Mann erhält 6monatige Haftstrafe für den Besitz von Lolicon

Benutzer81797 

Verbringt hier viel Zeit
Vor knapp einer Woche wurde ein amerikanischer Sammler von Lolicon-Mangas zu 6 Monaten Haft verurteilt. Ohne die gerichtliche Einigung hätte die Strafe weitaus härter ausfallen können. Eine Haftstrafe bis zu 15 Jahre ist möglich.
Er importierte die japanischen Comic-Bücher, die fiktive minderjährige Mädchen in sexuellen Posen illustrieren.

Wichtig zu sagen ist noch, dass es keine Anzeichen dafür gibt, dass er sich zu irgendeinem Zeitpunkt richtige Kinderpornographie angesehen hat.

Quelle: ‘Obscene’ U.S. Manga Collector Jailed 6 Months | Threat Level | Wired.com

Was ist Lolicon: Lolicon ? Aniki

---------- Beitrag hinzugefügt um 21:54 -----------

Ein kleiner Zusatz in eigener Sache:
In Deutschland ist der Besitz von Lolicon-Mangas, sowie der von kinderpornographischen Schriften erlaubt, jedoch steht die Verbreitung, der Verkauf, sowie das Zugänglichmachen für Dritte unter Strafe.

Derzeit würde ein solches Urteil in Deuschland also nicht zustande kommen, jedoch gab es in der Vergangenheit immer wieder Versuche das Gesetz in diese Richtung zu drehen.

Meine persönliche Meinung:
Aus meiner Sicht hat dieses Urteil nicht wirklich etwas mit dem Schutz von Kindern zu tun. Es geht hierbei schließlich um erfundene Figuren. Müssen diese jetzt auch schon geschützt werden?
Ich finde, man sollte sich erstmal um die Leute kümmern, die sich echte Kinderpornographie zu Gemüte führen, denn das spielt auf einer ganz anderen Ebene.
Trotz der Befürchtung, dass dies in die Ecke "sollen solche Menschen überhaupt ein Recht zu Leben haben" abdriftet, glaube ich, dass Lolicon für genug Menschen ein Grund ist, sich niemals in die "Gefahrenzone" zu begeben und sich echte Kinderpornographie (bei der wirklich Kinder zu Schaden kommen) an zu sehen.

Abschließend möchte ich noch anmerken, dass das Urteil jetzt etwa eine Woche alt ist und seit dem für Aufruhr in allen Möglichen Anime/Mangas/Hentai Boards/Seiten sorgt.
 

Benutzer56180 

Verbringt hier viel Zeit
Komisch, ich war bisher der Meinung, dass in den USA der Besitz von gezeichnetem "Kinderporno" nicht strafbar ist. Wohingegen es in Deutschland unter Strafe fällt.
 
D

Benutzer

Gast
Soweit ich weiß, sind die Gesetze so angepasst worden, dass "wenn ein Beamter /Ermittler den Verdacht hat und es demjenigen nur zutraut, eine solche Straftat im Zusammenhang zu begehen, er in diese Richtung ermitteln darf und denjenigen dann in die Mühlen der Justiz zu überlassen......

Geht doch alles in die "richtige" Richtung. Wer etwas finden will oder einen Schuldigen sucht, der wird das auch.

Übrigens hat Horst Köhler das berühmte Gesetz zur INternetkinderpornografieseitensperrung gestern UNTERZEICHNET. Auf die Versprechen hin, dass das nachgebessert würde, und der Fokus auf die Löschung der Daten und nicht auf Protokolliierung und Stopp Seiten beschränkt bleibt.

Man muss schon heute aufpassen, WAS ein Kind auf einem Blatt malt, übereifrige Hüter/innen von Gesetz und Moral ziehen ihre Schlüsse daraus und man wird schneller Diffamiert und Verurteilt (vom "Mop") als einem lieb ist......Traurig.

Off-Topic:
Donald und seine Neffen tragen noch nicht mal nen Slip oder so.....[ironie aus]
 

Benutzer56180 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe gerade in der Quelle gelesen, dass der US-Kongress ein entsprechend angepasstes Gesetz durchgedrückt hat, der auch den Besitz von gezeichnetem Material unter Strafe stellt.
Nunja, die EU hat sich ja an dieser amerikanischen Gesetzgebung orientiert. Es lebe die viktorianische Prüderie und das pseudochristliche Moralin.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren