mein Freund guckt sich heimlich Nacktbilder anderer Frauen an...

Benutzer22949 

Verbringt hier viel Zeit
Die weisen Rückschlüsse sind in jedem guten Psycholigiebuch zu finden. Könnt ja gerne nachschlagen

Naja ich glaub halt auch nicht jeden scheiss den mir irgendeine statistik oder sonstwelche psychologischen test erzählen.
Wär ja sonst auch komisch dass meine Eltern bald Silberhochzeit feiern..
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Hilfe, es liegt an mir, ich bin der Hausdrache! Hilfe, ich muss zum Psychologen! :tongue: :tongue: :tongue:

Mich kannste so nicht provozieren! :tongue: Ausserdem was ist schon normal??

Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung :tongue:

Und ich hab dich bereits schon provoziert ... :engel:

Aber du hast recht. Was ist schon normal ? :ratlos: Es ist nicht immer das, was einem eingetrichtert wird und es ist aber auch nicht immer das, was man selbst für richtig hält.

Für heute solls mal gut sein.
Schaue mal in den nächsten Tagen in die Stammkneipe.
Vielleicht gibt es da was für dich :zwinker:
 

Benutzer36193  (34)

Verbringt hier viel Zeit
bin ganz der meinung, dass sowas auch sehr verletzend sein kann. habe viel,sehr viel mit meinem freund drüber gesprochen, er kann mich verstehen! er hat es am anfang unserer bezi nur noch aus gewohnheit gemacht, mittlerweile sagt er das er das garnicht mehr braucht.
ich habe alles, was er je haben wollte!

ich mach da keine großen unterschiede, normal dürfte es ja dann auch nicht schlimm sein,wenn der freund bevor er zu seiner freundin kommt oder sie mal nicht sieht schnell ne runde poppen geht mit irgendeiner tussi... ist ja keine liebe, oder keine gefühle dabei, er ist ja nur seinem männlichen trieb gefolgt. solange die freundin oder der sex in der bezi nicht eingeschränkt oder gestört wird ist es doch egal?
ich seh da kein unterschied zu pornos oder nacktbildern....hat ja alles nichts mit der freundin oder den gefühlen zu ihr zu tun, und ob körperlicher oder gedanklicher seitensprung, ist doch egal.




so ein müll.. für mich gehören in das sexualleben in der bezi jedes partners nunmal keine andere personen, egal in welcher form. man will nicht das der partner fremdgeht, aber irgendwie macht ers ja doch mit anderen frauen, gut er fasst sie nicht an aber für mich ist da nunmal kein großer unterschied, es ist trotzdem eine andere frau in sein sexualleben getreten!
ich will nicht arrogant klingen, aber mein selbstbewusstsein ist nicht gerade niedrig, und ich weiß bzw ich sags nicht selber gerne von mir, aber bekomme es oft genug zu spüren, dass ich nicht schlecht aussehe.
mit hübschen frauen angucken ok, guck mir auch hübsche männer an wenn sie an mir vorbeilaufen. ärgert mich zwar, aber man kann ja nicht mit zuen augen durch die gegend laufen...aber der rest find ich kacke
 
A

Benutzer

Gast
Dir merkt man auf jeden Fall an, daß du erst 18 bist.
Wenn du mit der Einstellung durchs Leben gehst, und deinem Freund quasi Pornos, Nacktbilder von anderen Frauen und dergleichen verbietest, dann wirst du den irgendwann los sein. Wenn dein Freund ehrlich zu dir wäre, dann hätte er nicht gesagt, du seist alles, was er braucht. Aber das lernst du noch. Ich garantier dir, du wirst noch andere Beziehungen haben, in denen es ganz anders aussieht.
 

Benutzer49751 

Verbringt hier viel Zeit
ich hab nix dagegen (zum glück! sonst hätt ich echt ne krise, kann mir das aber sehr gut vorstellen wie sich die meisten frauen hier fühlen) wenn mein freund pornos schaut. da gehts ja wirklich nur um den akt an sich!
allerdings hatten wir schon mal einen riesenkrach wegen einem dummen kalender von nackten frauen. schlussendlich hat er ihn dann abgehängt.(aber das ist ein anderes thema)

was ich eigentlich sagen wollte: manche aussagen von männern hier sind soo erbärmlich, man könnte ja glauben ihr habt keinen eigenen willen (" männer sind von natur aus polygam...,männer sind halt einfach so...)
wenn MIR die Natur unterstellen würde, ich könnte nicht treu sein, würde ich einfach das gegenteil beweisen, und nicht einfach "nachgeben".
dann immer wieder diese aussagen: IHR müsst doch uns tolerieren, wir schauen halt gerne nackte frauen an.-> angenommen, deine freundin flirtet halt unglaublich gern mit allem was nicht bei drei auf dem baum ist, und das stört dich UNGLAUBLICH, würdest du doch sagen: bitte lass das, das verletzt mich unendlich! daraufhin sie: na komm, du musst das schon tolerieren, ich bin halt einfach so! schränk mich nicht so ein blabla..!

das wär ungefähr das gleiche, oder? und eine freundin die ihren freund liebt wirds dann sein lassen, weil es ihn verletzt, auch wenns ihr noch so spass macht.

man muss in einer beziehung die gefühle des partners respektieren, darum geht es hier eigentlich! vielleicht denkt ihr "porno-männer" mal drüber nach!

(nur zur erinnerung: ICH HAB NIX GEGEN PORNOS, mir geht es darum WIE manche asich auf irgeneinen scheiss herausreden)

lg:smile:
ps: weiss nicht mehr wer das geschrieben hat, aber das was er geschrieben hat find ich unglaublich: (so auf die art) "ihr könnt uns ja dankbar sein dass wir so notgeil sind, dadurch werden arbeitsplätze für euch frauen geschaffen!

MEINST DU DAS ERNST???????? hast ja sehr viel respekt vor frauen, echt! ich find das echt arg, die aussage, das ist sowas von erniedringend!
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Manche Frauen führen sich hier schon komisch auf. Wenn ein Mann SB macht (aus welchen Gründen auch immer), dann benutzt er dafür eben eine anregende Vorlage. Ob das jetzt ein Porno, Bilder, erotischen Geschichten oder einfach das gute, alte Kopfkino ist, ist dabei fast unwichtig. Selbst beim Kopfkino wird ein verdammt großer Anteil der Männer nicht immer an die eigene Freundin/Frau denken, sondern an etwas, dass er nicht haben kann.

@Lulane: Wünsch dir viel Glück, wird ziemlich schwer für dich einen Mann zu finden, der deinen Ansprüchen gerecht wird. Ich könnte mir vorstellen, dass du ziemlich eifersüchtig bist? (nur so ein Gedanke)
 

Benutzer19015 

Verbringt hier viel Zeit
Moin zusammen – dann wollen wir mal noch ein wenig versachlichen ...


@klärchen und
@
das ist ein wichtiger punkt. du bist absolut pragmatisch. das bin ich nicht und ich glaube ich kann da für viele frauen sprechen. bei meinem freund ist es genauso. er versteht nicht, wie nahe mir das geht, er blödelt in gesprächen darüber nur rum. ich komme bei diesem thema nicht an ihn ran, weder an seine lust (denn ich will das ja nicht machen) noch an seine gefühle. dieser teil von ihm ist mir fremd, es fällt mir schwer, das zu akzeptieren, weil ich gerne alles teilen will. und er will das auch, eben durch die durchführung dieser praktik. aber das geht eben nicht. das steht wie eine wand zwischen uns, wenn es denn thematisiert wird. das ist nunmal scheiße.

Ich sagte ja – ich stelle mit meiner schrägen Denkweise kein Maßstab für die Männerwelt da, obwohl die Männer im Große und Ganzen pragmatisch denken. (Hier liegt vielleicht auch ein großer Unterschied zuwischen Männchen und Weibchen – wäre ja mal interessant das weiter zu vertiefen ...). Was natürlich der Diskussion nicht dienlich ist, dass dein Freund die ganze Sache „veralbert“ – ich finde Sex in der Beziehung soll gut sein, soll Spaß machen – aber in Grunde genommen ist es eine „ernste Sache“. Gerde hier liegen doch die Gefühle offen und man ist verletzlich. Das sollte man schon berücksichtigen (vor allem dein Freund) wenn man über Sex redet. Wenn AV für Dich nicht in Frage kommt, dann hat er es zu schlucken, oder wenn er seinen Wunsch ausleben möchte, dann muss er Dich verlassen. Sollte er mal wirklich so handeln, dann wird der Verlust wohl schmerzlich sein – aber nicht wirklich groß ausfallen .... Meine Freundin hat auch ihre Tabuzonen, sie will es nicht und wird es auch niemals machen – als loyaler Lebenspartner habe ich das nicht in Frage zu stellen und das zu akzeptieren – das ist in meinen Augen selbstverständlich – sprich ich würde niemals jemanden bedrängen ! Aber lass uns hier weiter anknüpfen an das Threadthema:

Wenn Mann nun so denken würde wie ich vorstehend behauptet habe, dann würde er also die Meinung und das „Nein“ der Freundin akzeptieren. Aber was ist daran nun verwerflich sich ein Foto anzugucken wo gerade AV ausgeübt wird. Und weitergedacht – was wäre daran verwerflich, wenn der Mann nun eine Latte bekommen würde und er sich „selbst dieser Annehmen“ würde. Müßte die Frau nun nicht „gerechterweise“ (bei Gefühlen von Gerecht sprechen ist schon schwer – ich weis....) dem Mann dieses Zugestehen. Wünsche und Träume können einen schon recht gut stark beeinflussen. Guck Dich hier im Forum um, wie viele Threads gibt es, wo Frau in der Beziehung ist und gerne mit dem besten Freund schlafen würde (nur ein Beispiel ....) – auch wenn sie es nicht machen – der Wunsch ist da und er ist groß. Meine Frage also – ist Frau eifersüchtig auf Bilder ? Auf 2D Ansichten in Farbe mit keinerlei Ausstrahlung – nur dicken Titten und die Tatsache, dass die weibliche Person auf besonderer Art und weise penetriert wird – irgendwie kann ich mir nur schwer vorstellen, das man/frau darauf eifersüchtig werden kann.

@
das glaubst du doch selbst nicht wirklich? gut, man kann sich natürlich einreden, dass man grade wegen seiner kleinen "echten" fehler (d.h. fehler, die wirklich fehler sind und nicht sone auslegungssache wie mehr oder weniger gewicht, also bspw. ne riesige nase oder glatze) geliebt wird. aber man kann auch realistisch sein und einsehen, dass das schwachfug ist. man wird sich immer zum "subjektiv" besseren mehr hingezogen fühlen. und ich behaupte jetzt mal frech, dass mein freund mich auf der stelle verlassen würde, wenn leah remini aus dem fernseher steigen und ihn verführen würde. aber dieses wissen tut natürlich nicht grad gut und führt auch zu gelegentlichen eifersüchtigen reaktionen auf bilder oder filme. das ganze wird niemals eintreffen. aber es könnte.

Nein, man wird nicht wegen der „kleinen Fehler“ geliebt – man lernt die kleinen Fehler zu lieben – das ist ein kleiner aber feiner Unterschied. Also, wenn dein Freund wirklich so willensschwach ist, dass er mit der „erstbesten“ Braut durchbrennt, die aus der Glotze steigt, dann ist das schon traurig. Aber ich versichere Dir, es gibt auch Männer, die ihre Wünsche und Träume zu „Gunsten“ der Freundin quasi vergessen oder verdrängen. In meinen Augen handelt dein Freund egoistisch – und Egoismus hat in einer Beziehung nichts zu suchen – das ist einfach nicht fair. Schätzt Du dein Freund wirklich so ein ...*schluck* ?
Oder bin ich da zu naiv was uns „Schwanzträger“ angeht – also ich würde meine Maus niemals verlassen, nur weil sie das eine oder andere nicht macht – oder nicht machen möchte. Da kann man mir die „geilste“ Frau nackt auf dem Bauch binden – da bleibt der Ofen kalt – da bin ich mir aber sehr sicher !

@ weis nicht von wem....
was ich eigentlich sagen wollte: manche aussagen von männern hier sind soo erbärmlich, man könnte ja glauben ihr habt keinen eigenen willen (" männer sind von natur aus polygam...,männer sind halt einfach so...)

Diese Aussage ist kompletter Schwachsinn. Wir haben zwar einen Anteil von „Urtrieben“ aber eines ist wohl nicht von der Hand zu weisen. Selbst die Männer haben sich in den vielen Jahr Millionen weiterentwickelt – der Vergleich mit dem Urtrieb hinkt gewaltig. Ausserdem haben wir in den vielen Millionen Jahren eine gewaltige Hirnentwicklung hinter uns. Diese Entwicklung bewirkte zum Teil, dass wir Mechanismen haben, unsere Triebe zu steuern. Das unterscheidet den menschlichen Mann vom wild rumpoppenden Affen! Also welcher Mann hat sich mit dieser Aussage zum Primaten gemacht ?.... freiwillige Vor .... ;-) Fakt ist – Männer sind nicht so. Wir müssen den Grund des Handels suchen, um die Handlung zu verstehen – ist doch wohl logisch – oder ?

@
wenn MIR die Natur unterstellen würde, ich könnte nicht treu sein, würde ich einfach das gegenteil beweisen, und nicht einfach "nachgeben".

Jaja – wenn der Schwanz hart ist, dann setzen die Hirnwendungen aus – das ist doch echter blödsinn – siehe vorstehende Argumentation.

@
dann immer wieder diese aussagen: IHR müsst doch uns tolerieren, wir schauen halt gerne nackte frauen an.-> angenommen, deine freundin flirtet halt unglaublich gern mit allem was nicht bei drei auf dem baum ist, und das stört dich UNGLAUBLICH, würdest du doch sagen: bitte lass das, das verletzt mich unendlich! daraufhin sie: na komm, du musst das schon tolerieren, ich bin halt einfach so! schränk mich nicht so ein blabla..!

Der Vergleich hinkt – wenn Frau flirtet ist eine dritte Person im Spiel – der Grund der flirtens ist, Kontakt mit der Gegenseite aufzubauen – man will sie kennen lernen die Gegenseite. Zwar möchte Mann seine „Wichsvorlage“ vielleicht auch mal gerne kennen lernen – kann er aber in der Regel nicht. So bleibt es wohl dabei sich auf den „vollzogenen Akt“ aufzugeilen, als mit der Darstellerin ein Kaffee zu trinken .... Da müssen wir noch mal ran, um einen passenden Vergleich zu finden .... ;-)

@
das wär ungefähr das gleiche, oder? und eine freundin die ihren freund liebt wirds dann sein lassen, weil es ihn verletzt, auch wenns ihr noch so spass macht.

Nein – ist es in meinen Augen nicht – siehe oben.

@
man muss in einer beziehung die gefühle des partners respektieren, darum geht es hier eigentlich! vielleicht denkt ihr "porno-männer" mal drüber nach!

Ich bin kein Pornomann mehr – vertrete allerdings die Seite. Aber das was Du gesagt hat im ersten Satz schließe ich mich vollkommen an !
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
das glaubst du doch selbst nicht wirklich? gut, man kann sich natürlich einreden, dass man grade wegen seiner kleinen "echten" fehler (d.h. fehler, die wirklich fehler sind und nicht sone auslegungssache wie mehr oder weniger gewicht, also bspw. ne riesige nase oder glatze) geliebt wird. aber man kann auch realistisch sein und einsehen, dass das schwachfug ist. man wird sich immer zum "subjektiv" besseren mehr hingezogen fühlen. und ich behaupte jetzt mal frech, dass mein freund mich auf der stelle verlassen würde, wenn leah remini aus dem fernseher steigen und ihn verführen würde. aber dieses wissen tut natürlich nicht grad gut und führt auch zu gelegentlichen eifersüchtigen reaktionen auf bilder oder filme. das ganze wird niemals eintreffen. aber es könnte.

Doch ich glaube wirklich das es eben die kleinen menschlichen Fehler sind, die einen für den anderen reizvoll machen.
Was will ich mit einem wahrscheinlich perfekten PArtner, der mir mit seinem perfekt sein, ständig meine Unzulänglichkeiten vor Augen führt?

EIn Mann würde es seines Egos schon nicht mit einer perfekten Frau aushalten können, denn er wüste IMMER das sie besser wäre als er, und das würde sein Ego nicht mitmachen.

Und schade wenn du sowenig Vertrauen zu deinem Partner hast, ich weis ganz genau das meiner mich net einfach sitzen lassen würde, wegen irgendner anderen Tusse die vielleicht besser aussieht.
Und ich weis auch, das ihn keine andere verführen könnte.
Das würde gegen sein Ehrgefühl verstoßen.

so ein müll.. für mich gehören in das sexualleben in der bezi jedes partners nunmal keine andere personen, egal in welcher form. man will nicht das der partner fremdgeht, aber irgendwie macht ers ja doch mit anderen frauen, gut er fasst sie nicht an aber für mich ist da nunmal kein großer unterschied, es ist trotzdem eine andere frau in sein sexualleben getreten!

Ich hoffe für deinen Freund zuliebe, das diese Aussage auch für dich gilt, wenn du mal erotische Träume von anderen Männern hast. Oder andere Männer attraktiv findest. Und wie gesagt es kann mir KEINE Frau sagen, das dies bei ihr niemals der Fall ist oder war. Diese Frau lügt schlicht und ergreifend.

Und sorry aber du bist nunmal nicht die einzige Frau auf der Welt. Du kannst deinem Freund ja wohl kaum Scheuklappen vor die Augen schnallen, damit er nur dich anschauen kann. Was machst du wenn er gute freundschaftliche Beziehungen zu anderen Frauen hat? Bekommst du dann voll den Koller und versuchst ihm sowas zu verbieten?

dann immer wieder diese aussagen: IHR müsst doch uns tolerieren, wir schauen halt gerne nackte frauen an.-> angenommen, deine freundin flirtet halt unglaublich gern mit allem was nicht bei drei auf dem baum ist, und das stört dich UNGLAUBLICH, würdest du doch sagen: bitte lass das, das verletzt mich unendlich! daraufhin sie: na komm, du musst das schon tolerieren, ich bin halt einfach so! schränk mich nicht so ein blabla..!das wär ungefähr das gleiche, oder?

Nein das wäre nicht das Gleiche, denn bei dem einen Fall greift der Mann nicht aktiv auf die Frau zu oder hat aktiven Kontakt mit ihr im reelen Sinne.
Beim Flirten ist es immer noch realer als beim einfachen Bilderchen angucken. Beim Flirten hat man meist auch eine gleichrangige Konkurenz vor Augen (egal ob nun MAnn oder Frau) Bei den Bildern sollte man das deswegen schon nicht ernst nehmen können, da es eben keine gleichwertige und gleichrangige Konkurenz ist. Es ist Fiktion, ein geschaffenes Abbild das auf Perfektionismus getrimmt ist mehr nicht.

Kat
 

Benutzer24178  (37)

Verbringt hier viel Zeit
ich würde den meisten frauen nochmal raten fiktion und wirklichkeit klarer auseinander zu halten...foto und film== fiktion==träume und nur ne Fantasie == völlig unproblematisch...wer kann den kontrollieren was er nachts träumt? ich wette die antipornoverfechter würden selbst träume verbieten wollen...^^

wirklichkeit==flirten == fremdknutschen == männern/frauen hinterherkucken == fremdgehen <---hierbei muß man aber auch klare abstufungen machen...
ich finde das sich schon alleine mit anderen zu flirten sehr negativ auf die beziehung auswirken kann...fremdküssen könnte ich zu not(unter umständen) verzeihen...aber sex auf garkeinen fall

ich selber würde mich als sehr sehr eifersüchtig bezeichnen, wenn ich eine frau im kurzen minirock(sagen wir breiter gürtel) vorbei gehen sehe (mein freund würde niemals in meiner gegenwart hinterher kucken) dann könnte ich schon ausrasten...da platz ich vor eifersucht...ich weiß das das ne sehr schlimme macke von mir ist und versuche mich ehrlich zu bessern...immer wenn so ein eifersuchtsanfall droht versuch ich mir auf die zunge zu beissen ^^

wenn mein freund nun nen porno anschauen würde...und ich bin mir sicher das er das auch mal macht dann stört mich das eigentlich nicht so doll...ich mässe der realität viel mehr bedeutung bei...mit einer pronodarstellerin würde er nie reden...und mit ner frau auf nen foto sicher auch nicht...dagegen eine frau auf der straße, nur ein paar meter entfernt, deren unterwäsche man von weiten sehen kann und das obwohl man garnich so genau hinschaut...da könnt ich platzen vor eifersucht...

gruß schaky
 

Benutzer53036  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann Schacky nur beipflichten. Man sollte schon mal trennen zwischen Bilder/P.ornos und der Realität die da manche fröhlich miteinander vermischen. Kann man doch nicht vergleichen Bilder anschauen / und im RL mit fremden Typen flirten.

Ich schau mir gern Bilder an, aber eher schönere da muss ned unbedingt drauf gepoppt werden :smile:. Und mir wärs auch egal wenn meine Freundin sich Männerbilder anschauen würde oder halt beim Johnny Depp wegschmachtet, weil das eben Typen sind die man sowieso nie trifft. Genauso wenig wie eine Frau von irgendwelchen Bildern.

Wenns um P.ornos geht, da ist der Mann glaub ich wirklich eher auf den Akt selber fixiert und ned auf die Frau :S Ein Mann wird sich sicher nicht erinnern können welche Ohrringe nun die Darstellerin in dem Streifen drin hatte.
 

Benutzer18610 

Verbringt hier viel Zeit
noch dazu weil ich es absolut nicht nachvollziehen kann... er hat doch was hübsches zu Hause???

Siehst du, genau deshalb macht er das wahrscheinlich heimlich. Würdest du das ein bisschen lockerer sehen und nicht mit dieser verkrampften "bin ich ihm nicht genug?"-Einstellung, die ungefähr seit den 1960er Jahren ausgestorben sein sollte (hallo sexuelle Revolution?), dann würde er dir sowas harmloses wie Nacktbildergucken wohl auch nicht verheimlichen.
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Eifersucht ist eine schwierige Thematik und durch Argumentation lässt sich das kaum ändern. Im wesentlichen geht es dabei wahrscheinlich um Vertrauen und Selbstwertgefühl.

Für mich persönlich sind Scheuklappen da keine Lösung, denn dadurch wird weder das Vertrauen vergrößert noch das Selbstwertgefühl aufgebessert. Das bringt nur eine Verlagerung des Problems.

Jeden Tag gehen viele Beziehungen auseinander, liegt das tatsächlich an den offen zur Schau getragenen sexuellen Reizen? Nimmt jemand wirklich an, dass tiefe Auschnitte, kurze Röcke und blanke Mö... bestimmen, wer die nächste Partnerin des Freundes wird? Die großen Gegner der P.ornos scheinen mir zum Teil ein sehr von oberflächlicher Sexualität geprägtes Weltbild zu haben.

Die Frage, ob die eigene Frau ihm nicht reicht kann ich noch nicht mal ansatzweise nachvollziehen.

Was ist denn mit den Frauen die sich in Frauenzeitschrift die Welt des Jetsets anschauen. Reicht denen das armselige Leben mit dem Partner nicht, weil eher selten mal ein Hollywoodschauspieler auf die eigenen Partys kommt? Schauen sie sich Liebesfilme an, weil das Leben mit dem eigenen Partner trist und unromantisch ist?

P.ornos sind Fiktion, nicht mehr und nicht weniger. Menschen mögen Fiktionen, der eine diese und der nächste jene. Die Realität bleibt trotzdem die Realität.

Für Frauen wird das Interesse an Pornografie auch wenig nachvollziehbar sein, weil die Erregung durch simple visuelle Reize bei den meisten Frauen nicht so zu funktionieren scheint, wie bei Männern. Von daher drängt sich die Frage auf warum er diese blöden Bildchen überhaupt anschaut. Die Frage ob ein Mann an diese Bildchen irgendeine Art von emotionaler Bindung hat und ob sie einen Bezug zu seinem realen Leben haben, ist wiederum für einen Mann völlig abstrus.

Aber ich glaube, auf beiden Seiten mangelt es oft an einem ernsthaften Versuch den anderen zu verstehen und die Situation zu klären. Das kann dann weder sein, das die eine einfach leidet und akzeptiert, noch das der andere einem nett umformuliertem Verbot nachkommt.

Gruß

m
 

Benutzer12443  (40)

Meistens hier zu finden
ich glaube, man kann da diskutieren bist man schwarz wird. es kommt immer auf die ansprüche an, die man an seine beziehung hat. manche wollen alles für den partner sein und manche geben sich mit einem teil zufrieden. meiner meinung nach ist es auch nicht so ein riesiger unterschied, ob er nun andere frauen nur auf dem papier/der cd oder auf der straße anhimmelt und ob er mit ihnen in kontakt treten würde/könnte oder nicht. es ist ein gefühl, als ob seine lust mir gehört und er nimmt sie mir zeitweilig einfach weg und gibt sie an jemanden anderes, weil ich sie nicht verdient habe. wie wenn man schuhmacher sein auto wegnimmt und nen anderen fahrer reinsetzt, weil er plötzlich zu scheiße fährt. da wäre schuhmacher auch genervt. ich empfinde es, als ob seine sexualität mein eigentum wäre. alles andere von ihm nicht, nein nur das. komisch eigentlich.

aber irgendwo stimmt es ja auch, wenn wir einen partner haben, dann muss er ja meist treu sein, er kann mit seiner sexualität nicht mehr frei verfügen, sondern widmet sie quasi dem partner. dort liegt der knackpunkt.

er hat mir gezeigt, dass seine lust mir nicht gehört. mir gehört eigentlich gar nichts. ich kann mal lieb bitte sagen, wenn ich was will. zufrieden bin ich damit nicht. also warum soll ihm was von mir gehören, wenn mir nichts von ihm gehört? und was ist dann eigentlich liebe? gern haben kann man viele, was zeichnet den partner aus? eigentlich gar nix mehr, denn die exklusivität ist weg.
die einzige heißt die einzige, und nicht die einzige außer ein paar fotomodels.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
ich glaube, man kann da diskutieren bist man schwarz wird. es kommt immer auf die ansprüche an, die man an seine beziehung hat. manche wollen alles für den partner sein und manche geben sich mit einem teil zufrieden. meiner meinung nach ist es auch nicht so ein riesiger unterschied, ob er nun andere frauen nur auf dem papier/der cd oder auf der straße anhimmelt und ob er mit ihnen in kontakt treten würde/könnte oder nicht. es ist ein gefühl, als ob seine lust mir gehört und er nimmt sie mir zeitweilig einfach weg und gibt sie an jemanden anderes, weil ich sie nicht verdient habe. wie wenn man schuhmacher sein auto wegnimmt und nen anderen fahrer reinsetzt, weil er plötzlich zu scheiße fährt. da wäre schuhmacher auch genervt. ich empfinde es, als ob seine sexualität mein eigentum wäre. alles andere von ihm nicht, nein nur das. komisch eigentlich.

aber irgendwo stimmt es ja auch, wenn wir einen partner haben, dann muss er ja meist treu sein, er kann mit seiner sexualität nicht mehr frei verfügen, sondern widmet sie quasi dem partner. dort liegt der knackpunkt.

er hat mir gezeigt, dass seine lust mir nicht gehört. mir gehört eigentlich gar nichts. ich kann mal lieb bitte sagen, wenn ich was will. zufrieden bin ich damit nicht. also warum soll ihm was von mir gehören, wenn mir nichts von ihm gehört? und was ist dann eigentlich liebe? gern haben kann man viele, was zeichnet den partner aus? eigentlich gar nix mehr, denn die exklusivität ist weg.
die einzige heißt die einzige, und nicht die einzige außer ein paar fotomodels.
Was für ein Wahnsinn... dein Freund kann einem echt leid tun... sowas von... egozentrischem Besitzdenken ist ja schon erschreckend... entweder das oder ein Selbstbewußtsein bei null...
 

Benutzer19015 

Verbringt hier viel Zeit
Naja – was heißt nun „diskutieren bis man Schwarz wird“ – ich denke es geht hier schon um ein Problem was zwischen Mann und Frau ausdiskutiert werden sollte. Das dieses nicht innerhalb von 20 Sekunden funktionieren kann ist schon klar – oder ?

Ich denke, die Basics von den „Ansprüchen in einer Beziehung“ sind ziemlich identisch. Keiner möchte betrogen werden, also treu, keiner möchte belogen werden, also Ehrlichkeit, und man möchte sich auf einander verlassen können, also Loyalität – auf diesen gemeinsamen Nenner für die „allgemeine Beziehung“ können wir uns doch einigen oder ? Also sind die Beziehungen in einer gewissen Weise schon vergleichbar.

Betrachtest Du deinen Partner als dein Besitz – dann klärchen hast DU echt ein Problem. Ich betrachte es nämlich genau anders herum. Es ist eine Ehre für mich, dass meine Freundin/Verlobte mit mir – und sonst keinem anderen zusammen ist. Mir wurde die Ehre zu Teil mein Leben mit ihr teilen zu dürfen. Ich trage sie auf meinen Händen durch diese Welt und bin bemüht alles nur erdenklich für ihr wohl ergehen zu tun. Ihre Worte sind stets für mich eine Aufforderung immer und immer wieder mein tun und handeln zu überdenken und meine Bemühungen gehen auch genau in diese Richtung – ich will für sie immer besser sein. Ich erhebe keinen Anspruch auf ihre Person – niemals ! Das kann und darf ich auch nicht. Sie ist ein freier Mensch und darf sich auch so verhalten – niemals würde ich mir anmaßen wollen sie zu beeinflussen. Ich erstelle lediglich Regeln, die bitte nicht verletzt werden dürfen – und diese Regeln sind die oben beschriebenen Punkt mit allen ihren Konsequenzen – das ist für mich Liebe – nämlich die Liebe zu meiner Freund, Verlobten und zukünftigen Frau! Meine Moralvorstellung verbietet es Besitz an einer Person zu fordern. à Ich kann nur die Freundschaft anbieten, zum Freund macht mich erste die andere Seite !

Ich denke eher, wir müssen den Knackpunkt neu definieren. Er liegt nicht darin, dass man über seinen Partner verfügen – schreckliches Wort – will, sondern das Mann und Frau andere Auffassungen von der Sexualität haben. Das gehört diskutiert, damit beide das gleiche Verständnis haben – aber eine Forderung wie Du sie aufstellst finde ich – mit Verlaub – sehr anmaßend.

Puh, Du möchtest doch wohl nicht die Exklusivität der Beziehung nur am Sex festmachen. Wir können uns darauf einigen, dass man sie mit daran festmacht – aber one and only – das sehe ich echt nicht so. Wenn ich etwas von meiner Freundin nicht bekomme (sexuelle Praktiken) dann ist es das eine, aber sie kann sich darauf verlassen, dass ich mir meine sexuellen Phantasien (sofern sie sie mir nicht erfüllt) nicht wo anders befriedigen lasse – in meinen Augen wird die „Exklusivität“ hier nicht verletzt, selbst dann nicht, wenn ich es schaffen würde diese von mir fiktiven sexuellen Praktiken auf Bilder zu reduzieren.

Nach deinen Äußerungen zu urteilen, würdest Du wirklich die Gedanken von deinem Freund kontrollieren – wenn Du es wirklich meinst wie Du geschrieben hast, dann könnt ihr in meinen Augen echt keine harmonische Beziehung führen. In meinen Augen müsst ihr dann beide mal Klartext reden und vor allem nicht dann aufhören, wenn es kompliziert wird. Reduziere Dich doch nicht selbst auf die 2D Wichsvorlagen. Du bist Du und es hat einen Grund warum Du mit deinem Freund zusammen bist und warum er mit Dir zusammen ist. Du schreibst es so (zumindest kann man es so auffassen), dass ihr nur noch eine Beziehung habt, um sexuell Tätig zu werden. Ich kaufe Dir das nicht ab, dass Du Dich selbst auf diesen Nenner herunterbrechen lassen möchtest.

Habe ja gesagt, dass ich kein einfacher Mensch bin – vor allem nicht, wenn es um das diskutieren geht – also nicht verzagen und mir antworten ;-)
 

Benutzer42447 

Meistens hier zu finden
hm,ist wirklich ein verzwicktes thema...weil "frau" teilweise wirklich im kopf hat:"oh nein, ich reiche ihm nicht...ich will die einzige sein..die erfüllung für ihn,bla bla.." solche sachen schießen mir auch manchmal durch den kopf...bis mir dann aber immer wieder auffällt,dass ich eigentlich genauso bin..ich schaue mir im i-net auch pornobilder an..ich lade mir auch pornos runter :engel: und wenn ich dann darüber nachdenke, wieso ich das mache, ist es auf keinen fall, weil ich meinen freund nich gut genug finde..im gegenteil..ers ne geile sau,ich liebe ihn und so weiter :tongue: :zwinker: ich machs...hm..wegen dem,was ich da sehe...nich weil ich den typ auf den bildern/filmen sehe und mir wünsche,gerne mit dem zusammen zu sein oder sonstiges..es is halt einfach nur aus geilheit un man denkt dabei nich großartig nach..anders kann ichs nich ausdrücken..eigentlich denkt man dabei nur an sich selbst und seine lust! :grin:
 

Benutzer22949 

Verbringt hier viel Zeit
Hm ich she das einfach so: Wenn ich im Internet über ein Bild eines netten (halb)nackten mannes stolpern würde, dann würde ich sicherlich auch nicht weggucken. Und wnen ich dann daran denke dass ich letzte Jahr sicherlich einige Stunden vorm Pc verbracht habe um Bilder aus dem Film Troja zu filtern und diese dann per email an meine sämtlichen Freundinnen weiterzuschicken, dann darf mein freund auch mal pornos schauen :zwinker:
 

Benutzer55285 

Benutzer gesperrt
Endlich ein Paar MÄdels mit vernünftigen Aussagen! :smile:

Abgesehen davon, es gibt auch MÄdels die es sich selbst machen wenn der Freund net da ist nur so als Beispiel..

Wieso sollen dann Männer z.B. sich dann net ein Porno angucken oder ein Paar BIlder....

Mich bringt es dann nur auf neue Ideen und mehr Spaß mit meinen Schatz....
 

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
407
G
  • Gesperrt
Antworten
18
Aufrufe
1K
Gelöschtes Mitglied 183247
G
G
  • Gesperrt
2 3
Antworten
46
Aufrufe
2K
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren