Mein Freund ist pervers

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer127397 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Wow Lanni, schön dass du dir so viel Mühe gegeben hast mit deinem "keinen Roman", echt super gut und ausführlich erklärt. Besser hätte man es nicht sagen können :smile:
 

Benutzer40590  (42)

Sehr bekannt hier
Ich dachte mir das so, dass sich da irgendwann von alleine so ergibt, wenn wir lange genug zusammen sind.

Klar, das war in meinem Leben bisher immer so, ich habe nie vorher "einen Termin" gemacht oder ähnlichse. ABER in jeden Fall war es so das sich langsam etwas getan hat, die letzte Beziehung in der es über kuscheln nicht hinaus ging hatte ich mit 12.
Warten ist gut und schön - ganz besonders in eurem Alter (in meinem Alter warte ich ganz sicher keine 10 Monate - da gibts den Sex im Normalfall sogar vor der Beziehung), allerdings eben nicht wenn rein gar nichts passiert.

Manchmal hätte ich beim Kuscheln schon auch Lust, etwas enger zu Kuscheln und eine grössere Nähe zu spüren. Aber man muss es ja auch nicht gleich übertreiben. Es ist ja nicht so als wenn wir schon 5 Jahre verheiratet wären.

Wenn Du doch Lust dazu hast - warum tust Du es nicht ? Er hat ganz sicher nichts dagegen, und übertrieben ist das sicher nicht.

Und mit dem pervers, sorry, aber die Geschlechtsorgane in den Mund (!!) zu nehmen ist doch wirklich nicht normal. Ausserdem ist das sicher gesundheitsgefährdend. Und das mit vor ihm hinknien...ich bin doch kein Hund. Sorry, ich wollte hier niemanden beleidigen, aber normal finde ich das nicht.

Dann sind die meisten Menschen die ich kenne also nicht normal oder pervers... und hier im Forum gibt es quasi nur extrem perverse :zwinker:

Und Selbstbefriedigen hat meiner Meinung nach mit Liebe nichts zu tun, ich finde sowas wäre wie ein Betrug an meinem Freund.

Mit Liebe hat Selbstbefriedigung tatsächlich nichts zu tun, außer mit der Liebe zu sich selbst. Betrug ist das allerdings nicht, und ich gehe schwer davon aus das dein Freund Dich dann schon mindestens 100 mal mit sich selbst betrogen hat (klingt für 10 Monate im Leben eines 16jährigen der geil ist und von seiner Freundin nicht mehr als kuscheln bekommt realistisch bzw. eher untertrieben)


Off-Topic:
ich überlege gerade wirklich ob ich den Thread ernst nehmen sollte
 

Benutzer130914  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich hoffe ihr seht mich jetzt nicht als den Anti-Romantiker, aber ich muss mal was loswerden ....

Erstens hab ich bei den 4 Seiten hier irgendwie das Gefühl dass ich veräppelt werde.
Nein nein, nicht weil du warten willst, sondern weil du kaum auf die Diskussionspartner hier reagierst. Da wird nach weiteren Infos gefragt und interagiert mit dir, aber da kommt rein garnix zurück. Auch mit 16 Jahren klappt das normal schon ganz gut :zwinker: im Normalfall bin ich da im Netz eher skeptisch bei so Leuten die partout so gewisse Fragen ignorieren ...

Zu der Geschichte selbst:
Natürlich ist das jetzt nur meine Meinung und es kann auch ganz anders kommen, aber ich sehe da keine wirkliche Zukunft für die Beziehung. Du willst warten (voll okay), und er will jetzt Sex (auch okay). Das kann mMn nicht mehr lange gut gehen, da ihr beide an unterschiedlichen Punkten eurer Entwicklung angekommen seid. So wie du jetzt noch nicht willst, so gehts ihm eben umgekehrt. Du willst nicht gezwungen werden es zu tun, er will aber sicher auch nicht dazu gezwungen werden warten zu müssen. Die Neugier ist einfach zu groß.

Zu deiner Einstellung was Sex betrifft:
Du wirst dich noch wundern :smile: oder aber du wirst bis zum Ende aller Tage jeden Menschen den du in deinem Leben kennenlernst als pervers einstufen. Interessant übrigens dass du keinen Plan hast was es so alles gibt in dieser Richtung, aber trotzdem sehr genau weißt was pervers ist. Irgendwo muss ja auch deine Vorstellung einer perfekten Nacht herkommen? (Im übrigen habe ich diese Szene jetzt schon zum 17x so oder so ähnlich beschrieben gelesen/gehört, wo haben Frauen das immer her? :grin:)

Zu dem was dein Freund da gerne tun würde:
Ich nehme mal an der gehört schon zur "Generation Porno" und schaut sich das auch an. Da er gerne Sex möchte und keinen bekommt (was weiterhin okay ist!) holt er sich seine Befriedigung sicherlich über bewegte Bilder, irgendwie muss die Neugier befriedigt werden. Und mit vor ihm Niederknien & Co das hat er ja nicht von irgendwo her :zwinker: im übrigen teile ich die Anschauung des herrschenden Tenors: was er da will ist alles andere als pervers und gehört wohl bei dem meisten zum Standard-Repertoire :smile:

Ich war immer und bin auch noch ein Romantiker. Aber ich mag Sex, es gibt nichts schöneres. Auch ich sagte einst die Worte: "Ach mir ist Sex nicht wichtig!", aber da wusste ich noch nicht was ich da verpasse :zwinker: Daher mach dir nichts aus diesem zerstörten Bild eines Menschen. Jeder verändert sich tagtäglich, wahrscheinlich wirst auch du eines Tages über diesen Thread hier lachen, während du dich in einer Liebesschaukel aus perversem Leder oral verwöhnen lässt :zwinker:
 

Benutzer122528 

Meistens hier zu finden
Und mit dem pervers, sorry, aber die Geschlechtsorgane in den Mund (!!) zu nehmen ist doch wirklich nicht normal. Ausserdem ist das sicher gesundheitsgefährdend. Und das mit vor ihm hinknien...ich bin doch kein Hund. Sorry, ich wollte hier niemanden beleidigen, aber normal finde ich das nicht. Und Selbstbefriedigen hat meiner Meinung nach mit Liebe nichts zu tun, ich finde sowas wäre wie ein Betrug an meinem Freund.

Sorry, dass ich es so krass sage, aber vielleicht dringt es dann zu Dir durch:

Die einzige die hier nicht "normal" (im Sinne von allgemein üblich) über Sex denkt, bist Du, nicht er!

PS.
Klar kann die Geschlechtsorgane in den Mund zu nehmen gesundheitsgefährdend sein, wie alles im Leben.
Auch wenn Du morgens aus dem Haus gehst ist das gesundheitsgefährdend - Du könntest nämlich überfahren werden.

PPS.
Trenn Dich bitte ganz schnell von Deinem Freund, sonst führt Eure Beziehung in eine Katastrophe - für beide![DOUBLEPOST=1367208724,1367208619][/DOUBLEPOST]
Okay du sagtest ja schon du magst ein gutes Jahr warten (10 Monate sind ja schon rum)...

Sie hatten da sicher nur ein Mißverständnis bzgl. der Wartezeit. Er hatte vielleicht 6 Monate im Kopf und sie 6 Jahre.
:kopfwand:

Ich nehme mal an der gehört schon zur "Generation Porno" und schaut sich das auch an. Da er gerne Sex möchte und keinen bekommt (was weiterhin okay ist!) holt er sich seine Befriedigung sicherlich über bewegte Bilder, irgendwie muss die Neugier befriedigt werden.

Es gibt verschiedene Szenarien, die meiner Meinung nach alle schlecht enden, wenn das nicht beendet wird:

1. Er wartet weiter ab und wird depressiv
2. Er will nicht weiter warten und trennt sich
3. Er will nicht weiter warten und wird übergriffig

Die Variante, die der TS vorschwebt ist vielleicht die folgende. Diese ist aber total unwahrscheinlich aufgrund der Äußerungen hier:

4. Die beiden sprechen miteinander. Sie sagt ihm, dass sie noch nicht so weit ist und noch mindestens 2-3 Jahre braucht ...
Er sagt ihr: Ich liebe Dich und warte gerne noch so lange.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Und mit dem pervers, sorry, aber die Geschlechtsorgane in den Mund (!!) zu nehmen ist doch wirklich nicht normal.
öhm... doch. es ist absolut normal. in ausnahmefällen gibt es mal männer und frauen, die die entweder eine der aktiven oder eine der passiven varianten nicht mögen, aber dass es komplett abgelehnt wird gibt es so gut wie garnicht. hier, lies dir das mal durch: www.planet-liebe.com/tipps-tricks/fellatio bzw. www.planet-liebe.com/tipps-tricks/cunnilingus - man macht das, weil es spaß macht.
Und das mit vor ihm hinknien...ich bin doch kein Hund. Sorry, ich wollte hier niemanden beleidigen, aber normal finde ich das nicht.
doch, auch das ist normal. und es ist gut. es macht spaß.
Und Selbstbefriedigen hat meiner Meinung nach mit Liebe nichts zu tun, ich finde sowas wäre wie ein Betrug an meinem Freund.
ich glaube, dein freund wäre sogar froh drum, wenn du mal anzeichen von sexualität zeigen würdest...

aber mal ganz im ernst: du bist offensichtlich noch nicht bereit für sex (so, wie du dir das vorstellst, wird das mit 99,99%iger sicherheit nicht funktionieren, da die voraussetzungen für erregung, was wiederum die voraussetzung für sex ist, so ziemlich nicht gegeben sind - zumindest auf deiner seite) und, da du mittlerweile in einem alter bist, in dem menschen normalerweise mehr von einer beziehung erwarten als küsschen und kuscheln, wahrscheinlich auch noch nicht für eine beziehung.

ich habe jedenfalls vollstes verständnis für deinen freund - und wenn man mir sagt "lass uns mit dem sex doch noch warten" (ganz davon ab, dass ich keine beziehung mehr eingehe ohne den vorher zu testen) würde ich von 3 monaten ausgehen, maximal 6, und wenn dann immernoch nichts läuft... dann würde mir einfach zu viel für eine beziehung fehlen.

sei so nett und klär deinen freund über deine meinung auf, meinetwegen auch per brief - er sollte schon wissen, worauf er sich einlässt. so empfinde ich das als täuschung, was irgendwie keine voraussetzung für eine gute beziehung ist. einfach deshalb, weil es deine ansichten sind, die nicht normal sind, und er von sowas beim besten willen nicht ausgehen kann.
 
D

Benutzer

Gast
Du bist halt noch zu jung für Sex mit allem drum und dran.
Mach ihm das klar und schieß ihn ab, wenn er dies nicht akzeptiert.
 

Benutzer129018  (27)

Sehr bekannt hier
Irgendwie find ich das Thema sehr komisch... es scheint als wäre die TE sehr religiös oder konserativ und er eher normal...
Irgendwie scheint ihr etwas andere FVorstellungen davon zu haben .... reden hilft und am Rande wenn er dich nach 10Monaten ohne Sex nicht verlässt, will er nicht nur sex, sonst wäre er einen geblieben :zwinker:
Und naja verschaff dir evtl mal auf irgendeine art eine richtige vorstellung von Sex ....
So wird das mmn nix....
 

Benutzer40590  (42)

Sehr bekannt hier
ich habe jedenfalls vollstes verständnis für deinen freund - und wenn man mir sagt "lass uns mit dem sex doch noch warten" (ganz davon ab, dass ich keine beziehung mehr eingehe ohne den vorher zu testen) würde ich von 3 monaten ausgehen, maximal 6, und wenn dann immernoch nichts läuft... dann würde mir einfach zu viel für eine beziehung fehlen.

In dem Alter mag auch ein Jahr oder so noch durchaus okay und verständlich sein, aber wie gesagt nicht ohne das da Fortschritte gemacht werden.
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Wir haben ganz am Anfang mal gesagt, dass wir mit Sex usw. warten wollen. Da waren wir uns einig. Deswegen verstehe ich ihn nun auch nicht. Einen genauen Zeitpunkt haben wir zwar nicht abgemacht, aber ich dachte schon so mindestens ein gutes Jahr, bevor man sich auf sowas einlässt. Für mich ist das etwas besonderes, da möchte ich nichts überstürzen. Ich dachte das wir uns da einig sind, aber da habe ich mich wohl in ihm getäuscht.

D. h. du bist ihm jetzt böse, weil er nicht per telepathischer Gedankenübertragung geahnt hat, wie lange genau du warten möchtest?

Da hätten wir eine weitere Sache, die zu einer Beziehung gehört: Kommunikation. Was du deinem Freund nicht sagst, kann er nicht wissen. Und ihm dafür dann auch noch die Schuld in die Schuhe zu schieben, finde ich schon ziemlich unfair.

Wie ich mir Sex vorstelle habe ich ihm noch nicht gesagt. Ich weiss nicht, das so auszusprechen wäre mir schon etwas unangenehm. Und als er mit mir letztens darüber reden wollte, war ich von seinen Vorstellungen schon so geschockt, dass ich meine gar nicht mehr sagen konnte.

Ich dachte mir das so, dass sich da irgendwann von alleine so ergibt, wenn wir lange genug zusammen sind.

In Beziehungen ergibt sich nicht alles einfach irgendwie von selbst, sondern man redet miteinander, auch über Sex und alles, was dazugehört (Beispiel Verhütung: Denkst du, das klärt sich auch wie von Zauberhand? Tut es nicht - du und dein Freund, ihr müsst darüber sprechen und ausmachen, wie verhütet werden soll).

Übrigens habe ich das mitbekommen von einer Freundin, die schon nach wenigen Wochen mit ihrem Freund geschlafen hat und kurz danach waren sie auseinander.

Na, wenn der Erfolg einer Beziehung davon abhängt, wie lange man mit dem Sex wartet, dann müsste deine Beziehung ja super laufen. Klingt mir aber gar nicht danach, oder was meinst du?

Und ich glaube dir auch nicht, dass du nur mit dem Sex warten willst, weil es so was besonderes für dich ist. Du schiebst das Thema auf, weil es dir eine Heidenangst macht - erst recht, wenn du (z. B. durch das Gespräch mit deinem Freund oder durch dieses Forum) mal wieder merkst, dass Sex in der Realität nicht so abläuft wie in deiner Fantasie.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer131042  (24)

Benutzer gesperrt
1)Selbstbefriedigung ist nicht pervers und auch kein Betrug an deinem Freund.
Es ist dein Körper und dieser Körper ist menschlich, was bedeutet, dass er normalerweise bestimmte Bedürfnisse hat. Da wären zum Beispiel Hunger, Durst oder der Drang, das WC aufzusuchen. Was tun wir bei diesen Bedürfnissen? Genau. Wir verschaffen uns Erleichterung, indem wir sie stillen.
Dann gibt es da auch ein sexuelles Bedürfnis, denn Menschen sind auch sexuelle Wesen.
Schon kleine Kinder erfahren es als lustvoll, sich mit ihren Genitalien zu beschäftigen. Wir haben dort nunmal bestimmte Rezeptoren, die dafür sorgen, dass sich Berührungen gut anfühlen, so wie wir Geschmacksrezeptoren auf der Zunge haben, die dafür sorgen, dass uns das Essen schmeckt.
Wenn dein Körper dir nun also mitteilt, dass er es gerne hätte, dass du dich berührst, so entspricht es genauso auch dieser Bedürfnisbefriedigung, wenn du es tatsächlich machst. Außerdem hilft es dir, festzustellen, was du wirklich magst, indem du dich selbst erkundest und kennenlernst. Das hilft dir dann später, Sex wirklich zu genießen, da du weißt, was dein Körper braucht und wie er funktioniert – und das kannst nur du alleine feststellen, denn wie oben bereits gesagt: es ist dein Körper!
Deine Genitalien gehören genauso zu dir, wie alles andere an dir und es ist definitiv nicht pervers, wenn du dich damit beschäftigst.
Da das etwas ist, dass du mit dir alleine machst – so wie zum Beispiel Mittagessen wenn dein Bauch knurrt – ist es auch kein Betrug an deinem Freund. Klar kannst du dir vornehmen, dass du nur mehr mit ihm gemeinsam isst – aber dann besteht halt die Gefahr, dass du früher oder später verhungerst . (mir ist klar, dass dieser Vergleich ein wenig hinkt)

Ok, was du schreibst klingt schon einleuchtend. Trotzdem finde ich das irgendwie unanständig. Manche Dinge macht man einfach nicht. Man sollte auch Anstand und Selbstbeherrschung kennen oder nicht? Ausserdem habe ich mal gehört, dass das schlechte Auswirkungen hat auf Sex in der Beziehung hat, weil man das sozusagen dem Freund schon vorwegnimmt und man verroht. Verstehst du?

Nein, es ist nicht pervers, wenn dein Freund gerne Sex mit dir hätte oder viel über Sex spricht.
Es kann natürlich sein, dass du einfach noch nicht so weit bist und das muss er dann eben akzeptieren – oder er akzeptiert es nicht und ihr trennt euch.
Er darf dich nicht gegen deinen Willen auf eine Art berühren, die dir unangenehm ist, denn dadurch macht er sich strafbar. Ein Nein muss akzeptiert werden.
Aber sein generelles Interesse an Sex und der Wunsch welchen zu haben machen ihn nicht zu einem schlechteren oder unanständigeren Menschen. Das bedeutet lediglich, dass seine Hormone erwacht sind, er erwachsen wird und bestimmte Prozesse in seinem Körper nun bei Reiz anspringen – und was könnte ein stärkerer Reiz sein, als die Partnerin, die man liebt?

Aber ist das nicht viel zu früh in der Beziehung? Man sollte doch mindestens eine bestimmte Zeit damit warten und nicht alles so schnell. Mir kommt unsere Beziehung noch nicht sehr lange vor und dass er nun so schnell und plötzlich mit dem Thema kommt irritiert mich. Ich frage mich nur woher das so plötzlich kommt und warum er so vernarrt darin ist.

Wäre es nicht gerade ein Zeichen von Liebe, wenn er auch warten wollen würde?

Ich habe schon das Beispiel genannt von einer Freundin, die schon nach ein paar Wochen mit ihrem Freund geschlafen hat und danach waren sie auseinander. Das ist etwas, wovor ich auch Angst habe.

4. Verschiedene Arten von Sex zu haben, ist nicht pervers.
Du hast da deine ganz eigene Vorstellung von sehr ruhigem, vertrauensvollem Kuschelsex in romantischem Setting. Das ist ok, jeder hat andere Vorlieben, über die man unbedingt mit seinem Partner sprechen sollte, um sie abzugleichen.
Ein Beispiel?
Du willst für ihn was Tolles kochen, von dem du glaubst, er mag es sicher, also machst du ihm einen richtig deftigen Schweinebraten.
Und dann? Er steht vor dem Tisch, weiß, du hast dir echt Mühe gegeben – aber er ist seit Jahren Vegetarier! Oder Jude, so dass er Schweinefleisch nicht koscha findet. Oder er isst überhaupt nur Geflügel! Oder es ist Fastenzeit vor Ostern und er isst gerade zeitlich begrenzt kein Fleisch.
Verstehst du?
Es ist nicht eine Variante schlechter als die andere – wichtig ist nur, dass man eine findet, die beiden gefällt.
Ob man dabei wilden Sex am Küchentisch hat (auch das ist nicht pervers!), oder ob man es nur im Bett im Dunkeln tut oder ob man sich dabei verkleidet und in fremde Rollen schlüpft… Die Palette des Möglichen ist riesig. Das, was einem gefällt, ist so wie in allen anderen Lebensbereichen auch: Man hat eine Vorliebe für etwas, diese kann sich im Laufe des Lebens immer wieder ändern – und keine Vorliebe ist besser als eine andere, so lange dabei niemand zu Schaden kommt.
Oder willst du behaupten, Menschen die rosarot mögen, sind normal, aber wehe, jemand mag kirschrot, der ist richtig unartig – und alle, die blau mögen, sind pervers?

Nein ich verstehe schon wie du das meinst. Nagut ich sollte ihn nicht deswegen verurteilen. Aber mich hat das so schockiert wie er mir das erzählt hat, dass ich total enttäuscht war und das mein positives Bild deshalb von ihm kaputt gemacht hat. Das widerspricht meiner Vorstellung von einem anständigen Freund. Und ich stelle mir das erste Mal ganz anders vor, so wie ich schon geschrieben habe. Sowas was er sich unter Sex vorstellt, finde ich nicht gerade romantisch und ich hätte auch Angst sowas überhaupt zu machen.

P.S. Nein ich habe keine schlechten Erfahrungen gemacht. Er ist mein erster Freund (und hoffe auch mein einziger :smile:) Und ja ich bin aufgeklärt worden von meiner Mutter, das ist schon etwas her.
 

Benutzer115563 

Verbringt hier viel Zeit
wenn man jung ist und vertrauen zum partner braucht sollte man sich natürlich zeit lassen. dein freund wollte sich eben auch zeit lassen nur jeder hat eben eine andere ansicht wie lange man sich zeit lässt manch einer ist sich nach 2 monaten schon sicher andere erst nach einem halben jahr. bei deinem freund waren es eben 10 monate was keine kurze zeit ist sondern schon eine lange zeit bei zwei 16 jährige. als er beim filmaschauen angefangen hatte dachte er eben dass es soweit ist, zumindest mal für petting, man muss ja nicht gleich mit sex beginnen sondern kann sich ja langsam mal vorrantasten und gegenseitig den körper kennenlernen. dass er jetzt öffters von sex spricht liegt auch in der natur der sache, da du ihm ja nicht gesagt hast wann du möchtest wie du möchtest muss er ja herrausfinden woran er ist und darum will er mit dir reden.

was er sich unter sex vorstellt ist zudem auch absolut normal und gehört einfach zum standartsex hinzu-
selbstbefriedigung ist übrigens auch etwas ganz normales und ist überhaupt nicht kontraproduktiv solange alles in maßen ist.
zumeist ist es auch für eine beziehung ganz positiv da dann die frau zb ihren körper kennt und genau weis was ihr gefällt und es dann ihrem partner auch mitteilen kann, gleiches gilt auch für den mann der zudem manchmal auch durch vorhergehende selbstbefriedigung im sexleben länger durchalten kann und somit dann auch die gemeinsame zeit auch länger und besser genießen kann.

wie würdest du denn von deiner mutter aufgeklärt?

wenn du einfach noch nicht bereit für sex bist ist dass vollkommen in ordnung, manche fühlen sich einfach erst mit 18 oder älter reif genug.. jedoch ist es auch vollkommen normal dass man mit 16 nach 10 monaten beziehung ein sexleben haben möchte bzw. in diese richtung gehen möchte, auch was die vorstellungen deines freundes hierfür betrifft ist alles auch im absoluten normalbereich für euer alter.

ich finde es wichtig dass du mit deinem freund redest und ihm auch sagst was du willst um so gemeinsam entscheiden zu können wie es weitergeht denn ihr seit einfach in zwei verschieden pasen im leben. denn dezeit ist es einfach so dass du was dein körper und sexualempfinden angeht einfach noch ein kind bist und dein freund eben schon auf dem weg zum erwachsenen ist
 

Benutzer130914  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich habe schon das Beispiel genannt von einer Freundin, die schon nach ein paar Wochen mit ihrem Freund geschlafen hat und danach waren sie auseinander. Das ist etwas, wovor ich auch Angst habe.

Daran brauchst garnicht zu denken ... eine "Beziehung" endet nicht nur weil man Sex miteinander hatte. Außerdem, was wäre der Alternativ-Plan? Niemals Sex haben?

Aber mich hat das so schockiert wie er mir das erzählt hat, dass ich total enttäuscht war und das mein positives Bild deshalb von ihm kaputt gemacht hat.

Ich werd einfach das Gefühl nicht los hier veräppelt zu werden ... du gehst auf kein anderes Posting ein, außer es passt zu den bisher gebetsmühlenartig wiederholten Aussagen. Eigentlich schreibst du in jeder neuen Antwort die gleichen Dinge wie schon im Start-Post, schlauer wird man hier nicht ...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Trotzdem finde ich das irgendwie unanständig. Manche Dinge macht man einfach nicht. Man sollte auch Anstand und Selbstbeherrschung kennen oder nicht? Ausserdem habe ich mal gehört, dass das schlechte Auswirkungen hat auf Sex in der Beziehung hat, weil man das sozusagen dem Freund schon vorwegnimmt und man verroht. Verstehst du?
[...]
Aber ist das nicht viel zu früh in der Beziehung? Man sollte doch mindestens eine bestimmte Zeit damit warten und nicht alles so schnell.
[...]
Das widerspricht meiner Vorstellung von einem anständigen Freund.

Bei dir dreht sich ziemlich viel darum, was "man tut" und was "anständig" ist. An wem orientierst du dich denn dabei, wer legt in deinen Augen fest, was man tut und was nicht?

Wäre es nicht gerade ein Zeichen von Liebe, wenn er auch warten wollen würde?

Wie lange man mit dem Sex wartet, hat rein gar nichts damit zu tun, ob man seinen Partner liebt oder nicht.

Im übrigen hat dein Freund doch gewartet, ganze 10 Monate lang. Dass dir das noch nicht genug Geduld war, ist nicht seine Schuld.

Sowas was er sich unter Sex vorstellt, finde ich nicht gerade romantisch und ich hätte auch Angst sowas überhaupt zu machen.

Seine Vorstellung von Sex hat aber wesentlich mehr mit der Realität zu tun als deine, so schockierend das für dich sein mag.

Du stellst dir Sex irgendwie so vor, wie man es in Teenie-Serien präsentiert bekommt: Ein junges Pärchen sitzt auf dem Bett, gedämpftes Licht, Kerzen, romantische Musik, sie fangen an, sich zu küssen, vielleicht öffnet der Junge auch noch ein paar Knöpfe an der Bluse des Mädchens - Schnitt - als nächstes sieht man sie unter der Bettdecke aufeinander liegen und sich ein bisschen vor- und zurückbewegen - Schnitt - jetzt ist der Sex vorbei und das Pärchen liegt glücklich und Arm in Arm im Bett.

Das ist eine schöne Geschichte, aber trotzdem nur Fiktion, es ist nicht echt. Zwischen diesen drei Szenen bekommt man eine ganze Menge nicht zu sehen, so ziemlich das Meiste von dem, was im richtigen Leben beim Sex passiert und dazugehört.
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Manche Dinge macht man einfach nicht. Man sollte auch Anstand und Selbstbeherrschung kennen oder nicht? Ausserdem habe ich mal gehört, dass das schlechte Auswirkungen hat auf Sex in der Beziehung hat, weil man das sozusagen dem Freund schon vorwegnimmt und man verroht.
Ich empfinde es als eigenartige Ansicht, dass man dem Freund da etwas vorwegnimmt - es ist ja nun nicht so, als ob er etwas dadurch verlieren würde, dass Du Dich und Deinen Körper kennenlernst. Schlechte
Auswirkungen auf den Sex in einer Beziehung sind da eher nicht zu erwarten - im Normalfall ist das Gegenteil der Fall. Den eigenen Körper und seine Reaktionen zu kennen hilft enorm dabei, ein erfüllendes Sexualleben zu erlangen. Und es macht Dich nicht zum willenlos triebgesteuerten Wesen. Es ist schlicht etwas normales, eine Privatsache die niemanden betreffen würde ausser Dir selbst. Mal ehrlich: Was kann daran bitte unanständig sein? :hmm:
Aber ist das nicht viel zu früh in der Beziehung? Man sollte doch mindestens eine bestimmte Zeit damit warten und nicht alles so schnell. Mir kommt unsere Beziehung noch nicht sehr lange vor und dass er nun so schnell und plötzlich mit dem Thema kommt irritiert mich. Ich frage mich nur woher das so plötzlich kommt und warum er so vernarrt darin ist.

Mei, ihr entwickelt euch eben beide weiter - und er scheint Dir da ein Stückchen voraus zu sein. Körperliche Triebe sind etwas normales - das Bedürfnis den Menschen den man liebt auch körperlich zu spüren ebenso. Dazu kommt, dass Dein Freund andere Ansichten zum Thema Sex zu haben scheint als Du. Pervers sind sie genausowenig wie unnormal.
Wäre es nicht gerade ein Zeichen von Liebe, wenn er auch warten wollen würde?

In einem gewissen Rahmen schon. Andererseits würde er es aus seiner Perspektive wohl so sehen, dass es auch ein Zeichen von Liebe wäre, wenn Du ihm - step by step - auch körperlich näherkommst. Wenn dieser Aspekt fehlt, wirft das eben irgendwann Fragen auf - findet sie mich nicht attraktiv, hat sie gar kein Interesse an Sex, werden wir mit so unterschiedlichen wünschen und Ansichten miteinander glücklich? Dauerhafter Frust in der Richtung kann auch mal eine Liebe ersticken. Die Frage wäre, ob ihr einen Weg zusammen findet, mit dem ihr beide leben könnt. Sicher - Du solltest nichts tun, was Du nicht willst. Du könntest aber schon hinterfragen, was Dich da so blockiert und eventuell versuchen ein paar Schrittchen auf ihn zuzugehen.
Ich habe schon das Beispiel genannt von einer Freundin, die schon nach ein paar Wochen mit ihrem Freund geschlafen hat und danach waren sie auseinander. Das ist etwas, wovor ich auch Angst habe.
Angst scheint mir hier übrigens auch eines der Schlüsselworte zu sein. Angst und Unsicherheit. Nur: Aus Angst ewig zu warten, wäre auch ein sicherer Weg ihn zu verlieren. Und er würde Dich, wenn ihr mal ein Schrittchen weitergeht sicher nicht postwendend verlassen. Er würde Dich vermutlich eher noch mehr lieben.
Nein ich verstehe schon wie du das meinst. Nagut ich sollte ihn nicht deswegen verurteilen. Aber mich hat das so schockiert wie er mir das erzählt hat, dass ich total enttäuscht war und das mein positives Bild deshalb von ihm kaputt gemacht hat. Das widerspricht meiner Vorstellung von einem anständigen Freund. Und ich stelle mir das erste Mal ganz anders vor, so wie ich schon geschrieben habe. Sowas was er sich unter Sex vorstellt, finde ich nicht gerade romantisch und ich hätte auch Angst sowas überhaupt zu machen.
Und wieder das Wörtchen Angst - und hier verstehe ich sie sogar sehr gut. Du bist noch total unerfahren - da kann niemand erwarten dass Du von Null auf hundert aufdrehst, oder den Reiz dieser Art von Sex verstehst. Aber bau Dir keine Schranken im Kopf und bewahre Dir ein wenig Offenkeit dafür, Sex für Dich freier zu entdecken, wenn Du so weit bist.

Auch hier wieder: ein Schrittchen nach dem anderen. Nur so kannst Du herausfinden, was Du magst, was sich für Dich gut anfühlt, und was nicht. Weißt Du, im Moment hast Du eine sehr romantisierte, theoretische Vorstellung von Sex und wie er sein soll. Das Erleben in der Realität ist aber meist etwas anders als derartige Vorstellungen. Du hast Bilder im Kopf, die Dich anziehen oder abstoßen, aber das Fühlen und Erleben in der Situation ist dann meist doch noch mal was anderes - manchen überrascht es dann auch selbst, was er dann als irrsinnig schön und intim empfindet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
ich probiers jetzt auch nochmal, da ich denke, dass es wichtig wäre um dich zu verstehen:
woher rühren deine ansichten?
wie lief die aufklärung, die du durch deine mutter erfahren hast, denn ab?
ich denke, dass irgendwo in diesen beiden fragen der punkt liegt, warum du so über sex denkst, wie du es nun mal tust.
 

Benutzer127397 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Dinchen, ich fänd's schön, wenn du dir nicht nur einen Beitrag rauspickst sondern auch mal auf auf die anderen Beiträge eingehen würdest.... Und Argumente die du schon längst gebracht hast musst du nicht immer und immer wieder wiederholen, v.a. da ja schon andere auf viele (bereits gesagte) Punkte eingegangen sind.
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
und btw: mit der einstellung wirds verdammt schwer jemals ein ausgefülltes, befriedigendes sexleben zu führen^^
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wie du gemerkt hast, sehen hier (fast) alle nicht, dass dein Freund pervers sein soll. Ihr habt verschiedene Einstellungen zum Thema Sexualität - vielleicht magst du deine noch mal überdenken.

Dieser Thread hier bringt jedenfalls nichts mehr, da er sich inhaltlich im Kreis dreht und die Wortwahl einiger User mittlerweile auch schon zu wünschen übrig lässt, weil ihnen die Geduld fehlt. Darum ist hier zu.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren