Herzschmerz Mann vermeidet Zärtlichkeiten

L
Benutzer197367  (52) Ist noch neu hier
  • #1
Bin total unglücklich 😭!
Habe seit einigen Jahren keinen Sex mehr mit meinem Mann. Hab immer Rücksicht genommen wegen seinem Stress im Job, müde etc.
Seit geraumer Zeit wurden auch die Zärtlichkeiten weniger. Nun kaum Umarmungen und Küsse. Ich gebe ihm zumindest immer wieder Begrüßungs-, Abschieds-, Gute-Nacht-Küsse, aber er ist total abweisend. Habe total Lust auf ihn!!!!!
Durch Zufall habe ich herausgefunden, dass er regelmäßig Saunaclubs besucht. Alibi sind wahrscheinlich seine Geschäftsessen/-reisen.
Habe Angst ihn und alles zu verlieren, wenn ich ihn darauf anspreche.
Was soll ich tun?
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (33) Meistens hier zu finden
  • #2
Ihn ansprechen.
Du kannst weiter so unglücklich vor dich hinkrebsen oder du sprichst ihn drauf an.
Im besten Fall findet ihr eine gemeinsame Lösung und wenn die Lösung Trennung bedeutet, hast du wenigstens die Chance glücklich zu werden.
Das wärs mir ehrlich gesagt wert.
 
L
Benutzer197367  (52) Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #4
Was verlierst Du denn dann Deiner Meinung nach, wenn Du Dich von ihm trennst ?
Unsere gute Beziehung außerhalb von Zärtlichkeit und Sex... wir haben mehr als unser halbes Leben miteinander verbracht. Das wirft man nicht weg
 
Spongella
Benutzer187907  (32) Öfter im Forum
  • #6
Frag ihn doch mal, ob er sieht wie unglücklich du bist und ob er sich vorstellen kann wieso erst der Sex und dann der Rest verschwand und was das mit dir macht...
 
K
Benutzer187255  (51) Öfter im Forum
  • #7
S
Benutzer189208  Öfter im Forum
  • #8
Scheinbar haben sie ja noch nicht mal darüber ausführlich gesprochen. Soll sie dann gleich mit Trennung kommen?
Das kommt ja noch dazu. Es scheint auch irgendwie überhaupt keine Kommunikation darüber stattzufinden. Natürlich könnte sie die ganze Problematik ansprechen. Aber jemand der „total abweisend“ ist und dafür halt regelmäßig Prostitution in Anspruch nimmt ? Ob darüber Reden dann viel helfen würde ? Vielleicht. Versuchen kann man es sicher, aber ich wäre da nicht sehr optimistisch, was die Erfolgsaussichten anbelangt,
 
krava
Benutzer59943  (41) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #10
Seit Jahren? :ratlos:
Ernsthaft?
Und du sprichst es seit Jahren nicht an?

Sorry aber dann muss dein Mann doch denken, dass du happy bist und alles passt. Soll er riechen, dass du unglücklich bist?
Wie gut ist denn bitte eure Beziehung, wenn ihr über so was grundlegendes nicht redet? Wenn du Angst hast, Probleme anzusprechen??
 
V
Benutzer163532  (38) Beiträge füllen Bücher
  • #11
Die Frage ist: Was ist es, das du nicht wegwerfen willst? Ist die Beziehung abseits vom Sex (den es nicht gibt) denn wirklich so toll, wenn ihr nicht über eure Probleme sprechen könnt und er dich offenbar hintergeht? Und sogar auf nicht-sexuelle Nähe abweisend reagiert? :ups:
Versteh mich nicht falsch, ich will nicht unbedingt zur Trennung raten, aber du solltest einfach für dich reflektieren, was genau das ist, an dem du festhalten möchtest. Und ob es das wert ist, dafür eben unglücklich zu bleiben.

In meinen Augen führt nichts an einer Konfrontation vorbei, wenn du irgendeine Veränderung möchtest.
Kann auch schief gehen. Aber einfach so aus dem Nichts wird sich nichts verändern. Fragt sich nur, wie groß dein Leidensdruck ist. Wenn du lieber passiv bleibst, womöglich (noch) nicht groß genug.
 
Weseraue
Benutzer192870  (51) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #12
Unsere gute Beziehung außerhalb von Zärtlichkeit und Sex... wir haben mehr als unser halbes Leben miteinander verbracht. Das wirft man nicht weg

Einfach sicherlich nicht, aber du musst in jedem Fall mit ihm reden. Wenn du unglücklich bist und es keinerlei Sex oder Zärtlichkeiten gibt, seid ihr nur noch eine WG.

Wenn dir das reichen würde, OK. Aber das tut es eben nicht. Willst du dein restliches Leben so verbringen?

Sprich über deine Gefühle, dann wirst du sehen, ob die Beziehung für dich noch einen Sinn hat.
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (33) Meistens hier zu finden
  • #13
Off-Topic:
ich glaube was die TS nicht wegwerfen möchte, ist das „gemeinsame“ Leben was man sich aufgebaut hat. Wenn man gefühlt ewig zusammen ist, kann man sich tatsächlich nicht mehr so leicht vorstellen nochmal von vorne anzufangen. Nach dem Motto: der Teufel den du kennst ist besser als der den du nicht kennst. Ganz fürchterlich, keine Frage. Aber ein Grund warum es so viele sehr unglückliche Beziehungen gibt.
 
V
Benutzer163532  (38) Beiträge füllen Bücher
  • #14
Off-Topic:
ich glaube was die TS nicht wegwerfen möchte, ist das „gemeinsame“ Leben was man sich aufgebaut hat. Wenn man gefühlt ewig zusammen ist, kann man sich tatsächlich nicht mehr so leicht vorstellen nochmal von vorne anzufangen. Nach dem Motto: der Teufel den du kennst ist besser als der den du nicht kennst. Ganz fürchterlich, keine Frage. Aber ein Grund warum es so viele sehr unglückliche Beziehungen gibt.
Ja, das wird sicher so sein und kann ich auch durchaus nachvollziehen. Es gibt sicher auch oft die Hoffnung, dass es wieder besser wird, dass man wieder glücklich wird, man war es doch schließlich mal. Kann es hin und wieder vermutlich auch, aber ohne vernünftige Kommunikation wird es schwierig...
Es ist immer ein bisschen wie Wasser im Keller: Man ignoriert es, anstatt etwas dagegen zu unternehmen. Und Jahre später ist das ganze Fundament verschimmelt und marode... und dann ist halt die Frage, wieso man in diesem Haus, das einsturzgefährdet ist und nur noch unglücklich und krank macht, mit aller Macht wohnen bleiben möchte, nur weil man darin viele schöne Jahre verbracht hat.
Klar tut es trotzdem weh und ist schwer... :sorry:
Aber von alleine wird halt auch nicht besser :ups:
 
L
Benutzer197367  (52) Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #15
Die Frage ist: Was ist es, das du nicht wegwerfen willst? Ist die Beziehung abseits vom Sex (den es nicht gibt) denn wirklich so toll, wenn ihr nicht über eure Probleme sprechen könnt und er dich offenbar hintergeht? :ups:
Versteh mich nicht falsch, ich will nicht unbedingt zur Trennung raten, aber du solltest einfach für dich reflektieren, was genau das ist, an dem du festhalten möchtest. Und ob es das wert ist, dafür eben unglücklich zu bleiben.

In meinen Augen führt nichts an einer Konfrontation vorbei, wenn du irgendeine Veränderung möchtest.
Kann auch schief gehen. Aber einfach so aus dem Nichts wird sich nichts verändern. Fragt sich nur, wie groß dein Leidensdruck ist. Wenn du lieber passiv bleibst, womöglich (noch) nicht groß genug.
Ich liebe ihn einfach ❤️.
Habe vorhin die Initiative ergriffen und es ihm gesagt, dass es mir total schlecht mit seiner Ablehnung geht und ich es einfach begreifen will, warum.
Die Antwort hätte ich nicht erwartet: ich bin ihm nicht selbstbewusst genug und frage ihn ständig nach seiner Meinung. Das nervt ihn.
Er hätte im Job soviel anzuleiten und zu entscheiden, da will er nicht zu Hause auch noch ständig gefragt werden.

Aber ist das nicht normal?????
War mir nicht bewusst, dass ich mit Einbeziehung und Nachfrage "nerven" könnte und mich so unattraktiv mache. Bin halt am Wohl aller interessiert.

Ich habe auch viel Verantwortung im Job, treffe Entscheidungen und manage nebenbei den ganzen Haushalt, mittlerweile erwachsene, aber betreungsintensive Kids, Termine, Schriftkram und, und, und.
Angeblich hätte er keine andere Frau, Affäre - zu sowas hätte er ja gar keine Zeit. Und er hätte auch keine Lust.
Auf die Saunaclubs habe ich ihn erstmal nicht angesprochen, wäre dann Eskalationsstufe 2.

Wenn er mehr "Selbstbewusstsein" will, kann er das gerne haben (ist er nur bequem, zu Hause was zu entscheiden oder möchte er dominiert werden?)

Er hat versprochen, mich wieder mehr wahrzunehmen und wir werden darüber nachdenken wie wir es wieder auf die Reihe bekommen.

Habe ja jetzt den ersten Schritt getan und jetzt muss er auch erstmal seinen Beitrag leisten.

Nichtsdestotrotz werde ich die Saunaclub-Sache im Auge behalten... und schauen, ob er mich komplett angelogen hat oder er dort wirklich nur entspannt.
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Ziege
Benutzer190851  (73) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #34
Ein FKK Club, oder auch FKK Sauna Club ist eine sehr moderne Form eines Bordellbetriebes. Solch ein Club bietet in seinen Räumen meist eine Vielzahl von Wellnessmöglichkeiten, wie z.B. Saunen, Dampfbad, Whirlpool, Pool, Massagen und Ruheräume. Prostituierte erhalten nach Zahlung eines Eintrittsentgelds Zugang zu diesen Räumlichkeiten und können alle angebotenen Dienstleistungen nutzen. Zugleich können Sie in den Ruheräumen ihrer Arbeit, die Prostitution, ausüben. Die Damen bewegen sich in der Regel nackt, bzw. leicht bekleidet durch den Club.

Freier erhalten ebenfalls gegen ein Eintrittsgeld Zugang in solche Clubs. Sie erhalten bei Eintritt Badeschuhe, Badetücher, in manchen Clubs auch Bademantel. Die vom Club angebotenen Dienstleistungen sind im Eintrittspreis enthalten. In den meisten FKK Clubs sind zudem alle alkoholfreien Getränke, verschiedene Speisen, meist in Form von Frühstücks-, Kuchen- oder Abendbuffet, im Eintrittspreis enthalten.

In den Räumlichkeiten solcher Saunaclubs kommt es dann zum Kontakt zwischen den Freiern und den Prostituierten. Der Freier kann nach belieben die Dienstleistungen einer Dame gegen Entgelt in Anspruch nehmen, oder auch nicht.


Kopiert aus FKK Saunaclub
 
Sklaen
Benutzer175418  (41) Öfter im Forum
  • #53
Au weija. Ich hätte sicher schon viel früher die Initiative ergriffen und nachgefragt.

Wie war denn das Gespräch gestern gewesen? Wie gehst du weiter vor wenn er leugnet?

Ich würde ihm die Pistole auf die Brust setzen. Für mich wäre die Beziehung wohl nur noch zu retten wenn wir gemeinsam eine konsequente Paartherapie durchführen würden und für den gemeinsamen Alltag klare Regeln gelten würden.
So würde ich ihm das auch sagen.
Dann hätte er paar Tage Zeit zum nachdenken bevor ich eine endgültige Entscheidung treffen würde.
Auf jeden Fall muss er raus aus seiner Komfortzone. Lass ihn ruhig spüren das auch er an sich/euch zu arbeiten hat wenn er möchte das eure Ehe weiter bestehen bleibt.
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
S
Benutzer152906  (45) Sehr bekannt hier
  • #59
Eben deshalb macht das gleich gar keinen Sinn, da hinzugehen, nur um sich irgendwie durchzufuttern.

Sollte Deine Aussage irgendeinen Sinn machen? Der Eintrittspreis deckt die Kosten für Bademantel, Saunabetrieb und Essen / Trinken. Will man sexuelle Dienstleistungen in Anspruch nehmen, kommen die entsprechenden Kosten oben drauf.

Es ist also gerade NICHT so wie im Fussballstadion, wo es sinnfrei wäre den Eintritt zu bezahlen und sich dann das Spiel nicht anzugucken.

Und es wäre schön, wenn auch Du in Zukunft mit Nettiquette rüberkommen würdest.

Dafür das Du über Themen redest, von denen Du absolut keine Ahnung hast, bleibe ich ziemlich nett.
 
Seestern1
Benutzer148761  (34) Sehr bekannt hier
  • #60
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal … den Rand halten.

Die Bordelle haben sich halt weiter entwickelt
Und du meinst das ist die entscheidende Frage hier im Thread, ob der gewählte Saunaclub des fremdgehenden Ehemannes modern ist oder nicht? Daran kann sie maximal interessieren, dass es sein kann, dass er da nur glotzt und nicht fremdfickt, aber das kann man ihm natürlich eh nicht glauben, falls er das behaupten sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
S
Benutzer152906  (45) Sehr bekannt hier
  • #61
Und du meinst das ist die entscheidende Frage hier im Thread, ob der gewählte Saunaclub des fremdgehenden Ehemannes modern ist oder nicht?

Nein, das denke ich nicht. Aber seit wann klären wir hier nur entscheidende Fragen? Und wer beurteilt, was entscheident ist? Und wieso stellst Du lediglich mir diese Frage?

Daran kann sie maximal interessieren, dass es sein kann, dass er da nur glotzt und nicht fremdfickt, aber das kann man ihm natürlich eh nicht glauben, falls er das behaupten sollte.

Oh ... jetzt wird es interessant. Wieso kann man ihm das denn nicht glauben? Leider befürchte ich, das Deine Argumente sich im Rahmen von irgendwelchen Allgemeinplätzen oder völlig sinnfreien Pseudoargumenten (ja was denkst Du denn? / das ist doch wohl logisch! etc.) bewegen werden.
 
S
Benutzer189208  Öfter im Forum
  • #62
Leider befürchte ich, das Deine Argumente sich im Rahmen von irgendwelchen Allgemeinplätzen oder völlig sinnfreien Pseudoargumenten (ja was denkst Du denn? / das ist doch wohl logisch! etc.) bewegen werden.
Es gibt ein völlig logisches Argument. Wenn er nicht plötzlich und unerwartet asexuell geworden ist, wird er sich den Sex, die er mit seiner Frau nicht mehr hat, halt da holen, wo er hingeht, in Saunaclubs. Man könnte ihm da Ausreden natürlich glauben, aber leider wohl nur, wenn man völlig naiv ist und glaubt, Männer die sonst keinen Sex haben, gingen in Sauanaclubs, um Frauen „zu betrachten“ oder gut zu essen, was die TE aber hoffentlich nicht ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
S
Benutzer152906  (45) Sehr bekannt hier
  • #63
Es gibt ein völlig logisches Argument. Wenn er nicht plötzlich und unerwartet asexuell geworden ist, wird er sich den Sex, die er mit seiner Frau nicht mehr hat, halt da holen, wo er hingeht, in Saunaclubs. Man könnte ihm da Ausreden natürlich glauben, aber leider wohl nur, wenn man völlig naiv ist und glaubt, Männer die sonst keinen Sex haben, gingen in Sauanaclubs, um Frauen „zu betrachten“ oder gut zu essen, was die TE aber hoffentlich nicht ist.

Das war zu erwarten … Deine Spekulation (und nichts anderes tut auch die TS) basiert auf Annahmen.

Selbstverständlich muss eine solche Annahme nicht falsch sein. Sie muss aber auch nicht zwingend richtig sein.

Der hier beschriebene Mann ist vergeben. Und mit Beschreibungen a la „naiv“ etc. versuchst Du, Deine Spekulation zu legitimieren, ohne dass das logisch Sinn macht.

Aber so sind Menschen halt. Und vermutlich wirst Du mir jetzt wie zuvor auch wieder ein „sehe ich anders“ verpassen. Aber hey … irgendwann wirst Du vielleicht die Reife entwickeln zu erkennen, wie dumm das ist.
 
SauerMachtLustig
Benutzer122781  Planet-Liebe ist Startseite
  • #64
S
Benutzer188774  (47) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #65
S Souvereign
S SanftundSinnlich

Offenbar mögt Ihr Euch nicht sonderlich. Es springt dem aufmerksamen Leser nun in diversen Threads immer wieder ins Gesicht. Ehrlich gesagt: ich finde es mittlerweile anstrengend, da es offenbar nie mehr wirklich um die Sache (das jeweilige Threadthema) geht, sondern es eher wie gegenseitiges Hauen und Stechen aus Prinzip wirkt...und das jeweilige Thema ist nur der Aufhänger. Alles vll noch gerade so unter dem Deckmantel der Netiquette bzw. in einer Grauzone, aber für Außenstehende auf Dauer dennoch mühsam. Besteht die Möglichkeit, dass Ihr Euch da vll per PN aneinander abarbeitet oder die Ignore-Funktion nutzt?
 
axis mundi
Benutzer172636  Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #66
Bitte beim Thema bleiben und persönlichere Streitereien in den privaten Bereich verlegen. Es geht hier um das Problem des TS und nicht um die grundsätzlichen Nutzungsarten von Saunaclubs. Danke!
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (33) Meistens hier zu finden
  • #67
Vielleicht sollte man auch erstmal abwarten bis und ob sich die Ts überhaupt nochmal mit neuen Infos zu Wort meldet.
 
M
Benutzer186417  (45) Öfter im Forum
  • #68
Und L lustwoman ?
 
L
Benutzer197367  (52) Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #69
Hat etwas länger gedauert, aber wir haben uns nun ausgesprochen.
Wie erwartet, war er natürlich entsetzt, dass ich ihm "nachspioniert" habe. Er hat mir auch seine PIN vom Smartphone gegeben - da könnte ich ja nachschauen... Aber ich war ja einfach so verzweifelt.
Er hat zugegeben, dass er in den Clubs war und es versucht hat, aber er nicht mit den Mädels geschlafen hat. Er KONNTE es einfach nicht. Er bekommt zwar eine Erektion aber mehr geht nicht vor Stress und "schlechtem Gewissen".
Es habe ihm genauso gefehlt wie mir.
Habe nur nicht verstanden, warum er nie was gesagt hat.
Wir haben uns ausgesprochen - und das erste Mal seit Jahren Sex gehabt.
Hoffen, das kleine Problem irgendwie mit der Zeit und der richtigen Technik zu lösen 😉. Für mich war es absolut mega nach der Zeit. Sextoys sind zwar Helfer in der Not, doch können das Feeling nicht ansatzweise ersetzen.
Danke für eure Unterstützung dabei, den Mut finden, endlich alles rauszulassen.
 
S
Benutzer189208  Öfter im Forum
  • #70
Hoffen, das kleine Problem irgendwie mit der Zeit und der richtigen Technik zu lösen 😉
Erstmal freut es mich natürlich für Dich, dass Ihr da endlich anscheinend offen reden könnt drüber und es auch schon praktische Fortschritte gibt. Aber was meinst Du mit der „richtigen Technik“ ? Es war ja bei Euch sicher kein technisches Problem oder habe ich irgendwas überlesen ?
 
S
Benutzer188774  (47) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #72
Irgendwie kann ich mir nicht so recht vorstellen, dass Jemand mehrmals (!) in diese Clubs geht und es immer wieder versucht, mit den Frauen Sex zu haben, obwohl es ja schon die letzten Male auch nicht geklappt haben soll, weil er angeblich keine Erektion bekam oder diese nicht halten konnte oder wie auch immer. Keine Ahnung, ob die Geschichte glaubwürdig ist oder es Dir lieber ist, das so zu glauben. In jedem Fall aber gut, dass Ihr dieses Mal offener gesprochen habt. Wenn sich damit das Tor wieder geöffnet hat und Ihr vll wieder zueinander findet, ist es natürlich gut.
 
krava
Benutzer59943  (41) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #73
Er hat zugegeben, dass er in den Clubs war und es versucht hat, aber er nicht mit den Mädels geschlafen hat. Er KONNTE es einfach nicht. Er bekommt zwar eine Erektion aber mehr geht nicht vor Stress und "schlechtem Gewissen".
also im Klartext er wollte und nur weil sein Körper bzw. sein Kopf ihm einen Strich durch die Rechnung gemacht hat ist nichts gelaufen.
Und das ist dann für dich so ok? :ratlos:

Mal abgesehen davon, dass ich mir nicht sicher wäre, ob das überhaupt stimmt. Denn:

Es habe ihm genauso gefehlt wie mir.
er hätte jahrelang Sex mit dir haben können, hatte aber keinen.
Warum wohl?
Und dann hat er andere Frauen vor der Nase, die sicher auch nicht von schlechten Eltern sind und zu denen er ja gezielt hingeht, auch nicht nur einmal.
Und da soll dann nie was gelaufen sein?!

Also an den Weihnachtsmann glaub ich zumindest nicht mehr :ratlos:

Habe nur nicht verstanden, warum er nie was gesagt hat.
ich vermute mal, ihm hat der Sex mit dir nie gefehlt.

Wir haben uns ausgesprochen - und das erste Mal seit Jahren Sex gehabt.
Hoffen, das kleine Problem irgendwie mit der Zeit und der richtigen Technik zu lösen 😉.
welches kleine Problem bitte?! :ratlos:

Dass ihr jahrelang nicht kommuniziert und dein Partner dich hintergeht ist ein kleines Problem?!

Also ich an deiner Stelle hätte da ganz anders reagiert und ganz sicher nicht mit meinem Partner einfach so wieder Sex gehabt.
Erst recht nicht im Hinblick auf STDs, denn ich würde ihm kein Wort glauben :schuettel:

Aber ist natürlich deine Sache und ich wünsch dir alles Gute, in welche Richtung auch immer.
 
Es gibt 41 weitere Beiträge im Thema "Mann vermeidet Zärtlichkeiten", die aktuell nicht angezeigt werden. Bitte logge Dich ein, um diese ebenfalls anzuzeigen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren