Mathe zieht mich total runter

Benutzer149594  (24)

Sorgt für Gesprächsstoff
Habe schon nen ähnlichen beitrag verfasst letzte Woche bezüglich mathe. habe leider schriftlich beim Abi meine note schon erfahren - 5 -> sprich negativ (in Ö ist 5 die schlechteste note) ...ich bin so enttäuscht und wütend, da ich mich wirklich angestrengt und viel viel gelernt hab. !
Mein eLehrerin hat uns ne Mail geschrieben und anfangs waren noch 7 leute meiner klasse negativ, plötzlich sehe ich in der leiste dass sie es nur noch an 5 geschickt hat. (seeeehr komisch oder nicht?) Sie war immer schon ungerecht und hat punkte hinzugeschummelt damit der schnitt sich anhebt und sie nicht schlecht vor der Direktion und Kollegen etc dasteht. Aber ich verscuhe mich nicht darauf , sondern viel mehr auf meine mündliche Prüfung in Mathe, die jetzt als Ausgleich meiner negativen Note demnächst ansteht, zu konzentrieren. Dies ist der Weg mir die negative Arbeit auszubessern. Aber trotzdem macht mich das alles so unendlich fertig...ich war immer ne gute Schülerin und jz hab ich das Abi versaut,weil es so ein neues bescheuertes System gibt in Österreich seit heuer und gradein mathe komme ich damit überhaupt nicht gut klar. ich möchte einfach nicht versagen bei der Mündlichen und ich gebe mir sehr viel mühe aber kennt ihr das Gefühl bzw war schon irgendjemand mal in ner ähnlichen oder vlt sogar gleichen Situation? Zudem kommt dass ich grade in nem riiiiiesen Gefühlschaos stecke und also Liebeskummer auch habe. Es ist grade einfach ne schwierige zeit
 

Benutzer153414  (25)

Ist noch neu hier
Ich fühle mit dir. Weiß nicht was das für ein neues System ist von dem du sprichst, aber ich weiß auch schon, dass ich mein Abi in Mathe verkackt habe und rechne mit 1 Punkt. Habe nur Stochastik und Matrizen gut drauf, Analysis am Arsch. Ich habe mir jetzt allerdings vorgenommen eine gute Note in meiner mündlichen Prüfung in Deutsch zu bekommen, die morgen ist.
Gib auf keinen Fall auf! Sieh es so, du bist bald durch mit dem Scheiß! Vielleicht kannst du Mathe auch mit besseren Noten in anderen Fächern ausgleichen. Ich würde deinen Liebeskummer an der Stelle aber so stark wie möglich zu unterdrücken, da es im Moment um deine Zukunft geht und Kerle kommen und gehen. Du hast danach auch noch Zeit für deine Liebe :smile:
Ich wünsche dir viel Erfolg und halte uns auf dem Laufenden
 

Benutzer126793 

Sorgt für Gesprächsstoff
Lezt endlich hab ich Mathe auch gehasst aber ich habe in den lezten 2 schuljahren die ich hatte so gesehen das es eher eine Herausforderung ist und geübt was das zeug hält darauf 2 weitere Schuljahre hab ich es einfacher geschafft
Leg dir am bessten eine Formelsammlung an und übe damit so offt es geht dan hast du es bald im Kopf drinne.
Klar ist es anfangs nicht leicht aber es wird schon ich habe Mathe sonst auch immer gehasst wie die pesst zu dem da ich LRS hatte durch mein Unfall das is etwas was ich zurück behalten habe ich habe mich nur auf den Arsch gesetzt und geübt was das zeug hält obwol ich es ziemlich schwer hatte auch wen ich auf einer FöS ging und heute habe ich ein Realabschluss und eine abgeschlossene Ausbildung wo bei ich sagen muss ich bin noch mit mein Ziel nicht am Ende :smile:
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Das interessiert hinterher doch keinen mehr...

Ich hab in meinem Abi die mündliche Prüfung total verkackt, weil ich sowas vorher noch nie gemacht hatte und damals noch nicht gut bzw nicht geübt darin war, vor mehreren Menschen zu sprechen.
Danach habe ich genau das Fach studiert, ein gutes Diplom hingelegt und niemand hat jemals wieder nach dem Abizeugnis gefragt. Und wie viele Menschen dort stehen ist mir mittlerweile auch egal.

Es ist nur eine Zahl...
Alles Gute für die Mündliche :smile:
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich hatte das auch, vor allem mit Mathe in der Uni. Ich bin jetzt nicht super schlecht mit Zahlen, aber Kopfrechnen liegt bei mir einfach gar nicht und generell sind meine Talente eher woanders zu finden.
Ich habe mir für die Prüfung in der Uni in Mathe und für die mündliche Prüfung beim Abi in Englisch jeweils eine Nachhilfe gesucht, und das war es mir sowasvon wert. Kann ich nur empfehlen, wenn man da jemand Gutes hat.
Off-Topic:
Vor der englischen hatte ich extrem Panik, weil ich das noch nie gemacht hatte, dann auch noch auf einer fremden Sprache etc. pp. Mit meiner Nachhilfe habe ich das Vortragen geübt und mir selbst alle Themen eingeprügelt und am Ende mit 1+ bestanden :zwinker:
 

Benutzer68775  (37)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ja mei :smile: war bei mir genauso - Mathe war immer ein Hassfach, zwei Jahre lang hab ich mir brauchbare Noten erschummelt und im Abi hab ich mich nicht getraut :zwinker: da kam dann zu Tage was ich wirklich kann... ganze 2 Punkte von 15 Notenpunkten :grin: quasi eine 6 minus.

Davon geht die Welt nicht unter, so lange du nicht wiederholen musst (wo auch nur der aufwand zusätzlich, nicht die Tatsache an sich sehr tragisch ist), und es nur um den Schnitt geht, der interessiert später niemanden mehr, meistens nicht mal die Unis.
Mach dich nicht verrückt, konzentrier dich drauf dass es positiv im Geamten ist und gut.

Übrigens, dass die Lehrerin es nicht mehr an alle im Verteiler schickt, kann auch daran liegen, dass manche das nicht öffentlich haben wollen. find ich eh frech^^ das einfach quasi öffentlich zu machen, wer negativ war.

Aber ganz ehrlich, denkst du, dass die Zentralmatura Schuld ist?
Off-Topic:
Ich versteh die Aufregung darum echt nicht. Nur weil nicht mehr der eigene Lehrer die Fragen wie bei einer Klausur selbst stellt?? In Süddeutschland ist das schon seit langem so und kein Grund dass man reihenweise durchs Abi rasselt...
 

Benutzer129018  (28)

Sehr bekannt hier
Wenn du deine Kraft zusammennimmst geht das schon :zwinker:
Und ja ich kenne die Situation mit diversen netten Prüfungen an der WU Wien ^^. Wir haben da so ein schönes System und wenn man einmal bei einer Prüfung bei antritt 3 landet.... wird es spannend.
Ich habe mich dann richtig gepusht und alles rausgeholt und auf einmal hats geklappt!
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Off-Topic:
Off-Topic:
Ich versteh die Aufregung darum echt nicht. Nur weil nicht mehr der eigene Lehrer die Fragen wie bei einer Klausur selbst stellt?? In Süddeutschland ist das schon seit langem so und kein Grund dass man reihenweise durchs Abi rasselt...

Naja, früher als die Lehrer noch Einfluss auf die Aufgaben hatten konnten sie halt schon ein bisschen darauf "zuschneidern", wie weit sie mit ihrer Klasse gekommen waren und wo die allgemeinen Stärken waren.
Das ist jetzt natürlich vorbei.
Daran haben sich bei uns auch noch nicht alle Lehrer gewöhnt, soweit ich das manchmal höre.


Ich bin heilfroh, dass ich Mathe noch nach 11.1 abwählen konnte :ashamed:
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Ich war in Mathe auch nie gut, habe es mit den richtigen Sitznachbarn immer noch so eben hinbekommen und musste es nicht als Prüfungsfach im Abi nehmen.
Seltsamerweise war ich im Studium in Mathe aufeinmal gut,. Die hatten einen ganz anderen Ansatz daran zu gehen und der lag mir wohl viel mehr. Da war ich wirklich richtig gut... Schuld und Uni/Arbeitswelt haben einfach nur sehr, sehr wenig miteinander zu tun.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren