mein erstes mal

Benutzer101400 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hay Leute,

ich bin Mina und zur zeit noch 15 Jahre alt.
ich brauche eure Hilfe !

ich denke schon länger über mein erstes mal nach !
ich will das aber nicht mit einem festen Freundverbringen, weil ich angst habe etwas falsch zu machen.

Ein Freund hat mich für nächsten Sonntag zu sich eingeladen und ich weiß ja auch wofür :zwinker:

ich hätte mein erstes mal gerne hinter mir.

Früher wollte ich es immer mit Rosen & Kerzen.
ich habe aber mein Talent entdeckt immer auf die falschen Kerle reinzufallen.

und jetzt zu dem junge.
ich habe noch nie einen jungen geküsst, weil ich es nie wollte.

nur ich weiß nicht was ich machen soll mit Sonntag.

eine Freundin sagt mach es und dir andere sagt ich soll auf mein Herz höre. das versuche ich auch aber es ist gra nicht so einfach wie man denkt.In meinem Kopf ist eine art liste mit pro & contra.

das Pro ist für mich größer als das contra im moment.
Nur weil meine Eltern sehr streng sind was jungs angeht möchte ich ihnen nichts davon erzählen.
Ich nehme keine Pille und habe angst das das Kondom platzt.

vielleicht habt ihr ähnliche erfahrungen und könnt mir helfen. da ich zwischen zwei helften stehe

LG Mina :smile:
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
du bist 15 Jahre alt, hast noch nicht einmal einen Jungen geküsst und denkst jetzt ernsthaft nach mit einem Kumpel zu schlafen nur um es hinter dir zu haben?

Ich rate dir dringend davon ab! Was versprichst du dir davon? - ich gehe davon aus das du überhaupt keinen Spaß haben wirst und es nach kurzer Zeit bereust!
 

Benutzer90353 

Verbringt hier viel Zeit
du bist 15 Jahre alt, hast noch nicht einmal einen Jungen geküsst und denkst jetzt ernsthaft nach mit einem Kumpel zu schlafen nur um es hinter dir zu haben?

Ich rate dir dringend davon ab! Was versprichst du dir davon? - ich gehe davon aus das du ersten überhaupt keinen Spaß haben wirst und es nach kurzer Zeit bereust!


So sehe ich es auch!

Warte doch einfach ab. Das "ich will es hinter mir haben mit irgendwem, da ich Angst habe bei meinem festen Freund was falsch zu machen" ist doch Blödsinn.

Ich würd's lassen.
 
L

Benutzer

Gast
Mein Tipp: mache es nicht, nur weil du es hinter dich bringen willst. Dadurch setzt du dich selbst unter Druck.

Ich wollte es ca 5 Jahre lang endlich wissen, es hat sich aber nichts ergeben, und ja, das hat mich gequält. Als dann endlich die Gelegenheit da war, war ich 18 und ich hab mich so sehr unter Druck gesetzt, dass nichts ging, das heißt, ich habe mich untenrum verkrampft.

Das ist keine gesunde Einstellung. :zwinker:

Probier doch erstmals Küssen und Fummeln, und wenn es sich dann gleich ergibt und du wirklich willst, ist es okay, aber wenn nicht, dann ist es einfach noch nicht an der Zeit. :smile:

:knuddel:
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Hallo und Herzlich Willkommen. Würdest du bitte so nett sein und dein Schriftbild anpassen? Rot und Fettgeschriebenes machen dein Problem auch nicht dringender und wichtiger - jedoch fühlt man sich dabei irgendwie ziemlich "angeschrien".


So und nun zum eigentlichen Thema.

Was versprichst du dir davon, dass du dein Erstes Mal möglichst schnell hinter dich bringen musst und dann noch auf diese Art und Weise?
All die Punkte auf deiner "Pro-Liste" sind doch in meinen Augen keine Argumente und ich frage mich ernsthaft, was das für ein Kumpel sein muss, der dir diesen "Freundschaftsdienst" erfüllen möchte.
Oder weiß er vielleicht noch nichts von seinem "Glück" mit der Entjungferung, denn er hat dich zwar zu sich nach Hause eingeladen, aber das muss ja nicht bedeuten, dass es automatisch zum Geschlechtsverkehr kommt (vielleicht ist er ja selber noch unberührt, hat Angst und weiß mit dir gar nichts anzufangen) oder hast du vor, ihn zu verführen, was ich mir bei deiner Unerfahrenheit, die dir dermaßen ein Dorn im Auge ist, so gar nicht vorstellen kann?
Vielleicht geht er auch bei dir von ganz anderen sexuellen Voraussetzungen aus, wenn du ihm verschwiegen hast, dass du noch Jungfrau bist, so dass er nicht das nötige Verständnis, die Geduld und eine gewisse Vorsicht/Rücksichtnahme aufbringen kann, um auf dich einzugehen und dir dein Erstes Mal einigermaßen schmerzfrei und schön zu machen bzw. er ist sehr enttäuscht von dir, dass du ihm nicht gesagt hast, was ihn "erwartet".

Aber weil dir einfach nichts zu deiner Kontra-Liste einfallen mag, werde ich sie für dich einmal ergänzen:

* Mit 15 Jahren kann man bereits an Sex und sein Erstes Mal denken, aber man muss nicht auf Teufel-komm-raus keine Jungfrau mehr sein, denn so etwas ist weder eine Schande, noch ein Makel und schon gar nicht in deinem Alter.

*Für Sex sollte man schon eine gewisse Reife mitbringen - nicht nur körperlich, sondern auch geistig, aber dein Beitrag lässt leider darauf schließen, dass es daran noch gehörig mangelt.

*Du hast ja noch nicht einmal einen jungen Mann geküsst und willst gleich in die "Vollen" gehen?
Sorry, aber das ist absolut hirnrissig, denn nur weil du 1x Sex hattest, der vielleicht in 5 Minuten vorbei ist, wirst du doch nicht gleich erfahren, gewinnst an Sicherheit und machst dann plötzlich nach deinem Geschmack nichts mehr falsch.

*Du bist unsicher bei der angedachten Verhütungsmethode und musst dich voll auf deinen Kumpel verlassen, dass er im Umgang mit den Kondomen geübt ist. (Und? Bist du dir wirklich sicher und vertraust ihm diesbezüglich?)
Ist er es nicht, dann kann es zu Pannen kommen und was diese bedeuten können, muss ich dir ja hoffentlich nicht schreiben.
Deshalb finde ich es sehr wichtig, dass man sich auch als Frau mit Kondome auskennt und ein Auge auf dem Mann hat, der vielleicht durch fehlende Praxis und Aufgeregtheit nicht so ganz in der Lage ist, diesbezüglich alles richtig zu machen.

*Und dann die Sache mit dem Talent, immer auf die falschen Kerle reinzufallen: Ja Himmelnochmal, glaubst du vielleicht, dass du deswegen plötzlich, automatisch und künftig davor geschützt bist, wenn du deine Jungfräulichkeit verloren hast? Dieses Argument ist für mich wirklich Schwachsinn³ und muss leider in dieser Deutlichkeit geschrieben werden.

*Hast du dir schon einmal überlegt, ob es dir etwas ausmachen würde, wenn dein "Ruf" und das "Ansehen" eventuell darunter leidet, sollte dein Kumpel mit seiner "Errungenschaft" prahlen/angeben oder sich gar lustig darüber machen?
Was würden deine Eltern dazu sagen? Würdest du deiner eigenen Tochter dazu raten, so etwas zu tun oder ihr vielleicht nicht doch ein ganz anderes Erstes Mal wünschen?

*Denkst du eigentlich an die Freundschaft zu diesem Kumpel, die darunter gehörig leiden oder gar zu Ende sein kann, weil ihr zusammen in die Kiste gehüpft seid?

*Hast du dir schon einmal überlegt, dass es vielleicht gar nicht möglich sein könnte, dich zu entjungfern, weil du dafür viel zu unentspannt, aufgeregt und verkrampft bist? Oder der Junge bekommt keinen ordentlichen Steifen? Was ist dann? Könnte es nicht sein, dass du dich dadurch noch "schlechter" und als "Versagerin" fühlst, weil es nicht einmal mit einem Kumpel klappt, dem du scheinbar mehr vertraust als einem potentiellen und zukünftigen Partner, der dich ganz dolle lieb hat, was automatisch zu mehr Vertrauen führt und vor allem auch zu richtiger Lust, mit diesem Menschen die "wahre" Sexualität zu entdecken?

*Wäre es nicht jammerschade, sich einfach zu "verschenken" und in 1 oder 2 Jahren steht dein Traummann vor dir, der vielleicht sogar sehr enttäuscht ist, wie du deine Sexpremiere erlebtest, falls er danach fragen sollte? So manche Frau hat das bitter bereut, sich nicht ein wenig länger "aufgespart" zu haben.

*Ich finde nicht, dass du deinen Traum, deiner Vorstellung von einem wunderschönen, romantischen Ersten Mal jetzt schon aufgeben solltest...träume ihn ruhig noch ein wenig länger weiter, weil dir erstens nichts davon läuft und zweitens der richtige Mann dafür mit Sicherheit noch kommen wird. Selbst wenn es nicht ganz so ablaufen wird man sich das als Frau manchmal so vorstellte...es ist zumindest jemand da, der einen auffängt und mit dem die weiteren Male immer besser und schöner werden

Klar, vielen jungen Frauen bedeutet eine Entjungferung nichts besonderes und sie haben ihren ersten Sex aus den unterschiedlichsten Gründen. (Neugier, dem Wunsch "Mitreden" zu können, sich "erwachsener" fühlen u.s.w.)
Aber so lange du dir nicht wirklich sicher bist, was du machen sollst und deswegen nicht nur Freundinnen fragen musst, sondern auch ein Forum voller fremder Menschen - so lange würde ich die Finger vom Sex lassen, mich ihm in kleineren Schritten nähern und immer nur Dinge tun, wozu du dich bereit fühlst und die nach deinem Geschmack sind.
Sprich: Erst einmal einen netten Jungen küssen, (man muss ja dafür nicht gleich eine Beziehung haben) dann intensiveren Körperkontakt aufbauen, streicheln und sich streicheln lassen, sich nackt zeigen, Petting... (und nebenbei SB betreiben, um seinen eigenen Körper zu entdecken/zu erforschen und das Lustzentrum anzukurbeln)

Und ich würde einfach meine Augen besser offenhalten und meine Energien darauf konzentrieren, dass du nicht immer an die falschen Kerle gerätst, denn mit dem richtigen an deiner Seite werden deine Zweifel, dass du etwas falsch machen könntest, von Tag zu Tag kleiner werden.
Also lass den Quatsch bleiben und poppe erst mit einem Mann, wenn du dich wirklich bereit dazu fühlst, sonst besteht tatsächlich die Gefahr, dass du in den nächsten Jahren deines Lebens keinen echten Spaß daran hast, weil du dich ausgenützt, betrogen, verschenkt fühlst, einen ganz schalen Beigeschmack verspürst und irgendwie verzweifelt feststellst, dass es diese "Sache" überhaupt nicht "wert" war.
Sex ist wirklich etwas Tolles, zählt auch zu den Grundbedürfnissen eines Menschen, zur Lustbefriedigung und ist eine wunderschöne und aufregende Bereicherung im Leben eines jeden.
Aber wenn es schon so los geht, dass man ihn als selbstverständliche "Wegwerfware", zum Image-Polieren oder zum vermeintlichen Defizite-Abbau und somit als nichts Besonderes ansieht, dann finde ich so etwas wirklich traurig und jammerschade, weil das in meinen Augen einfach zu sehr abgebrüht ist.

Ich hoffe, du überlegst dir das Ganze noch einmal und triffst die richtige Entscheidung, die du niemals bereust.
 
D

Benutzer

Gast
In meinem Kopf ist eine Art Liste mit pro & contra.

Dann teile uns doch bitte deine Argumente einmal mit.
Was spricht dafür, was dagegen?

Tolle Angelegenheit, deine Punkte, die dafür sprechen, sind 2 Freundinnen, die dir diesen Floh ins Ohr gesetzt haben. Hast du dir mal Gedanken darüber gemacht, dass deine "Freundinnen" an dir ein Exempel statuieren könnten? Selber noch nicht die Erfahrung gemacht oder vielleicht ihre Unschuld weggegeben für ein müdes Lächeln, ein wenig Anerkennung und nur um mitreden zu können, oder dann tratschend über DEIN erstes Mal durch die Gegend zu rennen?
Glaubst du, deine Eltern wären erfreut, wenn sie plötzlich aus "dubiosen" Quellen erfahren würden, dass sich ihre Tochter an irgendeinen vergeben hat, der gerade Lust hatte, seinen Trieb an dir ausgelassen hat und nun damit prahlt, "dass die Miina für jeden zu haben ist" ?

Selbst wenn deine Eltern sehr streng sind, müsstest du ihnen nichts davon erzählen, oder benötigst dafür ihre Zustimmung. Das Einzige was DU benötigst, ist eine Antwort deines Herzens. Und das wird dir kaum dazu raten, bei einem "Kumpel" vorbeizugehen. dich unter Angst vor Schwangerschaft und Schmerzen hinlegst um dich entjungfern zu lassen?

Kinder, wie kommt ihr auf die Idee, dass eure Jungfräulichkeit, die Unversehrtheit und Gefühle des Herzens, Euer Körper etwas ist, dass man 12 bis 15 Jahre wie Pfennige in ner Sparbüchse gesammelt hat, und es dann an der Zeit ist abzuwägen, das "aufgesparte" - den Körper und die Grundlage eurer Gefühlswelt für euer Leben unter die Leute zu bringen? Wie eine Ware, etwas kurzlebiges herzugeben und zu Entscheiden, ob man denn besser das Schwarze oder das Schwarze kauft?

Das fast Wertvollste, willst du "wegwerfen", abgeben und deinen Körper fast schon verkaufen für ein wenig Anerkennung und Zuspruch.

Es werden Menschen dafür (zu Recht) bestraft, wenn sie gegen den Willen anderer Macht und Sehnsucht missbrauchen und sich etwas nehmen, was ihnen nicht gehört.
Für Menschen, die sich selber Vergewaltigen gibt es leider keine Strafe. Ausser das Gewissen, was dich vielleicht ein Leben lang nicht mehr zur Ruhe kommen lässt. Denn du missbrauchst dich selber. Ohne Pille, ohne Liebe ohne bereit zu sein, diesen Schritt zu tun und mit Angst das erste Mal zu erleben.

ich habe aber mein Talent entdeckt immer auf die falschen Kerle reinzufallen

Frage dich mal WARUM? Einzig dein mangelndes Selbstbewusstsein. Jeder kann dir etwas einreden, du sitzt immer zwischen den Stühlen, hast ständig Zweifel und fällst auf den erst besten rein, der dich am besten manipulieren kann und dir das blaueste vom Himmel vorlügen kann.

Zwischen WELCHEN zwei Hälften musst du entscheiden, stehst du?

Zwischen Dir und deinen "strengen Eltern"?
Zwischen Dir und deinen "Freundinnen"?

oder zwischen DIR und Dir?

Denke einmal darüber nach, warum deine Eltern deiner Meinung nach sehr streng sind! Vielleicht nicht ganz ohne Grund - weil sie die Erfahrung haben, Du ihr Kind bist und sie wissen, dass du eventuell viel zu leicht zu etwas zu bewegen bist, was du "eigentlich" garnicht selber möchtest. Dich davor bewahren wollen, nicht die schlechtesten Erfahrungen zu machen, sie dich nicht "verlieren wollen", in einer Phase, in der sehr viele Menschen sehr unsicher sind, und Angst haben - vor der Zukunft und dass sie "NIE" einen Freund haben werden, einen Menschen finden, mit dem man dann freiwillig, ohne Angst und aus dem Herzen heraus den Schritt zum "erwachsenen" Menschen macht, selbstbestimmt und für immer in Erinnerung behaltend.

An deiner Stelle würde ich das Treffen absagen und deinen Freundinnen mal mitteilen, dass du ganz allein für dich diese Entscheidung triffst. Wenn du es spürst, dass der Junge der richtige ist, dass du dazu bereit bist und die Voraussetzungen geschaffen hast. Dazu gehört das Kennenlernen des eigenen Körpers wie auch das des Partners. Diese Eindrücke und Gefühle musst du verarbeiten und - wenn das Gefühlsleben ein wenig geordnet ist wirst du den Weg zum Ziel sehen und einfach Wissen, dass du bereit bist.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wirklich traurig, dass hier nahezu täglich ein Thread erstellt wird, in dem das erste Mal als furchtbar, schmerzhaft, blutig und nur als das angesehen wird. :schuettel:
Meine Teeniezeit ist lange her, aber ich erinnere mich trotzdem, dass keine meiner Freundinnen ihr erstes Mal jemals als negativ oder schmerzhaft geschildert hat. Niemand wollte das mal eben hinter sich bringen!!

Liebe TS,
was ist das erste Mal denn für dich? Eine Art Wurzelbehandlung, die man schnell hinter sich bringt, weil der Zahnarztstuhl so grauenvoll ist?
Warum meinst du überhaupt, dass du grade jetzt schnellstens deine Jungfräulichkeit verlieren musst? Schränkt sie dich in irgendeiner Weise ein? Oh Gott wie hab ich das bloß 18 Jahre lang als Jungfrau ausgehalten?! :eek:

Und wie soll das rein technisch funktionieren deiner Meinung nach? Einen Jungen geküsst hast du noch nie (das ist ja keineswegs schlimm!!), aber poppen willst du mit einem? Mit einem, der sich quasi erbarmt, mit dir dieses furchtbare Erlebnis "erstes Mal" zu teilen?
Weiß er eigentlich davon, dass es für dich das erste Mal ist? Wenn ja, dann sollte er sagen "Vergiss es", denn ich kann dir aus meiner eigenen Erfahrung sagen, dass das erste Mal nichts für einen ONS ist. Ich wünschte, mir hätte damals vor 11 Jahren jemand davon abgeraten und ich hätte auf denjenigen gehört.
Nur gut, dass mein Entjungferer wenigstens nicht aus meinem Freundeskreis stammte und ich ihn nie wieder sehen musste! :grin:

Geh doch bitte mal in dich und überlege dir, wovon du hier überhaupt redest.
Nämlich von Sex! Und das ist nichts furchtbares und erst recht nichts, was man tun muss, sondern letztlich das intimste, was zwei Menschen miteinander teilen können. Und zwar ganz freiwillig und von sich aus. :zwinker: Dazu wird niemand gezwungen! Beim ersten Mal genauso wenig wie beim zwanzigsten Mal.

Sex ist was wunderschönes, darauf sollte man sich freuen und nicht darüber reden als wäre es das schrecklichste auf der Welt.

Und wenn du vor Kondomen bzw. deren Reißen so Angst hast, wo siehst du dann die Verhütungslösung? Willst du dir schnell noch die Pille für dein erstes Mal holen?
 

Benutzer101400 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hay :zwinker:

also..

sry wegen der schrift :zwinker:

ja derBlog war so ne kurzschluss reaktion und ist weiter nicht mehr von bedeutung ich hab alles abgeblasen und es ist auch besser so :zwinker:
aber danke für eure Meinungen ! hat mir echt geholfen :smile2:

ich bleibe der alterbehauptung von früher !
ICh mache is mit dem den ich wirklich Liebe & er mich :smile:
das is noch das beste.

also nochmals danke an alle
 

Benutzer101446 

Sorgt für Gesprächsstoff
ich würde es nicht so überstürzen, zu denken ich will es schnell hinter mir bringen verunsichert dich nur und verkrampft dich nur wenn es dann so weit ist. mit 15 noch jungfrau zu sein ist keine schande falls dir da jemand was anderes sagen sollte. lass dir damit zeit, und versuch erst mal jemanden zu küssen und da deine erfahrungen zu sammeln und fang erst mal klein an zb. streicheln und so. und wenn du dann irgendwann denkst ok ich bin bereit dafür rede mit deinen eltern wegen der pille (wenn du 18 bist braust du das nicht mehr) und dann schau das der junge mit dem du irgendwann mal dein erstes mal hast ein kondom benutzt das du auch vor krankheiten geschützt bist. lass dich von keinem bedrängen auch nicht von freunden jeder ist dann bereit wann er sich bereit fühlt und wenn du mit 18 noch jungfrau bist so woth es ist deine endscheidung, dein leben, dein körper.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren