Mal was von der Seele reden

Benutzer122506  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Also ich muss hier mal was los werden was seit meiner kindheit an mir nagt und seit dem ich größer bin weiter bohrt .

Ich fang mal ganz spontan habe sehr früh meine eltern verlassen müssen mit 4 jahren wegen der scheidung von ihnen und wurde von meinen großeltern großgezogen .
In der Schule dann, da war ich immer so ne art boxsack für andere vielleicht weil ich eine brille seit meinem 6 . lebensjahr oder so trage , egal was war ich durfte zu 80 prozent immer ausbaden , über die jahre hinweg , war es halt so hatte einer von den " schlägern " schlechte laune war ich sicher der der es in der pause oder auch ein paar andere ausbaden durfte : In der Berufsschule hatte ich das pech das manche von denen auch dort waren , dort waar es aber besser , denn ich ging einen anderen zweig und konnte dort ihnen etwas ausweichen . nicht immer ich wurde das eine oder andere mal im mülleimer versenkt . beim bundesher wurd ich wie soll ich sagen ziemlich agrresiev wie es mir ein couchdoc es mal mir sagte . ich kriegte es dort nicht so mit , muss ich sagen , jetzt sehe ich es etwas anders die dortige zeit .

Im beruf dann war ich dann wie ich über umwege erfahren habe als eiskalte person die nicht mit der warheit sparte verschrien , wodurch ich wenige kollegen als freunde hatte , obwohl ich immer nett zu allen war auch in der schule immer damals . wie auch immer ich wechselte die Firma und war dort nicht so gleich am pranger als rede den net so oft an . Es lief zwar etwas stockend am anfang doch ich konnte mich dort super einleben . ich war dort seit dem ich denken kann mal happy .

Es folgte doch dann mal eine zeit wo ich innerlich down war , wenn ich zn all diese verliebten sah und ich mir dachte hmm die habens schön . ( komme ich noch später daruf zu sprechen etwas genauer )

Wie auch immer mein leben ar dann nicht so schlecht bis auf den eine tag wo mir ein damaliger schulbekannter bei einer feier der firma über den weg lief in dieser bar , (er gehört nicht zur firma )
, na ja iergendwie muss er gedacht haben naja ärgern wir ihn ein bisschen was dmals ing geh heute auch noch , naja mit dem unter schied das ich inzischen etwas kampfspoert gemacht hatte und zu dieser zeit etwas gut in form war , nach mehrmaligen aufordern meiner seits das er aufhören sollte mit diesem generve habe ich ihn so verdroschen das er fast ins krankenhaus musste . ich kann mich nicht erinnern was der auslöser oder so war und den rest , man hat es mir nur gesagt das der andere nach den ersten paar schlägen schon das weite suchen wollte darauf will ich aber nicht näher eingehen , anzeige und eine leichte geldstrafe zog es mit sich .

Seit dem tot meines großvaters vor 2 jahren hat es mich dermasen runtergezogen das ich 3 wochen brauchte bis ich wider klar im kopf war einigermasen , ich stürtzte mich in arbeit das ich fast jeden tag 13 stunden habe , heim in die wohnung , duschen essen schlafen arbeiten so sahen diese wochen aus . Ok es ist hin und wider auch noch etwas scheiße weil ich ihn sehr gemocht habe und dann wider sehr an ihn denke .
Aber mit dem komme ich ganz gut klar .
Alles was es zu organieseiren gibt so in der verwandschaft und der übriggeblieben familie , weil zu meiner mutter und vater habe ich über haupt keine kontakt mehr seit über 16 jahren , weneden sie sich an mich und ich mach es halt .

Wie auch immer aber in den letzten jahren spüre ich so ein gefühl im bauch als ob mir was fehlen würde ich weiß nicht wie ich es sonst beschreiben soll , und wen ich oben genanntes sehe kommt mir immer leicht das kotzen ( so nenn ich das ) .
Meine halbschwester meinte mal rede mal eine an ist doch nichts dabei , na klar , einfacher gesagt als getan .
Von alk halte ich nichts , hab da ein distanziertes verhältniss zu diesem , kann auch ohne dem spaß haben oder so , weil sie mal meinte geh mal auf ne ordentliche tour durch bars mit den Kollegen .
Und in letzter zeit wird das gefühl halt wieder stärker.
Also kommt man zu der rechnung bei mir ansprechen versuchen = Blackout
Und wenn ich nochmal höre bei einer feier der verwandschaft , kommst du mit begleitung
krieg ich eine auszucker :mad: , weil es seit 29 jahren eh immer gleich ist , nein alleine , wie immer sag ich schon , alle haben dann immer so hoffnungvolle gesichter in der erwartung ja ja er könnte eine haben bevor meine antwort kommt . Und wenn ich dann meinen kolegen so höre bei der arbeit welche err wider im bett hatte für einen onenight da kommt mir zeitenweiße das ganz große K .
Und falls ihr euch die frag stellt ich nehm euch die antwort gleich mal vorab ab , ja der ist noch Jungfrau . (und wenn wer lachen sollte is mir total egal )

Wie auch immer das war mal den teil den ich mal von der seele los werden wollte .
 

Benutzer123288  (37)

Öfter im Forum
Oha! Du kannst ein Buch schreiben mit dem was Du durch hast. Vorab mein Beileid über den Tod Deines Großvaters.
Ich muss gestehen, dass ich selten lange Beiträge komplett lese, weil das wichtigste eigendlich immer in dem letzten Absatz zusammen gefasst wird. Aber Dein Beitrag hat mich -ich nenne es mal gefesslt- und möchte Dir daher auch etwas schreiben.

So wie sich das liest wirst Du / wurdest Du bisher in Deinem kompletten Leben immer wieder gemobbt. Sei es von Schulkamaraden etc.

Ich war damals auf der anderen Seite und habe in meiner Schulzeit auch Mitschüler gemobbt, bei welchen ich mich zu meiner Lehrzeit entschuldigt habe, da mir klar wurde, wie sehr man einem Menschen das Leben versauen kann. Zum Glück haben alle Betroffenen meine Entschuldiung angenommen und ich hoffe noch Heute, dass diese nicht durch mich irgend welche Probleme in Ihrem Leben haben. Wenn ja, könnte ich mir das Heute nicht mehr verzeihen.

Zu Deinem Bauchgefühl. Hattest Du in Deinem bereits doch längeren Leben schon mal eine Partnerin, welche Dich etwas unterstützen konnte? So wie ich das lese, sieht das wohl nicht danach aus. Dann ist auch klar, dass man irgendwann wenn man alles "verarbeitet" hat jemanden an seiner Seite braucht, mit dem man die hürden des Lebens meistern kann.

Tips wie Singlebörsen etc. braucht man Dir denke ich nicht zu geben.

Das Du bei einem Sofaarzt bist / warst ist denke ich in Deiner Situation mit Deiner Vergangenheit das beste was man machen kann. Das i Tüpfelchen wäre eine Partnerin. Ich weiß erhlich gesagt nicht was man Dir für einen Rat mit geben kann aber ich denke Dir reicht es aktuell einfach irgendwo gehöhr zu finden und das Du Dir mal alles nen bissl von der Seele reden kannst.

Ich denke, Du solltest weiterhin zu einem Sofaarzt gehen welcher sich auch mit Tiefenphsychologie beschäftigt (solltest Du nicht bereits bei solch einem sein).

Auch wenn dieser Satz immer dumm klingt: "Halte durch" und evtl. findest Du dann auch den Deckel für dein Töpchen.
 

Benutzer122506  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Danke mal für die etwas aufmunternden Worte
 

Benutzer122506  (38)

Verbringt hier viel Zeit
ok da war ich noch nicht ganz fitt sry :flennen:
 
S

Benutzer

Gast
Du ruhst dich meiner Meinung nach zu sehr auf der Vergangenheit aus. Mag sein das du es schwer hattest, andere haben auch ihre Probleme, nur kann man diese Erfahrungen nicht als Entschuldigungen benutzen. Man kann sich nicht hinstellen und Jammern, wie schwer man es in der Vergangenheit hatte, das interessiert schlicht niemand, denn jeder hat seine Last zu tragen. Niemand kann sich auf dieser ausruhen und in dem Wald rufen, ich habe es so schwer. Mag sein, dass das was dir wiederfahren ist nicht angenehm war, das es dir vieles schwerer macht aber niemals unmöglich. Nur weil man eine schwere Zeit hat, bedeutet das nicht das man sich nicht positiv entwickeln kann. Jeder hat zu jeder Zeit die gleiche Chance sein Leben mit Glück zu erfüllen, die einen haben es leichter, die anderen schwerer.

Die die sich aber auf erlebten ausruhen und es als Entschuldigug benutzen sich nicht aufraffen zu können, die werden es auch nicht packen. Wenn dir das alles von damals so zu setzet, dann solltest du dich in Therapie begeben, denn das wäre der erste Schritt sich nicht weiter darauf auszuruhen. Und bitte tue mir einen Gefallen und hör mit dem Kampfsport auf. Man sollte dir vorab eigentlicht beigebracht haben, das Hass und Zorn keine Rechtfertigung sind Menschen derart zu verletzen. Ich für meinen Teil würde mich in Grund und Boden schämen. Ich hoffe du hattest die Stärke dich trotz des Mobbings bei dem Typen für deine Härte zu entschuldigen.
 

Benutzer122506  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Also ich mache den sport noch immer aber ich habe eine andere einstellung seit einigen jahren dazu es ist sport und nichts anders,
Und ausruhen tu ich mich auf dem erlebten nicht , ich musste mal was loswerden ,
 

Benutzer120224 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das Leben hält für uns selten nur Schönes und Angepasstes bereit - JETZT wird sich durch dein Verhalten beweisen, was für ein Mensch du bist. Zuallerst finde ich es prima, dass du dich uns anvertraust. Das war schon mal sehr gut, und die Sache mit dem Therapeuten ist gut gewählt.
Ich empfehle dir deinen Blick in die Welt nicht zu fokussieren, sondern dich mehr auf die Welt zu konzentrieren. Ich könnte mir vorstellen, dass sich eine Menge Frauen für dich interessieren... und du es nur nicht mitbekommst. Ist öfters so (auch bei mir!!:grin: ) Über diesen Weg wirst du Frieden finden.
 

Benutzer122506  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Ich medetiere seit einem jahr regelmäßig am abend und das tut mir echt gut , fokusieren das thema hat meine Lehrer auch mal angesprochen , man sollte es nicht zu sehr machen meinte er , vielleicht habe ich es noch immer das und merke es nicht wer weiß .
Es hat mich im leben mal eine angesprochen da war ich dann aber eine eisseule und war stumm , kein wort rausgebracht .
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren