Magnesiumtabletten/Pille

Benutzer14614  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Huhu,
war grad in der Apotheke und hab mir wegen meiner elendigen Krämpfe ein Magnesiumpräperat besorgt.
Heißt Magnettrans forte 150mg. Die Apothekerin meinte es könnte die Wirkung der Pille beeinträchtigen allerdings nur, wenn ich Sachen zeitgleich (+/- 1 - 2 Stunden) nehme. Stimmt das so oder muss ich obwohl ich die beiden Sachen mit Abstand einnehme zusätzlich verhüten?

LG Sara
 

Benutzer32961  (35)

Verbringt hier viel Zeit
steht im beipackzettel nix? weder von pille noch vom magnesium? ich an deiner stelle würde vielleicht das eine morgens das andere abends einnehmen - wenns schon komplett aufgenommen ist sollte das ja nu eigentlich kein prob sein.. ansonsten ruf deinen frauenarzt halt mal kurz an und stell die frage am tel, zwei tage bis montag wirste ja noch warten können :zwinker:
 

Benutzer14614  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Nee im Beipackzettel steht davon nix drin. Hm nee bis Montag kannsch absolut nicht warten, weil ich die ganze Nacht nur Krämpfe hab kaum schlafe etc. Hab auch schon eine Kapsel genommen.Müssen wir eben Lümmeltüten kaufen was solls :grin:

LG Sara
 

Benutzer32961  (35)

Verbringt hier viel Zeit
autsch ja ok des is nen grund *g
naja oder nimms halt einfach erstmal mit abstand und bis montag gummis und frag dann.. wenns nichts macht könnt ihr sie ja wieder weg lassen :zwinker:
 

Benutzer14614  (35)

Verbringt hier viel Zeit
darksilvergirl schrieb:
autsch ja ok des is nen grund *g
naja oder nimms halt einfach erstmal mit abstand und bis montag gummis und frag dann.. wenns nichts macht könnt ihr sie ja wieder weg lassen :zwinker:


Also ich kauf ma ganz optimistisch ne kleine Packung Gummis :grin:
Sicher ist sicher

LG Sara
 

Benutzer32813  (45)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo Sara,

manche Menschen können auf die Einnahme von Magnesium mit Durchfällen reagieren, vielleicht deshalb der Rat der Apothekerin?

Ein anderer logischer Grund für Wirksamkeitsbeeinträchtigung wäre mir jetzt so nicht bekannt und fällt mir im Moment auch nicht dazu ein.
 

Benutzer14614  (35)

Verbringt hier viel Zeit
*lupus* schrieb:
Hallo Sara,

manche Menschen können auf die Einnahme von Magnesium mit Durchfällen reagieren, vielleicht deshalb der Rat der Apothekerin?

Ein anderer logischer Grund für Wirksamkeitsbeeinträchtigung wäre mir jetzt so nicht bekannt und fällt mir im Moment auch nicht dazu ein.


Ya das mit dem Durchfall steht auch in der Packungsbeilage. Tritt aber nur bei na Überdosierung auf.
Die Apothekerin meinte iwas mit Elektronen und zeugs wo sich das dran hängt. Also sie meinte schon speziell den Wirkstoff, dh er setzt die Pille nur außer Kraft wenn mans etwa zur gleichen Zeit nimmt. Aber danlke für den Hinweis mit dem Durchfall, hab daran zwar schon gedacht aber sicher ist sicher.

LG Sara
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren