Mein Freund geht Studieren. Ich habe so angst ihn zu verliren.

T

Benutzer

Gast
Hallo ihr lieben.

Mein Freund und ich sind schon 2 Jahre und 4 Monate zusammen wir sind auch sehr glücklich. Wir waren jetzt im August 3 Wochen gemeinsamm auf Sylt und haben dort zusammen Urlaub gemacht. Es war wirklich wunderschön.

Aber er hat jetzt sein Fachabi gemacht und möchte jetzt Bauingenieur studieren. Dieser Ort wo er Studieren geht ist 1 1/2 Stunde entfernt von mir. Er muss dich dort auch eine Wohnung nehmen sodass er nur am Wochende nach Hause kommt.
Ich habe angst das er mir fremd geht, das im Haus wo er wohnt villeicht ein anderes Mädchen wohnt, das er mir fremd geht mit der. Oder das er dann auf Partys geht und eine andere findet oder beim Studieren eine andere kennenlernt. Das er sich garnicht mehr bei mir meldet.

Seiddem ich weiß das er Studieren geht habe ich total angst ihn zu verliren. Ich muss mit dem gewissen leben das er bald nicht mehr da ist :frown:

Was soll ich bloß machen, das ich ihn nicht verlire ??????
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Liebt er dich? Liebst du ihn? Vertraust du ihm?

Hat er dich in den 2 Jahren jemals schon einmal betrogen?
--> Nein? Dann mach dich nicht so fertig! 1,5 Stunden ist jetzt nicht die Welt.
 
T

Benutzer

Gast
Ja er liebt mich. Ich liebe ihn über alles.
Nein er hat mich nie in den 2 Jahren betrogen.
Aber Studieren ist ja was anderes, als hier bei mir Zuahuse.
 
G

Benutzer

Gast
Ich kann verstehen, dass du traurig bist, weil du deinen Freund bald nicht mehr so häufig siehst. Allerdings nützt es dir ja nichts, dich in deine Albtraum-Vorstellungen reinzusteigern und dir viel zu viele Gedanken zu machen. Investiere doch lieber die Energie in Strategien, wie du mit deiner/eurer neuen Situation besser umgehen kannst. Das wird sich auf lange Sicht mehr auszahlen als das Entwickeln einer ungesunden Eifersucht.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ja aber fremdgehen hätte er dir hier zuhause auch gehen können da müsste er nicht extra zum studieren weg ziehen!

Was du tun sollst? Vertrauen und Genießen!
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich kann deinen Schock verstehen.

Ich bin vor 7 Jahren auch zum Studieren weg gegangen. Dann haben uns auch 1,5 Stunden getrennt. Fremdgegangen ist trotzdem keiner von uns. :zwinker:

Es ist in der heutigen Zeit normal, dass einen der Job oder das Studium mal trennt. Und 1,5 Stunden ist keine Entfernung, sodass man sich nur noch alle paar Monate sieht.
Wir hatten 4,5 Jahre eine Wochenendbeziehung und rückblickend kann ich sagen, dass ich diese Zeit niemals missen möchte. Es war eine sehr wichtige Zeit für uns und sie hat uns kein bisschen voneinander entfernt.

Anfangs hat man Angst, das ist normal. Aber du wirst schnell merken, dass es auch Vorteile hat, wenn man einfach mal die Woche über getrennt ist. Man freut sich mehr aufeinander, wird selbständiger usw.
Also nicht nur die Nachteile sehen!
Dass du gleich ans Fremdgehen denkst, finde ich irgendwie seltsam. Um dich zu betrügen muss dein Freund doch nicht 1,5 Stunden entfernt sein. Das kann er theoretisch auch um die Ecke machen.
Kontrollierst du ihn derzeit 24 Stunden am Tag? Wohl kaum oder?
 

Benutzer98191 

Öfters im Forum
Ich denke du musst nicht primär vor dem Frendgehen sondern vor dem auseinanderleben Angst haben.
Ich weiss ja nicht was du machst, aber wenn du nicht studierst werdet ihr euch über kurz oder lang nicht mehr viel zu sagen haben.
Eure Alltagsgestaltung, euer Arbeitsrhythmus, eure Sorgen und Nöte sowie wahrscheinlich auch eure Freundeskreise werden nichts mehr miteinander zu tun haben.

Das ist der Grund warum so viele Beziehungen an diesem Punkt auseinander gehen.

PS. wenn er Bauingenieur an einer FH studiert, am besten noch in einem Gebäude wo nur Bauingenieure sind, dann ist das ungefähr so als würde er ins Kloster ziehen. Da gibts selten über 10 Prozent Frauenanteil
 
V

Benutzer

Gast
Ich denke du musst nicht primär vor dem Frendgehen sondern vor dem auseinanderleben Angst haben.
Ich weiss ja nicht was du machst, aber wenn du nicht studierst werdet ihr euch über kurz oder lang nicht mehr viel zu sagen haben.
Eure Alltagsgestaltung, euer Arbeitsrhythmus, eure Sorgen und Nöte sowie wahrscheinlich auch eure Freundeskreise werden nichts mehr miteinander zu tun haben.

Das ist der Grund warum so viele Beziehungen an diesem Punkt auseinander gehen.

Das ist aber nicht immer so. Es kann auch ganz anders, positiver sein. Die Beiden haben sich mehr zu erzählen, haben spannende Gesprächsthemen, da sie so unterschiedliche Dinge erleben und mit so verschiedenen Menschen Zeit verbringen. Wenn man schon von Anfang an davon ausgeht, dass sich die Interessen auseinander entwickeln und man sich irgendwann nichts mehr zu sagen hat, dann wird es am Ende höchstwahrscheinlich auch so passieren. Außerdem: Wenn er in ihrer Stadt studieren würde, könnte das Gleiche passieren.
 

Benutzer98191 

Öfters im Forum
Das ist aber nicht immer so. Es kann auch ganz anders, positiver sein. Die Beiden haben sich mehr zu erzählen, haben spannende Gesprächsthemen, da sie so unterschiedliche Dinge erleben und mit so verschiedenen Menschen Zeit verbringen. Wenn man schon von Anfang an davon ausgeht, dass sich die Interessen auseinander entwickeln und man sich irgendwann nichts mehr zu sagen hat, dann wird es am Ende höchstwahrscheinlich auch so passieren. Außerdem: Wenn er in ihrer Stadt studieren würde, könnte das Gleiche passieren.
Klar, solche Trennungen haben ja auch mehr mit dem Begin eines neuen Lebensabschnitts zu tun, an dessen Anfang sich entscheidet ob die Beziehung an den letzten gekoppelt war oder in dne neuen übernommen wird.
Meiner Erfahrung nach gehen ein Grossteil der Beziehungen da auseinander. Teilweise auch wenn beide in die gleiche Stadt studieren gehen. IEnfach weil es sich nicht mehr passend anfühlt.

Das sind dann in der Regel auch Trennungen im gegenseitigen Einverständnis ohne viel Drama.
 
T

Benutzer

Gast
Ja das stimmt.
Ich vertraue ihm ja auch.
Aber es haben so viele Mädchen die angst. :frown:

Von einer bekannten der Freund der Studiert in München und sie wohnt in NRW und die beiden sind auch über 2 Jahre schon zusammen und bei denen klappt das so gut...
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Von einer bekannten der Freund der Studiert in München und sie wohnt in NRW und die beiden sind auch über 2 Jahre schon zusammen und bei denen klappt das so gut...

Das sollte dich doch optimistisch stimmen. :zwinker:

Ich würde dir raten, deine ANgst für dich zu behalten und deinen Freund nicht damit zu konfrontieren. UNterstütze ihn lieber bei seinen Plänen, Umzug und so weiter. Mach ihm kein schlechtes Gewissen, weil er an seine berufliche Zukunft denkt. Das ist völlig legitim.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
VIele Beziehungen gehen zu Bruch an sowas - aber auch viele Beziehungen halten stand! Ich seh das so: Wenn eine Beziehung schon an einer kleinen Veränderung zu Grunde geht - hat die Beziheung vorher schon was gehabt bzw. hat was nicht gestimmt. Wir verändern uns ständig, es passieren Dinge mit einem die man nicht vorhersehen kann doch eine Beziehung ist eine Sache die einem Rückhalt gibt und einen unterstützt indem was man tut!

Wenn du sagst bei euch passt soweit alles dann wird es sicher gut gehen! Du wirst ihn ja auch sicher besuchen kommen und er wird am WE heim fahren!
 

Benutzer84394 

Verbringt hier viel Zeit
Hey, du bist erst 18. Kann deine Ängste voll verstehen und will auch nicht sagen, dass man mit 18 keine ernsthafte Beziehung führen kann. Aber euer Leben wird sich wohl noch ziemlich stark verändern (gerade in den nächsten 3,4 Jahren) und da kann man sowieso nicht ewig in die Zukunft schauen.

Lebe erstmal für den Augenblick und schau, was passiert. Leider lässt sich das Leben (gerade in schönen Phasen) nicht einfrieren oder unter einer Käseglocke festhalten.

Ja manchmal habe ich im Leben auch gedacht, warum nicht alles so bleiben kann, wie es gerade ist. Aber das funktioniert leider nicht.

Kenne aber auch Beziehungen, die zumindest 2 Jahre nach Studienbeginn immer noch funktionieren -trotz Entfernung.
 
T

Benutzer

Gast
Ja das stimmt.
Mein Freund meinte ja ich kann ihn besuchen kommen und er kommt oder will es so hintereinander legen das er seine lesungen immer dann macht das er dann 3 tage frei hat.
Und wenn er fertig ist mit Studieren hat er gesagt das er mit mir zusammenzihen möchte.

Nächstes Wochende fahre ich mit meinem Freund und den Eltern zu seiner Wohnung, wir bringen Möbel hin und dekorieren seine Wohnung schön.
Hat ihr eine idee was ich ihm schenken könnte für seine Wohnung, was er immer sieht wo er immer an mich erinnert ist...
 

Benutzer98976 

Sehr bekannt hier
Einen Kaffeebecher :zwinker: Weil er wahrscheinlich nicht mehr so viel Schlaf haben wird wie vorher. Ansonsten könntest Du eine Leinwand kaufen und darauf eine süße Collage von euren zwei Jahren machen - die kann er dann aufhängen. Meine beste Freundin hat mir sowas gebastelt und ich hab sie immernoch :smile: [nur sind es natürlich mehr als zwei Jahre Freundschaft :zwinker: ].

Und...Du könntest eine kleine Abschiedsparty organisieren, mit all seinen/euren Freunden, die ja nun sicherlich auch alle was Neues anfangen.
 
T

Benutzer

Gast
Kaffeebecher er trinkt leider keinen kaffee.
Und eine leinwand habe ich ihm schonmal geschenkt die er auch mitnimmt.
Einen Kalender von mir mit Fotos habe ich ihm auch schon geschenkt.

????????????

---------- Beitrag hinzugefügt um 09:33 -----------

Also Kaffee trinkt er nicht.
Eine Leinwand habe ich ihm schon geschenkt (mit fotos von mir drauf)
Und einen Kalender mit Bildern von mir auch schon :smile:

???????
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ein aktuelles FOto von dir in einem schönen Bilderrahmen was er sich an seinen Schreibtisch stellen kann. :zwinker:
 

Benutzer89142 

Öfters im Forum
Huhu Tina,

klar, dass das jetz ne neue situation u veränderung für euch beide ist.
er beginnt sein studium - uni-leben is ja was neues aufregendes für ihn - und er wohnt wohl zum ersten mal allein.
und beide müsst ihr mit der situation fernbeziehung zurechtkommen. aber das is auf jeden fall machbar. mach dir da nich so die gedanken u sorgen.
ihr habt ja schon besprochen, dass ihr euch gegenseitig regelmäßig sehen könnt (1,5 stunden sind ja nun nich die welt) und ihr könnt auch viel telefonieren u sms schreiben und euch so nah sein u alltag teilen. und ihr könnt immer schönes für die gemeinsamen woendenplanen.. oder euch gegenseitig überraschen mit ausflügen u unternehmungen.
es wird sicher auch schön, zusammen seine neue stadt zu erkunden (gibt ja immer tausend schöne ecken ). oder kennt er seine unistadt schon soo gut?

wenn du ihm jetz beim umzug u beim dekorieren hilst, bindet dich das ja auch ein in sein neues zuhause und er fühlt sich von dir unterstützt.:smile:
wie is denn sein wohnstil so?
gibts denn irgendwas an deko, was er gern hat, was er sich wünscht? vielleich könntest du ihm auch sowas schenken (ein bild, eine tischleuchte, ein poster, kissen fürs sofa usw usw.), das ihn dann immer an dich erinnert wenn er es benutzt!?

lg lena
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also mein Freund hatte eine Müslischale von mir. In der stand "Ich denk an dich". :zwinker:

Und ansonsten hab ich ihm ganz oft Postkarten geschickt. Damals hatten wir noch nicht täglich per Handyflatrate Kontakt. Ist heute ja alles viel, viel einfacher.:zwinker:
 
T

Benutzer

Gast
Ja das sind schöne ideen ich schaue mal in der stadt nach was ich so finde.
Nein er kennt seine studenten stadt noch nicht, er meinte nur das es da so eine kaufhaus passage gibt und wenn ich dann immer komme also ihn besuchen dann können wir da mal gemeinsamm hingehen.

---------- Beitrag hinzugefügt um 12:37 -----------

@ Krava

Bist du denn heute noch mit deinem Freund zusammen ?

---------- Beitrag hinzugefügt um 12:49 -----------

@Krava

Weißt du denn wo du die Müslischale her hast ?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren