Maibaum gesetzt -Absage- wie reagieren?

Benutzer96767  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey leute,

heute war ein schlechter Tag... aber mal von Anfang an. Da ist dieses Mädchen (16) was ich schon seit etwa 2 Jahren kenne. Ich habe sie nie wirklich beachtet oder eine Beziehung mit ihr in erwägung gezogen.. bis vor 1em Monat. Es begann damit das sich unser Kontakt intensivierte, wir schrieben viel, Telefonierten und trafen uns. Aus einem Treffen wurden 2 usw.. Wir verstanden uns echt gut und ich merkte auch das sie Körperkontakt gesucht hat. Den habe ich ihr gerne gegeben
Es kam wie es kommen musste.. Ich verliebte mich in sie und pünktlich zum ersten mai stand ein wunderhübscher Maibaum vor ihrer Tür. Sie freute sich sehr darüber und ich mich darüber natürlich auch Auf dem Herz stand "Ich liebe dich". Eine doch sehr direkte und unmissverständliche Botschaft.
So zu diesem Zeitpunkt dachte ich das es was werden würde, und nachdem Treffen gestern erst recht. Nun bekam ich heute eine SMS in der sie mir schrieb das sie nichts von mir will, das ich ihr bester Freund bin und sie nichts kaputt machen will.. Tiefschlag für mein ohnehin recht angekratzes Ego.
Der Tag heute war/ist gelaufen. Ich hab alles versucht um mich wieder aufzuheitern, aber so eine "Niederlage" steckt man nicht so leicht weg. Klar ich mag sie immer noch, aber ich weiß nicht ob ich mit ihr nur befreundet sein kann.

Wie sagt es die Tradition des Maibaumstellens? Soll man den Maibaum im Falle eines Korbes in einer Nacht abmachen und mitnehmen? Genau das habe ich nämlich vor. Ich will ihr damit zeigen das ich ihre Entscheidung akzeptiere und das Feld räume. Deshalb habe ich geplant Freitag Nacht hinzufahren mit ein paar Kumpels und den Maibaum abzumachen und mitzunehmen.
Ist das so üblich? Ich will auf keinen Fall als schlechter Verlierer da stehen der aus Trotz das Geschenk zurück nimmt, aber ich will eben auch nicht das sie den ganzen Monat mit einer Liebeserklärung, die eh schon zurück gewiesen wurde, vor dem Haus leben muss..

Wie findet ihr kommt das rüber? Sollte man den Baum fällen sobald der Korb gegeben wurde, als Zeichen der Einsicht?

Lg
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich kenne diesen Brauch selbst nicht, hab also keine Ahnung, wie die Männer sich im Falle eines Korbes da verhalten. Ich würde ihn aber wohl einfach stehen lassen bzw. sehe keinen Grund, ihn irgendwie abzuholen oder so. Dass du die Abfuhr akzeptierst, musst du ihr nicht zeigen, indem du dein Geschenk abholst.
Ihre Entscheidung musst du natürlich akzeptieren, auch wenns schwer fällt.
Wenn du nicht mit ihr befreundet sein kannst/willst, dann wäre das nachvollziehbar. Vielleicht ist es besser, erstmal auf Abstand zu gehen, bis du deine Gefühle im Griff hast.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich kenn den Brauch leider auch nicht.
Wenn sie ihn nicht kennt, kann das natürlich schon blöd aussehen, wenn du ihn dann abholst.
 
S

Benutzer

Gast
Lass das mit dem Baum wieder weg holen lieber weg...

Dass du ihre Entscheidung akzeptierst kannst du sicher auch anders kund tun - ohne die Gefahr, dass sie diesen Brauch nicht kennt und deine Aktion falsch deutet...

Grüße vom Seeker
 

Benutzer96614 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wie es die Tradition sagt weiß ich leider nicht.
Ich würd den Baum wieder wegschaffen und so mit der Sache abschließen.
Denke für sie ist das auch eine unangenehme Situation.

Off-Topic:
Der Baum an sich war eine schöne Idee von Dir.
Das "Ich liebe Dich" dazu wird sie überrumpelt haben--> Das kommt bei Frauen nie gut an.. beim "nächsten Mal" solltest du subtiler vorgehen bzw. so ein Geschenk erst machen wenn ihr euch besser kennt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren