Mein Freund denkt echt nur an Sex

Benutzer71062 

Meistens hier zu finden
Trauerklopps, auch ich stímme dir bis auf eine Ausnahme voll zu. Ich bin zwar auch ein Daddy, hier aber als Dandy unterwegs. :smile:

@ ginny. Du meinst also, dass du besser weißt, wie Mann denkt?
Und du bist dir auch sicher, wie dein Partner darüber denkt?

Vielleicht hast du ja tatsächlich eines dieser seltenen anspruchsvollen Exemplare abbekommen. Vielleicht aber auch nur eines dieser seltenen guten Schauspieler. Oder ein Ja-sager, der aus Angst, dich zu verlieren, alles mitmacht. Es soll sogar Männer geben, die sind von ihrer Partnerin, die jeden Tag Kuscheln will, soweit kastriert, dass sie mit einem mal sex im Monat zufrieden sind.

Männer sind genetisch auf häufigen Sex programmiert. Ihnen das abzugewöhnen ist m.M. genauso schwierig, wie einer Katze das Baden schmackhaft zu machen. Es soll natürlich auch Ausnahmen geben - bei den Katzen.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Männer sind genetisch auf häufigen Sex programmiert. Ihnen das abzugewöhnen ist m.M. genauso schwierig, wie einer Katze das Baden schmackhaft zu machen. Es soll natürlich auch Ausnahmen geben - bei den Katzen.

Davon habe ich aber noch nix gemerkt.:ratlos: :grin:
Oder ich bin falsch programmiert, wäre ich nicht optisch sehr weiblich, ich würde denken, ich hätte zuviel männliche Hormone.:grin:
Ich will fast immer mehr Sex als meine Partner, war schon immer (bis auf wenige hormonelle Extremphasen:zwinker: ) so .
Ich beneide die TS aufs heftigste.:ratlos:

Was soll ich da also raten:flennen:?
Abwarten - es legt sich nahezu bei jedem Mann und meist schneller und mehr als einem lieb ist.
Vorallem wenn ein Mann beruflich und sportlich und familier mehr ausgelastet ist, Ruckzuck ist die Lust weg und Sex nur noch Stress. Macht einfach Abends öfter was anderes als zuhause auf dem Bett rumzuhängen (da muss er ja Lust bekommen), geht raus, unternehmt was, macht Sport zusammen.

Oder wir tauschen Männer.:engel: :grin:
Nicht ernst, aber meiner würde liebend gern tage- und monatelang kuscheln, küssen und massieren und darauf hoffen das SEINE FRAU mal ausnahmsweise keine sexuellen Hintergedanken dabei hat.:engel::grin:

Träum:
Einmal in meinem Leben hätte ich gerne nochmal eine Woche mit TÄGLICHEN Sex.:engel:
 

Benutzer71062 

Meistens hier zu finden
@lollypoppy,

hast du dir deinen Partner nicht selber so erzogen, dass er nicht mehr soviel Sex will? Wenn ich´s recht in Erinnerung habe, gab es bei dir eine Zeit, in der du keinen oder nur wenig Sex wolltest. Da hast du ihm das anscheinend gründlich abgewöhnt. :zwinker:

Soll ich jetzt sagen: selber Schuld? :smile:

Und hast du auch ein Problem damit, wenn dir dein Mann einen Höhepunkt schenkt, ohne selber Sex haben zu wollen?

So bei umgekehrten Rollen?

Ist es wirklich schlimm, soetwas für den Partner zu tun, oder es anzunehmen? Vom meinem Verständnis doch besser, als müsste es sich der Partner alleine machen.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
@lollypoppy,

hast du dir deinen Partner nicht selber so erzogen, dass er nicht mehr soviel Sex will? Wenn ich´s recht in Erinnerung habe, gab es bei dir eine Zeit, in der du keinen oder nur wenig Sex wolltest. Da hast du ihm das anscheinend gründlich abgewöhnt. :zwinker:

Soll ich jetzt sagen: selber Schuld? :smile:

Sicher.:grin: Aber richtig viel Sex (oder soviel wie ich) wollte er noch nie, schon vorher nicht.:zwinker: :grin: Ich habe ihn nur in sein altes bequemes (von seinen lustlosen Exfreundinnen geprägtes) Sexleben zurückfallen lassen.
Übrigens habe ich ihn in dieser Zeit nie komplett zurückgewiesen sondern bereitwillig seine Wünsche befriedigt und das war auch wichtig oft brauchte ich einfach nur den kleinen Schubser. Ich habe und hatte auch noch nie ein Problem einfach nur ein wenig Lust und einen Orgi zu verschenken, ist bei Männern ja relativ leicht und schnell zu erledigen.:zwinker: :grin:
Gehört zum Service, mir bricht da keiner bei ab.:zwinker:

Was auch deine Frage weiter unten beantwortet.:zwinker:

Und hast du auch ein Problem damit, wenn dir dein Mann einen Höhepunkt schenkt, ohne selber Sex haben zu wollen?

Hätte ich überhaupt kein Problem damit.:smile: :drool: :drool:
Macht er auch manchmal, aber auf die Idee kommt er extrem selten.:grin:

So bei umgekehrten Rollen?

Ist es wirklich schlimm, soetwas für den Partner zu tun, oder es anzunehmen? Vom meinem Verständnis doch besser, als müsste es sich der Partner alleine machen.

Nein, das ist gar kein Problem, wenn man sich keins daraus macht.:zwinker:
Sextherapeuten empfehlen es sogar, sowas in libidoarmen Zeiten durchzuziehen, damit einem der Rückweg in ein normales geregeltes Sexleben ermöglicht bleibt.
Das ist genau das gleiche, wie mit jemanden zu Kuscheln, der eigentlich Sex haben möchte, ich hab da auch keinen Bock drauf, aber ich weiß das er es braucht und mach mit, ist ja nix wirklich schlimmes.

SB hat mit Sex überhaupt nix zu tun, kein gleichwertiger Ersatz nur Körperpflege.:smile:
 

Benutzer71062 

Meistens hier zu finden
@Lolly

Schön und schade.

Schön, dass es Frauen wie dich gibt, die uns Männer eher verstehen können.:smile:

Schade, dass nicht alle so sind. Es gäbe mehr Harmonie in den Beziehungen.:geknickt:

Vorherrschender ist ja wohl die Auffassung: ich habe keine Lust, also hast du auch keine zu haben.
 

Benutzer62492  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Ich führe hier mal eine andere These an: Liebe gibts nicht! Wir Männer suchen(verlieben) uns nur potenzielle Partner die unserem Idealbild entsprechen. Zum beispiel ist 90-60-90 nicht um sonst das perfekte Maß, da eine Frau dann am gesündesten und robustesten aussieht und somit die Kinder austragen und aufziehen kann. Frauen suchen Partner die dominant sind, sich durchsetzen und vor allem sie beschützen können, sie ernähren und auch auch auf die kinder aufpassen können.
Für Männer gilt natürlich noch, das sie ihr Erbmaterial am liebsten so weit wie möglich streuen wollen.(das alles hat die Steinzeit in uns hinterlassen. Es ist so in unseren Genen verankert worden und heftet noch jetzt an ihnen.)
Ansonsten muss ich dandy77 recht geben! Männer wollen Sex, aber nicht unbedingt umsonst wir geben ja auch was zurück, aber unser Handeln gegenüber einer Frau zielt immer darauf ab unsere Erbdaten weiter zu geben.
Klingt zwar hart ist aber so.:tongue: :zwinker:
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Oder ein Ja-sager, der aus Angst, dich zu verlieren, alles mitmacht.
<lach> Gewiss nicht. Und ich kann nun mal nur mit Männern, die die Lust der Partnerin brauchen, um selbst Spaß zu haben ... alles andere ist mir viel zu abwegig und leider auch viel zu unerotisch. :ratlos:

Ich sage ja, Frauen könne uns Männer nicht verstehen – und Wir Männer euch halt nicht.
Das ist so nicht ganz richtig ... es gibt durchaus zahlreiche Männer, die z.B. mich verstehen und die ich verstehe. Die Kunst liegt für mich daran, dass man eben genau so jemanden als Partner findet, sodass nicht ständig Komrpromisse oder Diskussionen oder Unverständnis auftauchen.
 

Benutzer71062 

Meistens hier zu finden
@Ginny

"Und ich kann nun mal nur mit Männern, die die Lust der Partnerin brauchen, um selbst Spaß zu haben ... alles andere ist mir viel zu abwegig und leider auch viel zu unerotisch"

Und das weißt du schon, wenn du dich in jemanden verliebst? Oder testest du ihn erst im Bett und fällst dann eine Entscheidung.

Für mich wäre diese Aussage eher eine Rechtfertigung dafür, dass dein Partner nur dann Lust haben darf, bzw seine Lust befriedigt bekommt, wenn du auch Lust hast. Nun gut, wenn er es dann beim Kuscheln genauso darf.

Nach meinen Erfahrungen muss man in einer Beziehung immer Kompromisse eingehen. Mag sein, dass man das am Anfang einer Beziehung nicht so durch die rosa Brille sieht. Die Kunst in einer langen Beziehung ist aber die Bereitschafft, Kompromisse einzugehen und die Eigenarten des Partners zu akzeptieren.
 

Benutzer16821 

Verbringt hier viel Zeit
Kleiner Einwurf in die Diskussion:

Mein Freund und ich haben uns auf etwas geeinigt - und die Aussage kam sogar von ihm!

Keiner von uns beiden ist dazu da, den Trieb des anderen zu befriedigen. Dazu haben wir beide zwei gesunde Hände.

Gegenseitige Lust und Hingabe ist etwas anderes. Aber bloßen triebhaften Sex? Nein.


Und jetzt zerreißt mich! :grin:
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Und das weißt du schon, wenn du dich in jemanden verliebst? Oder testest du ihn erst im Bett und fällst dann eine Entscheidung.
Nein. Ich hatte einfach Glück. :smile: Aber ich weiß z.B. noch, wie unangenehm es für mich war, dass mein Exfreund und ich sehr verschiedene Ansichten hatten. Dass die Beziehung dann vor dem Sex zerbrach lag zwar noch an einigen anderen Dingen, aber es hat mich einfach abgestoßen, dass wir nicht auf einen Nenner kamen.

Für mich wäre diese Aussage eher eine Rechtfertigung dafür, dass dein Partner nur dann Lust haben darf, bzw seine Lust befriedigt bekommt, wenn du auch Lust hast. Nun gut, wenn er es dann beim Kuscheln genauso darf.
"Dürfen" klingt nach Vorschreiben - das mache ich nicht. Ich sage nur, dass Männer mit einer solchen Einstellung auf mich unerotisch wirken und ich nicht glücklich mit ihnen wäre. Einen Partner zu haben, der gerne und nur um das Kuscheln selbst willen mit einem kuschelt ist nicht zuviel verlangt, denke ich - und nach meiner Erfahrung auch nicht soooo selten zu finden.

Nach meinen Erfahrungen muss man in einer Beziehung immer Kompromisse eingehen. Mag sein, dass man das am Anfang einer Beziehung nicht so durch die rosa Brille sieht. Die Kunst in einer langen Beziehung ist aber die Bereitschafft, Kompromisse einzugehen und die Eigenarten des Partners zu akzeptieren.
Bestreitet doch keiner. Aber ich will nicht in allem Kompromisse machen, gerade in sexuellen Dingen nicht. Denn da fühle ich mich sofort unwohl, wenn ich nicht so sein kann, wie ich bin oder wenn ich das Gefühl habe, dass ich mich "verstellen" muss, um den Partner glücklich zu machen. Wenn man etwa die gleichen Einstellungen hat, dann muss man auch in einer jahrelangen Beziehung nicht dauernd Kompromisse schließen.
 

Benutzer22353 

Meistens hier zu finden
Oh Mann mir wird gleich schlecht.
Soviele Vorurteile auf einen haufen - das is nich auszuhalten.

Wenn sie keinen Lust auf so oft sex hat , dann soll sies ihm zuliebe auch nicht machen.

3-4 mal sex in der Woche ist nicht so wenig, dass man sagen könnte es sei für ihn nicht mehr auszuhalten. Das ist doch lächerlich

Ausserdem immer diese Vorurteile - Männer brauchen das (öfter) bla bla bla. Gibt genügend Fälle wo das genau andersherum ist und der Mann dafür lieber spazieren geht als sie. Selten so einen Blödsinn gelesen wie hier ....

Und Liebe/Partnerschaft ist keine Handels-Tauschbörse. Ich massiere Dir den Rücken - dafür gibts aber dann Sex. Wenn ich so nen Müll lese wird mir echt schlecht...
 

Benutzer44891  (44)

Verbringt hier viel Zeit
@ dandy 77 und trauerklops

wahnsinn, ich vertrödel ja so einige zeit hier im forum aber ich habe seit einer ewigkeit nicht mehr solche gehaltvolle, zutreffende und ehrliche postings gelesen. das sind momente, wo ich mich regelrecht freue, das gelesen zu haben.

@ topic

weil das thema kuscheln fiel und meine freundin mich da auch öfter darauf anspricht, warum ich keine "kuschelige" ader habe, mache ich mir da auch ab und zu gedanken. mir ist aufgefallen, das mir kuscheln keine besonderen gefühle oder empfindungen beschert. da stimmt was dandy geschrieben hat, das ich das entweder mache, weil ihr es viel gibt und ich es gut finde, wenn es meiner freundin gut geht. oder andererseits, wie auch schon geschrieben, ich mir eine "belohnung" in form von sex erhoffe. ich stelle hier klar, das ich meine freundin nicht zum sex zwinge. auch wie von lollypoppy beschrieben, kann man den partner anstupsen und somit sex haben, den beide partner wollen.

deswegen unterstelle ich der mehrheitder männer bzw. freunden der posterinnen hier im forum , die sagen sie kuscheln ja ach so gerne und blabla, nicht das zu tun bzw. zu sagen was denken sondern was der partner hören will. ist ja grundsätzlich auch in ordnung, wenn beide partner damit zufrieden sind. wo ich wieder bei dandys aussage bin.

@ ts
das problem ist halt, das du durch die "gier" nach sex deines freundes, immer weniger lust auf sex haben könntest. du willst weniger sex, er will mehr (weils ja weniger wird). vielleicht hilft dir wirklich das von dandy und trauerklops geschriebene, deinen freund dazu zu bringen, das zu bringen was du haben willst. also kuscheln statt sex. ihm wirds nicht reichen, aber wenns dir gut tut willst du vielleicht auch wieder mehr sex mit ihm. das ein partner zurückstecken muss, lässt sich nicht vermeiden.
 

Benutzer16821 

Verbringt hier viel Zeit
@ Krava und Balbo:

Ganz genau.

Offensichtlich gibt's dann ja doch Männer, die damit zufrieden sein können.

Mein Weltbild ist gerettet.
 

Benutzer71062 

Meistens hier zu finden
@ balbo, dann kotz doch. Zwingt dich ja weder einer zum Lesen, noch zum Schreiben.

Wenn Sexualwissenschaftler feststellen, dass es unterschiedliches Verhalten der Geschlechter beim Sex gibt und festellen, dass Männer nunmal mehr Bedürfniss nach Sex haben und Frauen mehr nach Kuscheln hat das mit Vorurteilen nichts zu tun. Genausowenig, wie damit, dass es davon keine Ausnahmen (aber wie gesagt Ausnahmen) gibt.

Ich habe mich in meiner Beziehung darauf geeinigt, dass es nur sowiel Kuscheln wie Sex gibt.

War jetzt nen Spaß

@ Drusilla,

leider nicht. Höchstens deine Wunschvorstellung, da du Ausnahmen zur Allgemeingültigkeit erklärst.
 

Benutzer22353 

Meistens hier zu finden
@ balbo, dann kotz doch. Zwingt dich ja weder einer zum Lesen, noch zum Schreiben.

Wenn Sexualwissenschaftler feststellen, dass es unterschiedliches Verhalten der Geschlechter beim Sex gibt und festellen, dass Männer nunmal mehr Bedürfniss nach Sex haben und Frauen mehr nach Kuscheln hat das mit Vorurteilen nichts zu tun.

Irgendwelche Studien sind das totschlagargument wenn einem sonst nix mehr einfällt.
Zu jeder Studie gibts ne Gegenstudie.
Männliche und weibliche Sexualität ist verschieden - das stimmt.
Aber die einfache Formel: Männer wollen durchschnittlich mehr Sex als Frauen ist schon arg umstritten. Ich könnte jetzt zig Studien heranziehen, die das absolut verneinen. Du soltest nicht automatisch von Dir auf die Mehrheit schließen.



@ Drusilla,
Höchstens deine Wunschvorstellung, da du Ausnahmen zur Allgemeingültigkeit erklärst.


@ professor und Dr. Dr. Dr. Sexualwissenschaftler Dandy:
gut dass Du genau weißt was die mehrheit will und wer die ausnahmen sind .....
 

Benutzer79369 

Benutzer gesperrt
immer wieder lustig, dass solche frauen zwar einen mann an ihrer seite wollen, aber scheinbar mit möglichst weiblichen eigenschaften, zumindest im sexuellen bereich, ansonsten wird sich aufgeregt. da passt doch das eine nicht zum andern (außer man findet einen mann, der diese ansichten teilt).

ich habe meinem gerade erst erzählt, dass ich es sonderbar finde, dass er nicht dauernd ankommt und vögeln will, weil das nicht zu meinem männerbild passt. verkehrt ist die welt.

Und nein – es gibt keine „schlechte Arbeit“ – es ist einfach nur schön, wenn Frau es einen macht und wenn sie dabei nicht nebenbei Zeitung liest, sind die meisten Männer schon zufrieden.

naja, wenn das mal immer so wäre. ich fände das ja ganz ähm "praktisch", wenn man (zumindest öfters) einfach nur ficken könnte ohne theater vorher und hinterher, aber mein freund sieht das wohl eher als "etwas bessere SB", also quasi mist. aber alles andere ist irgendwie so ein mega aufwand, wozu ich in der tat oft auch keinen bock habe :-D
 

Benutzer16821 

Verbringt hier viel Zeit
@ Drusilla,

leider nicht. Höchstens deine Wunschvorstellung, da du Ausnahmen zur Allgemeingültigkeit erklärst.

Häh? Wieso? :ratlos: Wo hab ich was zur Allgemeingültigkeit erklärt?

Mein Weltbild ist, dass es Männer gibt, die damit zufrieden sein können. Wie viele, hab ich nie gesagt. Dass es die meisten oder alle wären, hab ich erst recht nie gesagt. Wenn das nur Ausnahmen sind, soll's mir recht sein.

Fakt ist aber, dass es solche Männer gibt. Beweise mir mal, dass alle geschätzten 3 Mrd. Männer auf der Welt so sind, wie du meinst. Ich bin mir sicher, dass es Ausnahmen gibt. Mehr behaupte ich ja auch gar nicht.
 

Benutzer81662 

Verbringt hier viel Zeit
Oh Mann mir wird gleich schlecht.
Soviele Vorurteile auf einen haufen - das is nich auszuhalten.

Wenn sie keinen Lust auf so oft sex hat , dann soll sies ihm zuliebe auch nicht machen.

3-4 mal sex in der Woche ist nicht so wenig, dass man sagen könnte es sei für ihn nicht mehr auszuhalten. Das ist doch lächerlich

Ausserdem immer diese Vorurteile - Männer brauchen das (öfter) bla bla bla. Gibt genügend Fälle wo das genau andersherum ist und der Mann dafür lieber spazieren geht als sie. Selten so einen Blödsinn gelesen wie hier ....

Und Liebe/Partnerschaft ist keine Handels-Tauschbörse. Ich massiere Dir den Rücken - dafür gibts aber dann Sex. Wenn ich so nen Müll lese wird mir echt schlecht...
Mit Zitat antworten

danke, so ist es

was ich hier teilweise lese, geht gar nicht.
Sex zu haben, wenn man keine Lust geht gar nicht!!!
Und das mit Kuscheln zu vergleichen puhh mir fehlen die Worte
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren