noch nicht. Noch sind sie diejenigen, die dir auf JEDEN FALL helfen werden. Ich WETTE meinen Hintern (und ich mag meinen Hintern), dass du bei mindestens zweien eine Couch zum übernachten findest, wenn alle Stricke reissen.
Vielleicht kannst du dich deiner besten Freundin mal privat anvertrauen und ihr sagen, dass sie es auf keinen Fall weitererzählen darf, weil dir sonst evtl. Rausschmiss und Gewalt drohen.

Viele andere Möglichkeiten gibt es nicht, oder?
Vielleicht kannst du berichten, was es noch für wege gibt...manchmal ist es einfach so, dass es keinen Königsweg gibt. Keinen Weg, bei dem ALLES gut wird. Dann ist es aber wichtig herauszufinden, mit welchem Weg man am Besten leben kann. Ich sehe aber nicht, dass du mit diesem Kerl eine halbwegs vernünftige Zukunft haben wirst.

Was tun:
Du solltest in meinen Augen anfangen, dein Leben selbst in die Hand zu nehmen. Das wird vermutlich erstmal sehr ungewohnt sein, weil dein Vater und dein "Freund" dir ja eingetrichtert haben, dass du unmündig bist und immer bevormundet werden musst...dein ganzes Leben. Du scheinst mir aber nicht jemand zu sein, bei dem das so ist. Ich sehe eine junge Frau, die unzufrieden mit ihrem Leben ist und die gerne frei wäre.
Das geht natürlich nicht von einem Tag auf den nächsten. Es gilt langsam anzufangen und einen ersten Schritt zu wagen, denn auch die längste Reise beginnt mit einem ersten Schritt und EIN Schritt ist nicht so schwer, oder?

Ich empfehle dir ein Sorgentelefon. Die dinger sind kostenlos (AUCH VOM HANDY!), es finden sich sogar hier im Forum Nummern und sie sind absolut anonym. Klar sind da keine ausgebildeten Therapeuten, aber du kannst einfach mal jemandem von deinen Sorgen erzählen. Manchmal reicht das schon um Gedanken anzustoßen. Der andere muss oft genug gar nichts sagen. Man ist ja gezwungen, seine ganzen Gedanken in Worte zu fassen und sie zu sortieren. Wenn man Gedanken sortiert, dann kann man sie besser erfassen und gewinnt einen Überblick. Wenn man einen Überblick gewinnt, weiß man auf einmal was fehlt und was zu tun ist.

Die nächsten Schritte muten dann fast wie eine klassische Projektplanung an:

- Informationen besorgen
Was kann ich überhaupt machen...was für Möglichkeiten habe ich? (Freunde, Threapien, ausziehen, aber auch Sachen wie, sich etwas gönnen, Ausbildung machen, usw.)

- WIE kann ich zu meinen Zielen kommen
Was gibt es für Zwischenziele? Was muss ich besorgen, erledigen, durchdrücken?

- Tasks abarbeiten
Jeden Tag einen Schritt machen.



Lass dich nicht hetzen, aber stehe niemals still. Wenn du "nichts" unternimmst, ist das auch eine aktive Entscheidung. Du trägst dann trotzdem die Verantwortung für den Fortgang deines Lebens. Oft genug habe ich es erlebt, dass jemand gesagt hat "Ich hab doch gar nichts gemacht"...und ich denke mir 'ja...du hast dich entschieden das zu tun, du hättest aber auch etwas anderes tun können'.
Fast immer ist nämlich "nichts tun" die schlechtere, oft sogar die schlechteste Entscheidung von allen.

Ich wünsche dir für dich und eine Zukunft, dass du es packst DEIN Leben zu leben und nicht das von anderen.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Hat er keine Gefühle?

Doch, die hat er: ihn macht die Macht völlig geil, die er über Dich hat.
So lange Du dich nicht traust, Dich zu wehren, kann er mit Dir machen, was er will und das beschert ihm vermutlich höchste Höhenflüge.

Wie schon gesagt: ruf bei einer Beratungsstelle an - Du musst ja erstmal nicht persönlich hingehen, sprich ansonsten mit niemandem darüber, denn im Zweifel weißt Du nicht, wem Du wirklich trauen kannst. Besorg Dir den KOntakt zu einem Frauenhaus, aber versteck alles gut und lösch alle Anruflisten.

Ich hab auch im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit schon zwei Frauen durch so eine Situation geholfen - es ist ganz wichtig, dass Du das alles möglichst geheim hältst.

Hier wurde vor 2 oder 3 Tagen ein Prozess gegen jemanden eröffnet, der seine Freundin mal eben so in dieser "Macht-Rage" erdrosselt hat, weil er nicht wollte, dass sie mit Freunden ausgeht. Er hat null Einsicht gezeigt. Die beiden waren in Deinem Alter.
Keiner kann voraussagen, wo das alles hinführt, also nimm die Beine in die Hand und lauf, so lange Du kannst - und wenn Du deine Eltern erstmal ein paar Wochen nicht siehst.
Mehr muss man dazu nicht schreiben.[DOUBLEPOST=1362736893,1362736738][/DOUBLEPOST]
Dann ist der Leidensdruck noch nicht groß genug. Aber warte es ab, dass kommt noch wenn er dich bald noch schärfer ran nimmt, deine Freiheit einschränkt indem er dich einsperrt und dich beim Versuch dich zu widersetzen Grün und Blau schlägt.

Ganz genau so ist das.
Er wird sich nicht ändern, er wird nichts einsehen und er wird Dir wahrscheinlich irgendwann die größte Hölle bereiten, die Du dir vorstellen kannst.
 

Benutzer117617 

Öfters im Forum
Ich habe nur Deinen Beitrag gelesen und ignoriere mal gleich alle folgenden.

Er hat Dich schon mal geschlagen und ihr seid noch zusammen? Mutig noch mit ihm zusammen zu sein.
Jetzt tut er nur so, damit man es in der Öffentlichkeit nicht mehr sieht, hält Dich nur noch ganz fest am Arm oder greift sich Dein Gesicht, so dass Du weinst? Ist er jetzt dadurch netter?

Die Frage sollte nicht sein, warum er JETZT so ist, sondern was die Steigerung von seinem Verhalten sein wird? Denn genau das blüht Dir in 1-2 Jahren. Die Steigerung ist dann wieder nur Schlagen sein können, dann vielleicht an Stellen, wo man es dann nicht so schnell sieht, aber die Gewalt wird sich steigern. Was soll passieren, wenn Du Dich ihm irgendwann richtig sexuell entziehen willst und er es nicht zulassen will. Prügelt er Dich dann ins Bett, bis er dann über Dich rüber rutschen kann, egal ob Du weinst oder Schmerzen hast?

LAUF, LAUF SO SCHNELL DU KANNST, TRENNE DICH VON IHM, AM BESTEN GESTERN !!!
 

Benutzer120764  (26)

Sehr bekannt hier
Ich liebe die Person die er mal war.

Nur genau diese Person gibt es nicht mehr! Menschen ändern sich. Er findet es warscheinlcih geil das er die Macht über dich hat. Nach diesen paar Monaten ist er sich eben sicher das du bei ihm bleibst. In den ersten Monaten wo er so extrem lieb zu dir war, wollte er warscheinlich alles daran setzen das du ihn nicht irgendwann verlässt. Und das hat er ja jetzt leider geschafft. Nun ist er sich sicher und glaubt er könnte über dich und eure Beziehung bestimmen!

Lass das nicht zu! Du bist erwachsen! Auch wenn deine Eltern das nicht so sehen, aber du bist es! Bitte trenne dich von ihm, du weist nicht was er noch alles anstellen wird. Und willst du ewig so weiterleben? Die Person die er jetzt ist liebst dus nömlcih nicht mehr, was auch absolut verständlich ist.
Und wenn er zu deinen Eltern rennt und ihnen alles erzählt, dann lass ihn doch. Dann erzähl du ihnen was er alles mit dir angestellt hat! Und wenn sie danach nicht zu dir halten dann kannst du sie (so schwer es acuh ist) acuh vergessen.

Zur Not kannst du doch bestimmt einige Zeit bei eine deiner Freundinnen bleiben. Aber irgendetwas musst du tun, ansonsten wirst du warscheinlich ewig so weiterleben und dafür ist dein Leben zu schade!
 

Benutzer14120 

Verbringt hier viel Zeit
Liebe Gülaay,

ich finde es sehr gut, dass Du den Mut hattest, uns Deine Situation hier zu schildern. Das war schon der erste wichtige Schritt. Es gehört schon etwas dazu, Dir selbst einzugestehen, dass Du sehr unglücklich bist und dringend etwas an Deiner Lage verändern musst.

Viele Forenmitglieder haben hier ja schon sehr gute Anregungen gegeben. Natürlich fällt es Dir schwer, mit Deinen Sorgen an die Öffentlichkeit zu gehen. Aber weißt Du was? Das hast Du schon getan. Wir alle haben Deine Beiträge gelesen und kennen Deine Situation jetzt. Und - hat Dir jemand den Kopf abgerissen? War das alles wirklich so peinlich? Siehst Du.

Es gibt verschiedene Beratungsstellen, die Deinen kulturellen und religiösen Hintergrund teilen und die sich mit Fällen wie Deinem gut auskennen, bei denen das sozusagen Alltag ist. Du bist nicht allein mit Deinem Problem. Ich schlage Dir vor, dass Du vollkommen vorbehaltslos mal dort anrufst. Und überleg mal: Du kannst sofort auflegen, wenn Dir was ungenehm oder peinlich wird. Und der Anruf ist anonym. Und mal ehrlich - was kann schlimmstenfalls passieren, wenn Du dort anrufst?

Hier sind drei Kontakte, die Dich interessieren dürften:

1. Muslimisches Sorgentelefon: 030-443509821
http://www.mutes.de/

2. Papatya: 030 - 610062 (Jugendnotdienst)
Spezialisiert auf Beratung und Hilfe von jungen Frauen mit Migrationshintergrund
http://www.papatya.org/
Papatya bietet auch Online-Beratung an:
http://www.sibel-papatya.org/beratung.html

3. Weisser Ring: 116006 (kostenfrei)
Der Weisse Ring hat auch türkische Beraterinnen, die sich mit Gewalt und Gewaltandrohung in Beziehungen auskennen.
https://www.weisser-ring.de/internet/so-helfen-wir/opferhilfe/index.html


Spring über Deinen Schatten! Ach was, das hast Du schon gemacht!
Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute.
 
X

Benutzer

Gast
Ich muss gestehen, ich habe auch nicht alle Beiträge gelesen. Und ich kann mir auch vorstellen, dass du Angst hast, dass wenn du zu irgendjemanden gehst und es sagst bzw dir Hilfe suchst, er völlig ausflippt. Und ich denke dieser Typ wird vor nichts Halt machen. Aber du musst da irgendwie raus, denn so kannst du nicht noch dein Leben lang mit machen.

Was wäre denn wenn du dich trennst, also was würden deine Eltern sagen? Würden sie dir "nur" eine Ansage bzgl des Sexes machen? Ich meine, ich denke mal die können sich das eh denken.

Was wenn du mal mit deine Mutter redest? Oder geht das auch nicht?

Aber auch ich kann dir nur raten, die Hilfe zu suchen, wer weiß wo das noch enden wird...
 

Benutzer6428 

Doctor How
es ist ganz wichtig, dass Du das alles möglichst geheim hältst.
An dieser Stelle sei vielleicht noch gesagt, dass das keine dumme Idee ist! Du kannst im Augenblick die Reaktion noch nicht einschätzen. Es kann sein, dass er sich einfach verkrümelt, nochmal versucht dir das Leben zur Hölle zu machen und gut ist. Es kann aber auch sein, dass er dich tot schlägt. Wenn du es nicht genaustens einschtäzen kannst (und das kann niemand so wirklich), geh lieber auf Nummer Sicher und hinterlass keine Spuren!
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Wow, ich finde es toll, wie viele wahnsinnig hilfreiche und detaillierte Beiträge hier kamen. Mir geht sowas immer so nahe, das ich am Liebsten sagen würde, hey wenn du bei mir in der Nähe wohnst, komm' vorbei, hier bist du sicher. :geknickt:

Gülaay, du hast den ersten Schritt schon getan. Du hast dir eingestanden, das es ein Problem in deinem Leben gibt und hast es uns geschildert. Alles, was jetzt kommt, braucht nicht im Geringsten so viel Überwindung wie dieser erste Schritt! Greif' zum Telefon, geh' bei einer Beratung persönlich vorbei oder besuche einfach Freunde die weit, weit weg wohnen. Was machst du denn momentan? Gehst du noch zur Schule, machst du eine Ausbildung, arbeitest du, studierst du? Wie steht es um deine Finanzen, hast du ein bisschen Geld auf dem Konto?

Dir wird auf jeden Fall geholfen werden, egal ob du Geld hast oder nicht, egal ob du in deinem Wohnort bleiben musst oder nicht. Falls du eine Arbeits- oder Ausbildungsstelle hast, kannst du dir mit Sicherheit von deinem Hausarzt ein Attest ausstellen lassen - wenn du dich ihm oder ihr anvertraust.

Ich drücke dir die Daumen, das der Albtraum ganz ganz schnell vorbei ist!
 

Benutzer1515  (41)

Previously MrX
Und ich wünsche mir, dass GÜLAAY nichts schlimmes zu gestossen ist und sie hier nochmal antwortet und dann hoffentlich erzählt, dass sie es endlich getan und sich getrennt hat und Hilfe gesucht hat.
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Hier ist leider erst mal bis auf Weiteres zu, die TS weiß warum.
Sobald einige Dinge geklärt sind, geht es wieder weiter, habt aber bitte vorerst Verständnis dafür.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Es tut uns leid euch mitteilen zu müssen, dass es sich hier offenbar um einen Scherz der ganz üblen Sorte gehandelt hat. Wir haben das Ganze untersucht und sind zu dem Schluss gekommen, dass es sich bei der/dem TS um einen Fake handelt. Wir haben den Thread deshalb so lange laufen lassen, weil wir gerade bei so einem Fall zu 150% sicher sein wollten um niemanden, der wirklich Hilfe braucht zu unrecht auszuschließen. Daher bitten wir um euer Verständnis.

Hier sind so viele wirklich gute Beiträge gekommen. Wir sind sicher, dass diese sich noch für junge Mädchen als hilfreich erweisen werden, die tatsächlich ein solches Problem haben. Von daher, ärgert er euch bitte nicht zu sehr und lasst euch vor allem nicht davon abhalten weiterhin so aktiv mitzuhelfen.

euer PL- Team
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren