Mein Freund kommt nicht, ich bin frustiert!!! :(

Benutzer118617  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Ihr Lieben,

ich bin schon so verzweifelt, dass ich alles einfach rauslassen will.

Bin seit ca. 10 Monate mit meinem Freund zusammen, ich liebe ihn sehr und wir verstehen uns eigentlich gut, NUR wenns nicht um Sex geht.

Er schläft mit mir nicht oft.. er sagt, er findet mich sehr attraktiv aber er braucht es nun nicht jeden Tag.. nur 2-3 mal Wöchentlich.

Mein Exfreund hatte nie genug von mir und befriedigte mich vollkommend aber er... Es ist komisch, früher bevor ich ihn kannte war er voll der "Aufreißer" und jetzt soll ich mich mit 2-3 mal die Woche zufrieden geben? Manchmal komme ich nicht a mal? :frown: ich bin richtig traurig.. fast schon aggressiv, ich habe mit ihm geredet.. ÖFTERS! und er sagt er ändert dies... aber nichts :frown: Geht die Beziehung etwa zuende???

Seit Kurzem wenn er mit mir schläft kommt er nicht.. Ist er etwa impotent? Er sagt es ist der Druck, und würde nun in der früh nicht so kommen....

Wer kann mir weiterhelfen?????

Ich bin dankbar für jedes Kommentar!!!

Danke
 

Benutzer89584 

Meistens hier zu finden
Ja klar, wenn du ihm sagst, dass das für dich nicht reicht und du auch schon teilweise nicht kommst, ist er unter Druck gesetzt, dich zu befriedigen.
Ich weiss ja nicht, wie du so veranlagt bist, aber 2-3 mal in der Woche reichen den meisten Leuten völlig aus...
 

Benutzer44777  (38)

Meistens hier zu finden
Also es kann schon sein, dass du ihn gerade zu sehr unter Druck setzt..

Wie macht ihr euch den gegenseitig geil? Hast du ihn mal nach seinen Wünschen gefragt? Vielleicht könnt ihr da noch was ausleben :zwinker:
 

Benutzer113076 

Verbringt hier viel Zeit
2-3x wöchentlich ist nicht genug? Such dir mal Hobbys oder einen Job.... :ratlos:
 
S

Benutzer

Gast
Off-Topic:
2-3x wöchentlich ist nicht genug? Such dir mal Hobbys oder einen Job.... :ratlos:

Was hat denn das mit der sexuellen Lust zu tun? Wird die weniger, nur weil man einem Hobby nachgeht oder arbeitet?


Also impotent ist dein Freund nicht, denn dann würde er nicht mal einen hoch bekommen oder nur erschwert.

Für mich hört sich das so an, als würde er sich in der Tat unter Druck gesetzt fühlen.
Was soll er denn deiner Meinung nach ändern? Soll er öfter Lust haben? Das funktioniert nicht. Manche Menschen haben mehrmals die Woche Lust auf Sex, andere weniger. Das ist individuell und da kann er dir auch nicht versprechen sich zu ändern, denn das geht einfach nicht. Er kann sich ja nicht zur Lust zwingen.
Das hat dann auch überhaupt nichts damit zu tun, ob er dich attraktiv findet. Findet er mit Sicherheit und hat er ja auch bereits gesagt. Trotzdem hat er dann nicht mehr Lust auf Sex.

Und dass er beim Sex jetzt nicht mal mehr einen Orgasmus hat, ist in meinen Augen sogar verständlich, da er sich genötigt fühlt mit dir zu schlafen. Wahrscheinlich hat er sogar Angst, dass du die Beziehung beendest, wenn er nicht in bestimmten Abständen mit dir schläft.

Alles andere als ein entspanntes Sexleben, oder?

Wie wäre es also, wenn du ihn bzgl. Sex mal in Ruhe lässt. Du sagst, die Beziehung läuft ansonsten super. Also!

Und wenn du mit der wenigen Lust deines Freundes nicht klar kommst und es wirklich öfter brauchst, müsst ihr euch zusammen setzen und darüber reden. Ggf. käme eine offene Beziehung in Frage, so dass du deine Lust öfters stillen kannst.

Ansonsten bliebe nur noch, dass du seine weniger ausgeprägte Lust akzeptierst oder dich trennen musst. Letzteres wäre ziemlich schade, wenn es sonst sehr gut in der Beziehung läuft.
 

Benutzer113076 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Was hat denn das mit der sexuellen Lust zu tun? Wird die weniger, nur weil man einem Hobby nachgeht oder arbeitet?
Ich hätte dafür gar keine Zeit, ist mir schleierhaft wie man mehr schaffen soll, außer man wohnt zusammen.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich hätte dafür gar keine Zeit, ist mir schleierhaft wie man mehr schaffen soll, außer man wohnt zusammen.

Off-Topic:
Hö? Ich hatte mit jedem meiner Freunde (eine Ausnahme) deutlich öfter Sex als hier angegeben und wüsste nicht, was daran ungewöhnlich sein soll.

Das kriege ich hoffentlich auch in 'ner Fernbeziehung hin ...
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
war er voll der "Aufreißer" und jetzt soll ich mich mit 2-3 mal die Woche zufrieden geben?

Häh?
2-3/Woche nicht genug? Ich bin froh, wenn ich überhaupt mal nach 2 Wochen wieder ran darf - und nein, ich brauche es nicht jeden Tag, wie viele andere Männer auch.

Für mich ist die Sache eindeutig: Du setzt ihn unter Druck. Da kanns ja erst recht nix werden.
Was soll er denn Deiner Meinung nach ändern? Versuch mal die Frage erst mal für Dich selbst zu beantworten.
 
S

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Ich hätte dafür gar keine Zeit, ist mir schleierhaft wie man mehr schaffen soll, außer man wohnt zusammen.

Glaub mir, wenn man Lust hat, nimmt man sich die Zeit für Sex - stressiger Job oder aufwendiges Hobby hin oder her.
Und Sex muss ja keine drei Stunden dauern. :zwinker:
 

Benutzer113076 

Verbringt hier viel Zeit
Glaub mir, wenn man Lust hat, nimmt man sich die Zeit für Sex - stressiger Job oder aufwendiges Hobby hin oder her.
Und Sex muss ja keine drei Stunden dauern. :zwinker:
Glaub mir, nein es geht nicht, bin froh, wenn wir uns 2x statt 1x die Woche überhaupt schaffen zu treffen.
 

Benutzer110436  (36)

Sehr bekannt hier
Also, ob jemand 2-3x die Woche Sex haben will oder jeden Tag, liegt erstmal bei jedem selbst. Es gibt nunmal solche und solche.

Dass du gerne öfter Sex hättest, ist normal. Dass dein Freund "nur" 2-3x die Woche Sex möchte, steht seiner Phase als Aufreißer nicht entgegen.

Wenn du natürlich deinem Freund erstmal unterbreitet hast, dass dein Ex ja jeden Tag wollte und dich vollkommen befriedigen konnte, setzt du deinen Freund sehr unsensibel unter Druck. Da ist es kein Wunder, wenn er nicht kommen kann.

Niemand ist unnormal, weil er mehr oder weniger Sex braucht als andere Menschen. So viel steht mal fest. Aber es hat keinen Sinn, ewig darauf rumzureiten. Ihr habt einfach untershciedliche Vorstellungen, von denen keine normaler ist als die andere.
Wenn du nicht damit leben kannst, dass dein Freund weniger Sex möchte als du, dann bleibt dir nicht viel anderes übrig als dich zu trennen, wenn es sich nicht ändert. Auf eine Änderung zu pochen und deinen Partner damit unter Druck zu setzen, macht alles nur noch schlimmer. Würdest du es wirklich wollen, wenn dein Freund nur öfter mit dir schläft, damit du Ruhe gibst? Soll er er einfach über sich ergehen lassen? :ratlos:
 

Benutzer116936 

Verbringt hier viel Zeit
ALso erstmal finde ich persönlich 2-3x die Woche ziemlich viel. Das kommt bei usn zwar auch vor, aber der Schnitt liegt deutlich niedriger. Sind beide zufrieden, Routine hat sich noch nie eingestellt und ausgehungert sind wir beide eigtl. auch nicht.
Mir gehts übrigens auch oft so, dass wir gut und gerne eine Dreiviertel Stunde rumvögeln wie die Irren, es auch total Spaß macht, ich aber trotzdem nicht komme. Meine Freundin hat sich da auch Sorgen gemacht am Anfang, aber die hab ich ihr schnell ausgeredet. Ich hab (sehr zu meinem Erstaunen) festegestellt, dass mir manchmal der Sex reicht - Kommen ist ein schönes Schmankerl, muss aber nicht sein. Ironischerweise kommt meine Freundin meistens mind. einmal, auch mehrmals ist absolut keine Selteneit.
Langer Rede kurzer Sinn: Orgasmen sind nicht alles. Frag deinen Freund, ob er zufrieden ist, und wennn ja änder gar nix. Und setz ihn nicht unter Druck, wie die anderen geschrieben haben.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren