mehr als Freundschaft, weniger als Liebe

Benutzer152463  (22)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo :smile:

Ich hab zwar kein Problem, aber bin irgendwie verwirrt.
Ich schreibe seit einem halben Jahr mit einem lieben Jungen aus meiner Parallelklasse.
Vor einem Monat oder so hab ich mich endlich zusammen gerafft und nach einem Treffen gefragt.
Das lief dann auch ganz gut, soll heißen wir konnten gut miteinander reden.
Jetzt haben wir uns nochmal getroffen, was mich natürlich sehr gefreut hat.
Und hier der springende Punkt: ich fühle mich wirklich sehr zu ihm hingezogen, und würde ihm quasi blind vertrauen, aber die überall beschriebenen Verliebtheitssymptome fehlen gänzlich. Kein Kribbeln, kein Rot-Werden, kein krampfhaftes Gehirnaufweichen. Nix.
Gegensätzlicher Weise musste ich beim Treffen daran denken, wie es wäre ihn zu küssen.
Ich kann dieses Gefühl nicht wirklich einordnen (siehe Überschrift).
Ich will mich auch nicht selber in eine Verliebtheit hereinpressen, weil ich weiß, dass ich mir sehr gut Dinge einreden kann. Und es auch schon ein paar mal schief gelaufen ist.
Hinzu kommt, dass ich in ca. 3 Monaten für ein ganzes Jahr gar nicht mehr zu Hause sein werde auf Grund eines Austauschjahres. Da fragt sich ein Teil von mir "lohnt sich denn eine Beziehung in dem Sinne?" worauf der andere Teil sagt "lass dir doch Zeit, er wäre bestimmt ein sehr guter Kumpel".
Wie gesagt, ich weiß nicht so wirklich, was ich von der ganzen Hormonschwemme halten soll.
Vielleicht hat hier jemand mal ähnliches erlebt, oder könnte mir helfen etwas klarer zu denken. ^^
Vielen Dank für eure Antworten
LG Amsel
 

Benutzer148696  (30)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also Deiner Beschreibung nach finde ich, dass sich das nicht wirklich nach Verliebtsein anhört, sondern als hättest Du einfach jemanden kennengelernt, mit dem Du Dich freundschaftlich gut verstehst... Vor allem, da Du selbst darüber nachdenkst, dass er ein guter Kumpel sein könnte. Dass Du Dir vorstellst, wie es wäre ihn zu küssen ist vermutlich einfach nur Neugierde, aber kein Verliebtsein, so hört es sich zumindest für mich an :zwinker:
Ich würde an Deiner Stelle jetzt erstmal abwarten solange Du selbst noch nicht sicher bist, was er für Dich ist. Nicht dass Ihr eine Beziehung anfangt und Du dann plötzlich feststellst, dass Du ihn doch nur als Kumpel willst...
LG :smile:
 

Benutzer95335  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Möchte er denn eine Beziehung oder was hat er dir gesagt?!
also bei mir müssen schon beim Date irgendwelche Gefühle aufkommen, vielleicht nicht beim 1.mal,
aber irgendwann schon, also ich sag mal, wie Mark Forster es auch singt, sie muß mich irgendwie flashen :smile:
sonst denke ich, kann ich auch nix aufbauen.

Könntest du dir denn abgesehen von deinen Gefühlen dir mehr mit ihm vorstellen?
 

Benutzer153116  (22)

Sorgt für Gesprächsstoff
Das hört sich an als ob du da jemanden ziemlichgern haben aber nicht liebe...
Wäre ich an deiner Stelle würde ich mich noch so oft wies geht mit ihm treffen und geniesen wie es dir dabei geht... Aber lass ihn den ersten schritg machen dann kannst du weiter schauen aber ich denke das geht in eine tolle Freundschaft :zwinker:
 

Benutzer153017 

Verbringt hier viel Zeit
Bei deiner Überschrift Habe ich sofort an beste Freunde gedacht. Als ich mich zum ersten mal richtig gut mit einem Mädchen verstanden habe also richtig gut war ich auch verwirrt und ja ich habe mehr oder weniger denn Fehler gemacht und bin Richtung Beziehung gegangen. Dies hatte aber nicht lange gehalten da wir beide gemerkt haben eine Beziehung ist das nicht und konnten dann trotzdem gute freunde bleiben.

Aber ich hatte auch eine andere Situation die genau so war wie du deine gerade geschildert hast. Ich habe angefangen mit einem Mädchen regelmäßig zu schreiben und habe mich auch paar mal mit ihr getroffen und könnte meine Gefühle nicht deuten. Sie hatte auch vor ein Auslandsjahr zu machen und als es bis dahin denn nur noch 4 Monate waren habe ich mir gedacht das es sich ja garnicht lohnen würde eine Beziehung anzufangen wenn man sich denn ein Jahr nicht sieht. Also habe ich dann probiert keine Gefühle mehr zuzulassen. Wir haben weiter regelmäßig geschrieben und uns getroffen und als sie dann weg war, wusste ich es das ich doch mehr für sie gefühlt hatte als ich dachte und hatte Liebeskummer. Der Kontakt hatte leider nicht gehalten in der zeit als sie weg war.
Ich habe es einerseits bereut nie etwas angefangen zu haben aber anderer seist habe ich mir gedacht wie es sich wohl angefühlt hätte sie für so lange zeit gehen zu lassen.

Das sind meine Erfahrungen. Es ist sehr schwer zu deuten im Thema liebe also hör auf dich und deinem Körper wenn du etwas mit ihm unternimmst oder ähnliches :smile:
 

Benutzer152463  (22)

Verbringt hier viel Zeit
Vielen Dank für eure Antworten!
Ich werde mir auf jeden Fall viel Zeit lassen - so weit das in drei Monaten möglich ist. Und mich hoffentlich weiterhin mit ihm treffen ^^.
Ich hoffe mal, dass es nicht Verliebtheit ist. Ich meine wie soll das denn gehen? Das wäre zum Scheitern verurteilt. Anderer Seits sucht man sich sowas ja nicht aus oder?
Ich hab keine Ahnung wie sich Verliebtheit anfühlt. Wenn es so ist, wie es überall beschrieben wird, dann war ich es wohl noch nie. Oder es wird einfach überbewertet.
So weit, dass wir über Beziehungen sprechen, sind wir noch nicht. Er ist eben sehr sehr schüchtern und sehr viel geht auch von mir aus. Ich hatte das ganze ja auch angefangen.
Aber diese Ungewissheit ist trotzdem sehr unangenehm. :/
LG Amsel
 

Benutzer144719  (31)

Öfters im Forum
es beschäftigt dich halt einfach. aber das muss ja nichts schlechtes sein. genieße einfach das schreiben und treffen mit ihm und: kommt zeit, kommt rat. du musst dich ja nicht jetzt entscheiden, dir läuft nichts davon :smile: du wirst mit der zeit schon merken, in welche Richtung du am liebsten mit ihm gehen möchtest. den andern kann ich jedenfalls nur zustimmen, verliebtsein is das in meinen augen auch nicht.
 
4 Woche(n) später

Benutzer152463  (22)

Verbringt hier viel Zeit
Nicht dass Ihr eine Beziehung anfangt und Du dann plötzlich feststellst, dass Du ihn doch nur als Kumpel willst...
LG :smile:
....und genau das ist passiert.
Aber lass ihn den ersten schritt machen dann kannst du weiter schauen aber ich denke das geht in eine tolle Freundschaft :zwinker:
Er hat schon den ersten Schritt gemacht und ich habe aus Neugier leider mitgemacht. Ich weiß nicht ob das mit Freundschaft noch was wird wenn er erfährt, dass ich nicht auf der selben Ebene fühle wie er.

Wo habe ich mich da nur reingeritten??
 

Benutzer144719  (31)

Öfters im Forum
na dann musst du es ihm sagen, wenn du dir schon so sicher bist. er macht sich nur unnötig Hoffnungen. du kannst es jetz auch nicht mehr rückgängig machen. aber je weniger zeit du jetz vergehen lässt, bis du das klärst, desto eher besteht die Chance noch eine gute Freundschaft zu führen. ihr habt euch einmal geküsst nehm ich an?
aber eigentlich kommts ja jetz auf ihn an, ob er sich noch eine Freundschaft vorstellen kann. (also ich nehme mal an, dass du nicht verliebt bist, und er schon - ansonsten wärs ja kein Problem :smile: ).
 

Benutzer6428 

Doctor How
Du....blöd gelaufen...das passiert. Manchmal bescheissen wir uns selbst und manchmal verletzen wir jemanden dabei. Das ist nicht schön und man fühlt sich dann (zu recht) schuldig. Wichtig ist aber, dass man im Leben nicht anfängt Lügen zu leben. Man sollte die Dinge richtig stellen, wenn etwas schief geht. Es einfach besser machen. Wenn man das nicht tut, kann man selbst nie glücklich werden, ganz egal worum es dabei geht.
Klar erfordert das Mut und Stärke. Leicht ist es jedenfalls nicht. Der vermeindlich leichtere Weg ist aber meistens der sehr sehr sehr viel härtere.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren