Mehr als nur der beste Freund ...

Benutzer114839 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallöchen, bin neu hier und hab mich auch wegen dieser Geschichte hier angemeldet.
Ich weiß, was Sache ist, nur weiß ich nicht, wie ich es angehen soll. Bin über jede Hilfe froh :smile:

Meine Story:
2010 bin ich mit einem sehr netten Jungen zusammengewesen. Aber nicht sehr lange (grad mal 8 Wochen). Trotzdem konnte ich in dieser kurzen Zeit seinen Freundeskreis kennenlernen und habe mich auch mehr oder weniger in diesen integriert, selbst nach der Trennung noch, da fing es eigentlich erst richtig an, dass ich als "Kumpel" (ist ansonsten eine reine Männerclique) akzeptiert wurde.
Kurz darauf gab es eine Party, auf der ein wenig Alkohol floss, aber in Maßen und nicht in Massen. Die Stimmung war super und alle haben ausgelassen gefeiert. Ich weiß nicht mehr wie es genau passiert ist, aber mitten in der Nacht hab ich mich selbst dabei erwischt, wie ich meinen besten Freund geküsst habe. Immer und immer wieder. Wir sind sogar Hand in Hand rausgegangen, auf der Straße spazieren und haben uns wieder und wieder geküsst.
Da er zu dem Zeitpunkt eine Freundin hatte, haben wir einfach gesagt dass es vielleicht besser für alle wäre, wenn wir so tun, als wäre das niemals passiert.
Zwei Monate später bin ich mit einem anderen aus der Clique zusammengekommen, was jetzt nach einem Jahr zerbrach, weil ich mit seinem Lebensstil und seiner enormen Eifersucht einfach nicht mehr klarkam. Durch auseinandergehende Interessen habe ich auch mit der Clique nicht mehr allzu viel zu tun, aber es sind nach wie vor Freunde von mir. Bis auf meinen besten Freund halt.

Und was jetzt kommt, kam für mich so plötzlich und unerwartet wie ein Kopfschuss von hinten.
Es war ein Tag wie so viele andere, ich war bei meinem besten Freund und auf einmal - keine Ahnung warum - hatte ich das Gefühl, dass ich ihn einfach nur noch küssen will. Und dieses Gefühl ist geblieben.
Seit gut 2 Monaten wurde unser Kontakt immer enger. SMSn mit dem Inhalt "Schatz ich vermisse dich so sehr :'(" sind an der Tagesordnung. Wenn wir uns eine Woche lang mal nicht sehen, sind wir beide total fertig und einfach nur froh, wenn wir uns wiedersehen. Er sagt mir immer wieder, wie süß und hübsch und toll und sonstwas er mich findet. Wir machen uns gegenseitig ständig Komplimente und wenn ich ihn sehe, kriege ich Herzklopfen.
Also dass ich mehr von ihm will, als Freundschaft, ist glaube ich ziemlich eindeutig :grin:
Nur macht er ja auch ständig Andeutungen, schreibt mir dass er gern bei mir sein würde, kuschelt auch hin und wieder mit mir und all sowas ... Zu einem Kuss ist es leider nicht mehr gekommen - bisher.

Das klingt vielleicht gerade alles wie eine Lovestory aus dem Bilderbuch. Könnte sie auch sein! Wäre da nicht ein Problem - Seine Freundin. -.-
Ich weiß von ihm, dass er seit gut einem Jahr unglücklich in der Beziehung ist (sie dauert jetzt gut 1 Jahr und 2 Monate!). Seine Freundin ist extrem eifersüchtig und nimmt ihm total die Luft zum Atmen, allerdings sieht er sie immer nur am Wochenende weil sie etwas weiter weg wohnt.
Ich habe auch mit ihm darüber gesprochen, was er machen will. Er sagte, dass er weiß dass das Ende der einzige Ausweg für ihn ist, weil er sehr unter der Beziehung leidet. Aber er kann es (noch) nicht beenden. Er sagt, er hat nicht die Kraft dazu, sie täte ihm zu leid (dazu kommt noch, dass sie ihn mit Suiziddrohungen bei Schluss unheimlich unter Druck setzt ...) und er braucht Zeit für die Sache.


Und jetzt hab ich so viele Fragen die mir bisher niemand beantworten konnte :frown:

- Wie kann ich ihm da raus helfen? Selbst wenn für mich nichts dabei herausspringt, ich kann ihn so langsam einfach nicht mehr leiden sehen :/
- Wie soll ich mit meinen Gefühlen umgehen?
- Soll ich ihm einen "Wink mit dem Zaunpfahl" geben, dass ich überhaupt was von ihm will?

Ich hab mir schon die wildesten Sachen ausgedacht, von einfach verführen bis hin zu Kontakt abbrechen (was ich nicht aushalten würde) ... solangsam verzweifel' ich >__<''
 

Benutzer114856  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also das er sie betrügt ist natürlich scheisse und wenns nichmehr geht is der schluss wohl das beste. Das muss er aber schon selbst machen. Aber wenn die Freundinn die er jetzt hat labil ist und nicht loslassen kann würde ich an seiner stelle glaub ich die eigenschaften am meisten zeigen die ihr garnich gefallen damit sie selbst schluss macht. Und Suiziddrohungen naja.. man kann doch ne Beziehung nich auf Mitleid aufbauen..
 

Benutzer99916 

Meistens hier zu finden
Du kannst ihm nicht beim Schlussmachen helfen. Das kann er nur ganz alleine und ich finde, dass sollte er schleunigst tun. Denn damit, dass er es weiter hinaus zögert, weil er sich nicht bereit dafür fühlt, schadet er nur euch dreien. Dir, weil du nicht mit ihm zusammen sein kannst, seiner momentanen Freundin, weil er ihr fremdgeht und genau das tut, wovor sie am meisten Angst hat und ihm selbst, weil er in dieser Zwickmühle steckt. Aber er alleine ist der Schlüssel zu dieser Situation! Das einzige was du für ihn tun kannst, ist ihm das klar zu machen. Je länger er wartet, desto schlimmer macht er alles.
Wie du mit deinen Gefühlen umgehen sollst? Ich würde dir raten, dich zurück zu halten und es nicht noch schlimmer zu machen. Wenn du den Kontakt nicht ganz abbrechen kannst, dann sag ihm, dass du mit der Situation nicht zurecht kommst und du auf Abstand gehst, bis das alles geklärt ist und mit seiner Freundin Schluss ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren