Mein Freund ist ein Loser....

Benutzer33555 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kenne auch Leute, die nie was getan haben und etwas erreicht haben, aber ich sehe ja, dass er nichst tut und immer versagt...

Ich würde nicht sagen, dass ich karrieregeil bin aber wenn ich etwas möchte versuche ich auch dafür zu arbeiten egal wofür... Wenn ich sehe, dass mein Freund unglücklich ist, arbeite ich schließlich auch an mir.

Er selbst sagt immer: Oh wie gerne würde ich jetzt mit dir auf Mallorca sein und am Strand liege bla bla bla... Und wenn ich sag auja das wäre toll sollen wir das nicht machen findet er das auch. Doch die Frage ist nur wie wann usw. Ich habe in einer Woche Ferien und es ist noch nichts geplant, ich frage auch gar nicht mehr... Wenn er nicht langsam kapiert, dass er was tun muss geh ich ins Ausland.
Ich dränge ihn schon lange nicht mehr und in letzter Zeit sag ich auch nichts mehr zu dem was er tut und er scheißt immer mehr ab.
Ich kann ihn nicht ständig durchfuttern:mad:
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
@Ana-Lea:
für mich hört sich das nicht nach einer gemeinsamen Zukunft an.:geknickt: Eure Lebensweisen scheinen absolut gegensätztlich - ich will deinen Freund ja nicht mal wirklich verurteilen, aber er scheint den Ernst der Lage nicht zu begreifen.

Wenn dir etwas an ihm liegt musst das ihm das m.M. nach deutlich klarmachen das es so nicht weitergehen kann!:kopfschue Wenn er das nicht erkennt wird früher oder später wohl Schluss sein. Auch das solltest du erwähnen das du davor Angst hast, denn Offenheit gehört in eine Beziehung - auch wenn sie dazu führt das eine Beziehung irgendwann scheitert.:geknickt:

Ein Verhalten wie er es an den Tag legt kann man ein/zwei Jahre tolerieren und drüber weg sehen aber dauerhaft ist das extrem schädlich für eine Beziehung wenn die Vorstellungen so auseinander klaffen.:geknickt: :ratlos:
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Sorry aber wieso muss ER sich dafür ändern?? Er ist extrem faul aber wieso sollte er seinen Lebenseinstellungen deswegen ändern?!
sicher ist es immer gut wenn sich beide Partner in ihren Vorstellung aufeinander zubewegen und jeder einen Teil zum besseren Miteinander beiträgt.

Hier seh ich es allerdings etwas anders - das Problem ist nicht der "Urlaubszeitpunkt" sondern eben das der Freund offenbar "stinkfaul" ist bzw. absolut unfähig sein Leben in den Griff zu bekommen.

Deswegen denke ich das sich im vorliegenden Fall der Freund zu 90% ändern muss. So ein Verhalten kann man in der Pubertät an den Tag legen aber nicht mehr mit 20 Jahren! v.a. dann nicht wenn das schon jahrelang so planlos vor sich hinläuft und kein Ende in Sicht ist.:kopfschue
 

Benutzer80980 

Benutzer gesperrt
Um mal eine etwas andere Sicht zu geben: Wie lange ist er denn schon so? Seit ihr zusammen seid? Denn wenn er sich in 2 Jahren nicht ändert, dann tut er das nie.
Sorry für euch.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Um mal eine etwas andere Sicht zu geben: Wie lange ist er denn schon so? Seit ihr zusammen seid? Denn wenn er sich in 2 Jahren nicht ändert, dann tut er das nie.
Sorry für euch.
naja wie sich das anhört geht das wohl schon "ewig" so... zumal die Intensität der Faulheit ziemlich ausgeprägt zu sein scheint...:ratlos:
 

Benutzer6230 

Benutzer gesperrt
Hast du ihm das eigentlich schon mal in aller Deutlichkeit gesagt?
Das er dich so wahrscheinlich verliert?
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Hast du ihm das eigentlich schon mal in aller Deutlichkeit gesagt?
Das er dich so wahrscheinlich verliert?
Das wäre wohl die (einzig mögliche) Lösung... umd die Sache in die ein oder andere Richtung zu lösen.
 

Benutzer33555 

Verbringt hier viel Zeit
Wie gesagt ich bin am Anfang sanft damit umgegangen. Dann war ich genervt und hab ihn letztes Jahr mit dem Urlaub echt auf die Palme gebracht und richtig Druck gemacht...Dementsprechend ist er die ganze Zeit auf 180 gewesen... Kurz vor den Sommerferien hab ich es aufgegeben und nichts mehr gesagt, GAR NICHTS... Dann kam er aber von selbst an und hat mit mir einen Termin vereinbart, wann wir zum Flughafen fahren und LastMinute buchen. An dem besagten Termin hatte er kein Geld und wollte es wieder verschieben, dann hab ich Druck gemacht und schließlich hat er das Geld abgeholt (ihm wurde der Urlaub bezahlt, er sollte nur das Geld abholen) und wir konnten an dem Tag buchen.
Wir hatten echt einen super schönen Urlaub von dem er noch heute träumt. Er war wirklich perfekt.

Dieses Jahr hab ich gar nichts, wirklich NICHTS zum Urlaub gesagt und warte bis er kommt, sonst fliege ich ohne ihn.

Ich sag mittlerweile kaum noch was, einmal in paar Monate kommen ein paar sarkastische Sprüche (Thema:Schule) ansonsten kommentiere ich das nicht.

Ich versuch ihm das wenn eher lieb zu sagen, in dem ich ihn in den Arm nehmen und ihn drücke und ihm sage, dass tief in ihm doch wohl ein bisschen Ehrgeiz schlummert, dass er ihn nur mal wecken muss... Dann küsst er mich nur, sagt aber nichts......:geknickt:

Ich will ihn auch nicht drängen, doch seine Zeit läuft und er muss es erkennen. Wenn ich ihm sage, dass ich mir sonst keine Zukunft mit ihm vorstellen kann sagt er nur : Ja Ja, Ich weiß nerv nicht:kopfschue
Was soll man da noch machen? Der ist doch irgendwie hängen geblieben.....

Ich weiß eigentlich, dass ich nur schluss machen kann, wenn er nichts ändert, aber es gibt auch tausend schöne Momente und ich kann es im Moment noch nicht obwohl ich eigentlich weiß, dass es für uns keine Zukunft ist... Mit ihm kann man Spaß haben, aber bei ernsten Dingen scheint er mir zu unreif:cry:
 

Benutzer33555 

Verbringt hier viel Zeit
Jetzt hat er auch noch den Urlaub für diesen Sommer abgesagt, weil er kein Geld hat, da er es schon für einen Urlaub mit seinen Kumpels ausgegeben hat:cry:
 
G

Benutzer

Gast
Ach mensch, wie blöd :knuddel:

Also im Moment scheint es ja bei euch zwei Baustellen zu geben.

a) akut: Urlaub
War vorher nicht klar, dass er mit den Kumpels wegfährt? Falls er dich jetzt die ganze Zeit damit hingehalten hat, finde ich es unfair und nicht sonderlich sensibel! Bei Geldplanung in Bezug auf Urlaube WEISS man doch eigentlich wie viel man in etwa zur Verfügung hat und für welche Art Urlaub es reicht. Da wär's nur fair gewesen, dir das gleich zu sagen damit du auch planen kannst.

b) langfristig: Zukunftsvorstellungen
Ich hab bei deinem Freund das Gefühl, dass er das Thema selbst von sich abweist, weil er genau weiß, dass seine Laufbahn im Moment nicht der Brüller ist.
Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich mit meinem Freund ein ähnliches Problem hatte. Ich hab das jetzt vor zwei Tagen nochmal angesprochen und ihm auch "den Ernst der Lage" erklärt. Sprich: wenn er jetzt in der Ausbildung nicht endlich mal in die Gänge kommt und mir zeigt, dass ihm was an einer gemeinsamen gleichberechtigten Zukunft liegt, mach ich die Fliege.
Er hats sich auch sehr zu Herzen genommen und mir dann auch gezeigt, dass er einen neuen Dauerauftrag für sein Sparkonto gemacht hat (er kann nicht wirklich gut mit Geld umgehen) und dass er sich sogar schon ein Buch für die Schule besorgt hat, damit er sich schonmal ein wenig einlesen kann.

Vielleicht ist dein Freund einfach (noch) nicht in der Lage zu erkennen, dass es dir 1. ernst ist und dir das Thema am Herzen liegt! Und 2. kommt es aus deinen Erzählungen so rüber, als wenn er selbst mit der Situation auch nicht glücklich ist, aber sich nicht an dich und deine Hilfe wenden möchte, sondern das lieber mit sich selbst abmachen möchte.

Ich hab meinen Freund mal gefragt wie er sich sein/unser Leben in 5 Jahren vorstellt. Daraufhin hat er dann auch mehr angefangen sich Gedanken zu machen und sich Ziele zu stecken.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Huhu,

aus solchen Gründen habe ich mich von meinem Ex getrennt. Dessen Eltern waren jedoch reich, haben ihrem Sohn alles bezahlt.

Mit 29 hatte er seine erste Ausbildung fertig - nachdem er 10 Semester ohne einen einzigen Schein zu machen studiert hatte - , die Wohnung mit Putzfrau (!) bekam er von den Eltern finanziert.

Ich wollte aber so Dinge wie zusammenziehen, Zukunft aufbauen, mein Studium managen. Aber wenn zu jeder stressigen Vorlesung, zu jedem langen Tag Kommentare a la "Wieso gehst du denn überhaupt hin, ist doch freiwillig" oder "Brich doch ab, wenn es so anstrengend ist" kommen, dann ist irgendwie klar, dass das nicht gut gehen kann.

Eine Beziehung muss gleichberechtigt und auf gleicher Ebene stattfinden - das heißt nicht, dass beide Akademiker oder berufstätig sein müssen. Aber eine gewisse gleiche Grundeinstellung muss da sein - ich würde mich ansonsten trennen.

Meine letzte Beziehung hat mein Studium jedenfalls nicht überlebt - und es hat mir jedenfalls gut getan! Jetz bekomme ich beim Lernen kein schlechtes Gewissen mehr eingeredet, weil ich die Zeit nicht mit meinem Freund verbringe - mein jetziger muss selber lernen und Vorlesungen besuchen. Das klappt so einfach besser.

Ich will dir deinen Freund nicht madig machen, aber so kann es bei euch nicht weitergehen. Wer bist du, dass du ihn auch noch durchfütterst, weil er nicht mit Geld umgehen kann? Ich finde, er setzt sich ins gemachte Nest und nutzt dich aus.

Ich würde mich an deiner Stelle überhaupt nicht von ihm abhängig machen, das bringt dir nur Stress - und sorry, aber wenn du erstmal studierst, hast du genug eigenen Stress, und brauchst nicht noch ein Kleinkind von Freund am Hintern, der nichtmals in der Lage ist, sein Geld einzuteilen! Bei meinem habe ich gegen Ende sogar die Friseurtermine ausgemacht, weil er nicht anrufen wollte, aber trotzdem zum Haareschneiden - wie blöd ist man eigentlich?

Es ist ja schön, wenn manche Jungs viel Zeit haben - aber als Frau, die bis 30 vielleicht Karriere und Familie unter Dach und Fach haben will, ist das eben was Anderes. Das hat nichts mit karrieregeil zu tun, sondern damit, dass man als Frau eben mehr Zeitdruck hat und daher ehrgeiziger wird. Natürlich nicht generell, aber ich beobachte die Tendenz in meinem Umfeld : Wo ich sage, dieses Jahr Staatsexamen, sagen die Herren, dieses Jahr Vordiplom! Ist ja auch alles in Ordnung, aber wenn so jemand einen behindert und aufhält, dann finde ich das Ganze dringend überdenkenswert.

Viele Grüße
 

Benutzer59630 

Verbringt hier viel Zeit
Mein Exfreund war ähnlich. Er macht grad ne Ausbildung zum Elektriker. Und eigentlich interessiert ihn das auch wirklich. Aber er hat nie gelernt und sobald etwas nicht ganz so lief, wie er sich das vorgestellt hat, wurde er äußerst gereizt und deprimiert. Dann konnte man mit ihm fast nicht mehr reden. Sobald ich ihn mal gefragt hab wie es in der Schule lief oder beim Arbeiten, kamen nur blöde Kommentare und er wurde sauer und depri.
Bei ihm hängt es aber wahrscheinlich damit zusammen, dass er ADS hat, sich aber nicht helfen lassen will.

Mich hat das alles sehr mitgenommen. Ich hab auch gerade mein Abi gemacht und musste auch viel lernen. Das konnte er nicht verstehen und hat mich immer als "lerngeil" bezeichnet. Es hat die Beziehung zimlich belastet; sie ist daran zwar nicht gescheitert, aber ich denke früher oder später wäre es nicht mehr gut gegangen.
 

Benutzer6071  (33)

Verbringt hier viel Zeit
nicht jeder hat dieselbe lebenseinstellung.

ich bin eher so wie dein freund: unorganisiert, habe sehr wenig selbstdisziplin, bin chaotisch...

wenn mir dann jemand ständig vor augen führt, was für ein versager ich bin, dann motiviert mich das nicht. und leider ist es so, dass so ziemlich alles einem vor augen führt, was man für ein versager ist. zumindest mir geht es so. ich versage ja ständig vor jedem, der sein leben im griff hat.

aber gibt es "die" lebensführung? muss jeder ein ziel haben? muss jeder so und so organisiert sein? wieviel zwang ist da nötig?

es ist einfach so, dass ein ständiges gegeneinander arbeiten sehr an den energien von beiden zehrt. du willst ihn in eine form bringen, er will und kann das nicht.

denk mal darüber nach, ob das wirklich so nötig ist.

danke! bei worten wie "versager" bei so einem thema kann ich auch nur den kopf schütteln...
jeder hat seine einstellung. wenn es dann nicht passt, passt es manchmal einfach nicht, langfristig gesehen.
 

Benutzer33555 

Verbringt hier viel Zeit
Zum Urlaub:
Der Urlaub mit seinen Kumpels ist schon paar Monate her, er wollte aber bis zu den Sommerferien das Geld für UNSEREN Urlaub auftreiben. Nun ja, ich Esel hab mich auf ihn verlassen und jetzt stehe ich da.. Alle meine Freundinnen sind schon mit ihren Freunden unterwegs und alleine in den Urlaub fahren macht auch keinen Spaß:geknickt: Sonst war ich in den Sommerferien mind. 4 Wochen weg und jetzt die ersten Sommerferien ohne Urlaub:kopfschue


Allgemein ist er eigentlich mit allem überfordert. Alles was er tut schludert er nur dahin, ihm ist irgendwie nichts wichtig... Auch bei Kleinigkeiten, wenn er etwas repariert oder so muss es möglichst schnell nicht aber besonders gut werden... Sowas kann einen richtig aufregen..
Das Geldproblem nervt auch, besonders weil ich auch mal etwas unternehmen möchte... Er könnte ja auch jobben , so wie viele in seinem Alter... Wenn er sagen würde, es geht nicht wegen der Schule hätte ich Verständnis, aber für die tut er ja NICHTS. Ich bin jetzt auch nicht der Typ, der den ganzen Tag lernt, aber ich will keine Zeit vergeuden. Doch wenn ich mich mal hinsetze, oder ihn frage ob er mich mal etwas abfragen kann, darf ich mir viele Sprüche anhören, viele auch die mich sehr verletzen... Selbst wenn ich alleine lerne höre ich nur Vorwürfe...
Ich bin ansonsten glücklich, aber ich als Frau wünsche mir einen Mann, der auch irgendwas auf die Reihe bekommt. Ich fühle mich schon langsam mehr wie eine Mutter, als wie seine Freundin.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
@Ana-Lea:
ist dein Freund überhaupt reif für eine Beziehung?:ratlos: Auf mich macht dein Geschreibe den Eindruck als wärst du mit einem 15jährigen zusammen...
 

Benutzer33555 

Verbringt hier viel Zeit
Ansonsten ist er ein echt Süßer und liest mir jeden Wunsch von den Lippen ab, aber bei dieser Sache:angryfire
Nun, er will jetzt nächstes Jahr Abi machen und will jetzt schon in den Sommerferien damit anfangen... Wenn es wirklich so sein sollte ist es ok, dass wir nicht in den Urlaub fahren, wenn aber nicht dann:mad:
Ich hoffe, dass er die Kurve bekommt, sonst sehe ich schwarz für unsere Zukunft.
Grüße
PS: Hab ihn gefragt wie er uns in 5 Jahren sieht. Daraufhin meinte er nur keine Ahnung, ich bin jung und will mich nicht festlegen. Aufjedenfall will ich kein Spießer werden....

Nadenn:eek:
 

Benutzer74396 

Verbringt hier viel Zeit
ich denke, hier hängt es halt auch davon ab, was dir wie wichtig ist...
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Huhu,

für mich stellt sich halt die Frage, wie es wird, wenn du erstmal studierst - wenn jetzt schon beleidigende Sprüche kommen.

Unabhängig davon, was einem nun wie wichtig ist, beleidigen lassen muss sich niemand, nur weil er ehrgeizig ist.

Es macht den Eindruck, als würde dein Freund den Frust darüber, dass er nichts auf die Reihe bekommt, an dir auslassen. Dadurch fühlt man sich dann "schuldig" und will ihm helfen.

Ich denke, dass sowas nicht lange gutgehen kann - ich fühle mich jedenfalls nicht mehr länger als "Sammelstelle für verkorkste Existenzen" und von einem erwachsenen Mann kann man schon erwarten, dass er entweder sein Leben auf die Reihe bekommt, oder, wenn eben nicht - was ja auch nicht schlimm ist, jeder ist anders - deinen Ehrgeiz aber aktepziert und nicht noch ausnutzt! In dem Sinne eben, dass du ihn durchfütterst, weil er sein Geld nicht gemanaged bekommt!

Viele Grüße
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren