Medikamentenflut

D

Benutzer

Gast
Medikamentenflut [Pille]

Die 1001. Pillenfrage, sorry :geknickt:

Also ich nehme jetzt Zithromax Antibiotikum. Und dazu noch Paracetamol für Fieber und Schmerzen und evtl. noch nen Pflanzlichen Hustensaft.

Meinen Hausarzt fragte ich, ob das Antibiotikum für die Pille "gefährlich" wird. Er meinte "Nein, überhaupt nicht, die vertragen sich!". [Es kommt immer drauf an wer es sagt!!] Ich habe im Internet geforscht und auch auf dem Beipackzettel. Es steht nirgends, dass es die Wirkung der Pille herabsetzt. Aber ich trau dem ganzen nicht.

Meine Frage ist, wie lange denn das Antibiotikum im Körper ist. Am Samstag nehme ich meine letzte Tablette vom Zithromax. Und danach muss ich diesen Einnahmezyklus noch 11 Pillen einnehmen.

Dann kommt die Pillenpause.

Habe ich dann im neuen Zyklus wieder Schutz? Denke schon, oder?? :ratlos:

Und wann kommen dann überhaupt meine Tage? Vielleicht früher, oder später?
Pillenpause ist aber trotzdem wie immer zu machen, oder?!
Ich wollte nie haben, dass mit meiner Pille irgendwas durcheinander kommt - und jetzt hab ich den Salat :grrr:
 
D

Benutzer

Gast
Irgendwie krieg ich hier selten Antworten.
So doof ist die Frage doch gar nicht :schuechte
 

Benutzer8035  (39)

Verbringt hier viel Zeit
also ab der neuen packung bist du wieder geschützt ,, ob das antibiotikum nun auf die pille negative wirkungen hat oder nciht kann ich dir nicht sagen und dein arzt mein ja nciht aber ..mhh also ab der nächsten packung hast du auf jeden fall wieder schutz
 
E

Benutzer

Gast
Dreamerin schrieb:
Irgendwie krieg ich hier selten Antworten.
So doof ist die Frage doch gar nicht :schuechte

Doof, oder? Dabei ist die 1001. Pillenfrage doch so spannend.

1. Schutz? Was ist Schutz? Hast mal den Sticky gelesen?

2. Die Energien fließen gerade noch....ich sehe noch nicht klar....ja, deine Tage kommen passend....nein, warte....doch nicht....ach, ich erkenn's nicht.... Sie verstehen?

3. Wieso sollte man die Pause verkürzen?

evi
 
E

Benutzer

Gast
Zu dem Thema Wechselwirkungen von Pille und xyz gibt's hier doch shcon sooooooooo viel... :blablabla :rolleyes2 :schuechte


Hab mal das auf dem eigentlich recht offensichtlichen :zwinker: https://www.planet-liebe.com/threads/wechselwirkungen-von-medikamenten-mit-der-pille-aktualisiert.40231/, der auch extra als WICHTIG markiert ist und in dieser Kategorie "Aufklaerung und Verhuetung ganz oben steht :rolleyes: :zwinker: , hierher kopiert und das Gefragte hervorgehoben:

Da immer wieder Fragen zum Thema Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten auftreten, gibts jetzt hier die komplette Liste für Östrogen-Gestagen-Kombipräparate (das betrifft fast alle Pillen, im Zweifel in die Packungsbeilage nach den Wirkstoffen schauen)
Die Informationen habe ich aus der roten Liste, Stand Januar 2004. In dieser Liste sind alle in Deutschland zugelassenen Medikamente samt Nebenwirkungen/Wechselwirkungen usw. aufgeführt - auf diese Liste greifen auch die Ärzte zurück!


Folgende Medikamente beeinträchtigen die Wirkung der Pille (zusätzliche Verhütung notwendig!)
Barbiturate (oft verschrieben bei Angstzuständen, Spannungszuständen, Ruhelosigkeit)
Barbexaclon, Carbamazepin, Phenytoin, Primidon (Antiepileptika)
Rifampicin (Antibiotikum)
Griseofulvin (Medikament gegen Pilze)
(diese Medikamente sorgen für eine schnellere Verstoffwechselung der Pille)

Breitbandantibiotika
(Schädigung der Darmflora)

Die meisten hier aufgeführten Medikamente sind ziemliche Hämmer und die Betroffenen wissen was sie da schlucken und dass sie zusätzlich verhüten müssen.
Nehmt ihr eines dieser Medikamente, gilt die Pille als vergessen, d.h. der Schutz für den KOMPLETTEN PILLENMONAT ist weg. Zusätzlich aufpassen bei Antibiotika: Erst bis zu 10 Tage nach der Einnahme kann die Pille wieder komplett verstoffwechselt werden - und erst zu Beginn der neuen Pillenpackung NACH diesen 10 Tagen ist der Schutz wieder vollständig gegeben.




Bei folgenden Medikamenten ist der Pillenschutz vorhanden, jedoch wirkt sich die Pille auf das genannte Medikament aus:
Metoprolol (Beta-Blocker)
Imipramin (Behandlung von depressiven Erkrankungen und chronischen Schmerzzuständen)
Prednisolon (Cortison)
Coffein
Theophyllin (z.B. bei Asthma oder Bronchitis)
Phenytoin (Antiepileptikum. ACHTUNG: beeinträchtigt die Wirkung der Pille! s.o.)
Einige Benzodiazepine (starke Schlafmittel, rezeptpflichtig!)
(Verstärkung und Verlängerung der Wirkung der genannten Substanzen)

Paracetamol (bekanntes Medikament gegen Kopfschmerzen/Fieber etc.)
Morphin
Fibrate (Lipidsenker)
Acetylsalicylsäure (auch bekannt unter ASS oder Aspirin)
best. Benzodiazepine (starke Schlafmittel, rezeptpflichtig)
(Abschwächung der Wirkung der genannten Substanzen)

Paracetamol
Vitamin C (in hoher Dos.)
(Erhöhung des Estrogenspiegels möglich)


Angegeben ist jeweils der Wirkstoff, NICHT der Präparatname! Solltet ihr euch nicht sicher sein, könnt ihr mir eine PN mit dem Namen des Medikaments schreiben - aber bitte erst mal unter Wirkstoffe in der Packungsbeilage nachsehen!



Dreamerin schrieb:
Und wann kommen dann überhaupt meine Tage? Vielleicht früher, oder später?
Pillenpause ist aber trotzdem wie immer zu machen, oder?!
Wieso denn nicht? :ratlos:
Hm...ich denke, wenn du da jetzt was aenderst, die Pause eher machst o.ae. gibt das nur Chaos fuer deinen Koerper und das ist eher schlecht dnek ich mal, ne?! :tongue:
 
D

Benutzer

Gast
Engelchen1985 schrieb:
Zu dem Thema Wechselwirkungen von Pille und xyz gibt's hier doch shcon sooooooooo viel... :blablabla :rolleyes2 :schuechte


Hab mal das auf dem eigentlich recht offensichtlichen :zwinker: https://www.planet-liebe.com/threads/wechselwirkungen-von-medikamenten-mit-der-pille-aktualisiert.40231/, der auch extra als WICHTIG markiert ist und in dieser Kategorie "Aufklaerung und Verhuetung ganz oben steht :rolleyes: :zwinker: , hierher kopiert und das Gefragte hervorgehoben:

Ui toll, danke!! :rolleyes2
Dummerweise habe ich mir das durchgelesen, bevor ich meinen Thread aufgemacht habe. Und das nicht zum ersten Mal!!
Wo in meinem Thread steht denn die Frage "Wirkt sich Zithromax auf die Pille aus?" :mad:

Und weiter:
Ich habe die Suchfunktion benutzt.
Aber leider keine Zeit, 1000 Threads durchzulesen, ich bin krank!!
Unter "Zithromax" habe ich nix gefunden.
In Google schon, aber 50 % sagen so 50 so.
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Zithromax fällt unter Antibiotika (wie du selber festgestellt hast) und für Antibiotika gilt [siehe den angepinnten Thread den ich vor einiger Zeit geschrieben habe und den ich ungern x-mal rezitiere]

Krank sein heißt meines Wissens nicht, dass die Fähigkeit zu lesen ausfällt - es sei denn, du hast was an den Augen :zwinker: Und wenn 50% behaupten "da passiert nix" und 50% meinen "da passiert sehr wohl was", sollte es doch klar sein, was zu tun ist, oder?
 
E

Benutzer

Gast
Wo in meinem Thread steht denn die Frage "Wirkt sich Zithromax auf die Pille aus?"

Woertlich nicht... :grin:
...aber da steht:
Meine Frage ist, wie lange denn das Antibiotikum im Körper ist. Am Samstag nehme ich meine letzte Tablette vom Zithromax. Und danach muss ich diesen Einnahmezyklus noch 11 Pillen einnehmen.

Dann kommt die Pillenpause.

Habe ich dann im neuen Zyklus wieder Schutz? Denke schon, oder??


Und die Antwort darauf finde ich hier:

Nehmt ihr eines dieser Medikamente, gilt die Pille als vergessen, d.h. der Schutz für den KOMPLETTEN PILLENMONAT ist weg. Zusätzlich aufpassen bei Antibiotika: Erst bis zu 10 Tage nach der Einnahme kann die Pille wieder komplett verstoffwechselt werden - und erst zu Beginn der neuen Pillenpackung NACH diesen 10 Tagen ist der Schutz wieder vollständig gegeben.



Außerdem schrieb ich...
Engelchen1985 schrieb:
Angegeben ist jeweils der Wirkstoff, NICHT der Präparatname! Solltet ihr euch nicht sicher sein, könnt ihr mir eine PN mit dem Namen des Medikaments schreiben - aber bitte erst mal unter Wirkstoffe in der Packungsbeilage nachsehen!

:schuechte
Dann musst du genau DAS auch gelesen haben und dich einfach an sie gewendet haben...?
Sorry, aber ich versteh nicht wie man sich dann "beschweren" kann vonwegen "selten Antworten" - war ja nicht boese gemeint, aber der genannte Thread duerfte alles klaeren bzw. klarstellen, dass man bei Ungewissheit Serenity 'ne PN schreiben kann. :smile:


Außerdem... WENN es sich um Antibiotika handelt, was wohl def. der Fall ist, einfach (erstmal) auf Nr. sicher gehn und zusaetzlich verhueten - wird sicher nicht schaden wobei ich mich Frage wie das aufgrund des Threads in Frage gestellt werden kann, aber egal. :zwinker:
:engel:
 
D

Benutzer

Gast
Lesen kann ich, ja.
Ich wollte halt nur nicht die vielen Threads durchlesen, ob irgendwo drin steht, wie lange das Antibiotikum im Körper wirkt. Ich weiß halt, dass es länger wirkt. Und ich wollte wissen, ob dann im NEUEN PILLENZYKLUS nix mehr passieren kann. Dass es dann da normal weiter geht!

Mensch, das andere war doch eigentlich nur Vorgeschichte. Dass der Arzt zwar meinte, dass es der Pille nix tut, aber ich dem nicht traue. Ich habe nicht eine Minute daran gedacht, NICHT zusätzlich zu verhüten. Ich würde lieber für immer doppelt verhüten als einmal gar nicht!! Eure Ratschläge sind also etwas zu gut gemeint, sorry :schuechte
Vielleicht kann sich jemand dran erinnern, dass ich mal fast einen Nervenzusammenbruch gehabt hätte, weil ich Angst vor einer Schwangerschaft hatte (völlig unbegründet).

Engelchen1985 schrieb:
Woertlich nicht... :grin:
...aber da steht:



Und die Antwort darauf finde ich hier:

Was soll da stehen?

Die Frage aus meinem Thread war einzig und allein:

Wie lange hält Antibiotikum im Körper an und habe ich im NEUEN Pillenzyklus Schutz.
Es ärgert mich irgendwie, wie kann man das so falsch verstehen?1

Ich habe weder direkt noch indirekt gefragt, ob mein Schutz diesen Monat gegeben ist. Das ist mir egal. Ich hätte so wie so zusätzlich verhütet! Auch wahrscheinlich, wenn meine FA gesagt hätte, dass es nix ausmacht! Denn ich vertraue weder Paracetamol (auch wenn in diesem Thread natürlich steht, dass der Pillenschutz bestehen bleibt), noch vertraue ich meinem Pilz, der sich leider durch KadeFungin nicht vertreiben lies!

Hier nochmal:

Dreamerin schrieb:
Meinen Hausarzt fragte ich, ob das Antibiotikum für die Pille "gefährlich" wird. Er meinte "Nein, überhaupt nicht, die vertragen sich!". [Es kommt immer drauf an wer es sagt!!] Ich habe im Internet geforscht und auch auf dem Beipackzettel. Es steht nirgends, dass es die Wirkung der Pille herabsetzt. Aber ich trau dem ganzen nicht.

Meine Frage ist, wie lange denn das Antibiotikum im Körper ist. Am Samstag nehme ich meine letzte Tablette vom Zithromax. Und danach muss ich diesen Einnahmezyklus noch 11 Pillen einnehmen.

Dann kommt die Pillenpause.

Habe ich dann im neuen Zyklus wieder Schutz? Denke schon, oder?? :ratlos:

Jetzt weiß ich zwar, dass mein Pillenschutz evtl. nicht mehr da war - das war mir klar.

Aber wie lange das Antobiotikum im Körper bleibt und obs dann im nächsten Zyklus wieder passt, weiß ich nicht... :rolleyes2
 
E

Benutzer

Gast
Dreamerin schrieb:
Lesen kann ich, ja.
Ich wollte halt nur nicht die vielen Threads durchlesen, ob irgendwo drin steht, wie lange das Antibiotikum im Körper wirkt. Ich weiß halt, dass es länger wirkt. Und ich wollte wissen, ob dann im NEUEN PILLENZYKLUS nix mehr passieren kann. Dass es dann da normal weiter geht!
[...]
Wie lange hält Antibiotikum im Körper an und habe ich im NEUEN Pillenzyklus Schutz.
Es ärgert mich irgendwie, wie kann man das so falsch verstehen?1
[...]

Und genau das steht in dem _einen_ Sticky, den Serenity verfasst hat und den du ja (angeblich?) gelesen hast.

evi
 
E

Benutzer

Gast
:confused:
Ich glaub ich geb's dann jetzt mal auf, hiernach...

:ratlos: *mir naemlich gerade verarscht vorkommt* :rolleyes2

Was soll da stehen?
"Da" steht das, was ich halt zitiert hab... also das was du vorher geschrieben hast!? :rolleyes:

Und zwar :ashamed::

"Meine Frage ist, wie lange denn das Antibiotikum im Körper ist. Am Samstag nehme ich meine letzte Tablette vom Zithromax. Und danach muss ich diesen Einnahmezyklus noch 11 Pillen einnehmen.

Dann kommt die Pillenpause.

Habe ich dann im neuen Zyklus wieder Schutz? Denke schon, oder??"



Und der Thread von Serenity , der nur aus ihrem Beitrag besteht beantwortet u.a. GENAU DAS (bzgl. der Dauer bzw. wie lange Antibiotika Auswirkungen hat) auf folgende Weise:


Nehmt ihr eines dieser Medikamente, gilt die Pille als vergessen, d.h. der Schutz für den KOMPLETTEN PILLENMONAT ist weg. Zusätzlich aufpassen bei Antibiotika: Erst bis zu 10 Tage nach der Einnahme kann die Pille wieder komplett verstoffwechselt werden - und erst zu Beginn der neuen Pillenpackung NACH diesen 10 Tagen ist der Schutz wieder vollständig gegeben.


Ich glaub DU verstehst es nicht? :ratlos:
Genau deine Frage die du nochmal wiederholt hast ("Wie lange hält Antibiotikum im Körper an und habe ich im NEUEN Pillenzyklus Schutz.") wird dadurch doch in allgemeiner Form beantwortet!
Also was ist nach dem Lesen von dem Thread dnen noch unklar???
Einfach uebertragen auf das konkrete Problem und that's it?!

Infos + Schlussfolgerung:
- Du nimmst am Sa. das letzes mal Antibiotika
- Du nimmst danachnoch an 11 Tagen die Pille
- Du weißt durch den Thread oder solltest das tun, dass erst nach 10 Tagen nach Einnahmeende die Pille wieder verstoffwechselt werden kann
-> Die 10 Tage sind rum, bevor die Pause ansteht und bevor du mit dem neuen Streifen beginnst...
=> ... (was daraus wohl gefolgert werden mag?! :rolleyes2 :tongue: )

Was bleibt dann noch unklar, wenn man das gelesen hat, weiß und das alles zusammenfuegt!??
:confused:
 

Benutzer12147  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Engelchen1985 schrieb:
Was bleibt dann noch unklar, wenn man das gelesen hat, weiß und das alles zusammenfuegt!??
:confused:

Komm, komm, komm, junge Frau, immer langsam mit den jungen Pferden! *g

Also ich möchte mal darauf hinweisen, dass unsere Dreamerin richtig krank ist und zwar so krank, dass sie richtige Hämmer, nämlich Antibiotika bekommt.

Ich bin jetzt zwar mit dir einer Meinung, dass die Frage beantwortet ist, aber ich weiß aus eigener Erfahrung, wenn man so krank ist, dass dann zwar nicht die Augen unmittelbar leiden, aber einfach das Verständnis.

Wenn wir hier den anderen 1000 Leuten das erklärt haben, die meistens einfach nur ihren Verstand hätten einschalten müssen, können wir das ja ruhig beim 1001. Mal erklären, weil der Verstand grade in ner dicken Wolke hängt.

Oder? :zwinker:
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Außerdem - besser einmal zuviel gefragt als einmal zu wenig... :schuechte

Sternschnuppe
 
D

Benutzer

Gast
Ja OK sorry - war mein Fehler @ Engelchen :eek4:
Jedenfalls ist nun meine Frage geklärt :schuechte
 
P

Benutzer

Gast
Ist jetzt zwar am Thema vorbei, aber an dieser Stelle mal ein allgemeiner Tipp. Nach der Antibiotika-Behandlung, sollte man viel Naturjoghurt essen, um die Darmflora wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Irgendwie sagen sowas einem die Ärzte nie.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren