macht liebe blind?

macht liebe blind?

  • bin vergeben: ja

    Stimmen: 27 37,5%
  • bin vergeben: nein

    Stimmen: 19 26,4%
  • bin single: ja

    Stimmen: 20 27,8%
  • bin single: nein

    Stimmen: 6 8,3%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    72

Benutzer30221 

Verbringt hier viel Zeit
bei dieser umfrage wollte ich vor allem feststellen ob es zu dieser frage einen unterschied gibt, wenn der teilnehmer vergeben oder single ist.
ich vermute ja dass singles öfter "ja" ankreuzen als vergebene... aber erstmal schauen :zwinker:
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Was meinst Du denn mit "Macht Liebe blind?"?

Ich liebe, sogar sehr innig und schon seit einigen Jahren ohne Unterlass - bin aber nicht "blind" für Fehler und Macken meines Partners.

Oder was meinst Du?
 

Benutzer30221 

Verbringt hier viel Zeit
Was meinst Du denn mit "Macht Liebe blind?"?

Ich liebe, sogar sehr innig und schon seit einigen Jahren ohne Unterlass - bin aber nicht "blind" für Fehler und Macken meines Partners.

Oder was meinst Du?
ja das ist doch so ein sprichwort. kennt ihr das nicht?
dass man sich halt verliebt und später denkt "mein gott wie hat dir das passieren können bei so einem typen :eek: :wuerg: "
das man vor liebe sozusagen nicht mehr sieht wie "blöd" er/sie eigentlich ist. man fragt sich nachher "oh man was hat mich denn da damals geritten, dass ich DEN/DIE toll fande.."
schwer zu erklären....
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Doch, ich kenne die Redewendung "Liebe macht blind", hab sie aber noch nie wirklich "verstanden" - sie trifft bei mir einfach nicht zu. Dass manche Menschen vor Verknalltheit verblendet sind - ja. Gibt ja auch im Forum immer mal Beispiele für verblendete verknallte Menschen :zwinker:.

Aber dass LIEBE blind macht, habe ich selbst noch nie erlebt. Vielleicht auch, weil ich mich nie mal eben auf den ersten Blick verknallt habe, um dann sofort ein Paar zu werden und von inniger Liebe zu reden und dann Monate später schockiert wieder "sehend" zu werden.

Die Männer, mit denen ich zusammen war bzw. bin, kannte ich jeweils schon gut, bevor wir ein Paar wurden. Also auch ihre Schwächen (und sie meine). Blöd finde ich keinen meiner Exfreunde.

Und selbst bei meinem ersten Freund, bei dem es nur wenige Wochen dauerte vom Kennenlernen zum Knutschen, war ich nicht "blind", sondern hab gewisse Fehler bzw. Schwierigkeiten von Beginn an gesehen - und mich dennoch drauf eingelassen. Weil es mir nicht um Perfektion geht in einer Beziehung.

Ich habe nie nach einer Trennung gedacht "wie konnte ich mit dem hässlichen Idioten nur zusammensein". Von daher war ich wohl nicht blind bislang, obwohl ich schon mehrfach im Triebtaumel war :zwinker:. Ich habe keine Beziehung bereut.
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich würde sagen:

Liebe macht nicht blind - aber sie färbt die Rosen rot und macht die Dornen kleiner.
 

Benutzer52592 

Benutzer gesperrt
Liebe macht blind, ja ist das denn nicht so? Spruchwörter haben immer recht!
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Naja, kommt wohl auf den einzelnen an...mich macht Liebe nicht blind.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Vor wenigen Wochen ist eine Studie rausgekommen die bewiesen hat, dass nicht Liebe sondern Blondinen blind machen. :grin: :grin: :grin:

Spruchwörter haben immer recht!
Gleich und gleich gesellt sich gerne. - VS. - Gegensätze ziehen sich an. ?! :ratlos:
 

Benutzer38203 

Verbringt hier viel Zeit
Nein, nicht Liebe macht blind, sondern Verliebtheit.
Man sieht über vieles hinweg bzw. sieht vieles gar nicht, wenn man verliebt ist.
 
P

Benutzer

Gast
Zumindest am Anfang hilft Verliebtsein jedenfalls darüber hinweg, die gröbsten Unterschiede zu überbrücken. Bei mir war es aber bisher immer so, dass mich die Fehler und Macken derjenigen irgendwann so gestört haben, dass irgendwann Schluss war. SO blind macht Liebe also auch nicht.
 

Benutzer30831  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Nein, nicht Liebe macht blind, sondern Verliebtheit.
Man sieht über vieles hinweg bzw. sieht vieles gar nicht, wenn man verliebt ist.

Ja, genau. Ich kann jetzt von mir sagen, dass ich in meiner Beziehung nicht blind vor Liebe bin, aber ich kann mich an eine frühere Situation erinnern. Da hatte ich mich irgendwie in jemanden verknallt, um mich von einer anderen Person abzulösen (was Quatsch war, aber es hat funktioniert) und im Nachhinein weiß ich auch nicht, was ich mir erwartet habe oder was mich geritten hat. Das war auch nur eine sehr kurze und einmalige Geschichte.
In längeren Beziehungen waren mir die Fehler des anderen eigentlich immer bewusst.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Nein, macht sie nicht, nicht wenn man sowieso ein pragmatischer Mensch ist. Ist man aber generell eher verklärt-naiv, ja, dann kann sich das sicherlich auch auf diesen Lebensbereich erstrecken.

Von aussen mag es allerdings manchmal so erscheinen, als sei man blind - deswegen muss man das noch längst nicht sein und möglicherweise weiss die Person ganz genau, was sie da tut, auch wenn Aussenstehende das nicht verstehen.
 

Benutzer67627  (51)

Sehr bekannt hier
"verliebtheit" macht vielleicht nicht blind, aber sie lässt einen so manches ignorieren, dessen man sich trotzdem bewusst ist.

bei der liebe allerdings sieht man alles und akzeptiert es.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
bei dieser umfrage wollte ich vor allem feststellen ob es zu dieser frage einen unterschied gibt, wenn der teilnehmer vergeben oder single ist.
ich vermute ja dass singles öfter "ja" ankreuzen als vergebene... aber erstmal schauen :zwinker:
Ich denke schon dass es solche Fälle gibt zb wenn das Mädel total in den Typen verschossen ist, dieser aber seine Freundin nach Strich und Faden belügt/betrügt, jeder weiß das, die Freundin auch, will es aber nicht glauben. In dem Fall würd ich sagen dass Liebe blind macht.

Deßwegen finde ich sollte man, bei aller Liebe, auch etwas realistisch bleiben.
 

Benutzer75780 

Verbringt hier viel Zeit
ja - die erste Zeit - bis zu 6 Monaten. Ist aber biologie bedingt (und nachgewiesen), dass da viele Hormone aktiv sind, die auch mal über Kleinigkeiten hinwegsehen lassen - und dann nach ca 6 Monaten fällt die roasrote Brille und man erkennt doch auch, was einen stört und so. Dann heißt es: entweder... oder. :smile:
 

Benutzer37583 

Meistens hier zu finden
"verliebtheit" macht vielleicht nicht blind, aber sie lässt einen so manches ignorieren, dessen man sich trotzdem bewusst ist.

bei der liebe allerdings sieht man alles und akzeptiert es.
sehe ich genau so! und zwischen Verliebtheit und Liebe muss man sich entscheiden ob man damit leben will.
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Ich würde sagen:

Liebe macht nicht blind - aber sie färbt die Rosen rot und macht die Dornen kleiner.
Das gefällt mir. :smile:

Ich bin sicher nicht blind vor Liebe, ich seh schon immer die Schwächen des Partners und nehme nicht alles mit Begeisterung auf, aber schwärmerischer als ein Außenstehender bin ich natürlich schon. :zwinker:
 

Benutzer55576  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Ich war wohl schon etwas blind...Hat lange gedauert bis ich kapiert habe, was für einen ich mir da als Freund geangelt habe...

Alle haben immer auf mich eingeredet, nur ich hab nicht hingehört...
Naja, selbst Schuld...:ratlos:
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
ich hab schon noch genügend objektivität, mich net in nen totalen drecksack zu verkucken... aber über kleinere macken sieht man da doch gerne mal hinweg. :engel:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren