Mein Ego frisst mich auf....

Benutzer75674 

Verbringt hier viel Zeit
Hach ja. Mit meinem Freund (19 Jahre alt, seit 8 Monaten zusammen) hatte ich mehrmals schon Probleme. Aktuell ist es so, dass ich nicht weiss, ob ich ihn noch liebe und ob wir noch weiter zusammen sein können. Unsere Interessen sind vielleicht genau wie unsere Charaktere zu unterschiedlich, und wir haben uns so oft nichts zu sagen... Trotz allem mag ich ihn als Mensch und würde auf jedenfall gerne mit ihm zumindest befreundet bleiben, falls meine Gefühle wirklich weg sein sollten. GEstern habe ich ihm die ganze Geschichte erzählt und seine Reaktion war... Erschreckend. Es schien ihn nicht mal zu berühren. Er meinte es sei normal das nach so langer Zeit (8 Monate ist doch nicht lang?!?) weniger Gefühle da wären, deshalb berührt ihn das auch nicht so sehr. Er zumindest sei auch mit Freundschaft sehr zufrieden. Zudem sei ja seine Ex morgen bei ihm und übernachtet da auch, und er sei ja auch nur ein Mann, wer weis was da passiert.... :mad: Ich bin aus allen Wolken gefallen. Ich weiss das ich an sich glücklich sein sollte, dass er es mir einfach macht, aber trotzdem, diese Reaktion... Kratzt an meinem Ego. Bedeute ich ihm denn gar nichts? Naja, weil ich aber dennoch nicht weiss ob ich ihn liebe, haben wir jetzt erstmal zwei Wochen Beziehungspause. Ich denke ich werde an deren Ende aber Schluss machen. Diese Gleichgültigkeit tut furchtbar weh. Wie krieg ich dieses Egoproblem in den Griff?
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Diese Gleichgültigkeit tut furchtbar weh. Wie krieg ich dieses Egoproblem in den Griff?
dran gewöhnen. wird dir nicht das letzte mal passieren. und es kratzt immer wieder, aber man gewöhnt sich dran.

abgesehen kanns auch ne reine selbstschutzreaktion von ihm sein: "du sagst, ich bedeute dir nicht mehr viel? pffff, du mir auch nicht. ich kann eh ne andere haben.".
 

Benutzer88663 

Sorgt für Gesprächsstoff
Du schreibst, dass dir diese Gleichgültigkeit weh tut.
Aber so wie sich das für mich anhört, könnte es auch sein, dass du ihn verletzt hast, als du gesagt hast, dass du "nur" befreundet sein willst und er deswegen so reagiert hat.
Ich kenne ihn nicht und weiß nicht, ob du es ihm sonst anmerkst oder ob er eine negative Reaktion und die Enttäuschung so gut vertuschen kann, um dann zu sagen, dass es ihm nicht so viel ausmacht.

Ich weiß jedenfalls, dass mir die Gleichgültigkeit von deinem Freund auch weh tun würde... Man will ja schließlich was Besonderes im Leben des Partners sein und nicht nur irgendein Partner, der momentan da ist und ausgetauscht werden kann.

Wenn er das nur aus Selbstschutz gesagt hat, müsstest du mit ihm weiter drüber reden...
Wenn er das aber wirklich ernst gemeint hat und du ihm nicht wichtig genug bist, würde ich die Beziehung nicht weiter wollen...
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Ich denke, eure Beziehung lässt sich auf dieser Basis nicht führen - da steckt mehr dahinter als sich abkühlende Gefühle die er als so "normal" darstellt. Wenn ihr euch gegenseitig nichts mehr zu sagen habt, kann es sein, dass sich das Ende bei euch wirklich parallel eingeschlichen hat und er ebenfalls nicht mehr viel auf die Beziehung gibt. An und für sich schließt das nicht aus, dass ihr irgendwann auch befreundet weitermachen könntet - es ist halt nur im Moment sehr verletztend.

Im übrigen finde ich seine Aussage, dass er "ja auch nur ein Mann" ist, und seine Ex kommt wirklich daneben. Selbst, wenn er das aus Verletzung oder aus Selbstschutz sagt, ist das eine miese Masche - denn er musst davon ausgehen, dass dich das (trotz deiner Gleichgültigkeit) schon verletzen muss und das ist weder sehr reif noch sonst irgendwie zu vertreten. Ich wäre an deiner Stelle wegen dieser Aussage wütend und nicht niedergeschlagen - vielleicht hilft das deinem "Ego" wieder auf die Sprünge :zwinker:
 

Benutzer28079 

Verbringt hier viel Zeit
Ja, ich kann dich sehr gut verstehen. Wir wollen einen nicht so richtig, zweifeln an den eigenen Gefühlen, aber wenn es sich rausstellt, dass der andere ebenfalls nichts von uns will, oh, das trifft uns hart. Weil das auf die Kosten von unserem Selbstwertgefühl geht. Diesen Ego hat jeder von uns, keine Sorge.

Es ist jedoch wichtig sich klar zu machen, dass man sehr wohl was Wert ist und zwar ganz unabhängig von fremder Bestätigung.

Zudem sei ja seine Ex morgen bei ihm und übernachtet da auch, und er sei ja auch nur ein Mann, wer weis was da passiert.... :mad:

Diese Bemerkung ist dermassen respektlos, dass sie allein Grund genug ist um sich zu verabschieden. Nachdem du dich vom ersten Schock einigermassen erholt hast, kann ich dir nur empfehlen die Konsequenzen zu ziehen.
 

Benutzer87412 

Sorgt für Gesprächsstoff
Naja, du hast ihm halt auch gerade erklärt, dass du eigentlich eher mit ihm befreundet sein willst...
Da darf er schon verletzt sein und das kann sich eben auch in einer Trotzreaktion "Ich wollte dich eh nicht und außerdem fange ich dann halt was mit meiner Ex an!" äußern. Klar, das tut weh, aber umgekehrt hast du ihm wahrscheinlich auch wehgetan. Ich würde es als Reaktion auf deine Ankündigung nehmen und nicht zu viel reinlesen. Unterhaltet euch in zwei Wochen nochmal, dann wisst ihr wahrscheinliche beide besser wie ihr zueinander steht.
 

Benutzer75674 

Verbringt hier viel Zeit
Danke für die Antworten, der Ansatz mit dem befreundet bleiben kam eher von ihm, von mir kam nur das ich nicht weis, ob ich ihn noch liebe. Es ist halt ziemlich schwer, aber nach dem ganzen... ich denk ich kann ihn gar nicht mehr zurück nehmen.
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
dein freund verhält sich ziemlich merkwürdig. man müsste tatsächlich wissen, ob er das alles jetzt aus sarkasmus oder ironie gesagt hat. ich mien, dieses "er sei nur ein mann, wer weiß was da passiert" lässt sich kaum erklären, wnen man von einer funktionierenden beziehung ausgeht.
wenn er das also ernst meint, dann siehts wirklich schlecht aus. und dann würd ich ihn auch abschießen an deiner stelle.
was ja , aufgrund der tatsache, dass du ja deiner gefühle auch unsicher bist, vielleicht nicht so dsa große problem darstellt?!
 

Benutzer88674 

Sorgt für Gesprächsstoff
Völlig normale Reaktion deines Freundes. Du hast ihm schließlich gesagt, dass du ihn nicht mehr liebst. Daraufhin wird er wohl kaum sagen:" WAAS? echt? :geknickt: Mhh, schade..ich habe nämlich immer noch Gefühle für dich"...

Lol, du hast ihn quasi vor den Kopf gestoßen. Was erwartest du? Das war ja schon fast ein Korb. Da musste auch mit rechnen, dass was weniger schönes auch seine reaktion ist.:kopfschue

Das ganze zeigt doch nur, dass er sich richtig gekränkt gefühlt hat. Dann zu sagen:" Meine Ex kommt bald. mal sehen, was passiert" Ist doch nur selbstschutz...
 

Benutzer84611 

Benutzer gesperrt
Aktuell ist es so, dass ich nicht weiss, ob ich ihn noch liebe und ob wir noch weiter zusammen sein können. Unsere Interessen sind vielleicht genau wie unsere Charaktere zu unterschiedlich, und wir haben uns so oft nichts zu sagen... Trotz allem mag ich ihn als Mensch und würde auf jedenfall gerne mit ihm zumindest befreundet bleiben, falls meine Gefühle wirklich weg sein sollten. GEstern habe ich ihm die ganze Geschichte erzählt und seine Reaktion war... Erschreckend.

Welche Reaktion hast Du denn nach der Ansage erwartet?

Bedeute ich ihm denn gar nichts?

Was bedeutet er denn Dir? Auch nicht mehr allzuviel wie man gut lesen kann!

Naja, weil ich aber dennoch nicht weiss ob ich ihn liebe, haben wir jetzt erstmal zwei Wochen Beziehungspause. Ich denke ich werde an deren Ende aber Schluss machen.

Das sollte man irgendwo antackern und an alle versenden die immer fragen was man in einer Beziehungspause machen soll.

Direkt Schluß, wie ich immer schon gesagt habe.
 

Benutzer75674 

Verbringt hier viel Zeit
"Welche Reaktion hast Du denn nach der Ansage erwartet?"
Tja, über die Frage bin ich gerade gestolpert. ich weis, dass mir seine jetzige Reaktion auch viel besser gefallen sollte, aber... Irgendwie is mein Ego total verletzt, dass ihm auch nichts mehr an mir liegt. Und es stört mich, dass er nichts für "uns" tun will. Er meinte es sei mein Problem und ich müsste das jetzt lösen.
 

Benutzer84611 

Benutzer gesperrt
Naja, Du empfindest ja auch nicht mehr wirklich viel für ihn wenn ich das so lese.

Evtl. gehts im ja genau wie Dir? Das die Gefühle eben so allmählich verschwunden sind und im Endeffekt keine oder kaum gemeinsame Interessen bleiben. Wenn es so ist, sollte man sich trennen, egal wie weh es tut.

Da hilft dann aber auch keine Beziehungspause mehr.

Könnte natürlich auch sein, daß seine Antwort nur aus einem verletzten Ego stammt. Das können wir aber von hier aus schlecht beurteilen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren