Bekleidung Markenkleidung / Ja oder Nein?

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Da viele in meinem Ernährungsthread auf Kleidung eingegangen sind, hierfür ein eigener Thread.

Tatsächlich habe ich die SuFu bemüht, fand aber, dass dieser Thread etwas alt wäre: Markenklamotten

Ich hoffe, dass meine Einschätzung da auf Zuspruch trifft :smile:

Also, wie seht ihr es?
Gibt es bestimmte Marken, die ihr bevorzugt? Wenn ja, warum und welche Kleidungsstücke betrifft das? Habt ihr schon einmal schlechte Erfahrung gemacht?

Ich muss mir für meinen Post definitiv mehr Zeit lassen.. Werde ich spätestens morgen nachreichen :grin:
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Bei normalen Klamotten lege ich überhaupt keinen Wert auf Markenware, sondern einzig und allein auf Passform, Aussehen und Preis-Leistungs-Verhältnis.

Lustigerweise halten z.B. meine Noname-Jeans von C&A schon seit vielen Jahren, während meine schweineteuren Levis-Jeans (die ich zähneknirschend gekauft habe, weil ich nichts anderes in meiner Größe gefunden habe) nach kurzer Zeit schon massive Auflösungserscheinungen gezeigt haben, so dass sie inzwischen zu Arbeitshosen degradiert habe.

Nur bei Sport- und Funktionskleidung kaufe ich teilweise ganz bewusst Markenware, weil ich von deren Qualität und Funktionalität überzeugt bin. (z.B. eine Sturmhaube aus einem hauchdünnen Funktions-Material von Odlo)
Aber teilweise bin ich auch da mit günstigen Noanme-Produkten, bzw. Hausmarken sehr zufrieden. (z.B. mit diversen Klamotten von Decathlon)
 

Benutzer158567 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich bin nicht unbedingt jemand der oft und gerne Markenklamotten kauft. Dafür ist mir mein Geld ehrlich gesagt zu schade. Bin eher der Second Hand oder NO-Name Mensch.
Jetzt zum Abschlussball werde ich mir allerdings ein "Markenkleid" kaufen, das wird aber wohl das einzige bleiben. Für sowas bin ich einfach nicht zu haben.

Meine Brüder jedoch, ziehen fast nur Markenkleidung an. Da kommt denen nichts anderes in die Tüte. Oder in den Schrank. Oder auf den Leib :tongue:
Ich denke, dass das vor allem bei Jugendlichen eine Phase ist, um sich vor anderen zu präsentieren.
 

Benutzer157470 

Öfters im Forum
Ich kaufe keine Markenklamotten. Ich ziehe an, was mir gerade gefällt und was mir passt. Das meiste habe ich von C&A, hauptsache günstig, da ich sowieso keinen Wert auf Mode lege.
Ausnahme ist eine Regenjacke von Jack Wolfskin. Einfach, weil ich mit dem Hund oft draussen bin und man da weiss, dass die Qualität stimmt.
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Hab schon immer nur das gekauft, was mir gefällt. Die Marke war mir dabei egal, oder obs überhaupt ne Marke hatte ... Hab schon teure Markensachen nach ein paar mal Waschen entsorgen müssen, weil die Qualität dann doch shit war. Dafür habe ich einige Teile aus dem Discounter die nach X-Wäschen noch wie neu sind ... Also teuer und mit "Marke" hat nicht immer was mit Qualität und Langlebigkeit zu tun.

Nur bei Wanderschuhen bin ich pingelig. Ich laufe täglich und viel mit meinem Hund durch Wald und Flur und da brauch ich anständiges Schuhwerk, welches vor allem zuverlässig und auch auf Dauer wasserdicht ist und ein anständiges Fussbett hat. Und erfahrungsgemäß sind No-Name-Schuhe oder selbst günstige Markenschuhe der üblichen Hersteller rausgeschmissenes Geld. Deshalb gibts für mich nur noch Salomon oder Meindl - und sonst nix.
 

Benutzer127708 

Sehr bekannt hier
Ich bin grundsätzlich auch niemand der keinen großen Wert auf Marken legt; gut aussehen kann man auch in normalen Sachen.

Allerdings ist es bei mir beim Sport so, dassich hier komplett fanatisch bin. Ich mache 4-5 mal die Woche Sport und Training im Leistungsbereich und bin seit meiner Kindheit total überzeugt von adidas.
Es gibt eigentlich nichts in meinem Schrank, was nicht von adidas kommt, ausser zwei Fußball-Fan-Trikots, weil der heimische Club einfach einen anderen Ausrüster hat.

Bei allem anderen was ich im Sport anziehe, Schuhe zum Spielen Laufen und Trainieren, Laufsachen, Sporttaschen, Trikots, Hosen, Trainingsanzüge, und wichtige Accessoires wie Schweiss- oder Stirnbänder ist ohne Ausnahme aus Herzogenaurach.
Ich bin mit den klassischen schwarz-weißen Lederschuhen die leten Jahre einfach super gut gefahren, ich brauche den bunten SchnickSchnack von anderen Herstellern nicht, mal abgesehen davon dasses in meinem Gebiet sowieso von totaler Unprodessionalität zeugen würde.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Manche Marken sind tatsaechlich ganz schoen gut. Aber ich kann es nicht leiden, als Werbeflaeche fuer sie rumzulaufen. Dennoch, Zeug von Mammut, Wolfskin, Clarks, und Doc Martens kaufe ich mit grossem Vertrauen. Ich wuenschte nur, die koennten das ohne die dicken, dummen Logos da drauf.

Ich habe auch eine Menge massgeschneidertes Zeug, aber im Vergleich zum knallharten Quality Management der Industrie ist das alles Bloedsinn. Kein Schneider kann die geballte Entschlusskraft eines hochbezahlten Ingenieurteams aufwiegen, egal, wie tapfer er auch sein mag. Da fallen mir Knoepfe und Futter und derlei innerhalb von Wochen schlapp und tot entgegen.

Wenn mal eine Marke auf den Markt kommt, die einem kein grellbuntes Logo in hausgrossen Buchstaben kreuz und quer auf die Stirn klebt, werde ich sehr dankbar sein.
 

Benutzer159029  (29)

Öfters im Forum
Was fällt denn unter Marke?

Abgesehen davon bin ich da recht offen und kaufe alles, das mir gefällt. Ich kaufe sowohl bei H&M, C&A und den ganzen Läden ein, die momentan in Mode sind, als auch bei Läden, die Markenlabels vertreiben. Gutes Beispiel hierfür wäre Otto. Früher habe ich auch sehr gerne die Esprit Sachen dort gekauft, oder S.Oliver, aber irgendwie hat da die Qualität stark nachgelassen, sodass sich mein letztes Esprit Shirt nicht wesentlich von nem billigeren Discount Shirt unterschieden hat, das fand ich schade. Aber auch andere Marken bei Otto und Co kaufe ich gerne. 3 Suisses mochte ich auch sehr. Habe dort viel gekauft, da die auch Markenware vertrieben haben, aber leider gibt es das Unternehmen nicht mehr, die Sachen bei mir im Schrank dafür schon. Ich kaufe aber genauso billige Sachen bei Ernstings Family, oder NKD. Bin da irgendwie sehr offen und was mir gefällt, muss gekauft werden, woher das ist...das interessiert mich in dem Moment 0, immerhin gefällt es mir und ich würde wohl heulend in einer Ecke sitzen, wenn ich all die schönen Sachen nicht hätte, die ich dort gekauft habe.
 

Benutzer130414 

Meistens hier zu finden
ich mag meine Olymp- und BrooksBrothers Hemden und bei Schuhen bin ich wählerisch...
naja, und bei der Wanderausrüstung kauf ich Qualität. Ob das aber nur Haglöffs, Fjallräven oder was auc himmer ist, ist mir egal
 
R

Benutzer

Gast
Nein, höchstens bei Jeans, da kaufe ich gerne Pepe London, aber auch, weil deren Passform für mich gut ist (für h&m Hosen ist mein Hintern zu fett und meine Schenkel zu dünn :grin:). Schuhe, die was "können" müssen, kaufe ich auch eher von Marken (v.a. Winter Schuhe), aber keine bestimmten.

Und natürlich Winterjacken (Didriksons hab ich da jetzt für mich entdeckt) und Rucksäcke etc., eben alles mit einer Funktion, die über "gut aussehen" hinausgeht.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Bewusst nur bei Funktionskleidung und Outdoorkrempel. Wobei da auch die Decathlon Sachen vorkommen, würde ich aber auch als Marke bezeichnen.

Ansonsten kauf ich was mir gefällt und passt. Würde bei Schuhen eigentlich Markenware bevorzugen, doch mit meinem Hallux-Problem, muss ich nehmen was ich kriege und kaputt geht alles recht schnell ^^
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Ich kauf relativ viel Markenklamotten. In erster Linie achte ich darauf, passende Sachen zu finden, was mir mit "groß, lange Beine und Arme, breite Schultern, viel Oberweite" sowieso nicht so leicht fällt.
Hosen in 34er oder 36er Länge gibts für Damen halt eben nur von bestimmten Marken und da sitzt für mich MAC und Cecil einfach am besten. Auch bei Oberteilen greife ich immer gerne auf Cecil/StreetOne oder mittlerweile auch LongTallSally zurück.
In C&A, H&M und Konsorten passe ich schlicht und einfach nicht rein. Ich hatte neulich mal ein billiges Teil von VeroModa und eins von NKD - die waren jeweils nach 3 Wäschen total verzogen und reif für die Tonne. Das muss dann ja auch echt nicht sein...
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich kaufe zu 99 % Markenkleidung, bunt gemischt nach Herstellern. Besonders gern hab' ich aber Hilfiger und einen Hersteller, der eher in Norddeutschland verbreitet zu sein scheint. Bei H&M, C&A etc. kaufe ich nur etwas, wenn ich z.B. Kleidung für die Arbeit brauche, also das eine Prozent, das noch offen war.

Ich bin einfach ein Markenschwein und da ich mich in den Sachen schlicht wohler fühle, ist das den Preisunterschied auch wert.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Hemden , das hat aber rein Praktische Gründe. Sie sind bügelfrei, sehr gut Geschnitten für mich und dazu noch in der Produktion und Rohstofflieferrung nachverfolgbar und zu relativ Fairen Bedingungen in Europa produziert. Eterna.

Bei Sicherheitsschuhen nur Hayx .

Im Übrigen ahtte mich bei Hosen dann doch geschockt, dass die meisten aus der selben Fabrik in Bagladesh kommen halt nur anders geschnitten werden . Fair Thrade Jeans und schwarze Hosen gibt es leider noch nicht und dafür, dass die bei mir eine Maximallebensdauer von 6 Wochen haben muss ich ganz ehrlich sagen, dass es mir dass dann nicht wert ist obwohl ich sonst so gern den Fairen Handel unterstütze.
 
K

Benutzer

Gast
Jein. Verarbeitung bzw. Materialien sind mir meistens wichtiger als die Marke an für sich. Da ich aber schon für einige größere Marken gearbeitet habe, konnte ich mir da natürlich auch einiges an Klamotten abgreifen. :grin: Ein absolutes No-Go sind aber extrem billig produzierte Artikel wie z.B. von Primark - da setze ich keinen Fuß rein.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
In KIK und NKD war ich noch nie. H&M trifft auch schon seit einigen Jahren meinen Geschmack nicht mehr - da kaufe ich höchstens mal einen 3er-Pack Baumwollpanties oder ein paar schlichte Tank Tops aus der "Basic" Reihe. Bei C&A habe ich glaube ich auch noch nie was gekauft.

Ich habe gar nicht so viele Klamotten und bin da auch recht wählerisch. Wenn ich was finde, was mir gefällt, bleibe ich dabei. Kleider habe ich mehrere von Desigual und Esprit, Jeans von Levi's und Patagonia, Unterwäsche eine Mischung aus Simone Pérèle, H&M und Patagonia, Socken gibt's eigentlich nur drei Sorten - selbstgestrickt, Falke oder Merinosocken - und an Shirts ein paar schlichte Tank Tops, ein paar Langarmshirts von People Wear Organic und dann noch "Einzelstücke". Ein Pulli von der amerikanischen Uni an der ich gearbeitet habe, ein Shirt aus dem kanadischen Outdoor-Laden den ich dort entdeckt habe, so Sachen.

Am häufigsten trage ich aber ohnehin "Funktionskleidung" und da mag ich besonders Patagonia (auch wegen der sehr guten Produktionsbedingungen und Transparenz), Arcteryx, Norrøna, RAB, Ahrberg, Craft, Odlo, Smartwool,... So Mainstream-Marken wie Jack Wolfskin brauche ich nicht, das ist mitnichten "besondere Qualität" :grin:
Grade Patagonia macht auch tolle "normale" Kleidung (Jeans, Kleider, Unterwäsche, Pullis usw.) - da kaufe ich eigentlich am allerliebsten ein :smile:

schuichi schuichi : Die Jeans die ich von Patagonia kaufe sind Fair Trade. Hier die Männerversion: Patagonia Men's Regular Fit Jeans - 32"
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
abgesehen von den schon erwähnten puma-schuhen? nein. tatsächlich meide ich die meisten marken, ich bin immer der meinung wenn ich als wandelndes werbeplakat rumlaufe sollte man mich dafür bezahlen, nicht umgekehrt.

am liebsten sind mir - abgesehen von bandshirts - klamotten, die weder logo noch aufdruck noch sonst irgendwas haben. nein, nicht "dezent", sondern garnicht. einer der gründe, weshalb in meinem kleiderschrank wenig auswahl herscht... :grin:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also meine Garderobe ist zu 90% von Tchibo :grin: :grin:
Da finde ich irgendwie mit Abstand am häufigsten was, auch Unterwäsche.

Ansonsten lege ich bei Kleidung keinen wirklichen Wert auf Marken. Besitze lediglich qualitativ sehr hochwertige und teure Outdoor-Kleidung, die ich auch schon seit vielen Jahren trage, die nicht kaputtbar ist und die sich schon xfach bewährt hat.
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
0
Aufrufe
100
Gelöschtes Mitglied 181694
G
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren