Mein Freund merkt nicht, dass er unsere Beziehung kaputt macht

Benutzer11742 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!
Ich melde mich nochmal. Wir sind noch immer zusammen, aber es hat sich nichts gebessert in letzter Zeit. Im Moment treffen wir uns nur noch so 2-3 Mal in der Woche, früher haben wir uns jeden Tag getroffen. Seit einem Monat haben wir jetzt vielleicht 4 Mal miteinander geschlafen oder etwas mehr als "leichtes Kuscheln" gemacht. Dabei hat sich auch nichts geändert...

Das was er macht is aber "anscheinend" nur NEHMEN und das kann es ja wohl nicht sein.
Das habe ich ihm auch bereits gesagt, doch dann sagt er immer, dass er auch viel für mich tun würde. Als Beispiel nennt er dann immer Lernen und Hausaufgaben machen... Kann man das miteinander vergleichen? Stimmt ja schon, dass er mir dabei manchmal hilft, aber das ist doch was ganz anderes...finde ich zumindest...

Freue mich über weitere Antworten!
 
M

Benutzer

Gast
Hi,

also ich geh mal davon aus, das Du seine erste Freundin bist, oder? Nimm ihn mal zum Frauenarzt mit. Dein freund hat mal ne Aufklärung nötig. Aber ich denke er wird sich weigern. Es gibt aber noch genug andere Anlaufstellen.

Dein Freund hat nach deinen Schilderungen noch nicht wirklich kapiert, das du richtig unglücklich bist. Du musst schon sehr verliebt sein, sonst hättest du ihm schon lange ein Ticket nach "Panic Island" spendiert.

Frag ihn doch einfach mal, wie er sich eine glückliche Beziehung vorstellt. Mit Details und so. Daran erkennst Du eventuell, ob ihr die gleichen Vorstellungen habt. Ändern wirst Du ihn kaum können. Zumindest nicht solange ihr zusammen seid. Ich denke das er sich deiner ziemlich Sicher ist. Vielleicht solltest du Dich nicht allzusehr hingeben und ihn etwas zappeln lassen. Damit er merkt, das wenn Er so weitermacht, dich verlieren wird.

Der vergleich mit diesen Hausaufgaben, ist mehr als lächerlich! Wär das selbe, als würde man sich fürs Müll rausbringen einen Blasen lassen.

Was gibt er Dir Gefühlsmäßig? Fühlst Du dich Wohl und Geborgen wenn er da ist? Fühlst du dich geliebt und akzeptiert? Deinen Schilderungen ist ihm deine Gefühlswelt ziemlich scheissegal. Wenn Du ein Problem ansprichst, und er darauf nur mit "Stress mich nicht" antwortet, werdet ihr wohl kaum eine Lösung dafür finden.

Da laufen bessere rum! Du wirst dabei völlig ausgenutzt. Überleg Dir ob du Freundin oder "Mutti" sein willst...
 

Benutzer11742 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!
Nein, ich bin nicht seine erste Freundin. Vielleicht könntet ihr ja mal in diesen Beitrag schauen, den hat mein Freund geschrieben...Eigentlich wollte er, dass ich darauf nicht hinweise, jedoch denke ich, dass das vielleicht helfen könnte... https://www.planet-liebe.com/vbb/showthread.php?t=54478

Dein Freund hat nach deinen Schilderungen noch nicht wirklich kapiert, das du richtig unglücklich bist. Du musst schon sehr verliebt sein, sonst hättest du ihm schon lange ein Ticket nach "Panic Island" spendiert.
Er meint immer, dass er mich verstehen könnte...aber dass ich ihn halt auch verstehen müsse...(in Bezug auf seine Panik usw.) Natürlich liebe ich ihn sehr, zumindest hab ich ziemlich starke Gefühle für ihn, auch wenn meine Gefühle zu ihm sich irgendwie von Tag zu Tag ändern. Ich weiß allerdings nicht genau wie. Ich habe seit einigen Tagen/Wochen nicht mehr so das Bedürfnis ihn zu sehen, weil mich ein Treffen mit ihm eher noch unglücklicher macht.

Frag ihn doch einfach mal, wie er sich eine glückliche Beziehung vorstellt. Mit Details und so. Daran erkennst Du eventuell, ob ihr die gleichen Vorstellungen habt.
Das hab ich ihn auch schon gefragt. Er sagt nur immer, dass Sexualität ja nicht das Wichtigste sei und fragt mich, ob ich etwa lieber einen Freund haben möchte, mit dem es im Bett gut läuft, der mich aber mies behandelt...

Vielleicht solltest du Dich nicht allzusehr hingeben und ihn etwas zappeln lassen. Damit er merkt, das wenn Er so weitermacht, dich verlieren wird.
Ihm macht das nicht wirklich was aus, wenn ich ihn zappeln lasse. Manchmal möchte er mich trotzdem sehen, auch wenn ich ihm gesagt hab, dass ich mich nicht mit ihm treffen möchte und irgendwann gebe ich dann auch nach, weil er mir ja auch irgendwie fehlt. Doch nachher gibt es meist wieder Streit und abends liege ich dann unglücklich alleine in meinem Bett und denke über alles nach....

Was gibt er Dir Gefühlsmäßig? Fühlst Du dich Wohl und Geborgen wenn er da ist? Fühlst du dich geliebt und akzeptiert?
Das ist ganz unterschiedlich. Wenn ich in seinen Armen liege, fühle ich mich sehr geborgen. Umarmungen usw. gehen von ihm jedoch sehr selten aus, was mich auch ziemlich traurig macht. Ich kann gar nicht sagen, ob ich mich geliebt fühle...eher nicht. Früher hatte ich schon das Gefühl, dass ich von ihm geliebt werde...

Danke für eure Hilfe!
 

Benutzer5958  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Man du Arme, dass hört sich ja alles nich so rosig an :knuddel:

Ja natürlich, Sex ist nicht alles, es ist ja auch in Ordnung nicht so oft Sex zu haben,
WENN der Sex dann gut ist, wenn man ihn mal hat.

Er sagt, dass er es wichtiger findet dih gut zu behandeln als gut ihm Bett zu sein,
aber behandelt er dich gut?
Es hört sich so an, als wären da ne Menge Sachen gewesen, über die ihr nie geredet habt,
die du in dich reinfrisst...
Hast du dich mal richtig mit ihm ausgesprochen?

Wünsch dir alles Gute!
 

Benutzer11742 

Verbringt hier viel Zeit
aber behandelt er dich gut?
Es hört sich so an, als wären da ne Menge Sachen gewesen, über die ihr nie geredet habt,
Ich weiß nicht...Ich fühle mich nicht immer gut behandelt, aber sicher gibt es immer Jungs, die ihrer Freundinnen noch schlechter behandelt...das sagt er mir ja auch immer.
Ja, wir haben über vieles geredet. Wir haben so gut wie gar nicht über seine frühere Beziehung geredet und über meine frühere Beziehung auch nicht, obwohl da wohl auch viel vorgefallen ist, das mich in irgendeine Weise beeinflusst hat....
 

Benutzer5958  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Jaja, aber es gibt immer Jungs die einen schlechter behandeln, das is kein Argument!
 

Benutzer24178  (37)

Verbringt hier viel Zeit
also ich hab mir jetzt mal den thread von deinen freund durchgelesen...er hatt ja wirklich panische angst...wenn du mich fragst viel zu viel angst...du solltest wirklich mit ihm eine paartherapie machen...seine angst das du schwanger werden könntest ist schon eine art von sexphobie...jetzt kann ich mir auch vorstellen warum es so mies (wenig) bei euch läuft...an deinen freund hätte ich einen tipp...wenn er dich wirklich befriedigen will gibt es ein sehr gutes buch(der perfekte Liebhaber) ...kann ich wirklich empfehlen...mein freund hatt vor mir auch keine erfahrungen...aber das buch..hach :tongue:
er muß seine angst wirklich in den griff kriegen und ich denke ohne hilfe wird er das nicht schaffen...man kann sich auch über internet/telefon von psychologen beraten lassen(vielleicht macht er ja das)...
ich drück euch ganz fest die daumen das ihr das in den griff bekommt...
lg Schaky :schuechte
 

Benutzer11742 

Verbringt hier viel Zeit
Danke für deine Tipps. Ich habe ihm auch schon vorgeschlagen zu einem Psychologen oder zu Pro Familia zu gehen. Allerdings möchte ich, dass er erstmal alleine hingeht, weil es Dinge gibt, die er alleine klären muss und die mich nichts angehen...und wenn er sich übers Internet informiert, dann nur um festzustellen, ob sich die Medikamente mit der Pille vertragen :cry:
 

Benutzer24178  (37)

Verbringt hier viel Zeit
ach du arme...aber es ist doch schonmal gut das er sich bessern möchte...ich denke euer ganzes problem ist das mit seiner angst...und wenn er sich wirklich rat bei nen psychologen holt ist das doch schonmal richtig toll von ihn...dafür würd ich ihn mal richtig dolle drücken...es hilft auch schon wenn er vielleicht einfach mal bei pro famlia anruft...die können auch super gut über telefon beraten...ich glaub zu erkennen das er nen problem hat ist das schwierigste...aber ich glaub an euch...ihr steht das durch...und aus seinen thread konnt ich echt erkennen das er dich gannz doll lieb hat...aber eben auch das er diese totale angst hat...ihr schafft das ...du mußt ihn da echt bei stehen...
lg schaky :herz:
 
4 Woche(n) später

Benutzer11742 

Verbringt hier viel Zeit
Das Problem besteht noch immer. Vor einiger Zeit (bestimmt schon mindestens einen Monat her, eher länger) habe ich ihm gesagt, dass er zu einem Psychologen bzw. ProFamilia o.ä. gehen muss, weil ich das nicht mehr ertrage. Um etwas anderes habe ich ihn auch gebeten. Da er immer meint, Sachen auf die lange Bank schieben zu können, habe ich ihm eine Frist bis zu Weihnachten gesetzt. Nun ist es ja bald Weihnachten und er hat in keinster Weise was getan. Was würdet ihr jetzt machen? Würdet ihr daraus jetzt eure Konsequenzen ziehen?
Vielen Dank für eure Hilfe!
 

Benutzer23239  (41)

Ist noch neu hier
Also ich habe dein Beitrag von ihm auch mal durchgelesen und möchte dir auch mal sagen, dass du vielleicht auch mehr auf ihn eingehen solltest.

Er sagt, dass er von dir immer, nach jedem Sex zu hören bekommt, dass er was falsch gemacht hat. Schön das du drüber reden kannst, aber mach ihm nicht immer Vorwürfe, dass etwas falsch gelaufen ist.
Das führt nur dazu, dass er sich vor dem Sex nur noch Gedanken macht und ihn überhaupt nicht mehr genießen kann.
Ich weiß nich, was er für Fehler macht, aber so schrecklich können die doch nicht sein oder? Sag ihm doch einfach mal, dass er einige Dinge besser gemacht hat, als das letzte Mal.
Wenn er so unsicher ist und nicht weiß, wie er dich befriedigen soll, dann ist das euer Problem und nicht seins!
Du mußt ihm sagen, was du magst und Geduld mit ihm haben. Er muß sich natürlich auch informieren, im Internet oder auch durch Bücher.
"Der perfekte Liebhaber" z.B. ist ein sehr gutes Buch, das er sich mal ansehen sollte. Aber vielleicht auch mit dir, damit er direkt weiß, was du davon magst und was nicht.

Jetzt zu deiner anderen Frage. Ob du jetzt mit ihm Schluss machen solltest oder nicht, da hab ich keine Ahnung. Führ ihm das ganze noch mal vor Augen und verlängere die Frist vielleicht etwas, da es ja die letzten 3 Tage vor Weihnachten vermutlich recht problematisch ist, schnell jemand zu finden. Nehm ich jetzt mal an.

Jetzt interessiert mich aber auch, wovor er so viel Angst hat! Wenn die Pille versagt und das Kondom reißt, ist das Kind ja trotzdem nicht sofort unterwegs. Und auch wenn, wäre die Pille danach noch möglich.
Seine Angst ist also schon eher irrational. Und wenn sie so groß ist, dann steckt meist noch ein anderer Grund dahinter denke ich.
Hat er Angst, dass du das mögliche Kind behalten wollen würdest und er müßte dich heiraten oder für das Kind zahlen?
Meint er, dass sein Leben dann versaut wäre?
Wovor hat er wirklich so PANISCHE Angst?

So long
David
 

Benutzer11742 

Verbringt hier viel Zeit
david24j schrieb:
Er sagt, dass er von dir immer, nach jedem Sex zu hören bekommt, dass er was falsch gemacht hat. Schön das du drüber reden kannst, aber mach ihm nicht immer Vorwürfe, dass etwas falsch gelaufen ist.
Naja, ich sehe das eigentlich nicht so. Das ist erst in letzter Zeit so geworden, weil es mich langsam aufregt... Ich sage ihm z.B. sehr oft, dass er danach sich nicht gleich wieder anziehen soll und so, doch er macht das immer wieder... Das macht mich schön wütend und auch ziemlich traurig...
 

Benutzer23239  (41)

Ist noch neu hier
Ist es denn so, dass er deine Wünsche ignoriert oder vergisst er es einfach?
Macht er es wenigstens eine zeitlang, nachdem du es ihm gesagt hast?

Ich dachte es ginge eher um so Dinge wie z.B. lecken, dass er es nicht so richtig könnte und das du ihm da Vorwürfe machen würdest.
Aber so einfach Dinge wie noch liegen bleiben und in den Arm nehmen müßte ja wohl jeder hinbekommen.

So long
David
 

Benutzer11742 

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube, es ist eine Mischung aus "nicht wissen" und nicht "mögen"... Wenn ich ihm das mehrmals gesagt habe, dann probiert er es auch für eine kurze Zeit, aber dann hört er wieder auf (weil er damit wohl noch nicht so viel Erfahrung hat und so...). Ich mache ihm keine Vorwürfe weil er es nicht so gut kann.. Ich mache ihm nur Vorwürfe, wenn er es nicht versucht... Naja und die Dinge wie nach dem Sex nicht gleich im Bad zu verschwinden und so...die haben dann bestimmt wieder etwas mit seiner unbegründeten Angst zu tun...
 

Benutzer23239  (41)

Ist noch neu hier
Was meinst du denn genau mit "nicht wissen" und "nicht mögen" ?
Welche Probleme denn genau? Ich meine, kann mir kaum vorstellen, dass er es nicht mögen kann, nach dem Sex noch was neben dir zu liegen. Wieso will er denn direkt ins Bad?
Und das mit dem direkt weg, ohne noch zu kuscheln nach dem Sex, kann wohl kaum von wenige Erfahrung her kommen... meinst du, dass ist ne Sache die man erst lernen muß als Mann?

So long
David
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Meiner Ansicht nach hast du nur zwei Möglichkeiten weil es so ja nicht weitergehen kann:
1. du versuchst es gemeinsam mit ihm. Das heißt du mußt ihn zu der Beratung "schleppen", du mußt ihm zeigen an was du im Bett Spaß hast usw. etc. pp.
Das ist der lange und harte Weg. Diesen Weg wirst du bzw ihr auch nur überstehen wenn von beiden Seiten sehr hart gearbeitet wird und genug Liebe vorhanden ist.
oder
2. du ziehst die Konsequenzen und machst schluß um wieder glücklich zu werden. Denn so wie ich das sehe macht euch dieses Problem beide fertig.
Und das es Jungs gibt die ihre Freundinnen schlechter behandeln zaehlt nicht, da es auch Jungs gibt die ihre Freundinnen besser behandeln und versuchen diese glücklich zumachen.
Denn das ist das einzige was zaehlt. Das in einer Beziehung beide glücklich sind auf allen Ebenen alles andere sind nur Hilfslösungen.

Was der richtige Weg für dich ist kann nur dein Herz entscheiden dabei kann dir leider niemand helfen.

Stonic
 

Benutzer11742 

Verbringt hier viel Zeit
david24j schrieb:
Was meinst du denn genau mit "nicht wissen" und "nicht mögen" ?
Welche Probleme denn genau? Ich meine, kann mir kaum vorstellen, dass er es nicht mögen kann, nach dem Sex noch was neben dir zu liegen. Wieso will er denn direkt ins Bad?
Und das mit dem direkt weg, ohne noch zu kuscheln nach dem Sex, kann wohl kaum von wenige Erfahrung her kommen... meinst du, dass ist ne Sache die man erst lernen muß als Mann?

So long
David
Mit nicht wissen meine ich, dass er eben nicht weiß wie es geht...mangels Erfahrung...Nicht mögen bedeutet halt, dass er eine Abneigung dagegen hat. Ich glaube, dass er sich nach dem Sex gleich anzieht und so hat damit zu tun, dass er befürchtet, dass ich etwas von seinem Sperma abbekommen könnte und dann so auch schwanger werden könnte... Ich meine das nicht auf die wenige Erfahrung bezogen, sondern auf seine Angst bezüglich einer Schwangerschaft.....

Stonic schrieb:
Meiner Ansicht nach hast du nur zwei Möglichkeiten weil es so ja nicht weitergehen kann:
1. du versuchst es gemeinsam mit ihm. Das heißt du mußt ihn zu der Beratung "schleppen", du mußt ihm zeigen an was du im Bett Spaß hast usw. etc. pp.
Das ist der lange und harte Weg. Diesen Weg wirst du bzw ihr auch nur überstehen wenn von beiden Seiten sehr hart gearbeitet wird und genug Liebe vorhanden ist.
oder
2. du ziehst die Konsequenzen und machst schluß um wieder glücklich zu werden. Denn so wie ich das sehe macht euch dieses Problem beide fertig.
Und das es Jungs gibt die ihre Freundinnen schlechter behandeln zaehlt nicht, da es auch Jungs gibt die ihre Freundinnen besser behandeln und versuchen diese glücklich zumachen.
Denn das ist das einzige was zaehlt. Das in einer Beziehung beide glücklich sind auf allen Ebenen alles andere sind nur Hilfslösungen.

Was der richtige Weg für dich ist kann nur dein Herz entscheiden dabei kann dir leider niemand helfen.

Stonic
Ja, leider ist es wohl so... Mir ist die Beziehung schon sehr wichtig, aber ich weiß nicht, ob ich weiterhin die Kraft aufbringen kann. Es ist sehr schwierig und es verlangt viel Verständnis, Geduld und Zeit von einem...
Danke für eure Ratschläge!
 

Benutzer23239  (41)

Ist noch neu hier
Also ich weiß nicht. So wie du das darstellst, hat der ja überhaupt keine Ahung und ist nur panisch.
Und wenn ihr schon so viel Sex hattet ( am Anfang ja täglich), dann kann er doch auch nicht soo schlecht und unerfahren sein oder??
Was ist denn genau für dich unerfahren? Bringt er dich nicht zum Orgasmus, oder hat er überhaupt keinen Plan, ist er zu schnell fertig oder was?
Ich mein, da kann man ihm doch bei helfen.

So long
David
 

Benutzer11742 

Verbringt hier viel Zeit
Naja mit täglichem Sex hat er auch ein wenig übertrieben. Wir hatten schon öfter Sex....aber eben ohne Abwechslung... Ich meine auch nicht, dass er in Bezug auf Sex unerfahren ist, sondern eher in Bezug auf Petting, OV usw.... Er kommt auch oft recht früh, aber das nehme ich ihm ja nicht übel...
 
K

Benutzer

Gast
Hi,
ich möchte noch einmal meinen Senf zu dieser Sache abgeben.

Also, seine mangelnde Erfahrung oder seine Schwangerschaftsphobie sehe ich gar nicht so als das vordringliche Problem. Der Dreh- und Angelpunkt bleibt für mich seine mangelnde Bereitschaft auf deine Wünsche einzugehen, bzw. dass seine Bemühungen stets recht kurzfristig bleiben.

Kurz und bündig : entweder du akzeptierst ihn so wie er ist oder du ziehst deine Konsequenzen !

Klarna
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren