Massageöl in der Mikrowelle erwärmen?

Benutzer31535 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Partnerin und ich massieren uns sehr gerne gegenseitig mit Massageöl. Leider ist dieses häufig zunächst unangenehm kalt auf der Haut und sollte deshalb vorgewärmt werden. Nun könnte man dafür ja ein Wasserbad verwenden, aber mir kam der Gedanke, dass es doch eigentlich in der Mikrowelle schneller und bequemer gehen müsste. Im Internet wird dies auch auf ein paar Seiten als Methode empfohlen, aber auf manchen steht auch eine direkte Warnung auf keinen Fall die Mikrowelle zu verwenden.

Hat jemand von euch Erfahrung diesebzüglich? Kann das Öl brennen, explodieren oder einfach anderweitig Schaden nehmen?
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
So weit ich weiss erhitzt eine Mikrowelle die Wassermoleküle einer Substanz... besonders viel Wasser dürfte das Öl ja nicht enthalten? :ratlos:

Ich würde ein Wasserbad nehmen. Wenn es pflanzliches Öl ist wäre es schade die noch vorhandenen anderen Inhaltsstoffe durch die Hitze zu zerstören.
 

Benutzer62713 

Verbringt hier viel Zeit
Reicht es nicht, dass Öl erst in den Händen einfließen zu lassen und es dort etwas zu wärmen, bevor man das auf den Körper einreibt? Also wir machen das jedenfalls immer so... Erst Öl in die Hände, bissl reiben und dann auf den Körper...
 

Benutzer31535 

Verbringt hier viel Zeit
Reicht es nicht, dass Öl erst in den Händen einfließen zu lassen und es dort etwas zu wärmen, bevor man das auf den Körper einreibt? Also wir machen das jedenfalls immer so... Erst Öl in die Hände, bissl reiben und dann auf den Körper...
Bei meinen kalten Flossen häufig nicht. Allein um das auszugleichen wäre es schon schön, wenn das Öl richtig warm wäre. Ich stelle es mir auch noch reizvoller vor, wenn sich die Massage wie ein heißer Wickel anfühlt.
 

Benutzer78066  (43)

Sehr bekannt hier
Ich denke mal, daß wenn man es zu schnell zu stark erwärmt, daß es wahrscheinlich überkocht, verdammt heiß wird (nicht verwendbar im Augenblick dann), vielleicht sind dem Öl ja noch irgendwelche Extrakte beigemischt, die sich dann trennen ...

Ich würde auch auf den Vorschlag von Proxima Centauri zurückkommen: in einem Wasserbad moderat erwärmen.
 

Benutzer67523 

Sehr bekannt hier
Oel in der Mikrowelle erwaermen ist eine eher schlechte Idee.
Wie man beim Kochen schon merkt, faengt Oel nicht an zu verdampfen, sondern kann sehr, sehr viel Energie (Waerme) aufnehmen, es wird einfach immer heisser, bis es irgendwann Feuer faengt.

Ist schwierig, abzuschaetzen, wie viel Mikrowelle es denn vertragen wuerde, dass es nur etwas waermer und nicht zu heiss wird, vorallem auch deshalb, da die Waermeverteilung zumindest zu Beginn nicht homogen ist.

Meistens kommen die Massageoele in Plastikbehaeltern, den solltest eher nicht in die Mikrowelle stellen, sonst schmilzt sich das Oel durch den Plastik, wenn's zu heiss wird.

Ich wuerd's eher nicht tun, es ist aber bei wenig zugefuehrter Energie auch nicht super gefaehrlich - nur eben, was ist wenig Energie in dem Fall, angewendet auf eine kleine Menge Massageoel?
 

Benutzer31535 

Verbringt hier viel Zeit
Danke für eure Antworten. Ich denke, ich werde dann lieber beim etwas umständlicheren, aber sicheren Wasserbad bleiben.
 

Benutzer78066  (43)

Sehr bekannt hier
Fast schon schade. Wenn Du es gemacht hättest, dann könntest Du uns davon berichten, was denn jetzt genau passiert. :zwinker:
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Du koennest es auch auf die Heizung stellen/legen.
 

Benutzer70986  (51)

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke auch, dass warme hände eigentlich ausreichen sollten.
 

Benutzer31535 

Verbringt hier viel Zeit
Manche Leute haben aber selten warme Haende. Meine Haende koennte ich zu 90% nur dazu nehmen, etwas abzukuehlen. Warm wuerde da nichts...
Genau so ist es bei mir eben auch. Meine Hände müssen zumindest am Anfang miterwärmt werden, sonst bekommt meine Freundin einen Kälteschock.

Der Trick mit der Heizung, die bei den derzeit niedrigen Temperaturen ohnehin an ist, funktioniet sehr gut. Einmal auf der Haut verteilt kühlt das Öl allerdings ganz schnell wieder ab. Die wohltuende Wärme hält also nicht lange an, aber entsteht dann ja auch durch die Massage selbst.
 

Benutzer70986  (51)

Verbringt hier viel Zeit
Dann würde ich das Wasserbad versuchen.

Obwohl ich mir das Thema trotz warmen Massageöl schwierig vorstelle mit permanent kalten händen.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
also ich würde mich ja schlicht weigern mich mit kalten händen massieren zu lassen...
wärm dir doch einfach die hände vorher unter heissem wasser oder so :zwinker:
 

Benutzer31535 

Verbringt hier viel Zeit
Öhm, es ist jetzt eigentlich nicht so, dass sich meine Partnerin durch meine Massagen gequält fühlt. Meine Hände werden dabei durch die Reibung sehr schnell warm. Es geht nur um die erste Minute. Und wie bereits geschrieben hat der Trick mit der Heizung das Problem perfekt gelöst.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
ja, und diese eine minute wäre nen unüberwindbares hindernis, kaltes massageöl geht grade noch, aber kalte hände mal voll nich :grin:

aber wenn ihr glücklich damit seid :zwinker:
 

Benutzer31535 

Verbringt hier viel Zeit
aber wenn ihr glücklich damit seid :zwinker:
Wieso aber?!? Es gab ein Problem und nun liegt eine Lösung vor, die es zu 100% behebt, keinerlei Aufwand verursacht und die Massage sogar noch angenehmer gestaltet. Meine Hände werden doch durch das Öl miterwärmt und unter Null Grad sind meine Hände übrigens auch nicht.

Ich massiere meine Freundin weil es ihr gefällt und nicht, weil ich das unbedingt will.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren