Mal eine andere Frage zum Thema Fremdgehen!

Benutzer24402  (34)

Beiträge füllen Bücher
ich seh das wie dein freund, für mich ists kein fremdgehen, es muss nur in der beziehung klar definiert sein!
 

Benutzer37  (36)

im Ruhestand
Also ich hätte an seiner Stelle auch nichts dagegen, wenn meine Freundin das Bedürfnis hat mit einer anderen Frau Sex zu haben. Denn wie du schon richtig sagst, kann ein Mann das nicht befriedigen.
Die Argumentation konnte ich noch nie nachvollziehen. Dann könnte ich genausogut meinem Freund eröffnen, dass ich nunmal das unausweichliche Bedürfnis habe, mit einem Mann mit einem 25-cm-Schwanz zu schlafen, und da er das nicht erfüllen könne, müsse ich mir das eben manchmal woanders holen.

Ansonsten: Gratulation, metamorphosen, zu diesem Beitrag :zwinker:.

Und das hier kann ich mir einfach nicht verkneifen:

Wenn eine Frau mit einer Frau betrügt fällt dieser Konkurenzteil, dieses Verletztwerden weg, da eine Frau Rangordnungstechnisch(Also im Kampf um eine Frau) nie ne Konkurenz für den Mann sein würde.
Ja, das denken sie... solange, bis sie dann für eine Frau verlassen werden, und dann ist das Geheule groß. Solche Bedenken kommen vielen Männern nämlich interessanterweise nicht, die werden wahrscheinlich von dem Gedanken an geilen Lesbensex überdeckt. Und nachher ist das Verlassenwerden dann umso schlimmer - weil man den Kampf um die eigene Freundin gegen eine FRAU verloren hat...
 
C

Benutzer

Gast
also im grunde ist es für mich fremdgehen ganz klar.

momentan ist es aber so ne situation bei meiner freundin, naja sie hatte die freundin schon vorher und habs mal als "ok" abgestempelt, manchmal ist es doch sehr schwierig...

ich könnte genauso mit männer rummachen, jedoch hat das für mich keinen sinn und der zweck ist auch nicht so toll.

ich bin ja sonst eher für ne offene beziehung aber naja ma schauen was draus wird
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Alles reine Ansichtssache.

Meine beste Freundin und mein bester Freund waren vor meinem Suessen da. Um mit mir eine Beziehung einzugehen, musste er akzeptieren, dass ich die beiden auch hin und wieder auf den Mund kuesse. Andere bezeichnen es als fremdkuessen, aber er hat eben eine andere Ansicht, worueber ich sehr gluecklich bin, denn ich waere keine Beziehung eingegangen, haette er diesen Teil meines Lebens nicht akzeptiert.

Meine beste Freundin darf ich immer und ueberall kuessen, auch vor seinen Augen. Meinen besten Freund nur dann, wenn er es nicht sieht und ich mich mal wieder fuer Wochen oder fuer Monate verabschieden muss.
 

Benutzer1789  (37)

Sehr bekannt hier
Für mich ist fremdgehen gleich fremdgehen, egal ob mit Frau oder Mann. Mein Freund würde mir auch nie einen Freibrief ausstellen mit ner Frau ins Bett zu gehen (hab ich aber eh keine Interesse dran), da er das genauso sieht.

Ist bei uns auch so. :smile:

Off-Topic:
@seat: :knuddel:
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
hm.
ich denke mal das fremdgehen als erstes mal jeder selbst für SICH definieren muss.
der/die eine oder andere sieht das glaub ich ganz unterschiedlich.

für mich ist sex nicht das selbe wie liebe.

ich glaube viele frauen sind eher der typ mensch der sex mit liebe gleichsetzt, was meiner ansicht (vorsicht! ich bin ein mann!!!) nach nicht ganz stimmt.

ICH kann sex haben ohne liebe, aber ohne gefühle kann ich das auch nicht.
der eine geht einfach in den puff und steckt sein ding da wo rein .... sowas könnte ich zum beispiel nicht, weil ich einfach ein gewisses feedback brauche um mich selber zu erregen.
da reicht es mir eben nicht, das sie einfach nur geil auf mein geld ist. :zwinker:

als ich meine jetzige frau vor über 9 jahren kennengelernt habe, hab ich ihr klip und klar gesagt, das ich bestimmt mal irgendwann fremdgehe.
das hat sie akzeptiert .... bis heute bin ich noch nie fremdgegangen. :zwinker:

aber da gibts auch schon wieder unterschiede wie manch einer fremdgehen versteht.
ich würde das als hintergehen sehen, wenn ich eben betrogen werde!

für den einen ist es ok, das seine frau mit einer frau sex haben darf, für den nächsten ist es unverständlich das man sich selbst befriedigt. :eek:

wie gesagt:
jeder definiert da was anderes hinein.
es liegt an dem menschen, mit dem man eine beziehung hat, was nun fremdgehen für denjenigen bedeutet und was nicht.

als richtlatte würde ich mal einfach sagen, das wenn man fremdgeht, würde das in ordnung sein, solange man den anderen nicht hintergeht .... eben betrügt ... denn wer möchte betrogen werden????
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Für mich bleibt Fremdgehen Fremdgehen, auch wenn der Partner mit nem Mann fremdgeht. Das Prinzip lautet für mich "Sexualität nur mit mir" und da ist es erstmal egal, ob der andere Mann oder Frau ist.

Allerdings komme ich mit der Vorstellung, dass ich mit nem Mann betrogen werde, deutlich besser klar. Warum? - Weil ich nicht auf die Idee käme mich mit ihm zu vergleichen (bessere Figur, raffiniertere Kleidung, interessantere Frisur, besser gestylt, schönerer Gang etc). Und weil ich den Partner leichter abhaken könnte, denn wenn er auf Männer steht, dann kann ihm keine Frau der Welt das bieten, was er sucht, ich habe also nichts falsch gemacht, muss mich weder zu langweilig, zu unsexy oder zu nervig fühlen. Mein einziger "Fehler" ist, dass mir der Schwanz fehlt und das kann ich besser verkraften als wenn eine andere Frau ihm besser gefällt.
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
... und das kann ich besser verkraften als wenn eine andere Frau ihm besser gefällt.

für dich ist also die definition klar, aber ich muss dir sagen, das das nichts damit zu tun hat das eine andere frau einem besser gefällt. :zwinker:

fremdgehen ist ja eben NICHT so ein ding, wo man sagen würde das man jemand anders mehr mag.
fremdgehen ist doch wohl eher sex haben mit jemand anderem als mit seinem partner und das kann sehr gut auch dann passieren, wenn man seinen partner liebt.
WENN man fremdgeht stimmt in der regel irgendwas in einer beziehung nicht, oder aber zumindest FEHLT einem irgendetwas.
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
WENN man fremdgeht stimmt in der regel irgendwas in einer beziehung nicht, oder aber zumindest FEHLT einem irgendetwas.
Das gehört für mich aber im weiteren Sinn zu "besser gefallen". Wenn in der Beziehung was nicht stimmt, etwas fehlt, dann ist dieser Aspekt der Beziehung "nicht gut genug" und der Partner sucht sich den Ausgleich woanders und auch wenn er einen sonst liebt und insgesamt toll findet, wäre das absolut inazeptabel für mich ...
Naja, aber ich würde sowieso keinem Mann glauben, dass er mich liebt, wenn er mir fremd geht. ;-) Oder seine und meine Definition von "Liebe" wäre zu verschieden.
 

Benutzer7157 

Sehr bekannt hier
Ich sehe das genauso wie du. Ich sehe Sex mit dem gleichen geschlecht auch als Fremdgehen an und würd es genauso wenig tolerieren wie "normales" Fremdgehen.
 

Benutzer67252 

Benutzer gesperrt
Ich glaub doch die meisten Männer denken so ähnlich. Wenn ich mit ner Frau schlafen würde, fände mein Freund das noch irgendwie reizend, vor allem ist ne Frau ja nie eine richtige Konkurentin, entweder ich bin ne verkappte Lesbe und er hat sowieso keine Chance oder es war halt mal ein besonderes Erlebniss, ohne das sich was zwischen mir und meinem Freund ändert. Aber bei nem Mann wäre irgendwie sofort alles klar.
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Viele Männer finden es geil, wenn ihre Freundin mit einer anderen Frau Sex hat.

Jep, bis zu dem Punkt, an dem es sich um die eigene Freundin handelt. Da hätte ich eine ganz hübsche Story dazu und auch einige sehr einhellige Meinungen männlicher Freunde...


Ansonsten: Ich denke, es lässt sich so was einfach sagen, wenn man weiss, dass die Gefahr, dass so was geschieht, gar nicht besteht ;-) Wenn mein Partner weiss, dass ich keinerlei Interesse an sexuellen Erfahrungen mit Frauen habe, kann er noch 100mal sagen, dass es ihm egal wäre, wenn es anders wäre - glauben würd ich das nicht. Falls es denn doch die Wahrheit sein sollte, so liegt das wohl daran, dass die "unmittelbare Konkurrenz" bei so was nicht besteht. Das wiederum kann man sehen, wie man will, positiv oder negativ...

Für mich selbst macht das genau gar keinen Unterschied.
 
G

Benutzer

Gast
Ich hätte mit Fremdgehen mit Männern bei meinem Freund auch ein Problem - aber ich würde es nicht so schlimm finden wie mit einer Frau.
 

Benutzer55220 

Verbringt hier viel Zeit
Ja, das denken sie... solange, bis sie dann für eine Frau verlassen werden, und dann ist das Geheule groß. Solche Bedenken kommen vielen Männern nämlich interessanterweise nicht, die werden wahrscheinlich von dem Gedanken an geilen Lesbensex überdeckt. Und nachher ist das Verlassenwerden dann umso schlimmer - weil man den Kampf um die eigene Freundin gegen eine FRAU verloren hat...

Genau so ist das. Die Meisten Lesben geniessen ihren Sex ohne die Anwesenheit von Männern und wollen aus Prinzip keine dabei haben...

Nicht wie es in diversen Filmchen immer vorgespielt wird.
 
1 Woche(n) später

Benutzer67156 

Verbringt hier viel Zeit
Ist mir auch ma aufgefallen, hab mich mit meinem Freund drüber unterhalten, er meinte auch,er könne fremdgehen mit na frau (also wenn ich das machen würde) verstehn, da er frauen ja auch toll findet. Wobei ich sagen muss, ich seh das nich so... Beid er vorstellung dass er mit nem kerl fremdgehen würde, also bei aller liebe^^ nee... :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren