mal auskotzen über Frauen

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Arrgh. Was hat denn schon wieder die Gleichberechtigung damit zu tun? Es sind keine Pflichten und Regelungen denkbar, die Frauen dazu bringen könnten Euch anzusprechen oder eine gute Partnerin für Euch zu werden. Das ist völlig absurd.

Das vielen eine selbstbewusste Frau ein Dorn im Auge ist, kann ich verstehen. Früher konnte man wenigstens noch in einem vernünftigen Gespräch mit den Eltern eine Braut klarmachen, die dann eine brave Ehefrau wurde. Aber auch da musste wahrscheinlich meistens der Mann aktiv werden. :zwinker:

Das die Diskussion immer wieder vom eigentlichen Thema abgelenkt und auf einen allgemeinen Geschlechterkampf hin geführt wird, zeigt ja auch wie wenig konstruktiv das ganze gemeint ist.

Es gibt also irgendein Ministerium das Frauen ungerechterweise bevorteilt und Fraune müssen nicht zur Bundeswehr. Aha. Und genau deswegen kommt ihr jetzt am Samstag ohne Frau aus der Disko heim oder was? :grin:
 
K

Benutzer

Gast
Es gibt den Girls day, weil es immernoch unüblich ist

Normal. Es gibt eben nun mal Männerberufe und Frauenberufe.

und verhindert wird, dass Frauen in Männerberufe einsteigen.

Was umgekehrt aber genauso ist - oder hast Du zum Beispiel schon mal eine männliche Hebamme gesehen?

Physikerinnen, KFZ-Mechanikerinnen... sind weniger gefragt als ihre männlichen Kollegen.

Wir leben in einer Marktwirtschaft. Diese hat ihre eigenen Gesetze. Da kann es durchaus vorkommen, daß hier mal die Nachfrage größer und da mal die Nachfrage kleiner ist.

Bei den typischen Frauenberufen ist das anders, Erzieher, Pädagogen.. alle sehr gefragt. Auch hier die männlichen Kollegen.

Die sind wohl sehr gefragt, weil es so wenige von ihnen gibt. Hier ist die dazugehörige Statistik des Statistischen Bundesamtes.

Es gibt ein Ministerium für Frauen, aber Männer werden bei gleicher Qualifikation udn Arbeit besser bezahlt. Vom Ministerium sieht man nichts auf den KOntoauszügen.

Nochmals: Wir leben in einer Marktwirtschaft. Auf dem Arbeitsmarkt bilden sich die Preise für Arbeit, also die Löhne und Gehälter. In einer Marktwirtschaft ist Diskriminierung etwas vollkommen Normales: Jemand, der den Preis für ein bestimmtes Gut nicht bezahlen kann, wird gegenüber demjenigen, der diesen Preis bezahlen kann, diskriminiert (dh benachteiligt).
 

Benutzer53432 

Verbringt hier viel Zeit
niemehrarbeiten

...vielleicht sollte man mal darüber nachdenken das frauen gar nicht mehr arbeiten... :engel:
dann hätten wir keine arbeitslosen mehr... dafür müssten sie aber anständig und besser vergütet werden und andere dinge in der gesellschaft übernehmen, wie zum beispiel politik oder ähnliches ...naja, wie auch ümma , war nur mal so ne lieb gemeinte idee -zwinker
 

Benutzer28178  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Normal. Es gibt eben nun mal Männerberufe und Frauenberufe.

Und das wären z. B. welche?

Was umgekehrt aber genauso ist - oder hast Du zum Beispiel schon mal eine männliche Hebamme gesehen?

Ja, ich schon. :zwinker: Die sind allerdings sehr selten - weil viele Männer solche Berufe immer noch nicht in Betracht ziehen.

Wir leben in einer Marktwirtschaft. Diese hat ihre eigenen Gesetze. Da kann es durchaus vorkommen, daß hier mal die Nachfrage größer und da mal die Nachfrage kleiner ist.

Jetzt frage ich mich - was hat die Nachfrage nach einem bestimmten Berufsgruppe mit dem Geschlecht derjenigen, die diesen ausüben, zu tun? Doch an und für sich rein gar nicht, oder? Trotzdem verdienen Frauen in vielen Berufen bei gleicher Qualifikation weniger. DAS würde ich als "weniger gefragt" bezeichnen.

Die sind wohl sehr gefragt, weil es so wenige von ihnen gibt. Hier ist die dazugehörige Statistik des Statistischen Bundesamtes.

Und nochmal: Es gibt so wenige, weil so wenige Männer solche Berufe ausüben wollen. Dabei hätten sie gerade da sehr gute Chancen. Grundschullehrer werden z. B. händeringend gesucht, ein Bekannter von mir wurde allen anderen Mitstudentinnen vorgezogen, obwohl er teilweise wesentlich schlechtere Noten hatte.



Nochmals: Wir leben in einer Marktwirtschaft. Auf dem Arbeitsmarkt bilden sich die Preise für Arbeit, also die Löhne und Gehälter. In einer Marktwirtschaft ist Diskriminierung etwas vollkommen Normales: Jemand, der den Preis für ein bestimmtes Gut nicht bezahlen kann, wird gegenüber demjenigen, der diesen Preis bezahlen kann, diskriminiert (dh benachteiligt).

Es sollte aber auf dem Markt wenigstens für gleich Chancen gesorgt sein, oder?:zwinker: (Und ich streite gar nicht ab, dass Männer in manchen eigenen Bereichen, z. B. beim Streit ums Sorgerecht, oft den Kürzeren ziehen)
 
K

Benutzer

Gast
Und das wären z. B. welche?

Beispiele für klassische Männerberufe:
  • Bauarbeiter
  • Müllmann
  • Zimmermann
  • Schlosser
  • Bäcker

Beispiele für klassische Frauenberufe:
  • Hebamme
  • Krankenschwester
  • Sekretärin


Jetzt frage ich mich - was hat die Nachfrage nach einem bestimmten Berufsgruppe mit dem Geschlecht derjenigen, die diesen ausüben, zu tun?

Wenn der Markt nicht daran schuld ist, kann ja nur noch das Patriachat als Schuldiger in Betracht kommen.

Es sollte aber auf dem Markt wenigstens für gleich Chancen gesorgt sein, oder?:zwinker: (Und ich streite gar nicht ab, dass Männer in manchen eigenen Bereichen, z. B. beim Streit ums Sorgerecht, oft den Kürzeren ziehen)

Wie war das doch noch gleich mit den Unisex-Tarifen bei der Riester-Rente? Obwohl niemand ernsthaft leugnen können wird, daß Frauen eine höhere durchschnittliche Lebenserwartung als Männer haben, wird per Gesetz bestimmt, daß es partout einen einheitlichen Unisex-Tarif geben muß. Gleichberechtigung ist schon was Schönes - schade, daß sie nur für Frauen gilt. Aber gleiche Pflichten zu übernehmen, ist natürlich zuviel verlangt. Wo kämen wir denn hin.
 

Benutzer10463  (34)

Verbringt hier viel Zeit
.
Eine, die was im Kopf hat, und mit der man sich auch unterhalten kann. Den meisten Frauen kann ich nicht über Beruf, Hobbies etc. reden, weil sie einfach nicht verstehen, was ich sage. Auch gesellschaftliche oder politische Themen haben diejenigen wenig interessiert, die ich kennengelernt habe.

David83 schrieb:
- die meisten Frauen antworten ja nicht, wenn man sie anspricht)

Also ich frag mich langsam was für einen typ frau du bisher angesprochen hast...Offensichtlich den falschen...Die müssen ja entweder dumm oder taubstumm gewesen sein, wenn sie weder verstehen was du sagst noch antworten geben. Im letzteren fall solltest du dich allerdings nicht darüber aufregen. Und im ersteren fall solltest du dich auch langsam fragen, was für einen typ frau du bisher angesprochen hast...:rolleyes:

Wo treibst du dich eiegtnlcih rum, dass du auf frauen triffst, die keine antworten geben wenn man sie anspricht???!!! :ratlos: ...
Kann natürlich auch sein, dass deine anmachen einfach so *sorry* beknackt sind, dass jede halbwegs niveauvolle frau sich innerlich angewidert abwendet und deshalb nicht antwortet...Weiß ja net was du so für einer bist und was du für "anmach-sprüche" draufhast :tongue: Oder die fraue riechen sofort deine verachtende haltung gegnüber ihrem geschlecht, das würde ihre reaktionen natürlich auch erklären :tongue:


David83 schrieb:
Es ist eine Sache, jemandem einen Korb zu geben, eine andere, diesen vorsätzlich (und oft leicht durchschaubar!) versuchen zu verarschen oder sich über ihn lächerlich zu machen.

Hä? wenn sie so leicht "durchschaubar" ist, kannste doch gleich weggehen oder? :ratlos:


@Piratin
:herz: :herz:

elle
 

Benutzer45347 

Verbringt hier viel Zeit
auch wenn ich den vorschlaghammer auspacke, is mir egal, ich bin halt ehrlich. was hier teilweise geheuchelt wird, nur um übertriebene rücksicht zu nehmen is echt nicht mein ding.

Viele Männer scheinen wirklich nicht sehr wählerisch zu sein. Ich hatte während meiner Singlezeit mit einer ganze Reihe von Männern zu tun, die an mir "interessiert" waren und die sich nach meiner Ablehnung schnell der Nächsten gewidmet haben. Von denen hätte ich garantiert keinen genommen.

weiss nicht wie du aussiehst, aber es gibt so verdammt viele andere frauen, die hübscher sind UND ein interesse ihrerseits zeigen, warum sollte ein mann dann bei dir seine zeit verschwenden ?!!?


also ganz ehrlich,
man muss das ja von beiden Seiten sehen, manche finden es toll wenn wir schüchtern sind und sie um uns kämpfen müssen und die anderen finden uns gleich prüde.
Andererseits betitelt ihr uns als Schlampen,wenn wir uns jedem an den Hals werfen und ne Schlampe will außer dir auf die Dauer doch keiner haben.
Außerdem gilt das, was Du schreibst ja wohl für die Frauen/Mädchen die einigermaßen gut aussehen, für die anderen ja wohl nicht, denn häufig werden die nicht ganz so hübschen ja auch oft nur als Kumpels angesehen und wenn sie "Glück" haben mal kurz von Euch benutzt, weil ihr gerade keine Andere abbekommt.

richtig.


(Sorry, an meine Geschlechtsgenossinen, ihr wisst hoffentlich, wie das mit dem "nicht so hübsch" und so gemeint ist, wusste nicht , wie ich das sonst schreiben soll)

hässlich ?! unterdurchschnittlich ? unattraktiv ? die deutsche sprache ist doch reich an vokabular :grin: ( :grin: )
frauen wollen doch immer männer die zu sich selbst stehen, wieso fangen sie nicht erst mal bei sich selbst an. ok, ehrlichkeit beiseite, *blumenmode on*


Also...
Es gibt GENUG Single-Frauen. Nur mir ist oft aufgefallen, dass Frauen in einer Beziehung für Männer oft (noch) anziehender wirken. Warum auch immer.

kann man auch ganz gut verallgemeinern darauf dass Männer anziehender wirken wenn blablah,


Also...
Und viele Frauen, die vom Aussehen eher unscheinbar sind, werden nicht angesprochen. Es sind halt oft die wirklich gutaussehenden, die einem ins Auge springen. Dabei muss man manchmal einfach mal genau hinschauen. Denn auch die auf den ersten Blick unscheinbaren Frauen sind oft hübsch.

*blumenmode wieder off*

stimmt genau. nur nachdem ich depp mich früher immer an solche rangeschmissen und teis richtig eiskalte abfuhren bekommen hab, schmeiss ich mich lieber an die gutaussehenden:

1. schmerzt eine abfuhr von ner gutaussehenden frau, die sich viele noch nicht mal ansprechen trauen, nicht halb so sehr, wie manche fast schon beleidigenden kommentare, die ich von durchschnittsfrauen bekommen hab.

2. mit dem richtigen auftreten und verhalten hab ich auch bei gutaussehenden frauen erfolg. und die ausreden dass schöne frauen oberflächlich und charakterlos seien treffen nicht immer, mann muss halt "genau hinschauen" um die spreu vom weizen zu trennen.



Und ich für meinen Teil finde Typen bei denen ich nach 5 Minuten merke, dass sie verzweifelt ne Beziehung suchen, ziemlich abschreckend. So jemanden will ich nicht. Für mich ists viel attraktiver wenns ein selbstbewußter Single ist, der sich ne Beziehung vorstellen könnte, der sich mir aber nicht direkt an den Hals wirft und bei einem Nein direkt zur nächsten wandert.

richtig, und sicher auch für den threadstarter ein interessanter punkt.


noch ein paar sätze an den threadstarter.

wenn ich mir dein profilbild anschaue und deine kommentar lese


1. steck deinen frust weg, schau dass du ausgeglichener wirst.
regel deine berufliche situation etc. wenn du auch nur ansatzweise gefrustet bist wenn du ne frau anmachst sind deine chancen gleich im keller. diese widerborstige antifrauenhaltung strahlst du unbewusst aus. vergiss deine vorurteile, schlechten erfahrungen und teils realitätsfremden ansichten. wenn dir beim ansprechen nicht schon intuitiv von selbst ein kleines lächeln aufkommt, weil du einer interessanten frau begegnest sondern du sie innerlich verteufelst bevor du sie überhaupt angesprochen hast, dann ist von anfang an klar, wie die frau reagieren wird. -> frust weg -> charme her

2. mach die augen auf für die signale der frauen. am ausssehen liegts bei dir bestimmt nicht. du musst die chancen nur erkennen. und ...

3. ... dich nicht darauf verlassen dass die frauen dich ansprechen. du musst die initiative ergreifen. mann du bist 29, pack dich bei den e... und schmeiss dich ran wenn dir eine gefällt. und damit du nicht in die kumpelschiene gerätst, lies dir noch 2-3 mal den quote von Inzilbeth ein paar zeilen weiter oben durch, behalte dabei immer die brutale wahrheit im hinterkopf: es gibt noch genug andere frauen die nur darauf warten von dir angesprochen zu werden, da kannst doch die eine oder andere, die mal schroff reagiert hat oder später dann zum zicken anfangen doch knicken. verschwende deine zeit nicht mit sowas.

-- edit --
29 seiten hat der thread !?!?!! hab gerade mal 4 davon gelesen
 
G

Benutzer

Gast
mittlerweile gibt's das meines wissens nach auch für jungs (wird aber wahrscheinlich nicht boys-day genannt, um missverständnisse über mögliche veranstaltungen für homosexuelle zu vermeiden)

Und für Touristen gibt es dann noch den "D-Day" :grin:

Beispiele für klassische Männerberufe:
  • Bauarbeiter
  • Müllmann
  • Zimmermann
  • Schlosser
  • Bäcker

Beispiele für klassische Frauenberufe:
  • Hebamme
  • Krankenschwester
  • Sekretärin




Wenn der Markt nicht daran schuld ist, kann ja nur noch das Patriachat als Schuldiger in Betracht kommen.

Quatsch. Setz dich (m) (?) doch mal in Betrachtung den Beruf eines "Sekretärs" auszuüben. Ist für die meisten Männer unmachbar. Und warum? Weil die Frau besonders gut einfach arbeiten kann.
 
K

Benutzer

Gast
Quatsch. Setz dich (m) (?) doch mal in Betrachtung den Beruf eines "Sekretärs" auszuüben. Ist für die meisten Männer unmachbar.

Stimmt. Weil immer noch die überwiegende Mehrzahl der Männer heterosexuell ist.

Und warum? Weil die Frau besonders gut einfach arbeiten kann.

Kommt drauf an, auf welches Wort Du die Betonung in diesem Satz legst.
  • Sofern Du sie auf "arbeiten" legst: Okay. Es gibt nicht wenige (Chef-) Sekretärinnen, die sich hochschlafen.
  • Sofern Du sie auf "einfach" legst: Richtig. Ein sehr großer Teil erwerbstätiger Frauen ist im Bereich einfacher (Hilfs-) Arbeiten zu finden. Das können sie gut. Dafür verdrängen sie männliche Erwerbstätige vom Arbeitsmarkt, die die Arbeitslosenstatistik aufblähen.
 

Benutzer31690 

Meistens hier zu finden
  • Sofern Du sie auf "arbeiten" legst: Okay. Es gibt nicht wenige (Chef-) Sekretärinnen, die sich hochschlafen.
  • Sofern Du sie auf "einfach" legst: Richtig. Ein sehr großer Teil erwerbstätiger Frauen ist im Bereich einfacher (Hilfs-) Arbeiten zu finden. Das können sie gut. Dafür verdrängen sie männliche Erwerbstätige vom Arbeitsmarkt, die die Arbeitslosenstatistik aufblähen.

Und jetzt sind die frauen auch noch schuld an der Arbeitslosigkeit....

Ja klar, fast alle Sekretärinnen schlafen sich hoch und Frauen sind einfach zu dumm für schwiergere Arbeiten. oder wie? Ich glaube nicht, dass der Großteil der einfachsten Arbeiten von Frauen ausgeführt wird. Man bedenke, dass diejenigen, die die schule ohne jeglischen Abschluss verlassen, zum größeren Teil männlcihen Geschlechts sind -> diejenigen müssen einfachre Arbeiten ausüben, etwas anderes ist ihnen nicht möglich
 
K

Benutzer

Gast
Man bedenke, dass diejenigen, die die schule ohne jeglischen Abschluss verlassen, zum größeren Teil männlcihen Geschlechts sind -> diejenigen müssen einfachre Arbeiten ausüben, etwas anderes ist ihnen nicht möglich

Und warum? Weil das Bildungssystem fast vollständig feminisiert ist. Weil diesen jungen Männern auf dem Weg zum Mannwerden die männlichen Identifikationsfiguren fehlen, wenn sie nur mit Erzieherinnen und Lehrerinnen zu tun haben.
 
G

Benutzer

Gast
Stimmt. Weil immer noch die überwiegende Mehrzahl der Männer heterosexuell ist.

Es werden beunruhigenderweise immer mehr Männer weibisch. Damit steht der Homosexualität Tor und Tür offen.

Und jetzt sind die frauen auch noch schuld an der Arbeitslosigkeit....

Ja klar, fast alle Sekretärinnen schlafen sich hoch und Frauen sind einfach zu dumm für schwiergere Arbeiten. oder wie? Ich glaube nicht, dass der Großteil der einfachsten Arbeiten von Frauen ausgeführt wird. Man bedenke, dass diejenigen, die die schule ohne jeglischen Abschluss verlassen, zum größeren Teil männlcihen Geschlechts sind -> diejenigen müssen einfachre Arbeiten ausüben, etwas anderes ist ihnen nicht möglich

Liebes Felin,

ob Frauen dumm sind ist die andere Frage hier wurde ersteinmal ausgelegt, dass Frauen sich besonders gut für einfache - sprich sich wiederholende Arbeiten die kein komplexes Denken und rationales Erfassen erfordern - eignen.

Sekretärin, Supermarkt-Verkäuferin, Callcenter usw usf.

Und warum? Weil das Bildungssystem fast vollständig feminisiert ist. Weil diesen jungen Männern auf dem Weg zum Mannwerden die männlichen Identifikationsfiguren fehlen, wenn sie nur mit Erzieherinnen und Lehrerinnen zu tun haben.

Die Gesellschaften in der Frauen politisch und gesellschaftlich (nicht rechtlich) dem Manne gleichgestellt sind stehen sowieso schon unter Wasser.

Ja es ist zum Kotzen gerade wenn Mann dann noch als Gipfel eine Gleichstellungsbeauftragte hat. Da stehen mir die Haare zu Berge.
Absolut emotional und irrational.
Frauen müssen lernen sich in ihrer Rolle und Funktion zu begreifen, dann erst ist ein harmonisches und friedvolles Gesellschaftssein unter optimalen Bedingungen möglich.
 

Benutzer44735  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Was mir auffält ist, dass manche hier wirklich sehr abfällig über Frauen reden und ihnen generell mißtrauen, was ich sehr schade finde

genau deswegen meine beleidigung. es macht mich einfach wütend, wenn so über frauen geredet wird. David83 hatte geschrieben, dass die beschäftigung mit frauen zeitverschwendung ist, man sie besser ignorieren sollte usw. und DAS finde ich beleidigend.
Ich habe jetzt schon mehrere threads gelesen, wo frauen so dargestellt werden wie hier.
es ist okay, wenn manche hier von ihren erfahrungen reden. Aber nicht, indem so ein krampf losgelassen wird. es ist auch okay, wenn jemand sagt, es will nichts mehr mit frauen zu tun haben. Jedem das seine. Man muss dann aber nicht so ausfallend werden

Bisher kam von "euch" aber bisher nichts, das meine Aussagen widerlegen würde, noch dazu haben diejenigen Frauen, die sich geäußert haben

was sollen "wir frauen, die nicht so sind" denn für argumente bringen, die das widerlegen, was hier an negativen erfahrungen beigesteuert wird?
tun wir das, wird darüber gespottet. es gab schon mal einen ähnlichen thread, wo sich auch viele frauen gegen so vernichtende aussagen gewehrt hatten. da hieß es dann recht ironisch: sicher, niiiiemand von den frauen hier aus dem forum macht sowas. alles sind liebe engelchen, die keinem was zu leide tun. sinngemäß wurde so "argumentiert". es wurde sich über die frauen, die das von sich behauptet haben, gelacht und gespottet.

was sollen wir denn dann machen? glaubt doch eh niemand, wenn ich sage, dass ich so nicht bin und mit den gefühlen anderer menschen nicht spiele. ich habe den männern immer gesagt, woran sie bei mir sind.



dann ging es hier noch darum, dass frauen es ja sooooo viel besser haben als männer und total überbevorteilt werden.

@knallfrosch

Na und? Wir müssen keine Kinder auf die Welt bringen, können im Stehen pinkeln, verdienen oft mehr und man bringt uns grundsätzlich mehr Respekt entgegen und traut uns mehr zu. Wir haben keine Periode, müssen uns nicht so pflegen um gut auszusehen und können uns aussuchen welche Frauen wir möchten, wohingegen die Frauen warten müssen bis sie (vielleicht mal) angesprochen werden.

Also sooo schlecht haben wir Männer es ja nun wirklich nicht. :ratlos:


:anbeten:
 

Benutzer41708 

Verbringt hier viel Zeit
was sollen wir denn dann machen? glaubt doch eh niemand, wenn ich sage, dass ich so nicht bin und mit den gefühlen anderer menschen nicht spiele. ich habe den männern immer gesagt, woran sie bei mir sind.:

Schön, dass es noch Ausnahmen wie Dich gibt. :zwinker:

Aber wie kommt es, dass man in praktisch jedem Forum zum Thema Partnerschaft diese Threads junger Männer findet, welche jahrelang unfreiwillig Singles sind?! Und das sind meistens nicht die Streber oder Computerfuzzis. Sondern ganz normale Leute.

20+ und immer noch Jungfrau - nie was gewesen. Während sich die Mädels schon mit 13/14 fleissig durch die Gegend poppen.

Die guten Kerle werden in den Wind geschossen, während Lügner und Angeber-Typen immer wieder bestens bei euch landen.

Heraus kommen dabei dann Jammer-Heul-Threads verarschter Frauen, und die Frust-Threads der netten Männer.

dann ging es hier noch darum, dass frauen es ja sooooo viel besser haben als männer und total überbevorteilt werden.

Geht euch auch besser in vieler Hinsicht. Aber das merkt ihr schon garnichtmehr. Gibt halt genügend Panneköppe, die alles für die Frauen machen.
 

Benutzer23616 

Verbringt hier viel Zeit
Aber wie kommt es, dass man in praktisch jedem Forum zum Thema Partnerschaft diese Threads junger Männer findet, welche jahrelang unfreiwillig Singles sind?! Und das sind meistens nicht die Streber oder Computerfuzzis. Sondern ganz normale Leute.

Die Leute denen es schlecht geht, werden sich relativ mehr um Abhilfe bemühen. Also treten in Foren relativ gesehen wesentlich mehr "verschmähte" auf, als in Real.


Es werden beunruhigenderweise immer mehr Männer weibisch. Damit steht der Homosexualität Tor und Tür offen.
[...]
Frauen müssen lernen sich in ihrer Rolle und Funktion zu begreifen, dann erst ist ein harmonisches und friedvolles Gesellschaftssein unter optimalen Bedingungen möglich.
Ach du kacke...nein, darauf antworte ich nicht.
 

Benutzer50473 

Benutzer gesperrt
Schön, dass es noch Ausnahmen wie Dich gibt.

Sie ist keine Ausnahme sondern die Regel. Die meisten Frauen sind nicht so wie sie hier dargestellt werden.

Aber wie kommt es, dass man in praktisch jedem Forum zum Thema Partnerschaft diese Threads junger Männer findet, welche jahrelang unfreiwillig Singles sind?! Und das sind meistens nicht die Streber oder Computerfuzzis. Sondern ganz normale Leute.
Denk doch mal nach. Würde ne Single-Frau solche Threads eröffnen? Ich denke doch eher nicht. Die würde versuchen was zu ändern und vielleicht mit ihrem besten Freund oder ihrer besten Freundin darüber reden. Die Männer, die sich hier melden sind zum größten Teil nicht gewillt was zu ändern, es sind immer andere Schuld. Die meisten Frauen die ich kenne suchen die Schuld zuerst bei sich, das ist der Unterschied. Und wenn du logisch denken könntest, würdest du merken dass zu jeder vergebenen Frau ein vergebener Mann gehört und umgekehrt und somit gibt es gleich viele Singe Frauen wie Single Männer. Nur suchen Frauen nicht so verweifelt....

20+ und immer noch Jungfrau - nie was gewesen. Während sich die Mädels schon mit 13/14 fleissig durch die Gegend poppen.
Und ist das vielleicht die Schuld der Frauen oder was? Nein! Jeder ist seines Glückes Schmied! Übrigens kannst du davon ausgehen, dass es auch einige Frauen gibt, die mit 20+ Jungfrau sind.

Die guten Kerle werden in den Wind geschossen, während Lügner und Angeber-Typen immer wieder bestens bei euch landen.
Jaja, die Arschlöcher kriegen alle Frauen... natürlich. So kann man natürlich auch sein eigenes Versagen auf andere abwälzen. Schon mal daran gedacht, dass ihr einfach so weinerlich und soft seid, dass euch normale Männer mit gesundem Selbstbewusstsein wie Arschlöcher vorkommen?

Geht euch auch besser in vieler Hinsicht. Aber das merkt ihr schon garnichtmehr. Gibt halt genügend Panneköppe, die alles für die Frauen machen.
Du siehst nur das Negative, sonst hättest du gemerkt, dass es uns in vielen Dingen besser geht, selbst Dinge die vordergründig unfair scheinen, kann man(n) zu seinem Vorteil nutzen.
 
G

Benutzer

Gast
Sie ist keine Ausnahme sondern die Regel. Die meisten Frauen sind nicht so wie sie hier dargestellt werden.

Denk doch mal nach. Würde ne Single-Frau solche Threads eröffnen? Ich denke doch eher nicht. Die würde versuchen was zu ändern und vielleicht mit ihrem besten Freund oder ihrer besten Freundin darüber reden.

Don Concepto, du musst ein wahrer Gott sein, wenn du das Denken der Frau verstehst.
Es gibt Antworten auf jeden thread in diesem Forum und du hast sie. klasse. endlich. jetzt können die Männer endlich Frauen "verstehen".

Die Männer, die sich hier melden sind zum größten Teil nicht gewillt was zu ändern, es sind immer andere Schuld. Die meisten Frauen die ich kenne suchen die Schuld zuerst bei sich, das ist der Unterschied. Und wenn du logisch denken könntest, würdest du merken dass zu jeder vergebenen Frau ein vergebener Mann gehört und umgekehrt und somit gibt es gleich viele Singe Frauen wie Single Männer. Nur suchen Frauen nicht so verweifelt....

Hahaha. :grin:
Die Frauen suchen noch viel verzweifelter!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren