Mehr Zeit für Partner oder für allein?

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
In einer TV-Sendung (MDR) heute sagte die Sexualtherapeutin Carla Thiele: "Eine repäsentative Umfrage an Verheirateten ergab, dass 30% mehr Zeit mit dem Partner haben möchten. 70% hätten gern mehr Zeit für sich allein ohne den Partner."

Was sagt uns das Ergebnis?
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
In einer TV-Sendung (MDR) heute sagte die Sexualtherapeutin Carla Thiele: "Eine repäsentative Umfrage an Verheirateten ergab, dass 30% mehr Zeit mit dem Partner haben möchten. 70% hätten gern mehr Zeit für sich allein ohne den Partner."

Was sagt uns das Ergebnis?
Mmn bedeutet es, dass die Paare nicht über ihre Bedürfnisse reden. Wir bemühen uns uns mehrmals im Monat Freiräume zu schaffen. Dann fahre ich mit dem Kind zu meinen Eltern oder mein Mann ist mit dem Kind im Zoo. Das machen aber längst nicht alle Paare so. Gerade Frauen schämen sich zuzugeben, dass sie mal keinen Bock auf Kinder und Partner haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich hätte gern mehr Zeit für mich alleine, mein Partner mehr Zeit mit mir.:grin:
Das hilft leider nicht weiter. :grin:;:tongue:
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Wenn sich nur die richtigen Prtner finden! Dann gibt es in der Hinsicht keine Probleme, und die Studie ist nur noch "interessant".

Off-Topic:
Weiss man auch wie viel der wie wenig Zeit die 70% und die 30% Probanden mit dem Partner aktuell verbringen? Das wäre doch die Ausgangsbasis....
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
mir sagt das,dass die befragten wohl allesamt unzufrieden mit ihrer ehe bzw ihrem lebensstil sind.
für mich persönlich kommt nicht in frage,auf zeit für mich alleine zu verzichten,die ich brauche-die nehme ich mir einfach.und wie oft oder selten ich partner sehen will,kläre ich auch vor beginn einer beziehung-ist man da nicht einer meinung,gehe ich halt erst gar keine beziehung ein.somit habe ich solche probleme nicht.
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
In einer TV-Sendung (MDR) heute sagte die Sexualtherapeutin Carla Thiele: "Eine repäsentative Umfrage an Verheirateten ergab, dass 30% mehr Zeit mit dem Partner haben möchten. 70% hätten gern mehr Zeit für sich allein ohne den Partner."

Was sagt uns das Ergebnis?

das sagt mir, das diese "umfrage" geistiger dünnschiss ist. :smile:

mal hätte ich gern mehr zeit für mich selbst, mal hätte ich gern mehr zeit mit meiner frau ... überwiegend passt das verhältnis, wobei diese variante in dieser so seriösen umfrage offenbar gar nicht zur debatte stand. :rolleyes:

wenn ich gern mehr zeit für mich habe, dann nehme ich mir die zeit für mich ... wo ist denn da das problem???? :confused:
 

Benutzer135968 

Sehr bekannt hier
Das es nichts mit der Heirat zu tun hat, sondern allgemein mit der Einstellung und der schlechten Kommunikation ~ praktisch zwingen sich 100% dazu, die Zeit mit dem Partner zu verbringen ~ 30% wollen das auch und 70% trauen sich nicht, mal Zeit für sich zu nehmen. "Repräsentative Umfrage", immer wieder ein Lacher.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Naja... verschiedene Menschen haben eben ein unterschiedliches Nähebedürfnis und wollen dementsprechend auch unterschiedlich Zeit mit dem Partner und für sich alleine verbringen.
Und wenn nun zwei Menschen eine Beziehung führen, obwohl sie nicht das exakt gleiche Nähebedürfnis haben, müssen sie eben einen Kompromiss finden, mit dem sie beide leben können, obwohl er nicht das persönliche Optimum darstellt.
Das hat also noch nicht mal unbedingt etwas mit schlechter Kommunikation zu tun, sondern damit, unterschiedliche Interessen irgendwie unter einen Hut zu bekommen und Kompromisse zu finden.

Und dazu finde ich Beschränkung der Umfrage auf diese zwei Antwortmöglichkeiten auch ziemlich bescheuert.
Was soll z.B. jemand antworten, der das Gefühl hat, dass zu viel Zeit fürs Arbeiten drauf geht und der lieber sowohl mehr Zeit alleine, als auch mit seiner Partnerin verbringen möchte, wenn er seine Arbeitszeit reduzieren könnte?
 

Benutzer147358  (27)

Sehr bekannt hier
Ich denke es kommt auch auf den Zeitpunkt an zu dem gefragt wird.
Nach den Feiertagen wo man keine Minute für sich hatte, immer von Menschen umgeben war und bei verheirateten meistens auch vom Partner, werden vermutlich mehr Leute den Wunsch nach Zeit alleine haben.
Fragt man zum Ende der mehrwöchigen Dienstreise vermutlich eher Zeit mit dem Partner.
Für ein aussagekräftiges Ergebnis müsste das mit einberechnet werden.
 

Benutzer91572 

Beiträge füllen Bücher
Bei nur zwei Antwortmöglichkeiten kann es auch leicht passieren, dass jemand der sich nur denkt "Hach, hier und da mal ein Kaffee alleine wäre schon nett" die hart klingende Variante "Mehr Zeit ohne Partner" wählen muss. Das heißt noch lange nicht das er wirklich unzufrieden ist.
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Wie ich bemerken musste, muss "Zeit zu zweit verbringen" nicht unbedingt bedeutetn, dass man sich auch geniessen kann. Hab genug lange neben meinem Partner dahin gelebt.
MIttlerweile sehen wir uns weniger dafür mehr "auf den Punkt". Kein Putzen, kein Bürokram wenn wir zusammen sind usw.

Ich denke, genau diese "Flucht" fehlt in einer Ehe, weil man zusammen wohnt und eben viel Zeit zusammen verbringt, aber eben nicht als Paar agiert.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren