Macht ihr Kerle auch Andeutungen wie wir Mädels?!

O

Benutzer

Gast
Hallo!

Alsoooo... wie ihr wisst machen wir Mädels immer Andeutungen mit einem Hintergedanken und verlangen eigentlich, dass die Kerle sie verstehen :tongue:

Aber nun mal andersrum! Macht ihr Kerle eigentlich auch welche?! Das würde mich erstmal allgemein interessieren :zwinker:

Und zu meinem Fall! Ende letzten Jahres/ Anfang diesen Jahres sah es wieder so aus, dass ich wieder mit meinem Ex-Freund zusammen komme, ist dann doch irgendwie alles anders gelaufen und letztendlich meinte er, dass er momentan keine Beziehung möchte und auch viel zu viel zu tun hätte wegen seiner Arbeit. Ein paar Wochen später hab ich ihn wieder getroffen und nach dem ich ihm aus der Nase ziehen musste, wies ihm geht, meinte er es ginge so und ihm wäre langweilig, Arbeit ist nix neues usw. usf.

Eine Freundin von mir meinte nämlich, dass es "voll" die Andeutung wäre, wobei wir uns dann etwas später gefragt haben, ob Kerle nicht immer nur das meinen, was sie sagen?! Ohne Hintergedanke?!

Meint ihr Kerle so wie ihr es sagt oder steckt auch ein kleines Mädel in euch?! :tongue:
 

Benutzer16527  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Na ja so allgemein kann man das ja nie sagen - ist eben mal so und mal so. Aber bei mir z.B. kann es schon mal passieren, dass ich indirekte Andeutungen mache :zwinker: und da gibts bestimmt auch noch andere Kerle... :smile:

Also um auf die Frage zu antworten: JA!

lg Seppel
 

Benutzer8243 

Verbringt hier viel Zeit
sowas würden wir männer nieeee machen!








aber manchmal lügen wir... :-D
 

Benutzer15455 

Verbringt hier viel Zeit
Zu deinem Beispiel:

Ich vermute eher, dass er dir seine momentanen Ziele / Absichten (noch keine Beziehung, da ua. Stress auf Arbeit) dargelegt hat.

Er hat es aber eher nicht so ganz kapiert, das da welche Andeutungen waren. Hatte wohl grad nicht die entsprechende Brille auf^^
Sonst wäre er darauf eingestiegen.:jaa_alt:
 

Benutzer17430  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Manchmal mache ich durchaus Andeutungen. Aber wenn ich will, dass ich mit Sicherheit und vor allem richtig verstanden werde, dann Pflege ich direkt zu kommunizieren. Alles andere finde ich affig, vor allem, zu erwarten, dass man richtig verstanden wird!
 
S

Benutzer

Gast
Ähm natürlich. Meist natürlich mit ironischem Unterton HEHE
 

Benutzer30349  (40)

Benutzer gesperrt
Nein sowas machen wir nicht. Und wenn doch dann so plump, das es direkt klar ist.
 

Benutzer33741  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin professioneller Ironiker. Immer, am liebsten möglichst zynisch :zwinker:
 

Benutzer7716  (39)

Verbringt hier viel Zeit
also ich sage immer, zu 80% was ich will, zu den übrigen 20 % mach ich keine Andeutungen, sondern sag ich ganichts, da ich zu dem Zeitpunkt denke, es ist nicht angebracht. (z.B. Wenn ich geil bin sag ich lieber nichts, als nach der frage nach Sex ne riesen Abfuhr zu bekommen.)

Würde ich unklare Andeutungen machen, würde ich genau das machen, was mich an Frauen so ankotzt.

Dieses hintenrum, mit Andeutungen, die keine sind, wo keiner rafft, ist der größte Müll.
 

Benutzer55024 

Verbringt hier viel Zeit
Nein, Männer machen niemals Andeutungen, was man an den zwei typischen Dialogen erkennt:


Sie: hast Du was?
Er (ganz entspannt nichtstuend irgendwo rusitzend): nein!
Sie: Doch, Du hst Doch was.
Er: neeiin...
Sie: nu sach schon ...
Er: Da is nichs...
Sie ... (kann so weitergehen)

bzw.:

Er: Hast Du was?
Sie: nein!
Er Na, dann ist ja gut.
... 5 Minuten später ...
Sie: Du verstehst mich nicht...
Er: ????


So oder so ähnlich von Meister Loriot tausendmal treffend in Szene gesetzt :zwinker:
 

Benutzer48572 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!

Alsoooo... wie ihr wisst machen wir Mädels immer Andeutungen mit einem Hintergedanken und verlangen eigentlich, dass die Kerle sie verstehen :tongue:

Die Welt ist schon schwierig.

Andeutungen? Vielleicht. Wenn es sonst zu plump rüberkäme, wäre es möglich. Aber eigentlich finde ich das mittlerweile viel zu albern...
 

Benutzer52505 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich spreche gerne in Andeutungen, oder lenke Gespräche ganz bewusst und rein zufällig über Ecken und Winkel in die Richtung in die ich kommen will. MAnchmal denke ich Tage über ein Gespräch nach und plane es im groben, weil man zwar nie vorhersagen kann, was der andere genau sagt, aber zumindest auf die Richtung kann man tippen. Die meisten Leute merken nicht,dass ich sie ein bisschen manipuliere, und ich bin damit eigentlich häufig erfolgreich. Alleine wie ich die Situation geschaffen hab, in der ich meine Freundin das Erste Mal geküsst hab, jedes einzelne Wort habe ich mir ungefähr ne Woche lang ausgesucht... Andeutungen mache ich auch manchmal, aber wenn ich etwas Ernst meine muss ich Direkt sein, damit ich keine ausweichenden Antworten kriege, oder jemand so tut als hätte er mich nicht verstanden. Meine Freunde werfen mir manchmal vor ich wäre zu diplomatisch und würde meine Meinung nicht durchsetzen. darin bin ich auch nicht so gut: Bei klaren Fronten in Gesprächen, wo ich keine Fakten als Argumente habe oder bei subjektiven Themen versuche ich manchmal lieber, zu einem Remis zu kommen als eine Diskussion zu gewinnen. Sobald ich aber Fakten hab oder weiß, dass der andere auch keine hat und ich meine Aussagen nicht quantifizieren muss, lenke ich wieder Diskussionen, stelle Fallen auf (wie das Spaß macht! Vor Allem bei Politik/Atomdebatten mit meiner CDU-Bekannten:grin: )und grinse Siegessicher wenn jemand in Widersprüchen verfangen diesen "Irgendwo hat er ja recht"-Blick hat und ich das Gefühl hab dass diese Person irgendwann drüber nachdenkt. Ich demütige Verlierer von Diskussionen nicht. Zurück zu den Andeutungen: Ja, aber nicht mein Lieblingsstilmittel, manchmal sage ich irgendwas und merke in dem Augenblick dass es eine krasse Andeutung in irgendeine Richtung ist, die ich gar nicht wollte. Wenn meine Freundin andeutet checke ich das manchmal, leider viel zu oft nicht. Fazit: Um mir Andeutungen zu sparen steuere ich die Diskussion einfach auf das entsprechende Thema.
 
E

Benutzer

Gast
zynisch, ironische zweideutigkeiten = SINGLE
frauen stehen garnicht drauf.


Sie wollen einen Mann der weiss was er will,
keinen der angst davor hat eine wünsche zu äußern und auf zweideutigkeiten zurückgreift (rettungsanker, der andere kann einen nicht vorn kopp stoßen da es so oder so gemeint sein kann).

Naja zweideutigkeiten ist das typische verhalten von langzeitsingles.
Lasst es einfach bleiben, Frauen stehen auf männer die handeln und sich holen was sie wollen, statt auf sich hinter zweideutigkeiten versteckenden weicheiern

Statt:

"Ich wünschte du wärest jetzt hiiiiiiiier bei mir? Dann könntest du mein Zimmer aufräumen hehe :smile:"

wäre es ratsame zu sagen

"wenne bock hast komm vorbei. dann könnwa ne DVD gucken."

wenn man resultate erzielen will. Wenn man sich blamieren will und als guter lieber netter nie-zum-stich-kommender bester freund enden will, so sollte man auf ersteres zurückgreifen.
 

Benutzer23239  (41)

Ist noch neu hier
Also EisbärMensch deine Beispiele sind doch beides Andeutung oder seh ich das falsch?

Beim zweiten hätte wohl eindeutig stehen müssen.
"Komm doch rüber wenn du Lust hast, ich will Sex mit dir!"

Oder nicht?

So long
David
 
E

Benutzer

Gast
Das "komm rüber dvd gucken" heisst soviel "komm vorbei ich will dich jetzt bumsen"

das erste beispiel heisst soviel wie "komm vorbei ich will dich ficken. Oh jetzt hänge ich aber hintendran dass es nur ums zimmer geht weil ich angst vor einer negativen reaktion hab und es im negativen fall so drehen kann dass es echt nur ums zimmer ging! ICH HAB ANGST weil ich so schüchtern bin DAS AUSZUSPRECHEN WAS ICH WIRKLICH WILL!!!"
 
B

Benutzer

Gast
Also ich mach sowas eigentlich immer um zu sehen wie weit ich gehen kann.
Wenn sie Interesse hat versteht sie solche andeuten auch. Wenn nicht, dann wohl eher nicht.
Bisher bin ich damit immer gut gefahren und außerdem machts auch mehr spaß als einfach nur nachzuhacken/fragen
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren